Home / Forum / Hochzeit / Finanzielle Unterstützung zum Heiraten, annehmen oder nicht???

Finanzielle Unterstützung zum Heiraten, annehmen oder nicht???

26. April 2005 um 12:26

Hallo,

ich bin schon sehr lange mit meinem Freund zusammen. Wir möchten heiraten, müssten aber noch einige Zeit sparen. Nun haben uns familienmitglieder angeboten uns finanziell zu unterstützen. Mir ist nicht ganz wohl dabei, ob wir dies annehmen sollen oder nicht. Wie soll ich damit umgehen?

Gruß
Schnuppi8

Mehr lesen

26. April 2005 um 13:02

Finanzielle Unterstützung zum Heiraten, annehmen oder nicht???
Das Problem ist, das wir noch sehr lange sparen müssten.
Man könnte man sagen jetzt wo wir schon 10 Jahre zusammen sind kommt es auf 1 oder 2 Jahren auch nicht mehr an. Aber ich würde schon gern etwas verändern, sprich heiraten. Bin schon am überlegen, ob man den Familienmitgliedern (Halbbruder von meinem Freund und dessen Frau) anbietet diese Unterstützung dann etwas später zurück zu zahlen. Ich weiß nicht in wie fern die sich einmischen würden, das heißt wie sehr Eine Einrichtung für die Feierlichkeit haben sie uns schon vorgeschlagen, sollen wir uns mal anschauen. Ach ja bin total unentschlossen.

Was soll ich tun???
Gruß
Schnuppi8

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2005 um 13:34

Finanzielle Unterstützung zum Heiraten, annehmen oder nicht???
nein das Problem ist das wir noch ein bischen Schulden haben und von daher nicht noch mehr haben wollen. Also haben wir den beiden gegenüber erwähnt dass das Heiraten wohl noch etwas warten muss, daraufhin haben sie mir halt das Angebot gemacht etwas für die Feier dazu zu tun. Wir wollen gar keine große Feier, aber so ein Urlaub kostet ja auch.

Das Angebot an sich finde ich schon sehr nett und ist bestimmt auch lieb gemeint, aber ob das so ohne probleme geht, weiß ich halt nicht. Mein Freund hat damit kein Problem, er sieht es einfach nur als nette Geste. Bestimmt sind sie auch entäuscht wenn wir dieses Angebot nicht annehmen.

Gruß
Schnuppi8

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2005 um 15:09
In Antwort auf schnuppi8

Finanzielle Unterstützung zum Heiraten, annehmen oder nicht???
nein das Problem ist das wir noch ein bischen Schulden haben und von daher nicht noch mehr haben wollen. Also haben wir den beiden gegenüber erwähnt dass das Heiraten wohl noch etwas warten muss, daraufhin haben sie mir halt das Angebot gemacht etwas für die Feier dazu zu tun. Wir wollen gar keine große Feier, aber so ein Urlaub kostet ja auch.

Das Angebot an sich finde ich schon sehr nett und ist bestimmt auch lieb gemeint, aber ob das so ohne probleme geht, weiß ich halt nicht. Mein Freund hat damit kein Problem, er sieht es einfach nur als nette Geste. Bestimmt sind sie auch entäuscht wenn wir dieses Angebot nicht annehmen.

Gruß
Schnuppi8

Vorschlag zur Güte
Warum nehmt ihr nicht einfach nur einen Teil der unterstützung an? Dann wäre doch beiden Seiten geholfen, oder?

Ich würde auf alle Fälle vorher nochmal die Gegenleistung absprechen. Immerhin soll es für euch der schönste Tag im Leben werden, und nicht so, wie sichs die Verwandten vorstellen. Also das Thema mitsprache Recht erstmal ausdiskutieren.

Also, so würde ich das zumindest machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2005 um 16:24
In Antwort auf midori_12473187

Vorschlag zur Güte
Warum nehmt ihr nicht einfach nur einen Teil der unterstützung an? Dann wäre doch beiden Seiten geholfen, oder?

Ich würde auf alle Fälle vorher nochmal die Gegenleistung absprechen. Immerhin soll es für euch der schönste Tag im Leben werden, und nicht so, wie sichs die Verwandten vorstellen. Also das Thema mitsprache Recht erstmal ausdiskutieren.

Also, so würde ich das zumindest machen.

Finanzielle Unterstützung zum Heiraten, annehmen oder nicht???
Ich möchte auch nur einen Teil der Unterstützung annehmen, wir wollen uns ja nicht komplett finanzieren lassen, außerdem ist ja auch noch nichts abgemacht. Wir müssen erstmal schauen wie es sich in den nächsten Monaten entwickelt und was wir sparen können. Wir werden da sowieso noch mal drüber reden. Von "über seine Verhältnisse leben" halte ich auch nichts, aber mein Freund hat nun mal Schulden und die Wirtschaftliche Lage steht auch nicht zum besten. Muss man deswegen auf alles verzichten? Bin zur Zeit auch am überlegen ob ich ein Kind haben möchte oder nicht, auch da mach ich mir natürlich Gedanken für die Finanzielle Situation. Es ist nicht so dass ich leichtfertig in den Tag hinein lebe und Geld ausgebe welches ich nicht habe. Aber wie gesagt ich habe auch keine Lust auf alles zu Verzichten nur weil mein Freund Schulden hat, die wir gemeinsam abbezahlen, und das kann noch einige Jahre dauern. Irgendwann ist es dann zu spät. Ein Freundin hat schon zu mir gesagt "Warum ich mir keinen Freund suche, der Geld hat". Ich weiß das Geld wichtig ist, aber es gibt doch auch noch andere Dinge oder?

Lieben Gruß
Schnuppi8

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen