Home / Forum / Hochzeit / Große und kleine verwandschaft- wie einen kompromiss finden

Große und kleine verwandschaft- wie einen kompromiss finden

20. August 2007 um 15:38

hallo,

ich habe da ein grosses problem. es geht nicht nur um hochzeitsfeier, sondern auch um taufe und andere feste, die mein freund und ich ausrichten.

ich habe immer gesagt, ich hätte sehr arg aufgerundet von meiner seite her 20 leute, eher 15, die ich zur hochzeit einladen würde.
mein freund hat so ca. 80-90 leute. davon wären 90% rein "aus anstand eingeladen". wir haben nicht so viel geld, also fände ich es nur fair, wenn er von seiner seite her reduzieren würde. es geht nicht darum, dass er die leute alle dabei haben möchte, eher dass es sich so gehört, weil er es so gewohnt ist und auch angst hätte dass seine eltern was sagen würden. ich möchte aber nicht dass da leute kommen die ich gar nicht kenne, ich möchte den tag teilen mit menschen die ich mag, ist doch egal ob verwandt oder nicht. er will mir auch immer reinreden, dass seine eltern es blöd finden würden wenn ich keine verwandten einlade. aber ich will das nicht, kenn die gar nicht und mag sie auch nicht. warum sollte ich dann also? ist meine hochzeit, kein kennenlerntreffen.
wir waren auch schon auf hochzeiten, und die brautleute haben uns teilweise gar nicht erkannt. das läuft bei denen so, auch der bruder mit der freundin und dieser cousin und seine freundin... dazu kommt die trinken sehr viel alkohol, da gehen immer mehrere flaschen schnaps drauf. mein freund hat gemeint auf allen hochzeiten pro person 1 flasche wodka muss man rechnen. wie gesagt wir haben nicht viel geld, und ich spar lieber an leuten die ich nicht kenne (kosten ja auch essen und trinken), und kauf dafür noch schöne deko und verwirkliche noch mehr meine vorstellungen. spar wenn dann auch am kleid. also seh ich das zu eng oder egoistisch? er muss ja nicht alle streichen, aber mit der zahl annähern sollte man sich doch. soll ja schliesslich unser tag werden und ich soll mich wohlfühlen, tu ich aber nicht mit so vielen leuten.

lg,ch.

Mehr lesen

21. August 2007 um 16:55

Sehe ich genauso
leider habe auch ich mit genau diesem problem zu kämpfen.ich habe 20 gäste, er 100 - da mach ich nicht mit. da ich allerdings nicht sehr veresessen aufs heiraten bin, gibts eben keine hochzeit wenn er nicht reduziert...hab ich gar kein problem mit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2007 um 9:19

Andere Hochzeit
Habe von einem Bekannten gehört die ein ähnliches Problem hatten, die haben das ganze so gelöst, das Sie im Ausland in der Dominikanischen Republik geheiratet haben, ganz alleine. Sie hätten sich sonst eine Hochzeit nicht leisten können und eine Hochzeitsreise schon zweimal nicht. So hatten Sie beides. Ihr könntet ja wenn ihr nicht ganz alleine heiraten wollt noch Eltern Geschwister und Trauzeugen mitnehmen, und nicht mehr, wäre also das Thema mit den Gästen vom Tisch. Und böse sollte euch da keiner sein, ist ja schließlich eure Hochzeit, und wenn Ihr die alleine gemeinsam verbringen möchtet ist doch auch ok. Hoffe konnte euch eine andere Anregung geben. Weiß nicht ob das was ist, ist nur mal eine ganz andere Richtung der Lösung des Problems.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen