Home / Forum / Hochzeit / Geht durch Heiraten Lebensqualität verloren und gewinnt man welche hinzu?

Geht durch Heiraten Lebensqualität verloren und gewinnt man welche hinzu?

30. Oktober 2007 um 16:43

Meine Freundin und ich sind seit ungefähr 5 Jahren zusammen und seid 3 Jahren verlobt. Wir haben zum größten Teil eine Fernbeziehung geführt. Seid einen Monat lebe ich bei ihr. Nun möchte Sie mich am liebsten nächstes Jahr heiraten. Nur ich bin mir da noch nicht 100 % sicher. Heiraten möchte ich sie schon, nur habe ich Angst, Freiraum aufzugeben, Entscheidungen werden alle zusammen gefällt (man kann sich dann nicht einfach mal einen neuen TV kaufen). Kennt ihr dieses Gefühl und wie seid ihr damit umgegangen?

Mehr lesen

30. Oktober 2007 um 17:29

....
Das freut mich, dass es bei euch so gut klappt und den anderen akzeptiert. Nur meine Verlobte ist eher der Typ, dass sie nicht soviel Freiraum braucht und die meiste Zeit mit mir verbringen will. Ich bin eher der Typ, der von z. B. 8 Stunden 3-4 Stunden (in der Woche) für sich braucht. Am Wochenende möchte ich natürlich mehr Zeit mit meinem Schatz verbringen. Sie versteht leider nicht, dass ich Zeit für mich brauche (PC, Lesen, Sport).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 19:27
In Antwort auf orsino_12324032

....
Das freut mich, dass es bei euch so gut klappt und den anderen akzeptiert. Nur meine Verlobte ist eher der Typ, dass sie nicht soviel Freiraum braucht und die meiste Zeit mit mir verbringen will. Ich bin eher der Typ, der von z. B. 8 Stunden 3-4 Stunden (in der Woche) für sich braucht. Am Wochenende möchte ich natürlich mehr Zeit mit meinem Schatz verbringen. Sie versteht leider nicht, dass ich Zeit für mich brauche (PC, Lesen, Sport).

Hi
also bin noch net verheiratet ( erst im august)

Aber ich bin auch eher eine von denen die lieber mit dem Partner zusammen sind.
Ich hab auch lernen müssen abstand zu halten.
Er geht mittwochs mit seinen kumpels weg
und braucht seine halbe stunden nach der arbeit.
Dafür geh ich mit meinen Mädels weg und hab so den ganzen tag für mich wenn er arbeiten
ist.
Also klappt eigentlich ganz gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 12:47

Also...
allein deine Frage zeigt doch eindeutig: für dich ist eine Heirat zu früh!! Tu dir und ihr einen Gefallen und warte noch 2 - 3 Jahre.
In einer Ehe sollte man meiner Meinung nach IMMER Lebensqualität hinzugewinnen! Und wenn man welche verliert, macht man was falsch.
Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 12:56
In Antwort auf soley_12954524

Hi
also bin noch net verheiratet ( erst im august)

Aber ich bin auch eher eine von denen die lieber mit dem Partner zusammen sind.
Ich hab auch lernen müssen abstand zu halten.
Er geht mittwochs mit seinen kumpels weg
und braucht seine halbe stunden nach der arbeit.
Dafür geh ich mit meinen Mädels weg und hab so den ganzen tag für mich wenn er arbeiten
ist.
Also klappt eigentlich ganz gut

...
In letzter Zeit drängt meine Verlobte mich, ihr endlich einen Termin zu nennen, wann wir heiraten. Im Raum war der 08.08.08. Sie sagt, wenn ich mich nicht langsam entscheide, wird es knapp alles noch rechtzeitig vorzubereiten. Ich brauche aber noch ein wenig Zeit. Seit September habe ich mein Studium hinter mich gebracht. Während des Studiums hatte ich leider nicht soviel Zeit zum Lesen (privat, nicht FH-Literatur), Fußballverein ging auch nicht, zum Zocken blieb auch nicht viel Zeit. Nun bin ich fertig und möchte diesen neuen Freiraum erst einmal genießen (natürlich mit ihr). Nur eine Heirat kommt mir jetzt zu früh (obwohl wir 5 Jahre zusammen sind). Vielleicht denke ich in ein paar Monaten anders. Was ich auf jedem Fall weiß (und ihr auch gesagt habe) ist, dass ich sie heiraten will. Nur das wann ist noch offen. Könnt ihr das verstehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Will lustige diashow starten
Von: eszter_12569420
neu
27. Oktober 2007 um 22:26
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram