Home / Forum / Hochzeit / Beziehung mit verheirateten Mann...

Beziehung mit verheirateten Mann...

14. Februar 2006 um 23:34

Hallo

Ich habe seit 2 1/2 Jahren eine Beziehung mit einem verheirateten Mann. Das ganze hat so angefangen das er mit seiner Frau neu zu uns ins Haus gezogen ist. Wir lernten uns langsam kennen und da erzählte er mir das er über 20 jahre mit seiner Frau zusammen ist ( verheiratet sind die beiden erst seit 3 Jahren ) und das da schon lange kein Sex läuft bzw. die beiden verbindet keine Liebe sondern nur eine tiefe Freundschaft. Wir haben uns fast jeden Tag getroffen und geredet.. wir wurden uns immer sympathischer bis es an dem einen Tag mal geschah..nein , kein sex aber wir küssten uns und hatten Petting. Dazu muss ich auch sagen das ich zu dem Zeitpunkt noch Jungfrau war und nichts überstürzen wollte. Er hat das auch eingesehen und gesagt ich soll mir Zeit lassen. Wie gesagt wir lernten uns immer mehr kennen und mit der Zeit entwickelten sich Gefühle .. tiefe Gefühle. Dann kann auch "der Tag" .. an dem wir beide miteinander geschlafen haben und es war sehr schön , ab dem Zeitpunkt waren wir ein richtiges Paar ..aber..
Jetzt erstmal zum 2ten aufklärungsteil.. er und seine Frau haben vereinbart das er sich den Sex von wo anders holen kann..also geht seine Frau davon aus das wir eine reine Sexbeziehung haben und das da tiefere Gefühle im Spiel sind darf sie nicht erfahren.
Ich habe mittlerweile zu ihr gar keinen Kontakt mehr , das war damals noch anders.. aber ihre Gegenwart ertrage ich nicht , das hab ich ihm auch gesagt.
"mein Freund" sagt mir das er in mir die Frau gefunden hat oder sieht nach der er Jahrelang gesucht hat und das ich seine grosse Liebe bin , das beruht natürlich auf Gegenseitigkeit. dieser Mann macht wirklich alles für mich und ich spüre seine Liebe. Ich seh ihn 2 mal in der Woche und da haben wir ne Menge spass. Letztens sagt er zu mir das er mit mir eine Zukunft möchte , auch Kinder und das er mit mir ein Leben aufbauen möchte und wenn ich das auch will und 100 % hinter ihm stehe und weiss was ich will das er dafür dann seine Frau verlässt ..
Was haltet ihr davon ?

Mehr lesen

14. März 2006 um 12:38

Ja ja die Männer
Hallo,

ich weiß was du meinst. Hab selbst ne Beziehung mit nem verheiratetn Mann.

Ich finde, es gibt keine richtige oder falsche Lösung in diesem Falle. Man sollte einfach auf sein Herz hören(auch wenn das blöd klingt)

Ich habe mich deswegen auch selbst und von anderen so verrückt machen lassen und dann...hab ich mich entschieden, selbst zu entscheiden.

ich habe ihn nicht unter Druck gesetzt oder so...sondern gesagt, dass er selbst wissen muss, ob er sich trennen will oder nicht -das ist seine Sache(ist eben sein leben vor uns!)

Ich finde, wenn dein Freund sich wünscht, mit dir zusammen zu sein und du ihn 100% unterstützen sollst, dann braucht er vielleicht einfach das als Anschupser und Bestätigung, um die Trennung zu machen.

Ich finde aber auch, dass er dich nicht als alleinigen Grund für die Trennung sehen sollte, sondern auch selbst wissen sollte, das es mit seiner Frau nicht mehr klappt...

Wie auch immer: Ich drück dir die Daumen, dass alles gut gehen wird und du glücklich wirst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2006 um 10:08

Nichts
Was ich davon halte...... nichts
SWicher er zeigt Dir all Deine Liebe....Wie denn....Zwei mal die Woche wenn er mit Dir schläft...
Na, wenn das für Dich liebe ist...
Er hat jemanden gefunden, der ihn umsonst entsaftet und dann geht es nach Hause zu seiner Frau...
Such Dir einen, in Deinem Alter, der Dir zeigen kann, wie schön es ist wahre Liebe zu erleben und schick den anderen in einen Puff....Da gehört er hin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2006 um 18:03

Sei vorsichtig...
ich bin ehrlich gesagt misstrauisch...

kann ja sein, dass er sich in dich verliebt hat. aber setze ihm grenzen!

zeige ihm, dass du grenzen hast, die irgendwann überschritten sind!!!

solange du nichts sagst und das mit ihm so weiter lebst, solange wird er auch nichts ändern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2006 um 14:18
In Antwort auf funny98

Ja ja die Männer
Hallo,

ich weiß was du meinst. Hab selbst ne Beziehung mit nem verheiratetn Mann.

Ich finde, es gibt keine richtige oder falsche Lösung in diesem Falle. Man sollte einfach auf sein Herz hören(auch wenn das blöd klingt)

Ich habe mich deswegen auch selbst und von anderen so verrückt machen lassen und dann...hab ich mich entschieden, selbst zu entscheiden.

ich habe ihn nicht unter Druck gesetzt oder so...sondern gesagt, dass er selbst wissen muss, ob er sich trennen will oder nicht -das ist seine Sache(ist eben sein leben vor uns!)

Ich finde, wenn dein Freund sich wünscht, mit dir zusammen zu sein und du ihn 100% unterstützen sollst, dann braucht er vielleicht einfach das als Anschupser und Bestätigung, um die Trennung zu machen.

Ich finde aber auch, dass er dich nicht als alleinigen Grund für die Trennung sehen sollte, sondern auch selbst wissen sollte, das es mit seiner Frau nicht mehr klappt...

Wie auch immer: Ich drück dir die Daumen, dass alles gut gehen wird und du glücklich wirst.

Ja....
Hallo,

ich weiss auch wie das alles ist. Ich bin auch in eine Solche Situation. Es ist nicht leicht zu entscheiden. Man schiebt alles vor sich hin und denkt "Morgen wird besser". Was soll man glauben und was nicht ist auch ne gute Frage. Ob er sich wirklich scheiden lässt?
Egal wie die Entscheigung sein wird, darfst du sie nie bereuen auch wenn es weh tut!!!
LG
E.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2006 um 8:26

Hallo!
Ich kann dich gut verstehen, mein Freund war auch 2 1/2 Jahre verheiratet - nun ist ers seit einem halben Jahr nicht mehr...doch es war eine sehr sehr harte Zeit.

Auch er hat mir die ganze Zeit gezeigt,wie sehr er mich liebt,wie sehr er sich nach einer Zukunft mit mir sehnt, dass er aus dieser Ehe ausbrechen möchte, doch den Mut dazu hatte er lange nicht.
Die letzte Zeit merkte ich immer mehr,dass er sehr feinfühlig wurde, was das "Hinter-ihm-Stehen" von meiner Seite aus, anging.
Er war sehr "schwach" u. ich zeigte mir unmissverständlich,dass er es allein nicht schaffen wird - ich muss zu ihm halten, nicht im Stich lassen, auch wenns schwer wird. Ich glaub,das war seine größte Angst - dass ich ihn fallen lassen,wenn er erst mal geschieden ist.

Das versprach ich ihm natürlich jedes Mal aufs neue, zeigte es ihm,wann immer es möglich war - und es half.
Er hatte endlich den Mut,zu unserer Liebe zu stehen u. seine Ehe zu beenden.

Wenn du dir 100 % sicher bist,dass du das alles willst,dass du ihn willst, dann zeig ihm,dass du immer hinter ihm stehen wirst. Gib ihm die Kraft,die er allein vielleicht nicht hat...
Nach 2 1/2 Jahren weiss er es bestimmt,doch mach ihm klar,dass es mit euch funktionieren wird!
Ich glaub davor hatte mein Freund auch die meiste Angst...wie wird es sein,wenn wir fix zusammen sind. Wird sich was verändern? Passen wir wirklich so gut zusammen?

Auf alle Fälle, viel viel Glück u. starke Nerven


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2006 um 13:10

Wie wäre es denn..

... wenn du die nächsten drei Wochen wenn er zu dir kommt nicht mir ihm schläfst sondern ihr einfach mal was anderes als Sex macht. Es hörte sich nämlich so an, als ob das im Endeffekt nichts als Sextreffen sind die ihr habt.
Nicht unterschätzen solltest du, dass es für einen Mann immer einfach ist nett und lieb und toll zu sein solange er keine direkte Verpflichtung hat. Sobald sich das nämlich ändert und ein Mann Verantwortung übernehmen muss, zeigt sich das wahre Gesicht. Wenn es dann immer noch so toll ist, dann glückwunsch.
Lass dir was einfallen, warum du nicht mehr mit ihm schlafen kannst, und guck mal wie viel Gemeinsamkeiten ihr überhaupt habt, ob das was euch verbindet für eine Beziehung reicht.

lg Linda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen