Home / Forum / Hochzeit / Dresscode

Dresscode

24. Februar um 14:40 Letzte Antwort: 4. März um 9:25

Hallo, wir möchten gern an die geladenen Gäste des Bräutigams einen Dresscode für die Hochzeit in einem Schloss, im August, geben. Kann ich das so schreiben:Liebe Hochzeitsgäste,Das Brautpaar möchte keine Papageienhochzeit, dafür gibts es den Dresscode.Nachdem das Brautkleid nun gefunden ist, möchten wir Euch im Namen der Braut eine kleine Hilfestellung zur Wahl eures Outfits geben.Die Herren werden gebeten, eine Anzugshose, feine Schuhe und eine Hemd, lang- oder kurzärmlig, zu tragen. Jackett, Krawatte oder Fliege sind keine Pflicht.Bis auf Rot ist die Farbwahl frei.Die Damen erscheinen bitte ebenfalls festlich elegant.Weißtöne sind der Braut vorbehalten. Auch schwarz, dunkelblau und rot dürfen allenfalls in den Accessoires auftauchen. Die Farben sollten nicht ganz dunkel oder zu knallig gewählt werden. Dezente Glitzereffekte sind erlaubt.Bei Unklarheiten könnt Ihr gerne nochmal nachfragen.Schwester der Braut

Mehr lesen

24. Februar um 17:52
Beste Antwort

meinst du das ernst? 

1 LikesGefällt mir
24. Februar um 20:26
Beste Antwort

Also wenn du schon im vornherein allen Leuten auf den Keks gehen willst, dann kannst du das so schreiben, ja 

Ich persönlich finde es schon ein wenig übertrieben 

Gefällt mir
24. Februar um 20:29
In Antwort auf carina2019

meinst du das ernst? 

Meinst Du sie brauchen keinen Dresscode? 

Gefällt mir
25. Februar um 7:58
Beste Antwort
In Antwort auf eowyn_19526007

Meinst Du sie brauchen keinen Dresscode? 

Die Frage ist eher: warum möchtest du als Schwester der Braut den Gästen des Bräutigams einen Dresscode auferlegen?

Die Gäste der Braut wissen also bereits alle, dass sie weder rot- noch weißtöne, noch dunkle oder grelle Farben und nur wenig Glitzer tragen dürfen?
Hat dir jeder schon sein Outfit gezeigt und absegnen lassen?

Sorry aber ich hoffe wirklich dass das nur ein Scherz von dir ist

Gefällt mir
25. Februar um 10:18

Hallo,
zunächst vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich bin der Vater des Bräutigams. Vor ca 5-6 Monaten habe ich eine WhatsApp Gruppe für die Hochzeitsgesellschaft erstellt, und auch die Brauteltern dazu eingeladen, mit der Bitte aus deren Familie alle weiteren Gäste hinzu zufügen. Das ist aus, welchen Gründen auch immer, nicht geschehen. Weiberfastnacht haben wir dann in der Gruppe (35 Personen/ ausschließlich Bräutigam) genau diesen Dresscode erhalten von der Schwester, im Namen der Braut. Der Zusatz sie wollen keine Papageienhochzeit stammt von der Mutter der Braut, "MEIN GOTT ihr kennt wohl keinen Dresscode, gut das ich den geschrieben habe". Weil jeder sein Karnelvalsoutfit gepostet hat. (Alles Kölner)
Als ich meinen Sohn auf den Dresscode angesprochen habe, bekam ich als Antwort:" Das ist, damit nicht alle kommen wie Bauern."
Ich habe dann die Familie der Braut aus der Gruppe entfernt, und habe die Hochzeit, ich hätte diese bezahlt, den geladenen Gästen aus meiner Familie abgesagt. Ich denke das eine Hochzeit in einer Kneipe angemessener gewesen wäre. ( ohne Jacket und ohne Fliege/Krawatte)
Leider war es kein Scherz 

Gefällt mir
25. Februar um 11:29

Sorry aber jetzt versteh ich gar nichts mehr? Du bist also der Vater des Bräutigams...aber warum postest du dann den Text der Schwester der Braut hier scheinbar kommentarlos?

Was erhoffst du dir jetzt?

Ich glaube hier handelt es sich um Spam. Was hat denn ein Karnevalsoutfit mit einer Hochzeit zu tun? Und den letzten Absatz verstehe ich komplett null.

Bitte formuliere dein Anliegen klar und deutlich, sonst bist du hier glaub ich falsch. 

Gefällt mir
25. Februar um 13:42
In Antwort auf eowyn_19526007

Hallo,
zunächst vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich bin der Vater des Bräutigams. Vor ca 5-6 Monaten habe ich eine WhatsApp Gruppe für die Hochzeitsgesellschaft erstellt, und auch die Brauteltern dazu eingeladen, mit der Bitte aus deren Familie alle weiteren Gäste hinzu zufügen. Das ist aus, welchen Gründen auch immer, nicht geschehen. Weiberfastnacht haben wir dann in der Gruppe (35 Personen/ ausschließlich Bräutigam) genau diesen Dresscode erhalten von der Schwester, im Namen der Braut. Der Zusatz sie wollen keine Papageienhochzeit stammt von der Mutter der Braut, "MEIN GOTT ihr kennt wohl keinen Dresscode, gut das ich den geschrieben habe". Weil jeder sein Karnelvalsoutfit gepostet hat. (Alles Kölner)
Als ich meinen Sohn auf den Dresscode angesprochen habe, bekam ich als Antwort:" Das ist, damit nicht alle kommen wie Bauern."
Ich habe dann die Familie der Braut aus der Gruppe entfernt, und habe die Hochzeit, ich hätte diese bezahlt, den geladenen Gästen aus meiner Familie abgesagt. Ich denke das eine Hochzeit in einer Kneipe angemessener gewesen wäre. ( ohne Jacket und ohne Fliege/Krawatte)
Leider war es kein Scherz 

du hättest die hochzeit bezahlt & hast sie dann abgesagt?

zu geil

und was ist dann passiert?
 

Gefällt mir
2. März um 15:49

Am besten wäre es doch, wenn das Brautpaar die Kleidung für die Gäste kauft, dann kann nichts schief gehen und alle sehen gleich aus

Nein, jetzt mal im Ernst, reicht es nicht, wenn mein reinschreibt "Formal", "Abendkleidung", "festlich und schick"? Eventuell dazu noch das Farbschema der Hochzeit und dann eventuell noch die Info, dass weiß der Frau vorbehalten ist und rot unerwünscht ist?

"Nicht zu dunkel oder zu knallig"... Welche Farbe darf man(n)/Frau dann noch anziehen? Rosa?

Gefällt mir
3. März um 17:52
In Antwort auf eowyn_19526007

Hallo,
zunächst vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich bin der Vater des Bräutigams. Vor ca 5-6 Monaten habe ich eine WhatsApp Gruppe für die Hochzeitsgesellschaft erstellt, und auch die Brauteltern dazu eingeladen, mit der Bitte aus deren Familie alle weiteren Gäste hinzu zufügen. Das ist aus, welchen Gründen auch immer, nicht geschehen. Weiberfastnacht haben wir dann in der Gruppe (35 Personen/ ausschließlich Bräutigam) genau diesen Dresscode erhalten von der Schwester, im Namen der Braut. Der Zusatz sie wollen keine Papageienhochzeit stammt von der Mutter der Braut, "MEIN GOTT ihr kennt wohl keinen Dresscode, gut das ich den geschrieben habe". Weil jeder sein Karnelvalsoutfit gepostet hat. (Alles Kölner)
Als ich meinen Sohn auf den Dresscode angesprochen habe, bekam ich als Antwort:" Das ist, damit nicht alle kommen wie Bauern."
Ich habe dann die Familie der Braut aus der Gruppe entfernt, und habe die Hochzeit, ich hätte diese bezahlt, den geladenen Gästen aus meiner Familie abgesagt. Ich denke das eine Hochzeit in einer Kneipe angemessener gewesen wäre. ( ohne Jacket und ohne Fliege/Krawatte)
Leider war es kein Scherz 

Nur damit ich das richtig verstehe - die Braut möchte eine Hochzeit mit übertriebenem Dresscode.

Du hättest die Hochzeit bezahlt aber aufgrunddessen alles abgesagt und hättest lieber eine Hochzeit in einer Kneipe...?

Gefällt mir
4. März um 9:25

Au weia - ohne weiter darauf einzugehen, möchte ich nur sagen:
Mit Jahrzehntelanger Erfahrung im Event- und Hochzeitsmanagement rate ich dir dringendst von der Fomulierung ab...

Bitte verzeih meine Ehrlichkeit, aber ganz ehrlich, bevor ihr DAS so abschickt:
BITTE sprecht mit einem Hochzeitsplaner, Texter oder sonst jemandem drüber

Alles Gute,
Isabel von breeze & birds
http://www.breezeandbirds.de

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook