Home / Forum / Hochzeit / Der perfekte schwiegerdrachen

Der perfekte schwiegerdrachen

14. August 2007 um 16:29

kennt ihr das?egal was man tut es ist nicht gut , nicht schnell oder intelligent genug für mamas liebling?ich muss dazu sagen am anfang unserer beziehung hat sie wirklich alles getan um mich loszu werden, was sich besserte als unser sohn zur welt kam, den wollte sie ja nun schliesslich sehen.e wurde auch mit der zeit richtig freundschaftlich als sie es akzeptierte, aber nun... mein lieber schwiegerdrachen bringt mich nun langsam aber sicher dazu dass ich nun überhaupt keine lust mehr auf die hochzeit habe. sie kann, weiss und ist besser wie alle anderen. dazu kommt dass sie sich auch überall mit einmischt und den grössten wink nicht checkt, dass sie nervt. z.B. bestellt sie einfach essen für die hochzeit inkl. eisbuffet(jeder der mich kennt weiss ich hasse eis), kauft deko die zum kotzen einlädt,obwohl wir schon ganz andere besprochen hatten(mit der begründung ihr und ihrer tochter habe diese aber besser gefallen)-wie's schon heisst:IHR. sie lästert überall ich wäre zu doof nen termin bei friseur und fotograf auszumachen. mischt sich überall ein. gut,das essen musste sie abbestellen-die deko wird sie wieder schön zurück in die ikea fahren.soweit hab ich ihr das dann erklären können, nachdem wir vor zwei tagen gestritten haben weil mich solangsam alles angekotzt hat und überhaupt sie meint ja ich sei eifersüchtig auf ihre tochter weil sie mit der die deko ausgesucht hat, aber hallo was geht das meine 17 jährige schwägerin an welche deko ich will, der schwiegerdrachen soll doch froh sein wenn sie selbst helfen darf.nicht dass ich meine schwägerin wirklich nicht leiden könnte,ich kann nur ihre spätpubertierende _ich will aber_ phase nicht ertragen. kam meine schwiegermuttewr in spe nicht letzte woche zu mir und meinte wer dann beim junggesellenabschied auf ihre tochter aufpasst, weil sie ja mit will. nur wer sagt, dass ich sie dabei haben will??????????also kann sie ihr nun schön selber erklären, dass ich mit meinen freunden feier und SIE schön daheim bleiben wird. und nun 2 tage nach dem letzten krach ruft sie mich an und erzählt mir sie habe bei dem metzger bei dem ich nun bestellen will sich schon die menüs schicken lassen damit wir aussuchen können. warum WIR? sie begreift#s nicht. alles soll pikfein werden für ihre scheiss bauernverwandtschaft, und mein mann hockt nur da und wills allen recht machen und sagt garnix zu ihr. ich ramm ihr an der hochzeit korkenzieher rein ich sehs jetzt schon. hinzu kommt dass wir am freitag gemeinsam mi meinen schwiegereltern in urlaub fahren für 2 wochen das gibt mord und todschlag.wie haltet ihr voreilige besserwisser im schacht?

Mehr lesen

16. August 2007 um 11:41

Zusammensetzen
Hast du dich schon mal mit ihr zusammen gesetzt und geredet?
Nutz doch mal die Zeit im Urlaub,da ist man lockerer,versuch ein Gespräch zu suchen und ihr zu sagen dass du das nicht möchtest dass sie sich so viel einmischt,sonst eskaliert es noch, spätestens wenn du mal ein Kind bekommen solltest...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2007 um 12:44
In Antwort auf rada_12083982

Zusammensetzen
Hast du dich schon mal mit ihr zusammen gesetzt und geredet?
Nutz doch mal die Zeit im Urlaub,da ist man lockerer,versuch ein Gespräch zu suchen und ihr zu sagen dass du das nicht möchtest dass sie sich so viel einmischt,sonst eskaliert es noch, spätestens wenn du mal ein Kind bekommen solltest...

Oh mann
du hast mein ganzes mitgefühl...ich würde wahrscheinlich am laufenden band ausrasten...demnach würde sie sich nicht sonderlich lange so benehmen,die würd ich ein oder auch zweimal so einmischen und dann hätte ich da den größten krach mit der, den sie sicher nie vergessen würde...wir haben auch so'n schwiegerdrachen und die sache hab ich jetzt schon einigermaßen geklärt...musste mein männlein zwar auch einspannen, mit zu wirken, aber immerhin ist das ja seine mutter und ich denke auch mal das er da am zuge ist, ein machtwort zu sprechen, hätten wir die probleme mit meiner mutter würde ich auch tacheles reden...versuch doch mal deinen mann dafür ein zu spannen, schließlich sollte auch ihm was daran liegen, das das alles für euch beide schn wird und er sollte sich den zwängen seiner mutter nicht einfach unterwerfen und dich den ärger ausbaden lassen, nur weil dir auffällt was sie da betreibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2007 um 12:50
In Antwort auf rada_12083982

Zusammensetzen
Hast du dich schon mal mit ihr zusammen gesetzt und geredet?
Nutz doch mal die Zeit im Urlaub,da ist man lockerer,versuch ein Gespräch zu suchen und ihr zu sagen dass du das nicht möchtest dass sie sich so viel einmischt,sonst eskaliert es noch, spätestens wenn du mal ein Kind bekommen solltest...

@unlimited74
das mit den kindern kommt noch hinzu. wir haben 2!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2007 um 12:54
In Antwort auf audrea_12508825

@unlimited74
das mit den kindern kommt noch hinzu. wir haben 2!!!!!!!!!!

Noch was vergessen
dazu kommt dass das erste schon vor ihm da war, also sich ihre schlampentheorie für sie nur bestätigt... mit der reden kann man nicht wie gesagt ich habs ihr erklärt und mitz ihr gestritten und er genauso, aber zwei tage später wieder von vorne-wie vergessen.. hoffentlich überleben wir alle den urlaub . morgen geht's los

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2007 um 13:36
In Antwort auf chania_12918791

Oh mann
du hast mein ganzes mitgefühl...ich würde wahrscheinlich am laufenden band ausrasten...demnach würde sie sich nicht sonderlich lange so benehmen,die würd ich ein oder auch zweimal so einmischen und dann hätte ich da den größten krach mit der, den sie sicher nie vergessen würde...wir haben auch so'n schwiegerdrachen und die sache hab ich jetzt schon einigermaßen geklärt...musste mein männlein zwar auch einspannen, mit zu wirken, aber immerhin ist das ja seine mutter und ich denke auch mal das er da am zuge ist, ein machtwort zu sprechen, hätten wir die probleme mit meiner mutter würde ich auch tacheles reden...versuch doch mal deinen mann dafür ein zu spannen, schließlich sollte auch ihm was daran liegen, das das alles für euch beide schn wird und er sollte sich den zwängen seiner mutter nicht einfach unterwerfen und dich den ärger ausbaden lassen, nur weil dir auffällt was sie da betreibt.

Oh Mein Gott .....

also als erstes kann ich auch nur sagen , du hast mein vollstes Mitgefühl...

Und dann würde ich ihr klipp und klar sagen , sie soll sich aus allem heraushalten , es ist ja nun schliesslich deine / eure Hochzeit ! Wenn sie das nicht einsehen will , dann soll sie gefällogst wegbleiben , es muss dir / euch gefallen und nicht ihr ...
Das ihr euch im Urlaub zusammensetzen solltet finde ich eine gute Idee , was sagt denn der Schwiegervater in Spe zu all dem?
Dein Baldehemann muss sich auch seiner Mutter gegenüber mal durchsetzen , man kann es niemals allen Recht machen , und das aller wichtigste ist doch das Ihr euch an EUREM besonderen Tag wohlfühlt und nicht der Schwiegerdrachen...

Mein Gott bin ich froh das meine Schwiegereltern WEIT weg wohnen(450km) und das wir dadurch genug Abstand haben...


Ich wünsche dir Alles alles Gute und das du gegen diese Frau ankommst und ihr euren Tag so gestaltet wie ihr es möchtet und den Tag geniesst !

Liebe Grüsse die immer nervös werdende GuteFee
(am 31.8. ist es soweit , *bibber und freu*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2007 um 17:08

Drache
Oh man, endlich mal Leute die einen Verstehen. Seit das Schwiegermonster weiß das wir heíraten nervt sie noch mehr.... egal was ist sie mischen sich ein. Reden bringt nichts, denn am nächsten Tag tut sie so als wäre nie etwas gewesen,... Ich mach alles falsch und nur sie weiß wie es richtig geht.., hinterm rücken wird nur gelästert und zu mir ist sie stinkfreundlich ein Beispiel... ich heirate in einem grünen Kleid, dies weiß aber kaum einer, die meisten wissen nur das ich farblich heirate. Nett wie ich bin hab ich dem Schwierigmonster meine Schuhe gezeigt, diese sind creme farbend und ziemlich flach. Hab Ihr halt erklärt das ich fast nur mit Turnschuhen rumlaufe und auf hohen Schuhen den Tag niemals überleben würde... natürlich hatte sie verständnis dafür... am nächsten Tag hat sie meine Ma angerufen und zu Ihr gesagt " das Kleid kann ja nichts besonderes sein bei den flachen Schuhen"... grrrrrrrrr und wenn ich sie drauf anspreche haben wir das ja alles falsch verstanden.....
Tja aber was will man machen, die Verwandschaft gehört ja leider zum Mann dazu.... bei uns ist schon alles für ende September geplant, ich hab zwischenzeitlich echt drüber nachgedacht alles abzublasen und irgendwo alleine zu heiraten, aber warum sollen wir unseren Taum wegen der Frau nicht so leben wie wir wollen ? Außerdem könnte ich das auch niemals meinen Eltern antun,.... mal schaun wie es ist wenn wir erstmal verheiratet sind,... freue mich schon auf die nächste große Diskussion sprich"wo feiert man Weihnachten"....
Mein Beileid an alle mit Schwiegermonster die keiner Versteht

Und wie war der Urlaub ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2008 um 13:10
In Antwort auf asaki_12910951

Drache
Oh man, endlich mal Leute die einen Verstehen. Seit das Schwiegermonster weiß das wir heíraten nervt sie noch mehr.... egal was ist sie mischen sich ein. Reden bringt nichts, denn am nächsten Tag tut sie so als wäre nie etwas gewesen,... Ich mach alles falsch und nur sie weiß wie es richtig geht.., hinterm rücken wird nur gelästert und zu mir ist sie stinkfreundlich ein Beispiel... ich heirate in einem grünen Kleid, dies weiß aber kaum einer, die meisten wissen nur das ich farblich heirate. Nett wie ich bin hab ich dem Schwierigmonster meine Schuhe gezeigt, diese sind creme farbend und ziemlich flach. Hab Ihr halt erklärt das ich fast nur mit Turnschuhen rumlaufe und auf hohen Schuhen den Tag niemals überleben würde... natürlich hatte sie verständnis dafür... am nächsten Tag hat sie meine Ma angerufen und zu Ihr gesagt " das Kleid kann ja nichts besonderes sein bei den flachen Schuhen"... grrrrrrrrr und wenn ich sie drauf anspreche haben wir das ja alles falsch verstanden.....
Tja aber was will man machen, die Verwandschaft gehört ja leider zum Mann dazu.... bei uns ist schon alles für ende September geplant, ich hab zwischenzeitlich echt drüber nachgedacht alles abzublasen und irgendwo alleine zu heiraten, aber warum sollen wir unseren Taum wegen der Frau nicht so leben wie wir wollen ? Außerdem könnte ich das auch niemals meinen Eltern antun,.... mal schaun wie es ist wenn wir erstmal verheiratet sind,... freue mich schon auf die nächste große Diskussion sprich"wo feiert man Weihnachten"....
Mein Beileid an alle mit Schwiegermonster die keiner Versteht

Und wie war der Urlaub ???

Seit über 10 Jahren
Meinen Schwiegerdrachen kenne ich seit nunmehr über 10 Jahren. Es gibt nur eine Lösung: Abstand, Abstand, Abstand. Gespräche bringen nichts, schaden nur, weil sie den Drachen irritieren und an seiner Macht kratzen. Man kann es ihr nicht Recht machen, sucht aber nach Anerkennung. Ausrasten hilft auch nichts, weil man nicht erst genommen wird, sonder behandelt, als wär man völlig blöde. Bei meinem Drachen speziell bin ich auf folgende Diagnose gekommen, die wissenschaftlich diskutiert wird: double-bind oder Doppelbindungstheorie. Diese ist in der Wikipedia gut beschrieben. Kurz gesagt: Schwiegerdrache gibt Dir zwei Alternativen. Diese widersprechen sich aber völlig, wählt man die erste, verstößt man gegen die zweite und umgekehrt.
Normalerweise bin ich immer für ein Gespräch bereit. Es war ein langer Weg - wie gesagt, über 10 Jahre - um zu verstehen, dass der Drache das nicht kann und nicht will. Kampf bringt nichts. Ich gehe derzeit dazu über, einfach mein Ding zu machen und sie so wenig wie möglich in mein Leben ein zu beziehen. Pflanzt sie irgend ein Unkraut in meinen Garten, was jedes Mal geschieht, wenn sie da ist, dann buddele ich es nach der Abreise genüsslich wieder aus und kloppe es mit Freude in die Tonne. Jedenfalls versuche ich das und ich werde darin immer besser.

Mein Rat: keine gemeinsamen Urlaube, Weihnachten im kleinen Kreis, am besten Wegfahren (machen wir jedes Jahr und es ist toll!), Treffen auf ein Minimum beschränken, den Mann machen lassen und hinterher wieder auf Linie bringen (daran muss ich aber auch noch arbeiten...).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2008 um 23:52

Schwiegerdrachen
Ich musste herzhaft über deine Zeile mit dem Korkenzieher lachen.Kenne das nur zu gut.

Mein Freund war wenige Tage von seiner Ex getrennt,als wir zusammen kamen.Die Olle hat noch wochenlang um ihn gekämpft und Briefe geschrieben.Einmal erzählte mein Freund seiner Mutter beim gemeinsamen Essen davon und sagte "Was bildet die sich ein? Ich würde im Leben nicht mehr zu ihr zurückgehen"

Und darauf meinte sie eiskalt vor der ganzen Familie (und MIR) "Sag niemals nie" Ich dachte ich werde nicht mehr!

Sie hat allgemein ein Problem mit Frauen in seinem Leben,würde ihn am liebsten selbst heiraten.
Ist ja auch keine gut genug für ihn.Keine putzt so gründlich wie Mama,keine bügelt so schön die Wäsche wie Mama,keine kocht so gut wie Mama...

Anfangs hat sie noch "Freundschaft" geheuchelt,mich aber schon immer kritisiert.

Ich bin schon nach wenigen Wochen zu ihm gezogen.Es ist (wie soll es anders sein) ein Generationshaus.
Unten die Großeltern,im ersten Stock SIE und im zweiten Stock wir...

Anfangs nahm sie sich noch die Frechheit heraus immer zum putzen zu kommen und war schon wahnsinnig angefressen als ich ihr das untersagt hab.Aber damit ging es erst los. Immer wenn sie zu uns in die Wohnung kam,wieß sie mich auf Kleidungsstücke hin,die nicht im Schrank hingen oder erklärte mir,dass sie Haare im Abfluss der Dusche entdeckt hatte *AAARGH*

Als mein Freund und ich uns eine Küche gekauft haben,ging sie mit um die Geräte auszusuchen und ließ den Liefertermin auf ihren freien Tag legen!!!

Sie mischte sich in Streitthemen (Ex-Freundin)ein und fing immer mehr an bei ihm über mich zu lästern.Wie er damit klar kommen würde,dass ich "im Haushalt rein gar nichts" machen würde und mit den ewigen von mir angezettelten Streitereien.

Eines Tages war es wieder so weit.Wir stritten und sie kam hoch um sich einzumischen.Ich hatte die Faxen sowas von Dicke und schrie sie an sie solle sich ein für alle mal von den Socken machen und sich eine eigene Beziehung suchen.Unsere Angelegenheiten gingen sie rein gar nichts an!

Da ist sie abgerauscht und das wars.Seit 1 1/2 Jahren reden wir kein Wort miteinander und sie betritt unsere Wohnung auch nicht mehr.Es geht mir super damit!

Vor ein paar Monaten hat mein Freund ihr eröffnet,dass er mir einen Heiratsantrag gemacht hat und wir nächstes Jahr heiraten werden.Sie hat ihm erst mal eine halbe Stunde erklärt,warum er das nicht machen sollte (Erfahrung hat sie ja,zwei geschieden Ehen)Ich sei die Falsche,er hätte eine rosarote Brille auf und würde es irgendwann auch noch erkennen etc.

Sie weiß,dass sie zu ihren späteren Enkel keinen regelmässigen Kontakt haben wird.

Was vielleicht noch zu erwähnen wäre.Sie geht davon aus,dass ihre Mutter solidarischerweise auch kein Wort mehr mit mir spricht,seit diesem Vorfall.Würde sie herausfinden,dass sie es jedoch tut und wir uns sogar zu Weihnachten beschenken,würde sie kein Wort mehr mit ihrer Mutter reden!

Mein Tipp: Eiskalt sagen,dass jetzt Endstation ist!Manche kapieren es nicht anders




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook