Home / Forum / Hochzeit / Angst vor Nervosität und Heulattacken am Altar!!! HILFE!!!

Angst vor Nervosität und Heulattacken am Altar!!! HILFE!!!

1. Juni 2010 um 10:21

Hallo meine Lieben,

hier melde ich mich nun als Braut, 4 Tage vor dem großen Event. Und ich brauch eure Hilfe!!!

Ich bin zur Zeit dermaßen Nervös und Hibbelig, dass es echt nicht mehr normal ist. Ich kann Nachts nicht mehr schlafen, wache morgens total übermüdet auf. Naja, Begleiterscheinungen wie Pickel und dicke Augenränder dürfen da nicht fehlen.

Dazu kommt, dass ich - ganz entgegen meiner Gewohnheiten - seit ein paar Tagen nur noch Heulen könnte. Vor Freude zwar, aber trotzdem. Mir laufen nicht nur ein paar Tränchen - mich schüttelts gleich...

Wenn ich unsere Lieder, die wir bei der Trauung haben, im Internet anhöre, die Einzugsmusik auf der Orgel beispielsweise, dann ist alles aus. Ich heule wie ein kleines Kind. Mein Mann schüttelt nur verwirrt den Kopf und schiebt es auf den Stress.

Meine Frage: Ich habe Angst, dass ich am Altar ebenso reagiere wie jetzt daheim am PC. Also mit heulen, schluchzen, zittern. Das möcht ich eigentlich vermeiden.

Habt ihr irgend einen Tipp, wie ich wenigstens ein wenig gefasster meine Trauung miterlebe? Und nicht schon beim Einmarsch mit meinem Papa in Tränen ausbreche?

Viele liebe Grüße,

die Miss

Mehr lesen

1. Juni 2010 um 13:50

Hmm
also nen Tipp kann ich dir nicht geben, da wüsste ich nichts.
Ich habe ne Woche länger Zeit als du, bin noch gar nicht aufgeregt-einfach nur glücklich-aber das kann auch noch kommen.Ich bin auch sehr nah am Wasser gebaut und weiß auch schon dass ich wahrscheinlich die meiste Zeit in der Kirche heulen werde, allerdings mache ich mir da keine Gedanken-ich weiß dass ich nicht die einzige sein werde die rumheulen wird
Ich mache mir nur Sorgen ums Make-Up und werde einfach nur zusehen müssen dass nichts verwischt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2010 um 16:46

Auf die
Zungenspitze beissen!
Kannst es ja vorher üben und damit rausfinden welchen Druck deine Zunge "braucht".
Erst schön sanft beginnen, es müßen keine Schmerzen entstehen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2010 um 18:49

Mmh...
Wie wärs denn mit Bachblüten Rescue Tropfen bzw. Spray oder Bonbons...als Kaugummi gibts die auch.
Mir helfen die immer super, wenn ich total nervös werde und Panik bekomme...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2010 um 10:57

Alles halb so wild gewesen...
Hallo zusammen,

Hochzeit vorbei, Kleid im Schrank verstaut - und die Miss kirchlich verheiratet!

Wollte euch nur kurz berichten, wie's war.

Also, ich war den ganzen Tag über eigentlich relativ ruhig, hab auch nicht so die typischen Stress- Sympthome bekommen. In der Kirche war ich einfach nur fröhlich. Der Pfarrer hatte eine tolle Predigt für uns, die Sängerin war super. Nach dem Ja- wort beim Ave- Maria hab ich ein paar Tränchen vergossen - aber auch nix aufregendes.

Als wir am Abend nach der Feier heekommen sind, hab ich erst mal ne viertel Stunde geheult. Weil einfach so viele Gefühle hochgekommen sind...

Also, an alle, die auch Angst davor haben: Man kommt vor lauter Eindrücken und Erlebnissen gar nicht dazu, dran zu denken: Scheisse, ich bin ja so sentimental...

Genießt den Tag, Mädels! ER geht viel zu schnell vorbei...

Eure Miss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2010 um 20:56


ich habe ja auch gedacht das ich nur heulen werde, und habe mir alles wirklich alles in wasserfester schminke gekauft. und siehe da, ich habe keine 1 träne vergossen. heute wo alles rum ist bin ich am flennen

lg luzilou

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen