Home / Forum / Hochzeit / Gehen oder bleiben ?

Gehen oder bleiben ?

4. November 2004 um 22:05

Hallo !
Versuche gekürzt meine Situation zu beschreiben, obwohl ich wohl hunderte Seiten füllen könnte: Mein Mann und ich sind 5 Jahre verheiratet, 10 Jahre zusammen, wir sind beide 33. Wir haben einen 4jährigen Sohn, ein Haus, beide einen guten Job und viele Freunde. Äußerlich betrachtet geht es uns "blendend". Unsere Ehe.....nun ja wir wohnen zusammen, streiten kaum, wir gehen uns einfach gegenseitig auf die Nerven, obwohl niemand was Schlimmes tut. Man könnte es als gutlaufende Wohngemeinschaft bezeichnen mit gelegentlichem Sex, wobei ich schon seit Jahren keine Lust mehr darauf habe, er hingegen immer noch, wie er sagt und auch zeigt. Gemeinsame Hobbys und Interessen haben wir nicht, hatten wir auch nie, jeder geht seinen Weg. Mein Mann läßt mir alle Freiheiten, hilft sogar im Haushalt, ist superfleißig, kauft mir alles, meine Freundinnen sagen immer "man den hätte ich auch gerne". Und ich ? nun, ich liebe ihn glaube ich nicht mehr. Ich bin einfach unglücklcih und unzufrieden, kann nicht mehr mit ihm lachen, bin einfach schlecht gelaunt in seiner Gegenwart. wir haben uns nix zu erzählen, ich mag nicht von ihm berührt werden, will einfach "meine Ruhe". Bin ein ganz anderer Mensch. Hingegen auf der Arbeit oder bei Freunden oder mit meinem Kind on tour bin ich "total beliebt, lebenslustig, super drauf, immer am lachen, partygirl etc", eine ganz andere Welt. Zuhause fühle ich mich eingeengt, aber nur bei meinem Mann, wenn Besuch kommt nicht. dies geht schon jahre so, gespräche haben gezeigt, daß mein mann "mich liebt und sehr glücklich ist, wie es ist". ich hab ihn noch sehr lieb, will ihn nicht verletzen, will ihm das kind nicht wegnehmen. und doch......will ich alleine sein, nicht mehr im "goldenen käfig". ich hatte sogar vor einem jahr eine affäre mehrere monate, ich hatte plötzlich lust und verlangen auf sex, wo ich doch all die jahre nur "mitgemacht habe". und ich schäme mich zwar, bereue es aber nicht mal. ich, die das immer verurteilt und verabscheut hat !! sehne mich einfach nach wärme, geborgenheit, nach einem partner der meine hobbys teilt. und doch weiß ich, daß am anfang immer alles schöner ist, daß überall alltag ist, daß kein mann perfekt ist, so wie ich auch viele fehler habe. selbst die aussicht auf familienurlaub reizt mich nicht mehr, möchte auch nicht allein sein mit meinem mann. Habe aber auch angst vor dem alleinsein, angst meinem kind eine trennung zuzumuten, angst mich "zu verschlechtern". denke oft, ich habe diesen guten mann, der mich wirklich liebt, gar nicht verdient. und doch denke ich so oft an andere männer, verliebe mich oft, auch jetzt ist da wieder jemand, der mir wärme gibt und gleiche interessen hat.... Wie lang soll man kämpfen, wann ist es besser zu gehen ? Ich danke euch fürs zuhören.

Mehr lesen

5. November 2004 um 10:08

Da gibt es wohl ...
keinen Königsweg.

Sehr viele Menschen würden es vermutlich sehr schätzen, in derart materiell gesicherten Verhältnissen leben zu können.

Aber das ist halt nicht alles im Leben. Und wenn die Unzufriedenheit über die Paarbeziehung anhält, suchen sich Menschen unterschiedliche Ventile. Eins mit einer Affäre hast Du ja schon probiert und es gibt da noch diverse andere.

Oder es kommt die Erkenntnis, dass es trotz aller materiellen Vorteile nicht mehr so weiter geht und die Paarbeziehung wird aufgelöst.

Da spielen dann noch 1.000 Details eine Rolle, wobei eventuell vorhandene Kinder dann den wichtigsten Punkt darstellen. Was kann und will ich meinem(n) Kind(ern) zumuten und was nicht? Welche Entwicklung kann ich vor mir selbst verantworten und mit welcher könnte ich nicht leben?

Wie risikobereit ist ein Mensch? Zieht er die Sicherheit vor oder sucht er nach emotionaler Erfüllung mit einem anderen Menschen? usw.

Und deshalb kann Dir niemand sagen wie lang Du kämpfen sollst oder wann Du gehen solltest. Jeder kann Dir seine eigenen Erfahrungen schildern und vielleicht findest Du Parallelen oder Ansatzpunkte, aber das war's dann auch schon.

Wenn der Leidensdruck für Dich irgendwann zu groß wird, wirst Du gehen und wenn die Angst vor dem Neuen, Unbekannten größer ist, wirst Du bleiben.

Ich würde Dir lediglich raten, nicht aus einem Impuls heraus zu handeln, sondern alles sorgfältig zu überlegen.

Und dann sagt Dir Dein Bauch irgendwann schon, was das Beste für Dich ist.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2004 um 16:19

Gleiche Profil
Liebe kathleen!

Du sprichst mir aus der Seele, das gleiche könnte ich auch über mich Berichten.
Aber ich kämpfe damit schon so fast 2 Jahre, habe aber noch keine Lösung gefunden. Es ist zum Heulen! Was ist das bloß? Das ist echt teuflisch, wie ein Geschwür, eine Krankheit, aber keiner kann dir helfen. Habe auch schon mit vielen Freunden darüber gesprochen, aber keine Rezepte! Die Frage ist, was wollen wir? Ich habe momentan das Glück, dass mein Mann in der Woche im Ausland ist und er nur Sa. und Sonntag zu Hause ist. Das hilft ungemein. Ich danke Gott für diese kurze Trennung, die sich so ergeben hat. Noch bis März habe ich Zeit, dann werde ich es wieder neu erleben, wie es ist, wenn man den Mann ständig um sich herum hat, ja und der immer noch scharf auf Sex ist.
Mir würde mit ihm vielleicht einmal im Monat längst genügen, aber er, wenn er zu Hause ist, fast jeden Tag und das nach 7 Jahren Ehe!! Gut, manche sagen, ist doch toll, aber das kann auch alles kaputt machen. Und ich fühle mich auch seit über einem Jahr zu einem anderen hingezogen, aber toll, es wird nicht erwiedert - oder ich weiß nicht wo ich dran bin, eher aussichtslos und Affaire habe ich noch nicht gehabt. Es gab wohl mal Angebote, aber das hätte mir nicht gepasst. Aber das ist ja auch keine Lösung auf Dauer. Wir können uns ja gerne weiterhin austauschen, was wir so erleben usw. Würde mich sehr freuen.
Schreib mir ruhig mal auf sperling2108@gofeminin.de
LG
Sperling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2004 um 14:06

Die frage stelle ich mir auch
hi mir gehts auch so .Ich bin mit meinem mann 13 jahre verheiratet und bei uns spielt sih jeden tag das gleiche ab .Mir kommt es so vor als bin ich eine puppe die mann immer wieder frisch aufziehen muss . Ich habe 2 kinder 2 Mädels alter 12-10 und nur wegen denen 2 bleibe ich eigendlich bei meinem Mann. ich hoffe du findest eine Lösung wäre schön wenn du mal mir schreibst ich wünsche dir viel glück Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen