Home / Forum / Hochzeit / Enttäuscht über Antrag

Enttäuscht über Antrag

29. Oktober 2016 um 21:38

Hallo,
ich habe hier schon ein wenig gelesen und muss mir auch einmal das Herz ausschütten . Mein Partner und ich sind seit 2 1/2 Jahren zusammen und haben bereits im Juni diesen Jahres beschlossen nächstes Jahr zu heiraten . Die Location hatten wir bereits im Juni gebucht , jedoch wollte mein Partner es noch nicht erzählen , da er vorab einen Antrag machen wollte . Zunächst passierte überhaupt nichts , Monat für Monat leider gar nichts . ich wurde dann irgendwann immer enttäuschter weil ich es natürlich erzählen wollte - vor allem meiner Familie . Es kam Zwischendurch auch ein paar Mal zum Streit weil ich dann immer ungeduldiger wurde - er hatte schließlich angekündigt einen spektakulären Antrag zu machen ( das war aber nicht mein Anliegen ) . Ende Sommer sagte er dann , dass sein Plan nicht aufgegangen wäre und ich mich weiter gedulden müsse. Jetzt sind wir im Oktober nach Tunesien geflogen , ich hatte da natürlich insgeheim auf den Antrag gehofft . In der zweiten Urlaubswoche sind wir dann schließlich vor dem Abendessen spazieren gegangen . Es war schon sehr dunkel und plötzlich sagte er ich solle mal stehen bleiben . Genau in diesem Moment kamen 2 Kellner auf uns zu und er zog schnell den Ring aus der Hosentasche und fragte plump ob ich ihn heiraten wolle. Ich sagte völlig perplex Ja und er gab mir den Ring, den ich nicht sehen konnte weil es zu dunkel war. Ich habe mich danach irgendwie total schrecklich gefühlt . Ich fand das irgendwie etwas schnell und auch wenig romantisch. Gut, dass die Kellner auftauchten war blöd aber man hätte ja warten können bis sie vorbeigegangen waren . Danach sind wir ganz normal zum Abendessen gegangen . Als wir später in der Bar angestoßen hatten , habe ich gefragt wann wir es denn erzählen wollten - er sagte daraufhin er wolle noch nicht das es jemand erfährt , erst wenn wir Zuhause sind . Ich war daraufhin ziemich enttäuscht weil ich es ja erzählen wollte . Er wurde sauer und redete 2 Tage nicht wirklich mit mir. Ob das ein gutes Omen ist??? Er möchte nun eine Aussprache weil er von meiner Reaktion sehr enttäuscht war- ich War das allerdings auch . Keiner freut sich mehr was würdet ihr tun? habe ich falsch reagiert ?

Mehr lesen

30. Oktober 2016 um 0:39

Wieso plant man vor dem Antrag eine Hochzeit? Darauf wäre ich gar nicht erst eingegabgen wenn ich etwas anderes erwarte. Abgesehen davon hast du ihn ja mehr oder wenig dazu gedrengt... keine ahnung. Lass dir dich von so einem blödsinn nicht alles kaputt machen. Alles gute weiterhin.
mrsbreakdiwn

Gefällt mir

30. Oktober 2016 um 11:27
In Antwort auf luna30134

Hallo,
ich habe hier schon ein wenig gelesen und muss mir auch einmal das Herz ausschütten . Mein Partner und ich sind seit 2 1/2 Jahren zusammen und haben bereits im Juni diesen Jahres beschlossen nächstes Jahr zu heiraten .  Die Location hatten wir bereits im Juni gebucht , jedoch wollte mein Partner es noch nicht erzählen ,  da er vorab einen Antrag machen wollte . Zunächst passierte überhaupt nichts , Monat für Monat leider gar nichts .  ich wurde dann irgendwann immer enttäuschter weil ich es natürlich erzählen wollte - vor allem meiner Familie .  Es kam Zwischendurch auch ein paar Mal zum Streit weil ich dann immer ungeduldiger wurde - er hatte schließlich angekündigt einen spektakulären Antrag zu machen ( das war aber nicht mein Anliegen ) . Ende Sommer sagte er dann , dass sein Plan nicht aufgegangen wäre und ich mich weiter gedulden müsse. Jetzt sind wir im Oktober nach Tunesien geflogen , ich hatte da natürlich insgeheim auf den Antrag gehofft . In der zweiten Urlaubswoche sind wir dann schließlich vor dem Abendessen spazieren gegangen .  Es war schon sehr dunkel und plötzlich sagte er ich solle mal stehen bleiben . Genau in diesem Moment kamen 2 Kellner auf uns zu und er zog schnell den Ring aus der Hosentasche und fragte plump ob ich ihn heiraten wolle.  Ich sagte völlig perplex Ja und er gab mir den Ring, den ich nicht sehen konnte weil es zu dunkel war. Ich habe mich danach irgendwie total schrecklich gefühlt .  Ich fand das irgendwie etwas schnell und auch wenig romantisch. Gut, dass die Kellner auftauchten war blöd aber man hätte ja warten können bis sie vorbeigegangen waren . Danach sind wir ganz normal zum Abendessen gegangen .  Als wir später in der Bar angestoßen hatten , habe ich gefragt wann wir es denn erzählen wollten - er sagte daraufhin er wolle noch nicht das es jemand erfährt ,  erst wenn wir Zuhause sind .  Ich war daraufhin ziemich enttäuscht weil ich es ja erzählen wollte . Er wurde sauer und redete 2 Tage nicht wirklich mit mir. Ob das ein gutes Omen ist??? Er möchte nun eine Aussprache weil er von meiner Reaktion sehr enttäuscht war- ich War das allerdings auch . Keiner freut sich mehr was würdet ihr tun? habe ich falsch reagiert ?

ich finde es auch seltsam schon vor dem antrag zu planen... aber mal davon abgesehen, ein spektakulärer heiratsantrag ist doch noch lange nicht alles, wichtiger ist es doch dass ihr glücklich sein miteinander und die Hochzeit schön wird

Gefällt mir

3. November 2016 um 18:19
In Antwort auf luna30134

Hallo,
ich habe hier schon ein wenig gelesen und muss mir auch einmal das Herz ausschütten . Mein Partner und ich sind seit 2 1/2 Jahren zusammen und haben bereits im Juni diesen Jahres beschlossen nächstes Jahr zu heiraten .  Die Location hatten wir bereits im Juni gebucht , jedoch wollte mein Partner es noch nicht erzählen ,  da er vorab einen Antrag machen wollte . Zunächst passierte überhaupt nichts , Monat für Monat leider gar nichts .  ich wurde dann irgendwann immer enttäuschter weil ich es natürlich erzählen wollte - vor allem meiner Familie .  Es kam Zwischendurch auch ein paar Mal zum Streit weil ich dann immer ungeduldiger wurde - er hatte schließlich angekündigt einen spektakulären Antrag zu machen ( das war aber nicht mein Anliegen ) . Ende Sommer sagte er dann , dass sein Plan nicht aufgegangen wäre und ich mich weiter gedulden müsse. Jetzt sind wir im Oktober nach Tunesien geflogen , ich hatte da natürlich insgeheim auf den Antrag gehofft . In der zweiten Urlaubswoche sind wir dann schließlich vor dem Abendessen spazieren gegangen .  Es war schon sehr dunkel und plötzlich sagte er ich solle mal stehen bleiben . Genau in diesem Moment kamen 2 Kellner auf uns zu und er zog schnell den Ring aus der Hosentasche und fragte plump ob ich ihn heiraten wolle.  Ich sagte völlig perplex Ja und er gab mir den Ring, den ich nicht sehen konnte weil es zu dunkel war. Ich habe mich danach irgendwie total schrecklich gefühlt .  Ich fand das irgendwie etwas schnell und auch wenig romantisch. Gut, dass die Kellner auftauchten war blöd aber man hätte ja warten können bis sie vorbeigegangen waren . Danach sind wir ganz normal zum Abendessen gegangen .  Als wir später in der Bar angestoßen hatten , habe ich gefragt wann wir es denn erzählen wollten - er sagte daraufhin er wolle noch nicht das es jemand erfährt ,  erst wenn wir Zuhause sind .  Ich war daraufhin ziemich enttäuscht weil ich es ja erzählen wollte . Er wurde sauer und redete 2 Tage nicht wirklich mit mir. Ob das ein gutes Omen ist??? Er möchte nun eine Aussprache weil er von meiner Reaktion sehr enttäuscht war- ich War das allerdings auch . Keiner freut sich mehr was würdet ihr tun? habe ich falsch reagiert ?

Ich bin geschockt...
Hey!
Also nochmal.... ihr plant eure Hochzeit ohne Antrag. Du drängst ihn endlich einen zu machen! Er macht einen, du bist enttäuscht und er will persönlich von eurer Verlobung erzählen.

Wieso wollt ihr denn heiraten? Nur wegen dem Antrag oder wegen dem Verlobtsein??
Oder weil ihr euch liebt und den Rest eures Lebens miteinander verbringen wollt?
Es ist doch viel persönlicher und schöner den Freunden und Verwandten sowas persönlich zu erzählen!!! Was ändert es denn für dich, damit noch zu warten? Es geht doch um euch und eure Freude miteinander.
Mir tut dein Verlobter leid, da sein eigentlicher Plan nicht geklappt hat.
Ihr ward bei Sternenhimmel am Strand. Romantischer geht es ja wohl kaum!!!
Versuche es doch mal positiv zu sehen!!
War der Ring denn schön? Hat er gepasst??

Jetzt gleich an der ganzen Hochzeit zu zweifeln finde ich auch echt meeeega krass!!! Nur wegen einem "unspektakulären" Antrag.
Vlt will dein Freund es deswegen keinem erzählen, weil er enttäuscht ist, dass die Frau die er liebt so reagiert!!!

Denk mal drüber nach
Ich drücke die Daumen, dass ihr es schafft!!!

Liebe Grüße

Gefällt mir

7. November 2016 um 10:51

Also manchmal läuft es nciht perfekt.
Aber vielleicht wollte er auch nicht, dass du es per Nachricht erzählst, sondern deinen Mitmenschen richtig ins Gesicht sagen kannst. Was ja auch viel schöner ist.
Außerdem hättest du sicherlich viel Zeit am Handy verbracht, wenn du jedem eine Nachricht geschrieben hättest.
Von daher verstehe ich ihn schon in der hinsicht.
Wie geht es euch denn jetzt? Plant ihr schon tatkräftig eure Hochzeit?

Gefällt mir

19. November 2016 um 11:50

Es klingt nicht sehr gut, bisschen unreif von ihm. Probiert an Eurer Kommunikation zu arbeiten, da gibt einen Haufen Bücher.

Alles Gute! Glaub an Dich.
 

Gefällt mir

20. November 2016 um 14:17

Männer sind halt leider nicht immer so romantisch, wie wir Frauen uns das wünschen würden

Gefällt mir

28. November 2016 um 21:57

 Hallo , ich melde mich nochmal zurückt 😊inzwischen sind wir ja seit 4 Wochen aus dem Urlaub zurück.  Ja der Ring ist wunderschön und hat natürlich auch gepasst. Allerdings habe nur ich bisher meiner Familie und meinen Freunden von der Verlobung erzählt.  Von ihm weiß es bisher nur seine Mutter . Das Problem ist , dass es bei uns etwas komplizierter ist . Ich bin deutsche und seine Eltern kommen aus Indien - leben aber hier . Es war von Anfang an unheimlich schwierig da in der Regel die Eltern die Hochzeit planen und wir eigentlich gar nicht so frei miteinander leben könnten wie wir es schon tun . Er hat ja quasi schon mit mir geplant ohne das sie es wissen . Jetzt will er es in den nächsten Tagen besprechen da wir ja nur noch knapp 6 Monate haben und einen Termin beim Standesamt machen möchten . Ich darf nicht nerven , sonst wird er gereizt was ich sehr schade finde . Ich möchte ja auch gerne planen aber merke wie sehr ihn das unter Druck setzt . Ich hoffe es wird alles gut. Leider empfinde ich darüber noch wenig Freude 😕

Gefällt mir

29. November 2016 um 14:47

hast du für deinen Urlaub selbst bezahlt oder hat ers übernommen? 

GW zur Verlobung

Gefällt mir

29. November 2016 um 19:31
In Antwort auf sophiaher

hast du für deinen Urlaub selbst bezahlt oder hat ers übernommen? 

GW zur Verlobung

Wir haben den Urlaub gemeinsam zusammengespart ! Danke 

Gefällt mir

20. Dezember 2016 um 20:27
In Antwort auf luna30134

Wir haben den Urlaub gemeinsam zusammengespart ! Danke 

Also eigentlich finde ich die Vorstellung an einem Strand einen Antrag zu bekommen sehr romantisch.

​Vielleicht war dein zukünftiger Mann auch aufgeregt und dachte, dass die Kellner euch den Moment vielleicht ganz kaputt machen könnten.

​Darüber, dass du es natürlich jedem erzählen möchtest, kann ich verstehen. Ist ja auch ein tolles Erlebniss und kommt ja nicht jeden Tag vor. Das du es nicht erzählt hast, hättet ihr beide es vielleicht eher etwas für euch feieren können.

​Denke man kann aus jeder Situation das beste machen und ich denke nicht, dass es eine schlechte Verbindung ist. Manchmal kracht man eben zusammen, wäre ja auch blöd wenn wir immer der selben Meinung sind wie unser Gegenüber. Heißt doch nur, dass es für euch beide sehr wichtig ist. Mach dir keinen Kopf und freu dich auf die Hochzeit.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Hochzeitplanner
Von: weddingday5
neu
15. Dezember 2016 um 22:11
Blumenhaarschmuck für die perfekte Hochzeit - Handarbeit
Von: flowerartdesign
neu
7. Dezember 2016 um 21:42
Italiener und Deutsche wollen in Italien heiraten
Von: bella9324
neu
3. Dezember 2016 um 6:28
Verlobt oder nicht ?
Von: lonawe397
neu
28. November 2016 um 23:33
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen