Home / Forum / Hochzeit / Betrogen nach 21 Jahren ehe....

Betrogen nach 21 Jahren ehe....

19. Februar 2004 um 18:42

Hallo ihr....ich möchte hier mal was los werden.....vielleicht könnt ihr was dazu sagen oder habt ähnliches erlebt.

Also es geht dabei nicht um mich (20), sondern um meine Eltern (Mitte 40).

Sie sind seit fast 21 Jahren verheiratet, aber für meine Mutter wird es immer mehr zur Hölle.
Sie streiten sich schon mehrere Jahre immer öfter, ich hab das Gefühl das sie nur noch wegen dem Haus, das sie vor ca. 5 Jahren gekauft haben, zusammen sind.

Mein Vater hängt nur noch im Internet ab, gibt das ganze Geld für Computerzubehör, Zigaretten und Bier aus. Meine Mutter dagegen hat die ganze Arbeit, sie kümmert sich um Haus und Garten und hat selber auch noch einen Job.

Sie tut mir so leid...ich selber bin vor ca. einen Jahr zu Hause ausgezogen (aus beruflichen Gründen), jedoch hab ich noch intensiven Kontakt mit ihnen und meiner jüngeren Schwester.

In letzter Zeit hat sich mein Vater einiges erlaubt, was schon übers Ziel hinaus schießt:

Kurz vorweg: Er chattet Tag und Nacht mit irgendwelchen Weibern.

- vor etwa drei Wochen war er angeblich übers Wochenende zu einem Seminar oder Fortbildung oder so was, das sollte Sonntag abend zu Ende sein, er hat angerufen das er wegen sooo heftigem Schneefall erst am nächsten Tag kommt. So weit so gut...ein par tage später findet meine Schwester auf seinem Laptop Fotos von seiner digital Kamera. Die zeigen ihn mit einer Tussi (vermutlich eine der vielen aus dem Chat), aber anscheinend hat sie einen Mann, der is nämlich auch auf ein par Fotos.
Meine Mutter wollte ihn zur Rede stellen, mit ihm darüber sprechen, aber er saß nur dumm da und hat nichts dazu gesagt.
So hat sich das Thema tot geschwiegen...

- jetzt Anfang der Woche erzählt er meiner Mutter dass er in die Stadt fährt um etwas abzuholen, sie gibt ihm sogar noch das bessere Auto, nach einiger zeit merk sie das Sachen von ihm fehlen, aus dem Bad und Kleidung.
Sie ruft ihn also auf seinem Handy an er meldet sich und teilt ihr mit dass ca 200km in einer ganz anderen Richtung (also er eigentlich sagt) ist. Er hätte es sich anders überlegt und würde jetzt bekannte besuchen die sie eh nicht kennt..(also vermutlich eine andere Tussi aus dem Chat)...er meinte dann nur noch das er sich später noch mal melden würde..aber auf seinen Rückruf wartet sie heute noch; er geht noch nicht mal dran wenn sie anruft.

Ich frag mich die ganze Zeit schon was so was soll.das hat sie einfach nicht verdient, sie ist uns so eine liebevolle Mutter..

Sie hat 2 Tage und 2 Nächte nur geheult..es zerreißt mir das Herz sie so leiden zu sehenSie weiß einfach nicht mehr weiterEs fällt ihr wohl schwer einen Schlussstrich zu ziehen.ich weiß nicht ob aus Liebe oder wegen des Geldes, Haus usw.

Ich hab auch keine Ahnung wie ich ihr helfen kann, aber so kann es doch nicht weiter gehen, sie lässt sich viel zuviel von ihm gefallen.

Wenn sie mit ihm reden will stößt sie entweder auf totale Stummheit oder bekommt son blöden Spruch wie: wenn du so weiter machst, bin ich eh bald weg vorgeworfen.

Die ganze Geschichte belastet mich auch sehr, deshalb musste ich das mal loswerden..
Vielen Dank das ihr euch alles durchgelesen habt (ich weiß war etwas viel)

Was denkt ihr denn so darüber

lg Cymbeline

Mehr lesen

20. Februar 2004 um 8:25

Deine Mutter braucht jetzt viel Kraft!!
Hallo Cymbeline,

ich bin fast 40 Jahre alt und war mit einem 25 Jahre ätleren Mann verheiratet, der sich auch so einiges geleistet hat und mich immer mehr verbal fertig gemacht hat. Meine Kinder waren 6 und 8 Jahre alt. Wir hatten ein Haus, das gerade abbezahlt war und ich wusste, dass ich alles verlieren würde, wenn ich ihn verlassen würde. Wir haben es erst mal mit einer Familientherapie versucht, er ging aber nicht mehr mit hin nachdem der Therapeut ihm gesagt hat, dass er vielleicht nicht so ganz der tolle Hecht ist für den er sich hält.

Tja und dann habe ich jemanden kennengelernt im Urlaub und wir haben uns gegenseitig gut gefallen und plötzlich wurde mir klar, Mensch, da gibt es noch andere Menschen (Männer) die dich liebenswert finden und Du hast es nicht verdient von so einem Ehemann fertig gemacht zu werden. Schließlich soll so eine Ehe einen Halt und Stütze geben und nicht zerstören.

Also hab ich (unabhängig von der Bekanntschaft, denn er war Italiener und ich wusste nicht, ob ich ihn jemals wiedersehen würde, denn was erzählt man nicht so alles im Urlaub und ich habe viel Distanz gehalten, da ich mich ja nicht jedem gleich an den Hals werfe) von meinem Mann getrennt. Das hätte er niemals vermutet, denn er ist aus allen Wolken gefallen als ich es ihm mitgeteilt habe.

So schnell wie möglich bin ich ausgezogen und hab wirklich viel Materielles verloren, aber ich habe meine Persönlichkeit und meinen Seelenfrieden gerettet.

Gebt Eurer Mutter Kraft und zeigt ihr, dass Ihr ihren Einsatz für Euch schätzt und dass Ihr sie als Eure Mutter ehrt und achtet und dass Ihr für sie da seid.

Sie darf sich von Eurem Vater nicht fertig machen lassen. Er hat nicht das Recht dazu. Vielleicht klappt es ja mit einer Eheberatung für die beiden (manchmal sprechen dort Menschen, die sonst nicht den Mund aufmachen). Ich wünsche Eurer Mutter, dass sie wieder fröhlich ist und lachen kann.

Und wenn die Ehe nicht zu retten ist, dann ist sie durchaus in der Lage auf eigenen Beinen zu stehen. Sie ist noch nicht zu alt und so wie du es schilderst, macht sie die ganze Arbeit eh alleine. Also stärkt ihr den Rücken und tröstet sie und steht hinter ihr wie auch immer sie sich entscheidet.

Liebe Grüße
Vera

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2004 um 22:08

Ohje, ihr Armen
liebe Cymberline,
es spricht für dich, dass dich das nicht kalt läßt. Hier ist guter rat teuer.
Spontan wird jeder sagen: so ein Arsch. und so falsch wird das nicht sein, aber er ist ja auch dein Vater.
Also was ich nicht überbewerten würde ist die sache mit dem Internet.
Fakt ist, es ist aus. Er ist da an einer Bezihung wohl kaum mehr interessiert.
Familinetherapie scheidet wohl aus (eine für ihn wäre ihm sicher zu empfehlen).
Es hilft alles nicht. Du solltest deine Mutter dabei unterstützen, sich ein neues Leben aufzubauen, sie ist sicher ein liebenswerter mensch und findet sicher einen mann, der sie achtet schätzt und liebt.
Und Geld is nicht alles.
Und Besser ein schrecken mit Ende, als ein Schrecken ohne Ende.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2004 um 14:48

Hallo Cymbeline
ich denke nun schon eine ganze Weile darüber nach, was ich an der Stelle Deiner Mutter machen würde. Ich bin 44 Jahre und habe die "Silberne" hinter mir.
Ich würde auf keinem Fall das Feld so sang- und klanglos räumen. Deine Mutter muß kämpfen, wenn ihr noch was an dem Zusammenleben mit Deinem Vater liegt und das denke ich doch. Man schmeißt nicht so einfach 21 Jahre über Bord.
Dein Vater fragt sich wahrscheinlich, ob das alles in seinem Leben war und versucht nun mit seinen Ausbrüchen, als noch jugendlicher und toller "Hirsch" verstanden zu werden. Nur, das kann er sich auch bei Deiner Mutter beweisen und es liegt an ihr, dies tatkräftig zu unterstützen.

Wenn er das Ruder der eingefahrenen und monotonen Ehe nicht selbst rumreißt, muß sie es tun. Sie muß alles tun, um die Aufmerksamkeit wieder auf sich zu lenken. Er muß sich auf die Feierabende und Wochenenden
freuen. Das kann ein Mann nicht, wenn die Frau, übertrieben gesagt, nur mit Putzlappen, Kochlöffel und Leidensmiene zu Hause rumläuft.
Man muß zusammen was unternehmen, sei es ein Wochenendausflug in einem Hotel oder Abends mal Essen gehen. Wenn das Beide schaffen, können sie dann auch besser über ihre Ehekrise reden.

Vielleicht führst Du auch mal mit Deinem Vater ein Gespräch, dass er mit seinem Verhalten Deiner Mutter weh tut. Ich kann mir vorstellen, dass er dabei garantiert explodiert und dabei alles was ihm nicht passt
auf den Tisch knallt.

Es ist schon ein heißes Eisen. Man kann mit ein paar Tipps keine kriselnde Ehe retten. Das liegt dann an den Partnern selbst, inwieweit sie weiter zu Zweit durch's Leben gehen möchten.

Auf alle Fälle wünsche ich Dir und Deiner Schwester, dass die Beiden das Beste für sich und für Euch draus machen.

LG, Mutsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2004 um 17:19

Alles geklärt....
hallo
es gibt neuigkeiten.............

Wir hatten endlich Kontakt zu ihm...

Er hat keine andere, er ist zwar chat leute besuchen aber nur weil er zum Karneval eingeladen wurde......

Meine Eltern haben mit einander telefoniert....sie haben wohl das nötigste geklärt, sie wollen über alles reden wenn er nächste woche wieder kommt...

Ich find es zwar schon scheiße von ihm das er keinen ton sagt und sich nicht meldet,
aber ich bin so froh das sich alles zum guten gewendet hat......

Viele liebe Grüße
Cymbeline

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Heiratsantrag - jemand ne Idee?
Von: DunklerSchatten
neu
7. Januar 2004 um 14:20
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen