Anzeige

Forum / Hochzeit

Große Hochzeit verschieben? Baby

Letzte Nachricht: 7. November 2023 um 17:24
L
laurita
13.05.23 um 5:23

Guten Morgen zusammen 
lange war ich nur stille mitleserin, jetzt habe ich ein großes Anliegen und würde mich über eure Antworten freuen ☺️

vor 4 Wochen haben wir unseren termin fürs Standesamt bekommen, der ist in ca 3 Monaten sind über den termin super glücklich. Möchten nur im engsten familien- und Freundeskreis standesamtlich heiraten. Fürs Standesamt ist soweit schon fast alles geregelt und organisiert. 
Die große Hochzeit soll nächstes Jahr folgen. Datum und Location hatten wir schon gefunden - mehr bei auch nicht (Juni 2024). Gestern habe ich erfahren, dass ich schwanger bin. In der 5 Woche 🥰🥰 es hat beim ersten Versuch direkt geklappt und ich kann es immer noch nicht glauben. Wir wollten es nur 2-3 Monate versuchen und es dann wieder nach der großen Hochzeit angehen. 

Wir überlegen uns die große Hochzeit auf den September 2024 zu verschieben. Nur habe ich aktuell gar kein Gefühl, ob das nicht zu stressig wird. Das Kind wird zu dem Zeitpunkt 9 Monate sein. Wir werden Leute haben die uns vor der Hochzeit/ vor Ort unterstützen, aber ich werde vermutlich noch stillen und wer weiß wie die Nächte sein werden? Ich möchte auf meiner großen Hochzeit ausgiebig feiern und Spaß haben ja, auch etwas trinken. 
Wenn wir sie auf Juni 2025 verschieben, habe ich Angst, dass sich das alles in die Länge zieht und das noch alles ewig dauern wird. 

Würde mich so freuen, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilen könntet. Ob das machbar ist im September etc wie das bei euch so war etc. 

freue mich auf eure Rückmeldung. 

Ganz liebe grüsse
 

Mehr lesen

I
inkognitoich
17.05.23 um 10:37

Ich wundere mich immer wieder, wieso hier nach Meinungen anderer gefragt werden, wenn es um persönliche Dinge geht. Es werden Antworten folgen wie: 
1. Abstillen für die Hochzeit? Niemals! 
2. 9 Monate nach der Geburt ist die Figur noch nicht wieder so, wie ich auf Hochzeitsbildern aussehen möchte! 
3. Klar stille ich für eine Hochzeit ab. Ich will ja richtig trinken. 
4. Ich pumpe ab und verwerfe die Milch in dem Zeitraum -> aber akzeptiert das Kind die Flasche von mir oder jemand anderem? 

Du wirst hier von 5 Leuten mindestens 8 Meinungen haben und nicht klüger sein als vorher, weil es 100% persönliche Entscheidung ist. Und egal wie du dich entscheidest, am Tag der Hochzeit wird es immer Leute geben, die dich kritisieren. 

Sei erwachsen und mach dein Ding. 

Gefällt mir

pusteblume876
pusteblume876
19.05.23 um 11:17

Na das müsst ihr aber schon für euch alleine entscheiden, was das Beste für euch ist ! 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
mikesch07
20.05.23 um 22:48

Wir waren letzten Oktober auf einer Hochzeit, da war das Baby knapp 4 Monate alt und die Braut hat auch noch gestillt. Es war eine tolle Feier, alle haben bis in die Nacht hinein gefeiert und das Baby hatte mit den Oma's auch tolle, vertraute Babysitter, die immer zur Stelle waren, damit auch die Braut ihren Tag genießen konnte. 
Nach meiner Erfahrung mit 2 Kindern würde ich sagen, dass es mit einem 9 Monate alten Baby etwas leichter zu planen ist, als mit einem 1 Jahr und 9 Monate alten Kind. Je älter, desto mobiler und fordernde sind Kinder. Da kann dann die ganze Zeit jmd mit rumlaufen und Spielen etc. Mit 9 Monaten essen viele Kinder ja auch schon etwas Beikost. An die eigene Hochzeit will man sich ja erinnern, also würde ich mir da sowieso nicht die Kante geben, also ist dieser Punkt auch nicht so relevant wie immer alle meinen (und nach Monaten ohne Alkohol verliert das Ganze auch ziemlich an Reiz und Wichtigkeit).
Wir waren mit unseren Kindern (4 und 7 Jahre) bis ca 23.0 Uhr auf der Feier. Da waren noch viele andere, teils jüngere Kinder und natürlich auch die Braut noch da. 
Du kennst ja dann dein Baby auch schon ein paar Monate und kannst am besten Beurteilen, wie du euren Tag so gestalten kannst, damit alles gut laufen wird. 
Mein Fazit also, dass es durchaus möglich ist, man sich an der einen oder anderen Stelle mehr Gedanken machen muss, flexibler sein muss. Aber du bist definitiv nicht die erste Braut, die auch mit Baby eine wunderschöne Hochzeit feiern wird. 

1 -Gefällt mir

Anzeige
B
blowmore
07.11.23 um 17:24
In Antwort auf laurita

Guten Morgen zusammen 
lange war ich nur stille mitleserin, jetzt habe ich ein großes Anliegen und würde mich über eure Antworten freuen ☺️

vor 4 Wochen haben wir unseren termin fürs Standesamt bekommen, der ist in ca 3 Monaten sind über den termin super glücklich. Möchten nur im engsten familien- und Freundeskreis standesamtlich heiraten. Fürs Standesamt ist soweit schon fast alles geregelt und organisiert. 
Die große Hochzeit soll nächstes Jahr folgen. Datum und Location hatten wir schon gefunden - mehr bei auch nicht (Juni 2024). Gestern habe ich erfahren, dass ich schwanger bin. In der 5 Woche 🥰🥰 es hat beim ersten Versuch direkt geklappt und ich kann es immer noch nicht glauben. Wir wollten es nur 2-3 Monate versuchen und es dann wieder nach der großen Hochzeit angehen. 

Wir überlegen uns die große Hochzeit auf den September 2024 zu verschieben. Nur habe ich aktuell gar kein Gefühl, ob das nicht zu stressig wird. Das Kind wird zu dem Zeitpunkt 9 Monate sein. Wir werden Leute haben die uns vor der Hochzeit/ vor Ort unterstützen, aber ich werde vermutlich noch stillen und wer weiß wie die Nächte sein werden? Ich möchte auf meiner großen Hochzeit ausgiebig feiern und Spaß haben ja, auch etwas trinken. 
Wenn wir sie auf Juni 2025 verschieben, habe ich Angst, dass sich das alles in die Länge zieht und das noch alles ewig dauern wird. 

Würde mich so freuen, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilen könntet. Ob das machbar ist im September etc wie das bei euch so war etc. 

freue mich auf eure Rückmeldung. 

Ganz liebe grüsse
 

Unbedingt vor der Niederkunft alle Hochzeiten abschliessen!
Uneheliche Kinder sind ein no go!

Gefällt mir

Anzeige