Home / Forum / Hochzeit / 9 Jahre zs., 2 1/2 Jahre verh., Ehe noch Sinn?

9 Jahre zs., 2 1/2 Jahre verh., Ehe noch Sinn?

23. August 2004 um 12:12

Hallo,

ich muß etwas weiter ausholen. Ich kenne meinen Mann 9 Jahre. Wir führten vorher eine 6 jährige WE-Beziehung. Wir konnten uns nur aller 2 Wochen sehen. In all der Zeit kam es vor, daß ich meinem Mann (damals noch Freund) vorschlug, daß wir uns lieber trennen sollten, weil ich nicht zu ihm passe und er eine andere bräuchte die bei ihm in der Nähe von und keine 400 Kilometer weit weg.

Er hielt trotzdem zu mir und meinte, daß das für ihn nie in Frage käme. Er hätte keine 6 Jahre ausgehalten um dann alles hinzuschmeißen. Ich muß noch dazu sagen, daß seine Eltern und Bekannten oft gegen uns geredet und gearbeitet haben.

2001 war es dann soweit, daß ich Schluß machen wollte, weil ich es einfach nicht mehr aushielt ihn nur aller paar Wochen sehen zu können und evenuell im Urlaub nur paar Tage länger. Mein Mann wars wieder, der da nicht nachgab. Im selben Jahr fragte er mich ein paar Monate später, ob ich ihn nicht heiraten und zu ihm ziehen möchte, damit endlich dieses Zigeunerleben ein Ende hat und wir uns jeden Tag sehen können.

Ich sagte ja und 2002 heirateten wir dann. Ich kündigte meinen Job und zog zu meinem Mann. Seitdem suche ich auch einen Job. Bisher erfolglos.

Wir waren kaum ein halbes Jahr verheiratet da ging der Streß los. Er kam später von Arbeit nach Hause, sagte mir noch wohin er ging, hatte Geheimnisse vor mir. Auch in sexueller Sicht hatte er bereits mehrere Jahre ein Geheimnis vor mir. Durch blöden Zufall kam ich dann darauf und stellte ihn zur Rede. Er selber sah es nicht als Problem an, daß er halt auf solche Klamotten steht, aber für mich wars erstmal ein Schock.

Und seitdem Tag an war irgendwie ein starker Riß in unserer Ehe. Er lernte über ein Forum auch eine andere Frau kennen und die machte ihn so an und bot ihn auch eine Affäre an, so daß er eines schönen Tages zu mir meinte, wenn ich nicht mehr zu ihm halte dann bräuchte ich mich nicht wundern, wenn er eines schönen Tages mal fremdgeht.

Darüber war ich erneut geschockt. 6 Jahre lang WE-Beziehung und kaum halbes Jahr verheiratet und so chaotisch alles.

Bis dahin hatte wir auch immer oft Sex. Aber seit 1 Jahr stumpft das total ab. Höchstens noch einmal in der Woche. Wenn einer von Problemen in der Beziehung redet, dann bin ich es. Wenn ich ihn frage, ob er die Beziehung toll findet und ob er glücklich ist in der Ehe bejaht er. Aber wenn ich dann nachbohre kommt immer wieder, ich müsse mehr zu ihm halten. Ich versteh das nicht. Ich halte doch zu ihm.

Es ist auch seit 1 Jahr so, daß ich irgendwie keinen Bock mehr habe mit ihm Sex zu machen. Ich finde ihn auch nicht mehr großartig anziehend, ich will mit ihm nirgends hingehen, weil, wenn wir wohin gehen, dann nur deshalb, weil er dahin will und nicht wegen uns oder weil ich da gern mal hin möchte.

Es ist irgendwie die Luft raus. Ich umarme ihn nicht mehr, küsse ihn nur noch auf die Wange. Jetzt kam auch heraus, daß er keine Kinder will momentan, solange kein geregeltes zweites Gehalt ins Haus kommt. Kann das ja verstehen, aber so wärs ja nun auch nicht, daß wir am Hungertuch nagen müßten, wenn wir ein Kind hätten.

Wenn ich mit ihm drüber rede, daß ich das Gefühl habe, daß uns nix mehr verbindet, dann streitet er das ab und der bekannte Satz erfolgt wieder von ihm. Du mußt mich auch als Deinen Mann akzeptieren und zu mir halten.

Ich sehe irgendwie keinen Sinn mehr drin, weil ich keine Liebe mehr für ihn empfinde. Ich habe ihn gern, ja, aber die Liebe die ich vorher für ihn hatte als wir noch nicht verheiratet waren, die ist weg.

Ich hoffe, Ihr konntet etwas raus lesen, ansonsten weiß ich echt nicht weiter. Ich weiß nicht, ob diese Ehe/ Beziehung noch Sinn hat. Ob sie jemals Sinn hatte...

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Samantha

Mehr lesen

24. August 2004 um 17:14

Kann ich verstehen...
... da würde ich auch keinen Sinn mehr drin sehen.

Viel Glück beim nächsten Mann!

M.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2004 um 17:55
In Antwort auf edom_12656713

Kann ich verstehen...
... da würde ich auch keinen Sinn mehr drin sehen.

Viel Glück beim nächsten Mann!

M.

Du kanntest ihn nicht.
ich denke du hast ihn nicht gekannt! woher auch? zähle mal die tage, die ihr euch in den sechs Jahren gesehen habt zusammen. mal ganz leicht: ein jahr hat 54 wochen. ihr habe euch alle zwei wochen gesehen. großzügig gerechnet ca. 60 tage, also insgesamt 2 monate. das ganze mal 6 macht 1 Jahr. das ist doch nix! ich kenne wochendbeziehungen, da ich selbst in einer aufgewachsen bin. die wenige zeit, die einem bleibt, da schaut man nur durch die rosarote brille. probleme werden erstmal zur seite geschoben. ihr hättet ersteimal zusammen leben sollen. in der heutigen zeit doch auch ohne trauschein völlig normal. aber nicht zu ändern. du liebst ihn nicht, das ist fakt. also nichts wie weg, bevor du auch noch schwanger wirst! denn ein kind wird dich auch nicht dazu bringen ihn zu lieben. und es wird sicherlich leichter ohne anhang nocheinmal von vorne anzufangen. klingt vielleicht ein bisschen hart, ist aber nur gut gemeint. ich weiß wie schwer es ist mit kindern nocheinmal von vorne anzufangen. das er sexuelle vorlieben, (wenn ich richtig verstanden habe steht er auf frauenklamotten) verschwiegen hat finde ich ist ein riesen vertrauensbruch. er hätte dir vor der ehe davon erzählen müssen, damit du entscheiden kannst, ob du diese neigung tolerieren kannst.
meiner meinung nach bist du gut beraten, wenn du gehst. leg dir ein motto zu! z.b.

lass ihn zischen, nimm`nen frischen!
oder aber DU LEBST NUR EINMAL!

viel glück

liebe grüße
zauberfee02

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2004 um 14:57
In Antwort auf zauberfee02

Du kanntest ihn nicht.
ich denke du hast ihn nicht gekannt! woher auch? zähle mal die tage, die ihr euch in den sechs Jahren gesehen habt zusammen. mal ganz leicht: ein jahr hat 54 wochen. ihr habe euch alle zwei wochen gesehen. großzügig gerechnet ca. 60 tage, also insgesamt 2 monate. das ganze mal 6 macht 1 Jahr. das ist doch nix! ich kenne wochendbeziehungen, da ich selbst in einer aufgewachsen bin. die wenige zeit, die einem bleibt, da schaut man nur durch die rosarote brille. probleme werden erstmal zur seite geschoben. ihr hättet ersteimal zusammen leben sollen. in der heutigen zeit doch auch ohne trauschein völlig normal. aber nicht zu ändern. du liebst ihn nicht, das ist fakt. also nichts wie weg, bevor du auch noch schwanger wirst! denn ein kind wird dich auch nicht dazu bringen ihn zu lieben. und es wird sicherlich leichter ohne anhang nocheinmal von vorne anzufangen. klingt vielleicht ein bisschen hart, ist aber nur gut gemeint. ich weiß wie schwer es ist mit kindern nocheinmal von vorne anzufangen. das er sexuelle vorlieben, (wenn ich richtig verstanden habe steht er auf frauenklamotten) verschwiegen hat finde ich ist ein riesen vertrauensbruch. er hätte dir vor der ehe davon erzählen müssen, damit du entscheiden kannst, ob du diese neigung tolerieren kannst.
meiner meinung nach bist du gut beraten, wenn du gehst. leg dir ein motto zu! z.b.

lass ihn zischen, nimm`nen frischen!
oder aber DU LEBST NUR EINMAL!

viel glück

liebe grüße
zauberfee02

Danke Euch!
Vielen Dank Ihr Beiden! Ich sehe es nämlich insgeheim genauso wie Ihr. Und ich dachte schon, ich spinne oder bild mir das ein, daß da keine großartige Liebe vorhanden ist.

Danke Euch echt für Eure Meinungen!

Das mit dem Vertrauensbruch seh ich auch so...

Liebe Grüße
Samantha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2004 um 22:06

Hallo Samantha
also ich finde dieser Mann hat dich wenn das alles so ist wie du schreibst garnicht wirklich verdient . Ich würde ihn zum Mond blasen ,und da du ihn nur magst und ihn garnicht mehr liebst iss die Luft doch eh raus . Ich lebe grad selber in Trennung und mir ging es ähnlich die Luft raus. Das beste iss such dir ne eigene Wohnung und lass dich net hin halten . Lieber Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2004 um 14:53

Es gibt noch kürzere Ehen
Ich kannte ihn 30 Jahre, 10 Jahre davon waren wir ein Paar, die Erfüllung dann war die Hochzeit. Ein Traum - der nach vier Monaten zerbrach! Er hatte sich neu verliebt.
Das passiert wohl mal. Es müssten BEIDE versuchen, die Jahre zu retten. Aber wenn es nur einer probiert, kann es nicht gelingen, es wäre ein Kampf gegen Windmühlen.
Lass ihn ziehen und beginne neu. Die Welt ist viel zu schön, als ich mit Altlasten herum zu plagen. Glaub mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2004 um 19:41

Vor verschlossener Wohnungstür
Als ich mich vor 4 Wochen mit einer Freundin traf (ich treffe mich mit ihr nicht sehr oft) und es dann ca. 22 Uhr wurde als ich heimkam war doch die Wohnungstür verschlossen und der Schlüssel steckte von innen, so daß ich nicht reinkam. Ich klingelte und niemand kam. Ich klingelte erneut, aber niemand kam. Nur unser Hund fing dann an zu bellen.

Als ich dann ca. 5 Minuten vor unserer Wohnungstür stand und eigentlich mich umdrehen wollte und gehen und zu meiner Freundin fahren hörte ich wie jemand aus dem Wohnzimmer kam.

Er schloß auf und ehe ich überhaupt was sagen konnte meinte er, er hätte das aus Routine heraus gemacht. *kopfschüttel* Er geht immer vor 22 Uhr mit dem Hund nochmals raus und läßt denn prinzipiell abends den Schlüssel im Schloß. Aber das, wo ich mich echt äußerst selten mit meinen Freundinnen treffe?! Er vergißt, daß seine Frau noch draußen ist? Das ist mir zu hoch.

Liebe Grüße
Samantha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen