Home / Forum / Hochzeit / Enttäuschende Reaktion der Schwiegermutter....

Enttäuschende Reaktion der Schwiegermutter....

26. April 2012 um 12:13

Hallo zusammen,
wir haben unseren Eltern am Wochenende erzählt, dass wir nächstes Jahr heiraten wollen. Meine Eltern haben sich gefreut, bei seinen Eltern dagegen war die Reaktion eher nüchtern. Sein Papa, mit dem ich sehr gut klar komme, hat sich wohl gefreut, aber seine Mama, bei der ich irgendwie nicht weiß wie ich dran bin, dagegen irgendwie gar nicht. Wir haben dann seine Schwester / meine Schwägerin in spe mal gefragt, ob die beiden zu ihr was gesagt haben und sie meinte, dass die Eltern es wohl erwartet haben und seine Mutter froh ist, dass wir Nägel mit Köpfen machen, sie aber eigentlich dachte, wir würden schon im September heiraten (wollten eig dieses Jahr im Mai, ging aber wg Auslandsaufenthalt der Schwester bis August dieses Jahr nicht und deswegen haben wirs ein Jahr verschoben - wollten unbedingt am Jahrestag heiraten. Nur davon weiß sie nichts). Ich mein, hallo?! Sie hat es erwartet? Nägel mit Köpfen machen? Das klingt als wären wir Ende dreißig und seit unserem 15. Lebensjahr zusammen. Aber nein. Wir sind 23 und seit 4 Jahren zusammen, viele denken wir sind noch zu jung zum heiraten und da kommt sie und meint sie hat es erwartet?! Wie spießig kann man denn sein?! Nur weil sie mit 19 geheiratet und Haus gebaut hat, trotz Studium, müssen wir es doch nicht genauso machen Wir stehen auf eigenen Beinen, haben seit 3 Jahren eine gemeinsame Wohnung, die ein oder andere tiefe Krise zusammen überwunden, finanzielle Rücklagen und können auch die Hochzeit alleine bezahlen. Und das alles war für uns Vorraussetzung um zu heiraten, vorher nicht. Ist das denn so verkehrt? Mein Schatz ist total geknickt jetzt wegen seiner Mutter und ich weiß nicht, was ich machen soll, damit die uns nicht jetzt schon alles versaut. Ich befürchte nämlich das war erst der Anfang Kann man sich als Mutter den nicht wenigstens ein bisschen für seinen Sohn freuen? Oder wenigstens so tunMan kann sich doch nicht nicht freuen, weil es "zu spät" ist

Mehr lesen

26. April 2012 um 20:45

Naja...
Erwarten nicht im Sinne von darauf warten sondern als muss vorrausgesetzt, dass es für das weitere Zusammenleben nötig ist...Vielleicht macht auch der Ton die Musik und sie hätte es freundlicher formulieren können..Keine Ahnung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen