Home / Forum / Hochzeit / Geht es anderen jungen Eltern auch so?!

Geht es anderen jungen Eltern auch so?!

9. Februar 2007 um 22:28

Hallo!
Ich glaube, ich schreibe das hier nur, weil ich hören möchte, dass es anderen auch so geht. Das macht immer Mut, weil es einem zeigt: Man ist nicht zu doof, es geht vielen so. Oder sind wir wirklich zu doof?! Wir haben im Mai unser erstes Kind bekommen. Seither kriselt es immer wieder bei uns. Wir haben natürlich nicht mehr soviel Zeit füreinander. Genau das geht uns ab. Um uns rum sind im Moment auch noch so viele andere Dinge, die stressen (Hausumbau, ...). Wir beide bleiben irgendwie total auf der Strecke. Babysitter geht grad schlecht, weil der Kleine so an mir hängt und bei anderen weint. Wenn mein Mann und ich dann mal wirklich Zeit füreinander haben, sind vorher oft schon so viele kleine blöde Bemerkungen gefallen, dass wir gereizt sind und die Zeit nicht nutzen können. Oder wir sind zu müde oder der Kleine will nicht schlafen oder.... Endlos! Dabei lieben wir uns doch! Wir reden viel miteinander, weil wir das durchkämpfen möchten. Aber im Moment habe ich das Gefühl, wir drehen uns nur im Kreis. Wie macht ihr das?
Liebe Grüße!
P.S.: Ich bin mir ganz sicher, es kommen auch wieder andere Zeiten. Nur müssen wir den Weg dahin finden...

Mehr lesen

10. Februar 2007 um 15:00

Liebe jobetoni,
ich kann dich so gut verstehen!Momentan geht es mir/uns genauso.Früher waren wir fast jedes Wochenende zusammen fort.Wie ich adnn schwanger war,war mir auch klar,dass sich einiges ändern wird-und das war auch völlig in Ordnung für mich,da unser Kind auch geplant war!Doch nach einiger Zeit war ich sehr frustriert und unausgeglichen.Ich gehe auch wieder Arbeiten aber immer das gleiche und KEINE Zeit mehr für die Partnerschaft zu haben,macht mich doch manchmal recht Depressiv...Hast du nicht Eltern,die mal auf euer Kind achten könnten wenn ihr mal gemeinsam was unternehemn wollt?Nehmt euch einen bestimmten Tag im Monat nur für euch beide vor.Haben wir auch versucht-klappte aber leider nicht,da mein Mann sehr unregelmäßige Arbeitszeiten hat usw. Tja,oma und opa fallen bei uns auch weg Habt ihr GARKEINE Möglichkeit eine "Auszeit" zu nehmen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2007 um 21:13
In Antwort auf myrtie_12720483

Liebe jobetoni,
ich kann dich so gut verstehen!Momentan geht es mir/uns genauso.Früher waren wir fast jedes Wochenende zusammen fort.Wie ich adnn schwanger war,war mir auch klar,dass sich einiges ändern wird-und das war auch völlig in Ordnung für mich,da unser Kind auch geplant war!Doch nach einiger Zeit war ich sehr frustriert und unausgeglichen.Ich gehe auch wieder Arbeiten aber immer das gleiche und KEINE Zeit mehr für die Partnerschaft zu haben,macht mich doch manchmal recht Depressiv...Hast du nicht Eltern,die mal auf euer Kind achten könnten wenn ihr mal gemeinsam was unternehemn wollt?Nehmt euch einen bestimmten Tag im Monat nur für euch beide vor.Haben wir auch versucht-klappte aber leider nicht,da mein Mann sehr unregelmäßige Arbeitszeiten hat usw. Tja,oma und opa fallen bei uns auch weg Habt ihr GARKEINE Möglichkeit eine "Auszeit" zu nehmen?

Hallo, Hobbi!
Unsere Eltern wohnen zu weit weg. Eine Freundin würde den Kleinen schon nehmen, hat es auch schon mal. Aber als wir dann weg waren (bis jezt 2 Mal), hat der Kleine nur geweint und sich dann erschöpft in den Schlaf geheult, erzählt die Freundin. Das wollen wir unserem Spatz im Moment nicht mehr zumuten. Aber bevor es bei uns wirklich schlimm wird, muss er das halt einfach mal aushalten. Da bin ich so hin und her gerissen zwischen Mutter und Ehefrau sein. Ich hoffe immer darauf, dass es besser wird, wenn der Kleine etwas größer ist.
Vielen Dank für deine Antwort!
Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2007 um 21:44
In Antwort auf sari_12579472

Hallo, Hobbi!
Unsere Eltern wohnen zu weit weg. Eine Freundin würde den Kleinen schon nehmen, hat es auch schon mal. Aber als wir dann weg waren (bis jezt 2 Mal), hat der Kleine nur geweint und sich dann erschöpft in den Schlaf geheult, erzählt die Freundin. Das wollen wir unserem Spatz im Moment nicht mehr zumuten. Aber bevor es bei uns wirklich schlimm wird, muss er das halt einfach mal aushalten. Da bin ich so hin und her gerissen zwischen Mutter und Ehefrau sein. Ich hoffe immer darauf, dass es besser wird, wenn der Kleine etwas größer ist.
Vielen Dank für deine Antwort!
Liebe Grüße!

Nabend jobetoni
Es ist echt wichtig,dass du AUCH Liebhaberin UND "Affaire" für deinen Mann bleibst!Da brauchst du auch kein schlechtes Gewissen zu haben,denn wie es ausschaut bist du eine sehr verantwortungsvolle,liebende MamiWenn dein kleiner Knirps nicht mehr so sehr "fremdelt" dann nehmt euch Zeit für eure Beziehung.Denn du bist nicht NUR Mutter(nicht falsch verstehen,hab selber 3Töchter)und dein Kind hat ein Recht auf eine Ausgeglichene,Glückliche Mutti.Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 19:56

Aber sicher doch....
Hallo, ich bin 23 jahre alt und mutter....die anfangszeit ist schwierig mit einem so keinen baby aber glaub mir das legt sich wenn die routine rein kommt du wirst sehen das du schon in ein paar monaten ganz anderst organisieren tust und mehr zeit für dein mann haben wirst...bei mir ist es leider anderst gelaufen ich war wie ich fand zu diesem zeitpunkt etwas überfordert mein gatte war nie zuhause beruflich bedingt und ich war den ganzen tag alleine....wenn es hoch kommt hatten wir gerade mal alle 8 wochen sex....nun hab ich den mut zusammen genommen und hab mich getrennt weil sowas von unzufrieden war mit der ganzen situation....aber ich habe auch an liebe verloren denn er war nicht immer nett zu mir!!!also lass dich nicht entmutigen du wirst sehen organisation ist alles...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen