Home / Forum / Hochzeit / Er will nicht kirlich heiraten...ich aber schon!

Er will nicht kirlich heiraten...ich aber schon!

11. September 2011 um 20:20


Mein Freund hat mir vor ein paar Wochen einen Antrag gemacht Ich habe auch gleich "Ja" gesagt - aber jetzt geht es los. Er ist bekennender Atheist, ich evangelisch. Ich möchte unbedingt kirchlich heiraten, er auf jeden Fall nur standesamtlich Er sagt er will seine Ehe nicht vor Gott eingehen, er will keine Kirche betreten Ich finde den Gedanken aber sehr sehr schön, dem Mann meiner Träume auch vor Gott zu sagen wie sehr ich ihn liebe! Ich brauche diese krichliche Hochzeit! Aber je mehr ich sage: ich will unbedingt, desto mehr blockt er ab!!
Hatte von euch jemand vielleicht auch diese Diskussion?? Wie habt ihr das geregelt?

Ich hatte jetzt die Idee, damit wir einen Kompromiss finden, vielleicht auf ein Schloss oder ähnliches auszuweichen. Vielleicht hat er dann nicht so das Gefühl vor Gott in der Kirche zu stehen!? Meint ihr das ginge?

Ich bin gerade echt ratlos, ich möchte unebdingt eine kirchliche Hochzeit, das ist sehr wichtig für mich!

Herzlichste Grüße,
Mariella

Mehr lesen

19. September 2011 um 15:36

Hallo Mariella,

ja ich hatte hier auch etwas Schwierigkeiten. die Konstellation ist wie bei euch. Ich habe nachgegeben, es wird keine kirchliche Trauung geben. Ich weiss wohl, hätte ich weiter gebohrt, hätte er wohl irgendwann nachgegeben. Es wäre für mich aber der falsche Start in eine Ehe gewesen. Es soll für ihn ja auch der schönste Tag werden und keiner sollte zu etwas gezwungen werden. Wir haben es jetzt so gelöst, dass wir als Location ein Schloss gewählt haben, auf dem auch das Standesamt stattfinden wird. Es sind sehr schöne, festliche Räume in dem Schlosss und nicht diese kühle Rathausathmosphäre. Die Standesbeamtin meinte auch, es könne gerne noch ein Theologe oder ähnliches mit bei sein um den Glauben noch mit einfließen lassen zu können.
Eine Beziehung ist halt einfach immer mit Kompromissen verbunden, ich hoffe ihr findet den perfekten Weg und wünsche euch eine schöne Hochzeit.

LG

Ach ja noch zum Schluss: unsere gemeinsame Tochter ist getauft - evangelisch, hier habe ich nicht nachgegeben - da gab es keine Diskussion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 18:37

Wenn man es genau nimmt,
ist Gott ja eigentlich so oder so dabei, ob ihr nun in die Kirche geht oder aufs Standesamt Ich schließe mich Stupsi an: ihr müsst einen Kompromiss finden, mit dem ihr beide leben könnt. Ich habe auch schon einmal eine Hochzeit auf einem Schloss miterlebt. Das war sehr, sehr romantisch. Die Trauung fand in der Schlosskapelle statt, war aber standesamtlich. Das wäre doch eine gute Lösung? Viel Glück euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 21:44

Romantische Trauung auf einen Schloß
Wir haben zwar Standesamtlich auf einem Schloß und krichlich geheiratet, aber wenn ihr beide den Kompromis eingeht und euch für eine Standesamtliche Trauung auf dem Schloß einigen würdet dann wäre es für beide doch ganz okay! Ihr könntet dann wirklich noch einen Theologen dazunehmen und du könntest auch dein Brautkleid anziehen! Die Atmosphäre auf dem Schloß ist wirklich ganz anderes als wie auf ein 0815 Standesamt! Ich fand damals die Vorstellung so schlimm das ich auf jeden Fall eine besondere Standesamttrauung haben wollte, was sehr romantisch war! Wir hatten und noch ein Klavierspieler dabei geholt weil dort auch ein Piano im Raum stand! Es war wirklich schön!

LG
Lory3103

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 13:27


Ich bin evangelisch und mein verlobter "nix"
Ich hätte es nicht richtig gefunden ihn in die kirche zu "schleifen" auch wenn er behauptet das er das mir zuliebe machen würde.
Wir heiraten nur auf dem standesamt. Das ist ok für mich. Aber wir haben jetzt schon geklärt das unsere kinder (die wir wohl hoffentlich irgendwann haben werden) getauft werden. Das war der kompromiss den wir gemacht haben.

Aber gibts auch nicht so eheschliessungen die auch von einem theologen vorgenommen werden aber nicht in der kirche???
Weiss nicht wie das heisst.

Das wäre doch vielleicht was? Ihr müsst wohl einen kompromiss finden.

Alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2011 um 21:32

Also Bitte...
Du kannst niemandem zu einem Bekenntnis vor einem Gott zwingen - falls es noch aktuell ist, hör bitte auf, ihn zu einer kirchlichen Hochzeit zu drängen. Ich würde mich niemals zu einer religiösen Zeremonie drängen lassen, die ich nicht möchte und von der ich nicht überzeugt bin. Und umgekehrt würde ich als überzeugte Asatru einen Partner auch niemals dazu überreden, ein Handfasting mitzumachen, wenn er meinen Glauben nicht teilt. Dann wird eben nur standesamtlich geheiratet und um den Segen kannst du für dich trotzdem bitten. Aber andere zu drängen - das geht nicht und ist auch nicht angemessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2015 um 15:33

Er will nicht kirlich heiraten...ich aber schon!
Hallo Mariella,

Ja diese Diskussion habe ich auch.
Er will lieber alleine am Strand heiraten und ich Italienerin würde sehr sehr gerne Kirchlich heiraten. Seitdem er gesagt hat er möchte nicht,ist bei uns auch Funkstille.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich weiß nicht welches Kleid ich tragen soll, bitte um eure Meinung
Von: bibinn_12054295
neu
23. Juni 2015 um 8:10
Hochzeit im Urlaub oder auch nicht...
Von: andra_11892145
neu
23. Juni 2015 um 1:41
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper