Home / Forum / Hochzeit / Geldgeschenk zur Hochzeit

Geldgeschenk zur Hochzeit

31. März 2010 um 15:59

Vorab: Ich weiß, dass es auf meine Frage keine 100% Antwort geben wird. Die Suche ich auch nicht, ich suche nur einer Orientierung, weil mir schlicht die Erfahrung fehlt. Also keine moralischen Belehrungen. DANKE!

Im Mai heiratet meine beste Freundin den Mann, mit dem ich sie vor vielen Jahren verkuppelt habe. Deswegen darf ich auch Trauzeugin sein Die beiden wünschen sich Geld, ich frage mich nun, was schenkt "man" da so für eine Summe? Ich will weder geizig noch verschwenderisch rüber kommen, sie sollen ja auch kein schlechtes Gewissen bekommen. Kurz die Daten, die ihn die Entscheidung einfließen:

- wir kennen uns seit ca. 14 Jahren, sind auch so lange eng befreundet, treffen uns aber nur alle 3-6 Monate mal (wie das eben so ist...)
- ich bin aber, wie gesagt ,Trauzeugin
- die Hochzeit findet eigentlich nur mit der engen Familie statt (ca. 25 Personen)
- ich verdiene unter 800 Euro monatlich, mein Partner ca. 2.000 Euro (er versteht sich gut mit ihnen, es sind aber nunmal meine Freunde)
- Geburtstagsgeschenke etc. haben meistens einen Wert von ca. 20 Euro

Mein Freund würde 40 Euro schenken, ich tendiere zu 60. Habe aber etwas Angst, dass das zu geizig wirkt??

Ich war leider bisher nur auf einer Hochzeit und da habe ich etwas anderes verschenkt, mir fehlt also völlig die Orientierung, ob 60 Euro im Durchschnitt liegen würden oder ob ich noch etwas drauf packen sollte? Wenns nach mir ginge, würde ich ihnen auch 500 schenken, aber das kann ich mir leider nicht leisten...

Was schenkt ihr so oder was habt ihr bekommen?

Mehr lesen

31. März 2010 um 16:22


Schwierige Sache, mit den Geldgeschenken...

Wir haben in den letzten Jahren zu zweit immer zwischen 100 - 150 geschenkt, je nachdem wie eng wir mit dem Paar befreundet waren. Kosten, die uns aufgrund der Anreise oder Hotel etc. entstanden sind, haben wir dabei nicht berücksichtigt.
Trauzeugen waren wir jedoch bisher bei keiner der Hochzeiten.
Und: Wir verdienen beide mehr als ihr.

Wollt Ihr die 40 bzw. 60 pro Person oder zusammen für beide geben?

Was Du natürlich machen könntest: Versuche, dem Brautpaar bei den Vorbereitungen behilflich zu sein, organisiere nette Überraschungen für die Feier, die nicht teuer sind aber die beiden sicherlich freuen werden (nicht unbedingt blöde Spielchen, aber einfach Dinge, die Ihnen in Erinnerung bleiben). Ich denke, das würden Sie Dir sicherlich hoch anrechnen und die beiden wären nicht enttäuscht, wenn Du "nur" 60 oder weniger geben würdest. Sie wissen ja sicherlich, dass Du nicht zu den Großverdienern gehörst und wenn Du dann den Willen zeigst, den Tag für sie beide unvergesslich zu machen, wird das sicher mehr gewürdigt als irgendeine Geldsumme. Es gibt da sooo viele Ideen, die zwar etwas Arbeit machen, aber nicht teuer sind.

Ich werde dieses Jahr auch heiraten (standesamtlich schon in 4 Wochen ) und würde mich über tolle Ideen meiner Trauzeugin mehr freuen, als über Ihr Geld.

Und übrigens: Man kann auch Geldgeschenke wirklich toll verpacken!!

Falls Du Ideen oder ähnliches brauchst, gib einfach Bescheid!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2010 um 21:56

Hi,
ich würde auf jeden Fall mindestens 100euro schenken!60 erscheint mir doch wenig, vor allem weil du Trauzeugin bist und ihr euch so nahe steht.Wir hatten vor kurzem 50euro geschenkt, allerdings waren das nur weite Bekannte.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2010 um 21:18

Also
ich würde auch mind. 100 schenken (da du ja Trauzeugin bist werdet ihr wohl auch enger befreundet sein). 40 oder 60 erscheinen mir auch etwas wenig! Ich denke immer, dass man so ungefähr das schenken sollte, was man am Tag der Hochzeit essen und trinken wird...da werden sicher pro Person 50 zusammen kommen! Aber im Endeffekt müsst ihr das selbst entscheiden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2010 um 10:32


Also Ratte, wer 40,000 Euro für seine eigene Hochzeit ausgibt bzw ausgeben kann, sollte nicht unbedingt ein Maßstab für jemanden sein, der 800 Euro verdient.

Ich selbst habe eine Freundin, die auch um den Dreh verdient und sie hat mir alleine 75 Euro geschenkt plus Kleinigkeit. Damit hat sie mehr geschenkt als manch andere, die mehr verdienen. Mir war das unangenehm, aber sie meinte, das wäre es ihr wert gewesen.
Von Paaren haben wir nie weniger als 100 bekommen, meist 150, aber auch nie mehr (Ausnahme Verwandtschaft).

Wie groß die Feier ist, ist das "Problem" des Brautpaares. Man lädt ja nicht ein, damit die Feier finanziert wird, sondern weil man die Leute gern dabeihaben will. Wir haben jedenfalls nie mit Geschenken von der Summe x gerechnet, sondern konnten alles alleine bezahlen und so wird es bei den meisten sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Text der Hochzeitseinladung mit Kind
Von: lisbet_11898503
neu
5. April 2010 um 21:33
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen