Home / Forum / Hochzeit / Baptisten heiraten!

Baptisten heiraten!

30. März 2005 um 0:57

Ich bin nur mal neugierig und wollte fragen wie es ist mit einem religiösen Baptisten verheiratet zu sein?Ich bin ja eigentlich katholisch früher war ich auch sehr gläubig, wird es dann eventuell Konfrontationen geben(mein Freund ist baptist)in der Ehe?Ich würde gerne in einer katholischen Kirche heiraten auf gar keinen Fall Standesamt,bin zu romantisch, ich denk jedoch nicht das wir uns da einig werden, denn er möchte ja schon in seiner(und ich nicht...)hmm
Eure Meinungen?
Danke

Mehr lesen

5. April 2005 um 14:20

Kein Problem
Es ist kein Problem, katholisch zu heiraten, auch wenn der Partner Baptist ist. Lass Dich doch mal vom Pfarrer Deiner Pfarrei beraten, welche Formalitäten notwendig sind.
Standesamt vorher muss allerdings sein. Ohne die Bestätigung des Standesamtes fängt der Pfarrer nicht an, das darf er gar nicht!
Wollt Ihr später mal Kinder haben? Wenn ja, sollen das Baptisten oder Katholiken werden? Das sollte in die Überlegung einfließen, in welcher Kirche bzw. nach welcher Konfession Ihr heiratet.

Tanjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2005 um 22:55

Also
Mein Brude rist mit einer Babtistischen Frau aus Westafrika verheiratet bei den beiden war es alles etwas kompliziert...ist dein freund denn Afrikaner, Russe oder ect. ? Ist ja sehr wichtig wegen den traditionen.
Mein bruder zB musste in afrika heiraten weil ihre familie und ihr glaube das so wollte war abe rnicht weiter ein problem für ihn naja das kommt dann wohl drauf an wie die traditionen sind und wie sehr man in den glauben verteift ist. Du möchtest aber auf keinen fall zum babtistischen glauben übertreten? Weil das wäre ja sehr leicht da es bei dne pabtisten sowieso die erwachsenenn taufe gibt also ich kann nur sagen das ich mich nächstes jahr babtistisch taufen lasse (aber halt die afrikanisch/babtistische ader die russischen babtisten leben ihren glauben meist anders und mehr auf die bibel bezogen aus).
Da scheint es ja bei euch noch viele ungeklärte dinge zu geben ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2005 um 14:15
In Antwort auf shakti_12449676

Also
Mein Brude rist mit einer Babtistischen Frau aus Westafrika verheiratet bei den beiden war es alles etwas kompliziert...ist dein freund denn Afrikaner, Russe oder ect. ? Ist ja sehr wichtig wegen den traditionen.
Mein bruder zB musste in afrika heiraten weil ihre familie und ihr glaube das so wollte war abe rnicht weiter ein problem für ihn naja das kommt dann wohl drauf an wie die traditionen sind und wie sehr man in den glauben verteift ist. Du möchtest aber auf keinen fall zum babtistischen glauben übertreten? Weil das wäre ja sehr leicht da es bei dne pabtisten sowieso die erwachsenenn taufe gibt also ich kann nur sagen das ich mich nächstes jahr babtistisch taufen lasse (aber halt die afrikanisch/babtistische ader die russischen babtisten leben ihren glauben meist anders und mehr auf die bibel bezogen aus).
Da scheint es ja bei euch noch viele ungeklärte dinge zu geben ....

Nein
er ist Franzose, das heißt Weißer Franzose kein Afrikaner und religiös bzw er besteht auf
die "rituale" die die Baptisten so machen...dieses Eintauchen im Fluss etc und er möchte in die Baptisten-Kirche heiraten, da haben wir ein Problem und Kinder sollen in Zukunft auch baptistisch erzogen werden aber das passt mir nicht ich finde auch dass wir uns darauf einigen könnten dass die Kinder konfessionslos erzogen werden und dann hinterher selber entscheiden könnten ob Katholisch oder Baptist aber so was will er nicht, es kommt so zusagen gar nicht in Betracht...ahhh hat diese Auseinandersetzung etwa ein anderen Grund?Müßte er mich nicht bedingungslos heiraten wollen, ich hab doch schon den Schritt nach vorne gemacht mit meinem Vorschlag der Konfessionslosigkeit oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2005 um 23:29
In Antwort auf agueda_12265103

Nein
er ist Franzose, das heißt Weißer Franzose kein Afrikaner und religiös bzw er besteht auf
die "rituale" die die Baptisten so machen...dieses Eintauchen im Fluss etc und er möchte in die Baptisten-Kirche heiraten, da haben wir ein Problem und Kinder sollen in Zukunft auch baptistisch erzogen werden aber das passt mir nicht ich finde auch dass wir uns darauf einigen könnten dass die Kinder konfessionslos erzogen werden und dann hinterher selber entscheiden könnten ob Katholisch oder Baptist aber so was will er nicht, es kommt so zusagen gar nicht in Betracht...ahhh hat diese Auseinandersetzung etwa ein anderen Grund?Müßte er mich nicht bedingungslos heiraten wollen, ich hab doch schon den Schritt nach vorne gemacht mit meinem Vorschlag der Konfessionslosigkeit oder?

Naja
Ich finds im prinzip eh am besten wenn man konfessionslos erzogen wird (ich bins auch). Dann kann man sich ja imme rnoch entcheiden (ich werde auch babtistishc getauft in einem jahr).
Naja eine babtistiche kirche ist doch nicht weiter schlimm oder?Hauptsache man heiratet den menshc den man liebt ob er sich nun batist oder katholik oder was weiß ich nennt ist doch egal immerhin kannst du in ner kirche heiraten. (Für mich wär eine heirat in der Synagoge usw. auch nicht weiter schlimm)

Also du heiratest doch den menschen und nicht die religion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen