Home / Forum / Hochzeit / Eure Meinung bitte

Eure Meinung bitte

4. Februar 2004 um 14:35

hallo ihr lieben,

ich brauche mal unabhänige und neutrale meinungen.

ich bin jetzt fast 3 jahre verheiratet. am anfang war auch noch alles gut man muss dazu sagen wir sind schon fast 10 jahre zusammen. liebe war nie das problem ich habe meinen mann sehr geliebt und er mich.
irgendwann war allerdings die routine drin und ich bin auch nichtmehr mit vielem klargekommen wie das eben so ist.
irgendwann war die sache so verfahren das ich den entschluss gefasst hab mich erstmal räumlich zu trennen und mir darüber gedanken machen zu können was ich will denn ich habe am schluss angst gehabt das unsere ehe nur noch auf gewohnheit basiert.
ich bin dann ausgezogen udn lebe seit einger ganzen weile alleine. das ich unglücklich bin kann ich nicht sagen ich fühle mich wohl hab mien leben wieder im griff.
leider hab ich damals nie mit meinem mann reden können weil ich das nicht konnte.. es war alles sehr verfahren. jetzt haben wir es zumindest geschafft offen über alles was mal war zu reden. sicher weis ich das wir noch viel reden müssen...
ich hatte mir eigenlich felsenfest vorgenommen das ich nichtmehr zu ihm zurück will. als aber die aussprache kam bin ich mir nichtmehr sicher. ich weis das noch gefühle da sind.
sicher müsste sich einiges ändern und ich weis das man mit reden viel wieder hinbekommen kann wenn beide das selbe wollen.
ich ibn immomen hin und her gerissen einerseits möchte ich wieder zurück in mein altes leben allerdings mit änderungen. andererseits möchte ich das leben ds ich zurzeit haben icht verlieren. ich habe keinen andern mann oder so.. ich weis diese entscheidung kann mir auch keiner abnehmen aber ich würde gernmal wissen wie andere das sehen oder handeln würden oder was ihr für erfahrungen gemacht hab vielleicht.

sollte es sich wirklcih nochmal neu entwicklen zwischen ihm und mir möchte ich auch wieder mit ihm zusammen leben. aber dazu möchte ich auch das wir eine neue wohnung suchen und ganz von vorne anfangen . ist sowas überhaupt möglich?
kann es sogar besser werden als es mal war.? ich habe viel falsch gemacht udn er sicher auch sonst wäre alles anderst gekommen was war.
von scheidung war auch nie die rede bei uns lediglich von einer räumlichen trennung die ich inzwischen aber nichtmehr wirklcih möchte.
eigenlich möchte ich wieder bei ihm sein.
meine angst ist einfach das es wieder in die alten bahnen läuft. kann man das verhindern ddas es wieder in die alte bahn läuft?
zur zeit reden wir sehr viel und treffen usn auch und gehen wieder aus wie frisch verliebte sag ich mal.

für eure meinung, ratschläge oder tipps wäre ich wirklcih dankbar. mir gehen sehr viele dinge immoment im kopf herum die mich irgendwie um den verstand bringen...
darum wäre ich für aussenstehende meinungen oder kommentare allein schon dankbar.

eure vamp

Mehr lesen

4. Februar 2004 um 22:21

Genieß die Situation
doch noch ein bisschen. Jeder hat seinen Freiraum und ihr könnt doch zusammen sein wenn ihr wollt. Mein Rat wäre es langsam anzugehen. Sicher sind noch Gefühle für ihn da 10 Jahre sind eine lange Zeit. Aber lass sie doch erst wieder richtig in dir wachsen. Ihr könnt wieder miteinander Ausgehen, flirten, ... was mal halt eben so tut wenn man frisch verlieb ist und was nach ein paar Jahren Ehe oft im Alltagstrott untergeht. Wenn ihr sofort wieder zusammenzieht besteht die Gefahr das jeder in sein altes Strickmuster fällt. Lernt euch doch erstmal wieder neu kennen und schätzen. Vielleicht hat er Seiten die du noch garnicht kanntest und umgekehrt. Und du kannst dich jederzeit wieder zurückziehen wenn du merkst das du noch Zeit für dich und deine Gedanken brauchst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2004 um 19:53

Neue Wohnung
Hallo !
Eine neue Wohnung ist eine gute Idee, wenn ihr wieder zusammenkommt !
In alte Gewohnheiten (Bahnen) kann man nicht zurückfallen, wenn man es nicht zuläßt !
Ihr solltet gleich ganz neue Sachen anfangen: z.B. Kegelabend, Tanzabend, Kinoabend, wenigstens einmal die Woche ins Schwimmbad oder Sauna....
Du schreibst, du bist mit vielem nicht mehr klargekommen. (Ich weiß eigentlich nicht, wie das ist. Du mußt dir selber klarwerden, ob du mit dem Mann glücklich wirst, oder nicht.
Denn, leben kann man mit allem, aber glücklich werden ? Und glaube nicht, daß du ihn "verbiegen" (verbessern) kannst. Das ist Unsinn).
Also, womit bist du vorher klargekommen, und dann plötzlich nicht mehr ?
Viele Grüße
Manuela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2004 um 22:04
In Antwort auf tausendschoen

Genieß die Situation
doch noch ein bisschen. Jeder hat seinen Freiraum und ihr könnt doch zusammen sein wenn ihr wollt. Mein Rat wäre es langsam anzugehen. Sicher sind noch Gefühle für ihn da 10 Jahre sind eine lange Zeit. Aber lass sie doch erst wieder richtig in dir wachsen. Ihr könnt wieder miteinander Ausgehen, flirten, ... was mal halt eben so tut wenn man frisch verlieb ist und was nach ein paar Jahren Ehe oft im Alltagstrott untergeht. Wenn ihr sofort wieder zusammenzieht besteht die Gefahr das jeder in sein altes Strickmuster fällt. Lernt euch doch erstmal wieder neu kennen und schätzen. Vielleicht hat er Seiten die du noch garnicht kanntest und umgekehrt. Und du kannst dich jederzeit wieder zurückziehen wenn du merkst das du noch Zeit für dich und deine Gedanken brauchst.

Na sicher...
...wenn ihr beide aus der vergangenheit gelernt habt, lasst ihr es nicht wieder zu der alten situation kommen... aber finde dich erst mal wieder richtig mit dir selbst zurecht, würde ich sagen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2004 um 6:44
In Antwort auf mira_12888805

Na sicher...
...wenn ihr beide aus der vergangenheit gelernt habt, lasst ihr es nicht wieder zu der alten situation kommen... aber finde dich erst mal wieder richtig mit dir selbst zurecht, würde ich sagen...

Danke
also aus der vergangenheit habe ich und er glaube ich auch gelernt. obwohl er nicht wirklich versteht warum ich gegangen bin.

inzwischen weis ich wieder sehr gut wer ich bin und was ich will und was nicht. das ist denke ich schonmal sehr gut.

das wichtigigste für mich ist das wir reden und uns nicht anschnauzen oder gegenseitig nieder machen oder vorwürfe hin und her schieben. sag ich mal.
sondern das wir wirklich vernünftig wie erwachsene offen und ehrlich über alles reden können.

das problem dasich zur zeit habe ist einfach das was hinten dran hängt.
also das mit ihm ist vielleicht nichtmal so das probelm sonder die leute mit denen er immernoch befreundet ist und ich damals war.
die haben viel ärger udn stress mit reingebracht und auf die hört er heute noch und das ist es was mich am meisten stört... denn die versuchen ihn nach wie vor gegen mich zu bearbeiten....
er kann sich ja weiter mit denen treffen will ja keinem was verbieten, aber was die sache zwischen mir unt ihm angeht ist meinermeinung nach unsere sache und da haben andere das zu akzeptieren wenn wir es nochmal versuchen wollten...
oder sehe ich da was falsch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2004 um 6:54
In Antwort auf beryl_12097443

Neue Wohnung
Hallo !
Eine neue Wohnung ist eine gute Idee, wenn ihr wieder zusammenkommt !
In alte Gewohnheiten (Bahnen) kann man nicht zurückfallen, wenn man es nicht zuläßt !
Ihr solltet gleich ganz neue Sachen anfangen: z.B. Kegelabend, Tanzabend, Kinoabend, wenigstens einmal die Woche ins Schwimmbad oder Sauna....
Du schreibst, du bist mit vielem nicht mehr klargekommen. (Ich weiß eigentlich nicht, wie das ist. Du mußt dir selber klarwerden, ob du mit dem Mann glücklich wirst, oder nicht.
Denn, leben kann man mit allem, aber glücklich werden ? Und glaube nicht, daß du ihn "verbiegen" (verbessern) kannst. Das ist Unsinn).
Also, womit bist du vorher klargekommen, und dann plötzlich nicht mehr ?
Viele Grüße
Manuela

Es waren viele dinge
hallo,

also es waren sehr viele dinge mit denen ich selbst eben nichtmehr zurrecht gekommen bin.
zum einen hatten wir freudne die, als es nicht so gut lief unruhe reingebracht haben. uns gegeneidner aufgehetzt haben und uns gegeneinder ausgepsielt haben. das war falsch da überhaupt drauf einzusteigen aber zu dem zeitpunkt war das eben so. dann habe ich viele problem mit mir selbst gehabt im job, mit freunden, familiee und so weiter. es kam alles zusammen und die situation zwischen ihm und mir ist sehr eingefahren gewesen.
sprich es war immer der selbe ablauf. ich hab damals glaube ich zu krampfhaft versucht usn aus diesser situation zu bringen udnd as hat natürlihc garnicht geklappt sonder wurde immer schlimmer.
wir konnten am schluss nichtmla mehr miteinder reden udn das war schon sehr heftig.
verbiegen oder verbessern wollteich ihn nie dafrü wars umgekehrt so. er hat versucht mich in eine bahn zu lenken die mir nicht gefallen hat habs aber mit mir machen lassen, sprichich hab mich für ihn total verbogen damit ich ihm gefalle... was wie ich heute weis total falsch ist.
inzwischen lebe ich mein leben so wie ich es will und bin so wie ich bin.
ich verstelle mich nichtmehr für irgendwen und ich fühle mich wohl so.

immmoment ist es irgendwie so das wir uns eben ganz neu versuchen kennenzulehrnen und da ich mich sehr verändert habe und mich eben icht verbiegen lasse und auch inzwischen sage was mir passt udn was nicht, ist er schonein bischen verwundert denn so kennt er mich garnicht und er muss eben entscheiden ob er damit überhaupt zurecht kommt. denn früher war ich shcon mehr so das duckmäuschen das sogar freunde für ihn aufgegeben hat.
tja ist schon sehr verworren...
wir haben damals nur aufeindergehockt alles zusammen gemacht egal was es war.
naja jeder verändert sich udn aus fehlern lehrnt man ich zumindest.
um wirklich glücklicch zu werden weis ich einfach das sich viel ändern muss.
von beiden seiten
wenn dann möchte ich wie gesagt einen neue wohnung mit ihm um eben das als neuen anfang sagen wir mal zu sehen..
aber bis dahin wird noch viel geredet weerden müssen denke ich..
ich galube dieser schritt ds ich gegangen bin war auch irgendwie nötig. es hat sein müssen um uns beiden die augen zu öffen...
wie es weiter gethweis ich nicht das muss man denke ich auf sich zukommen lassen udn sehen was die zeit bringt ob als freudne oder ob nochmal mehr draus wird...
die probleme warden damals eben auch im bett sehr krass udn ob ich das nochmal möchte weis ich eben auch nicht. also die erfahrungen die ich mit ihm gemacht habe in der hinsicht....
aber mal sehen...
vielen dank für deine antwort
freut mich wenn du dich nochmal meldest
viele grüße
Sara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2004 um 11:52
In Antwort auf rae_11903401

Danke
also aus der vergangenheit habe ich und er glaube ich auch gelernt. obwohl er nicht wirklich versteht warum ich gegangen bin.

inzwischen weis ich wieder sehr gut wer ich bin und was ich will und was nicht. das ist denke ich schonmal sehr gut.

das wichtigigste für mich ist das wir reden und uns nicht anschnauzen oder gegenseitig nieder machen oder vorwürfe hin und her schieben. sag ich mal.
sondern das wir wirklich vernünftig wie erwachsene offen und ehrlich über alles reden können.

das problem dasich zur zeit habe ist einfach das was hinten dran hängt.
also das mit ihm ist vielleicht nichtmal so das probelm sonder die leute mit denen er immernoch befreundet ist und ich damals war.
die haben viel ärger udn stress mit reingebracht und auf die hört er heute noch und das ist es was mich am meisten stört... denn die versuchen ihn nach wie vor gegen mich zu bearbeiten....
er kann sich ja weiter mit denen treffen will ja keinem was verbieten, aber was die sache zwischen mir unt ihm angeht ist meinermeinung nach unsere sache und da haben andere das zu akzeptieren wenn wir es nochmal versuchen wollten...
oder sehe ich da was falsch...

Zu Dir halten
Da hast du völlig recht.
Ich würde ihm auch sagen, daß er zu dir halten muß, wenn ihr wieder zusammenkommt, weil dich die "Freunde" scheinbar nicht mögen.
Vielleicht ist er sich dessen garnicht bewußt.

Liebe Grüße
Manuela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2004 um 11:56
In Antwort auf rae_11903401

Es waren viele dinge
hallo,

also es waren sehr viele dinge mit denen ich selbst eben nichtmehr zurrecht gekommen bin.
zum einen hatten wir freudne die, als es nicht so gut lief unruhe reingebracht haben. uns gegeneidner aufgehetzt haben und uns gegeneinder ausgepsielt haben. das war falsch da überhaupt drauf einzusteigen aber zu dem zeitpunkt war das eben so. dann habe ich viele problem mit mir selbst gehabt im job, mit freunden, familiee und so weiter. es kam alles zusammen und die situation zwischen ihm und mir ist sehr eingefahren gewesen.
sprich es war immer der selbe ablauf. ich hab damals glaube ich zu krampfhaft versucht usn aus diesser situation zu bringen udnd as hat natürlihc garnicht geklappt sonder wurde immer schlimmer.
wir konnten am schluss nichtmla mehr miteinder reden udn das war schon sehr heftig.
verbiegen oder verbessern wollteich ihn nie dafrü wars umgekehrt so. er hat versucht mich in eine bahn zu lenken die mir nicht gefallen hat habs aber mit mir machen lassen, sprichich hab mich für ihn total verbogen damit ich ihm gefalle... was wie ich heute weis total falsch ist.
inzwischen lebe ich mein leben so wie ich es will und bin so wie ich bin.
ich verstelle mich nichtmehr für irgendwen und ich fühle mich wohl so.

immmoment ist es irgendwie so das wir uns eben ganz neu versuchen kennenzulehrnen und da ich mich sehr verändert habe und mich eben icht verbiegen lasse und auch inzwischen sage was mir passt udn was nicht, ist er schonein bischen verwundert denn so kennt er mich garnicht und er muss eben entscheiden ob er damit überhaupt zurecht kommt. denn früher war ich shcon mehr so das duckmäuschen das sogar freunde für ihn aufgegeben hat.
tja ist schon sehr verworren...
wir haben damals nur aufeindergehockt alles zusammen gemacht egal was es war.
naja jeder verändert sich udn aus fehlern lehrnt man ich zumindest.
um wirklich glücklicch zu werden weis ich einfach das sich viel ändern muss.
von beiden seiten
wenn dann möchte ich wie gesagt einen neue wohnung mit ihm um eben das als neuen anfang sagen wir mal zu sehen..
aber bis dahin wird noch viel geredet weerden müssen denke ich..
ich galube dieser schritt ds ich gegangen bin war auch irgendwie nötig. es hat sein müssen um uns beiden die augen zu öffen...
wie es weiter gethweis ich nicht das muss man denke ich auf sich zukommen lassen udn sehen was die zeit bringt ob als freudne oder ob nochmal mehr draus wird...
die probleme warden damals eben auch im bett sehr krass udn ob ich das nochmal möchte weis ich eben auch nicht. also die erfahrungen die ich mit ihm gemacht habe in der hinsicht....
aber mal sehen...
vielen dank für deine antwort
freut mich wenn du dich nochmal meldest
viele grüße
Sara

Wird alles gut !
Hallo Sara!
So wie du analysierst, denke ich, wird (wnigstens) für Dich alles gut werden.
Der Weg ist richtig.
Bleib du, - laß dich nicht verbiegen - und wenn er nicht zu dir hält, hat es glaub ich keinen Sinn.
Laßt euch Zeit.
Viel Glück und alles Gute
Manuela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2004 um 10:39

Ganz wichtig ist mal,...
dass DU weißt, was DU WILLST!!!!! abstand ist immer gut, finde ich---wenn ihr es nochmal gemeinsam versuchen wollt, dann musst du da auch durch. denn nur, wenn ihr es gemeinsam vesucht, kannst du es wissen. geht es wieder schief, dann musst du aber endgültig raus. alles gute, ich hab mich für scheidung entschlossen und das mit kind und freu mich jetzt mal aufs alleinesein. ist allerdings auch ein anderer mann im spiel. gehe das riskio ein, freu mich ...alles gute für dich/euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Heiratsantrag - jemand ne Idee?
Von: DunklerSchatten
neu
7. Januar 2004 um 14:20
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen