Home / Forum / Hochzeit / Ehevertrag

Ehevertrag

3. November 2017 um 22:33

Abend zusammen, 
wer von euch setzt denn vor der Hochzeit einen Ehevertrag auf, um den Fall der Trennung geregelt zu haben? 
Die wenigsten denken bei den Vorbereitungen für die Hochzeit daran, weil alles ja grad so schön und harmonisch ist. 

Mehr lesen

4. November 2017 um 0:33
In Antwort auf ipadman

Abend zusammen, 
wer von euch setzt denn vor der Hochzeit einen Ehevertrag auf, um den Fall der Trennung geregelt zu haben? 
Die wenigsten denken bei den Vorbereitungen für die Hochzeit daran, weil alles ja grad so schön und harmonisch ist. 

Ja, wir denken dran und haben ausführlich darüber gesprochen und uns bewusst dagegen entschieden. nach abwägen der für und wider in unserer konkreten situation finden wir den gesetzlichen güterstand der zugewinngemeinschaft am besten. 

Gefällt mir

4. November 2017 um 9:12

Das ist gut. Denkt auch dran, dass sich eure konkrete Situation verändern kann. Dann wird es schwierig, während der Ehe etwas vertraglich zu machen. Es wird dann vermutet, dass der, der einen Bertrag möchte, schon an Trennung denkt. 

Gefällt mir

4. November 2017 um 11:05

Nicht naiv, denke ich. Schließlich wurde in vielen Generationen nicht über den Fall der Fall gesprochen. Das ist zur Zeit im Umbruch und dauert einige Jahre bis solche Verträge selbstverständlich sind! 

1 LikesGefällt mir

4. November 2017 um 14:08

Wir haben darüber gesprochen und uns dagegen entschieden. Der Güterstand der Zugewinngemeinschaft regelt alles für uns notwendige. Erbe und Schenkungen sind von Zugewinn ausgenommen, alles was einem davor gehörte, gehört einem auch danach. 

Gefällt mir

4. November 2017 um 14:18

Das stimmt. 
Wenn aber einer etwas während der Ehe geschenkt bekommt oder erbt, fließt es als Zugewinn mit ein. Aber alles ok, wenn das für euch reicht, ist alles ok. Ich würde heute auf einen Vertrag bestehen. 

Gefällt mir

5. November 2017 um 0:55
In Antwort auf ipadman

Das stimmt. 
Wenn aber einer etwas während der Ehe geschenkt bekommt oder erbt, fließt es als Zugewinn mit ein. Aber alles ok, wenn das für euch reicht, ist alles ok. Ich würde heute auf einen Vertrag bestehen. 

Nein, so wie oben gesagt stimmt das schon: erbe und schenkungen fließen nicht mit ein. Und gerade wenn man kinder haben will und daher klar ist, dass phasenweise nicht vollzeit gearbeitet werden wird, ist die zugewinngemeinschaft einfach fairer. Wäre anders wenn keine Kinder gewünscht sind. Dann könnte man tatsächlich auch über eine gütertrennung nachdenken.

Gefällt mir

6. November 2017 um 10:37

Wir haben einen Ehevertrag und wenn wir uns irgendwann trennen sollten

- gibt es keinen Unterhalt
- nimmt sie ihr Zeug und verlässt das (mein) Haus
- habe ich keinen Anspruch auf ihr Vermögen und sie keinen auf meins
- leben wir beide unser Leben weiter, ohne jegliche Verpflichtungen dem anderen gegenüber





 

2 LikesGefällt mir

22. November 2017 um 13:23

Wenn es tatsächlich mal dazu kommen sollte, dass ich meinen Freund - endlich - heirate, werde ich so oder so auf einen Ehevertrag bestehen, wenn er es nicht ohnehin vor hat. Unsere Eltern haben beide Immobilienbesitz und ich habe keine Lust, aus irgendwelchen Gründen, dann dies zu teilen. Auch werde ich, bei größeren Anschaffungen oder Summen, die man auf einmal bekommt (Schenkung/Erbe), darauf bestehen, dass der Ehevertrag regelmäßig aktualisiert wird. Wir wollen uns kurz nach dem Studium auch schon ein Haus kaufen und bereits dafür werde ich ein ehevertragsähnliches Schriftstück haben wolle, wie mit dem Haus im Zweifel einer Trennung umgegangen wird. Gleiches gilt für sonstige große Anschaffungen.
Das dient nur zur gegenseitigen Absicherung im Falle des Falles.

Gefällt mir

23. Januar um 17:15

Also ich bin da ja ganz nach Karma gebaut und würde niemals daran denken oder darauf bestehen einen Ehevertrag zu schließen im Falle einer Trennung.
Wer die Trennung schon vor der Hochzeit erwägt, und an Absicherung denkt der sollte besser garnicht erst heiraten.

1 LikesGefällt mir

26. Januar um 11:41

Ehevertrag muss doch nicht immer was mit Misstrauen zu tun haben. Wenn eine Frau in der Ehe als Hausfrau lebt und ihren Job auf wunsch des Mannes aufgibt. Was passiert dann wenn es in 15 Jahren in die Brüche geht? Dann biste aufm Arbeitsmarkt wertlos. Ich bin nicht deiner Meinung Perla. 

Gefällt mir

28. Januar um 20:56
In Antwort auf ipadman

Abend zusammen, 
wer von euch setzt denn vor der Hochzeit einen Ehevertrag auf, um den Fall der Trennung geregelt zu haben? 
Die wenigsten denken bei den Vorbereitungen für die Hochzeit daran, weil alles ja grad so schön und harmonisch ist. 

ISt ja auch ein nicht so schönes Thema findest du nicht? Also mir ist das unangenehm. :S HAst du einen aufgesetzt? Aber ich muss mich dem Thema glaube ich auch noch stellen. 

Gefällt mir

2. Februar um 18:22
In Antwort auf amelieborg

Ehevertrag muss doch nicht immer was mit Misstrauen zu tun haben. Wenn eine Frau in der Ehe als Hausfrau lebt und ihren Job auf wunsch des Mannes aufgibt. Was passiert dann wenn es in 15 Jahren in die Brüche geht? Dann biste aufm Arbeitsmarkt wertlos. Ich bin nicht deiner Meinung Perla. 

Ja, du solltest dir ja acuh nicht umsonst gut überlegen Wen du heiratest oder? SOlch hals über Kopf Hochzeiten nach kurzer Zeit des Kennenlernens bringen solche Gedanken. Ich bin mit meinem Freund schon seit 9 Jahren zusammen und haben uns erst vor kurzem verlobt. "Drum prüfe wer sich auf ewig bindet" Den Spruch solltet ihr wohl kennen. Kommt nicht von ungefähr

Gefällt mir

20. Februar um 22:06
In Antwort auf ipadman

Abend zusammen, 
wer von euch setzt denn vor der Hochzeit einen Ehevertrag auf, um den Fall der Trennung geregelt zu haben? 
Die wenigsten denken bei den Vorbereitungen für die Hochzeit daran, weil alles ja grad so schön und harmonisch ist. 

Ja, das sollte man auf jedenfall auch vor den Vorbereitungen am Besten in der Beziehung schon besprechen das Thema kann ansonsten gerade Vor und Nach der Hochzeit ein echter Liebeskiller werden.

Gefällt mir

21. Februar um 15:51
In Antwort auf ipadman

Abend zusammen, 
wer von euch setzt denn vor der Hochzeit einen Ehevertrag auf, um den Fall der Trennung geregelt zu haben? 
Die wenigsten denken bei den Vorbereitungen für die Hochzeit daran, weil alles ja grad so schön und harmonisch ist. 

Nein wir haben keinen Ehevertrag. Keiner von uns bringt ein großes Vermögen das geschützt wereden müsste mit in die Ehe.
Sollte sich da noch was ändern, kann man ja jederzeit einen Ehevertrag aufsetzen.
Das was ich erbe teile ich auch gerne in der Ehe mit meinem Mann.

Gefällt mir

22. Februar um 21:49
In Antwort auf goldschatz89

Nein wir haben keinen Ehevertrag. Keiner von uns bringt ein großes Vermögen das geschützt wereden müsste mit in die Ehe.
Sollte sich da noch was ändern, kann man ja jederzeit einen Ehevertrag aufsetzen.
Das was ich erbe teile ich auch gerne in der Ehe mit meinem Mann.

Das hört sich echt lieb an. Schade dass lange nicht alle so denken wie du...

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen