Home / Forum / Hochzeit / Ehekrise

Ehekrise

21. September 2004 um 23:03

Hallo, liebe Leute!

ich bin im Moment sehr verzweifelt. Meine heile Welt ist zusammengebrochen.
Ich bin seit 14 jahren verheiratet und dachte, wir führen eine harmonische Ehe.
Allerdings arbeitet mein Mann sehr viel, ist ein Workoholiker. Dazu kommen die Probleme mir unserem Sohn, der 13 ist und im Moment sehr schwierig. Ich neige dazu, den Jungen manchmal wegen seiner schulischen Leistungen
anzuschreien und es gibt viel Zoff zwichen uns allen deswegen. Mein Mann ist mit meinen Erziehungsmethode nicht einverstanden und meint, er möchte wenigstens zu Hause Ruhe haben und nicht unser Geschrei hören. Das habe ich jetzt kapiert und verhalte mich ruhiger. Da kamen aber noch schlimmere Probleme dazu. Vor paar Monaten hat mein Mann seine Ex zufällig getroffen (die hat ihn vor Jahren betrogen und sie haneb sich getrennt)und seitdem trifft er sich regelmäßig mit ihr. Er sagt, nur zum Quatschen. Das hat mir
nicht gefallen und ich hab ihm das auch gesagt. Letzen Samstag piepte sein Handy, er schlief schon, es war eine SMS für ihn, ich hab sie gelesen (ich weiss, ist nicht nett).Da stand "Kiss you. Reib dich an mich und lieb mich durch die ganze nacht". Das alles war unter "Wetterbericht" gespeichert. Ich rief die Nummer an, da meldete sie sich mit ihrem Namen. Ich hab ihn zur Rede gestellt, er murmelte irgenwas über ein Gedicht, das die Frau vielleicht schön fand und ihm das simste. Ich fragte, warum er sie so geheimnisvoll unter "Wetterbericht" gespeichert hat, er meinte, er wusste, dass mir seine Treffen mit ihr nicht gefallen, deshalb so, kein Stress. Es hat sich herausgestellt, dass er sich mehrmals mit ihr heimlich getroffen hat, um mich nicht zu kränken, es geht da nur um Reden und alte Erinnerungen. Das ist doch Blödsinn, wie kommt diese Frau auf die Idee, solche Texte zu schreiben, wenn da nichts zwischen den beiden läuft. Aber er bestreitet eine sexuelle Beziehung mit ihr und sagt, ich muss mir keine Sorgen machen, er versteht sich nur gut mit ihr. Aber er ist irgenwie anders geworden, kälter und fremder, ich spüre es. Ich denke, er hat was mit ihr, aber versuche jetzt das Thema nicht anzusprechen, das nervt ihn nur. Ich glaube, man muss nicht gleich unsere 14-jährige Ehe hinschmeissen, sondern versuchen, zu kämpfen. Viele Ehen landen irgenwann in einer Sackgasse, vielleicht hat er seine Midlife-crisis und muss die Luft rauslassen?
Gruß
Vorona1

Mehr lesen

22. September 2004 um 9:16

Abgesehen davon das
ich mir das auch nicht bieten lassen würde,

kommt mir ein anderer Gedanke.

Arbeitest Du ??
Wie alt sein ihr ?
Und 13 Jährige sind schwierig das ist normal,
da hilft kein schreien. ( Ich weiß wovon ich rede, so ab zu möchte man sie .... )

vg sonne


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2004 um 14:24

Hmm
...er geht den bequemsten weg und macht dich für alles, was eigentlich er zu verantworten hat, dich verantwortlich...........ich rate dir, leg dir einen ganz anderen, neuen bekanntenkreis zu zu dem er keinen zugang hat. und es wird zeit ein klärendes gespräch zu führen - egal ob er fremd geht oder nicht.
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2004 um 18:09
In Antwort auf kirsty_12575986

Abgesehen davon das
ich mir das auch nicht bieten lassen würde,

kommt mir ein anderer Gedanke.

Arbeitest Du ??
Wie alt sein ihr ?
Und 13 Jährige sind schwierig das ist normal,
da hilft kein schreien. ( Ich weiß wovon ich rede, so ab zu möchte man sie .... )

vg sonne


Ehekrise
Hallo, Sonne!
Danke für die Antwort.Ich bin 38, mein Mann 46 (midlife-crisis?). Ich arbeite freiberuflich und es läuft im Moment nicht gut. Mein Mann wollte, dass ich mir eine richtige Stelle suche, da wir im Moment finanziell nicht so gut dastehen und die private Schule des Sohnes schluckt ganz schön viel Geld, also hab mich mehrmals beworben, aber heutzutage ist es nicht einfach mit der Arbeitssuche. Also gehe ich jetzt putzen, bin nicht happy darüber, aber wenigstens das. Das lenkt auch ab von meiner Trauer, aber manchmal heule ich beim Arbeiten, ich schlafe kaum und kann nichts essen. Hab schon 5 Kilo verloren, jetzt hab ich mein Traumgewicht, wenigstens eine gute Sache bei der Geschichte.

Viel sagen, ich soll einfach nett zu ihm sein und ihn nicht mit Vorwürfen bombardieren. Aber wie kann ich nett sein, wenn ich immer an seinen Betrug denke? Ich weiss, ich hab Fehler gemacht, aber man ist selten allein schuld. Er hat sich auch kaum um mich gekümmert in letzter zeit, immer Arbeit, Ausgehen sehr selten, er ist immer müde und hat zu nichts Lust. Aber jetzt plötzlich juckt es bei ihm und er verabredet sich mit dieser Frau, dazu ist er nicht mehr faul. Ich fühle mich wertlos und weggeschmissen. Das tut sehr weh. Ich war immer für ihn da und hatte nie einen Gedanken, fremdzugehen, obwohl ein paar Gelegenheiten da waren. Vielleicht sollte ich es doch tun, nur für mich, nicht um ihm heimzuzahlen.
LG
vorona1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2004 um 9:19
In Antwort auf dalia_12888440

Ehekrise
Hallo, Sonne!
Danke für die Antwort.Ich bin 38, mein Mann 46 (midlife-crisis?). Ich arbeite freiberuflich und es läuft im Moment nicht gut. Mein Mann wollte, dass ich mir eine richtige Stelle suche, da wir im Moment finanziell nicht so gut dastehen und die private Schule des Sohnes schluckt ganz schön viel Geld, also hab mich mehrmals beworben, aber heutzutage ist es nicht einfach mit der Arbeitssuche. Also gehe ich jetzt putzen, bin nicht happy darüber, aber wenigstens das. Das lenkt auch ab von meiner Trauer, aber manchmal heule ich beim Arbeiten, ich schlafe kaum und kann nichts essen. Hab schon 5 Kilo verloren, jetzt hab ich mein Traumgewicht, wenigstens eine gute Sache bei der Geschichte.

Viel sagen, ich soll einfach nett zu ihm sein und ihn nicht mit Vorwürfen bombardieren. Aber wie kann ich nett sein, wenn ich immer an seinen Betrug denke? Ich weiss, ich hab Fehler gemacht, aber man ist selten allein schuld. Er hat sich auch kaum um mich gekümmert in letzter zeit, immer Arbeit, Ausgehen sehr selten, er ist immer müde und hat zu nichts Lust. Aber jetzt plötzlich juckt es bei ihm und er verabredet sich mit dieser Frau, dazu ist er nicht mehr faul. Ich fühle mich wertlos und weggeschmissen. Das tut sehr weh. Ich war immer für ihn da und hatte nie einen Gedanken, fremdzugehen, obwohl ein paar Gelegenheiten da waren. Vielleicht sollte ich es doch tun, nur für mich, nicht um ihm heimzuzahlen.
LG
vorona1

Hi vorona

Hm Du scheinst ja im ganzen recht unzufrieden.
Mach dich doch einfach mal interessant = rar.

Man braucht ja nicht gleich fremdgehen.
Gehe mit Freundinnen aus, gehe ins Kino,
gönn dir ein neues Kleid für die neu Figur.
Gehe zum Frisör.
Frage aber nicht wie er Kleid oder Frisur findet. Ignorier ihn.

Mal sehen was er dann sagt wenn Frauchen auf einmal eigene Wege geht.
Und nicht ihrem Mann hinterher jammert.

Er hat doch eine feste Stelle oder?
Und Euer Sohn könnte doch sich wenigtens etwas hinzuverdienen.
Unser Großer macht das - neben dem ( ebenfalls privaten ) Studium.

vg sonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2004 um 17:28
In Antwort auf kirsty_12575986

Hi vorona

Hm Du scheinst ja im ganzen recht unzufrieden.
Mach dich doch einfach mal interessant = rar.

Man braucht ja nicht gleich fremdgehen.
Gehe mit Freundinnen aus, gehe ins Kino,
gönn dir ein neues Kleid für die neu Figur.
Gehe zum Frisör.
Frage aber nicht wie er Kleid oder Frisur findet. Ignorier ihn.

Mal sehen was er dann sagt wenn Frauchen auf einmal eigene Wege geht.
Und nicht ihrem Mann hinterher jammert.

Er hat doch eine feste Stelle oder?
Und Euer Sohn könnte doch sich wenigtens etwas hinzuverdienen.
Unser Großer macht das - neben dem ( ebenfalls privaten ) Studium.

vg sonne

Ehekrise
Hi, Sonne!
Das mit dem Frisör ist eine gute Idee, hatte ich auch vor und was neues zum Anziehen brauche ich wirklich. Wobei ich sagen muss, dass ich auch sonst nicht wie ne Schlampe rumlaufe, ich pflege mich schon, treibe Sport und gehe manchmal mit den Freunden aus, ohne meinen Mann. Allerdings in letzter Zeit kaum.
Nun werde ich das öfters tun, aber wir haben beschlossen, auch mehr gemeinsam zu unternehmen, es bringt doch nichts, wenn jeder nur sein eigenes Leben führt, dann braucht man keine Familie.
Mein Mann hat eine gut bezahlte feste Stelle, aber in diesem Jahr hatten wir diverse teuere Anschaffungen gemacht und sind im Moment ziemlich pleite.
Na ja und unser Sohn ist mit 13 noch etwas zu jung zum Geldverdienen. Er sollte lieber seine Noten verbessern.

Gruß
vorona1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club