Home / Forum / Hochzeit / Günstige Hochzeit???

Günstige Hochzeit???

17. Januar 2008 um 8:58

Kann mir jemand sagen, wie man günstig eine Hochzeit feiern kann? Wir wollten max. 2000 für alles ausgeben. Haben viele Verwandte, die DJ, Florist oder Konditor sind.

Mehr lesen

17. Januar 2008 um 15:25

Kommt darauf an...
... wieviele Leute ihr einladet. Bei wenigen Leuten (also 30 oder so) spart ihr natürlich mächtig am Essen, was immer einen großen Anteil ausmacht. Wir rechnen bei unserer Hochzeit pro Gast so um die 70 Euro Verzehrkosten, da gibt es aber nach oben keine Grenzen. Vielleicht geht es aber auch drunter.

Was die Verwandten mit den tollen Berufen betrifft: Falls sie eingeladen werden, würde ich sie einfach fragen, ob sie sich vorstellen können, als Hochzeitsgeschenk eine kleine Dienstleistung zu erbringen, z.B. den Tischschmuck oder die Torte. Da das alles ja doch recht teure Sachen sind, wäre ich vorsichtig damit, einfach vorauszusetzen, dass die das schon spendieren. Aber eine freundliche Anfrage mit dem hinweis, dass ihr das dann gleich als Hochzeitsgeschenk versteht, ist sicher nicht unverschämt.

Ansonsten gilt: eben nicht von allem das teuerste, und unsinnige Sachen auch einfach einsparen. Keine Kutsche mit vier Pferden, sondern Papas Auto mit schönem Blumenschmuck. Keinen Bankettsaal, sondern eine preiswertere Location. Kein maßgefertigtes Kleid für 1.500 Euro, sondern eins aus der Kollektion von vor zwei Jahren für 400. Es gibt viele Möglichkeiten zu sparen.

Viel Spaß bei den Vorbereitungen
nexgo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 15:30
In Antwort auf britta_12100163

Kommt darauf an...
... wieviele Leute ihr einladet. Bei wenigen Leuten (also 30 oder so) spart ihr natürlich mächtig am Essen, was immer einen großen Anteil ausmacht. Wir rechnen bei unserer Hochzeit pro Gast so um die 70 Euro Verzehrkosten, da gibt es aber nach oben keine Grenzen. Vielleicht geht es aber auch drunter.

Was die Verwandten mit den tollen Berufen betrifft: Falls sie eingeladen werden, würde ich sie einfach fragen, ob sie sich vorstellen können, als Hochzeitsgeschenk eine kleine Dienstleistung zu erbringen, z.B. den Tischschmuck oder die Torte. Da das alles ja doch recht teure Sachen sind, wäre ich vorsichtig damit, einfach vorauszusetzen, dass die das schon spendieren. Aber eine freundliche Anfrage mit dem hinweis, dass ihr das dann gleich als Hochzeitsgeschenk versteht, ist sicher nicht unverschämt.

Ansonsten gilt: eben nicht von allem das teuerste, und unsinnige Sachen auch einfach einsparen. Keine Kutsche mit vier Pferden, sondern Papas Auto mit schönem Blumenschmuck. Keinen Bankettsaal, sondern eine preiswertere Location. Kein maßgefertigtes Kleid für 1.500 Euro, sondern eins aus der Kollektion von vor zwei Jahren für 400. Es gibt viele Möglichkeiten zu sparen.

Viel Spaß bei den Vorbereitungen
nexgo

Noch was...
... bei den 70 Euro Verzehrkosten rechnen wir die Getränke mit ein!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 15:44

Wir
setzen es nicht voraus, dass unsere Verwandten das spendieren. Wir wussten nur nicht, wie wir das am besten sagen. Aber dein Tipp ist echt gut. Mal sehen was mein Schatzi davon hält. Wegen Location rätseln wir auch noch. Und wie macht man das mit der Übernachtung für die Gäste? Dass die das selbst bezahlen, ist schon beschlossen, nur man muss ja ein paar Hotels vorschlagen oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 15:47
In Antwort auf britta_12100163

Kommt darauf an...
... wieviele Leute ihr einladet. Bei wenigen Leuten (also 30 oder so) spart ihr natürlich mächtig am Essen, was immer einen großen Anteil ausmacht. Wir rechnen bei unserer Hochzeit pro Gast so um die 70 Euro Verzehrkosten, da gibt es aber nach oben keine Grenzen. Vielleicht geht es aber auch drunter.

Was die Verwandten mit den tollen Berufen betrifft: Falls sie eingeladen werden, würde ich sie einfach fragen, ob sie sich vorstellen können, als Hochzeitsgeschenk eine kleine Dienstleistung zu erbringen, z.B. den Tischschmuck oder die Torte. Da das alles ja doch recht teure Sachen sind, wäre ich vorsichtig damit, einfach vorauszusetzen, dass die das schon spendieren. Aber eine freundliche Anfrage mit dem hinweis, dass ihr das dann gleich als Hochzeitsgeschenk versteht, ist sicher nicht unverschämt.

Ansonsten gilt: eben nicht von allem das teuerste, und unsinnige Sachen auch einfach einsparen. Keine Kutsche mit vier Pferden, sondern Papas Auto mit schönem Blumenschmuck. Keinen Bankettsaal, sondern eine preiswertere Location. Kein maßgefertigtes Kleid für 1.500 Euro, sondern eins aus der Kollektion von vor zwei Jahren für 400. Es gibt viele Möglichkeiten zu sparen.

Viel Spaß bei den Vorbereitungen
nexgo

Es
werden ca. 40 eingeladen. Ob alle kommen ist die Frage, denn es ist ein Mittwoch. Wann sollen wir die Einladungen verschicken? Haben viele, die weiter weg wohnen. Heiraten am 20.08.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 15:58
In Antwort auf mirja_12565189

Es
werden ca. 40 eingeladen. Ob alle kommen ist die Frage, denn es ist ein Mittwoch. Wann sollen wir die Einladungen verschicken? Haben viele, die weiter weg wohnen. Heiraten am 20.08.

Einladungen...
... so früh wie möglich. Also, wir heiraten auch Ende August und werden die Einladungen in den nächsten zwei bis drei Wochen verschicken. Manche Leute machen das auch später, aber dann sollte man auf jeden Fall vorher verbreiten, wann die Hochzeit ist, damit niemand schon seinen Urlaub bucht. Bei 40 Leuten sollte das ja kein problem sein. Wir haben knapp über 70 Gäste, und da weiß es auch schon jeder. In der Familie sowieso, und auch bei den Freunden, denn mit denen redet man ja im regelfall immer mal wieder. die haben sich das alle schon rot im Kalender vermerkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 16:05
In Antwort auf mirja_12565189

Wir
setzen es nicht voraus, dass unsere Verwandten das spendieren. Wir wussten nur nicht, wie wir das am besten sagen. Aber dein Tipp ist echt gut. Mal sehen was mein Schatzi davon hält. Wegen Location rätseln wir auch noch. Und wie macht man das mit der Übernachtung für die Gäste? Dass die das selbst bezahlen, ist schon beschlossen, nur man muss ja ein paar Hotels vorschlagen oder?

Übernachtung...
... zahlen auch bei uns die Gäste selber, außer in extremen Ausnahmefällen, wo wir wissen, dass die Mama mit ihren drei Kindern wirklich am Existenzminimum rumkrabbelt. Da haben wir die 100 Euro für deren Übernachtung dann auch noch übrig. Ja, ihr schlagt in eurer Hochzeitseinladung zwei oder drei Pensionen oder Hotels vor, am besten in unterschiedlichen Preisklassen, damit die Gäste selber entscheiden können, wieviel sie ausgeben wollen, mit der Bitte darum, dass sich jeder selber kümmert. Das ist allgemein üblich und ich hab das noch nie anders auf einer Hochzeit erlebt.

Wegen der Location solltet ihr euch aber SCHLEUNIGST kümmern. Auch noch der 20.08., wo vermutlich jeder heiraten will (wieso verschießen sich nur alle auf so ein Datum?!). Also, wir haben im Oktober angefangen zu suchen und gehört: 30. August 2008? Da wirds aber Zeit! - Wir sind aber auch so um die 70 Personen - bei 40 ist es vielleicht leichter. Beeilt euch aber trotzdem und fangt gleich heute an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 6:47
In Antwort auf britta_12100163

Übernachtung...
... zahlen auch bei uns die Gäste selber, außer in extremen Ausnahmefällen, wo wir wissen, dass die Mama mit ihren drei Kindern wirklich am Existenzminimum rumkrabbelt. Da haben wir die 100 Euro für deren Übernachtung dann auch noch übrig. Ja, ihr schlagt in eurer Hochzeitseinladung zwei oder drei Pensionen oder Hotels vor, am besten in unterschiedlichen Preisklassen, damit die Gäste selber entscheiden können, wieviel sie ausgeben wollen, mit der Bitte darum, dass sich jeder selber kümmert. Das ist allgemein üblich und ich hab das noch nie anders auf einer Hochzeit erlebt.

Wegen der Location solltet ihr euch aber SCHLEUNIGST kümmern. Auch noch der 20.08., wo vermutlich jeder heiraten will (wieso verschießen sich nur alle auf so ein Datum?!). Also, wir haben im Oktober angefangen zu suchen und gehört: 30. August 2008? Da wirds aber Zeit! - Wir sind aber auch so um die 70 Personen - bei 40 ist es vielleicht leichter. Beeilt euch aber trotzdem und fangt gleich heute an.

Wege der Location
Da wollen wir uns dieses Wochenende drum kümmern, denn mein schatz ist nur am WE da und letztes WE haben wir rum telefoniert und die sagten wir müssten vorbeikommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 9:23

Ja, das ist sehr hoch angesetzt...
... aber da sind, wie gesagt, die Getränke mit eingerechnet, nachmittags Kaffe und Kuchen, abends Buffett, die Hochzeitstorte. Also alles, was irgendwie gegessen und getrunken werden kann an dem ganzen Tag und Abend. Außerdem rennen haufenweise Kinder rum, die wir da zum Nulltarif verrechnen. Wenn also eine vierköpfige Familie da ist, dann rechnen wir da immer noch 70 Euro, aber das nur mal zwei, nicht mal vier.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 9:27
In Antwort auf britta_12100163

Ja, das ist sehr hoch angesetzt...
... aber da sind, wie gesagt, die Getränke mit eingerechnet, nachmittags Kaffe und Kuchen, abends Buffett, die Hochzeitstorte. Also alles, was irgendwie gegessen und getrunken werden kann an dem ganzen Tag und Abend. Außerdem rennen haufenweise Kinder rum, die wir da zum Nulltarif verrechnen. Wenn also eine vierköpfige Familie da ist, dann rechnen wir da immer noch 70 Euro, aber das nur mal zwei, nicht mal vier.

Ich geh aber auch davon aus...
... das es noch weniger wird. Nur wollen wir uns vor Überrashungen schützen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 10:54

Nunja
unsere Trauung ist um 11 Uhr auf einem Schiff. Andere Uhrzeit ging leider nicht. Und da wir so oder so einen festen Preis bezahlen, egal wieviele aufs Schiff mitkommenm, laden wir alle schon zur Trauung ein. Nur wir wollen danach noch Fotos im Schlosspark machen und kein Mittag mit unseren Gästen. Wir wollen nur Kaffee und Abendbrot machen. Was macht man in der Zeit bis zum Kaffee mit den Gästen. Hatten so gedacht, dass die Gäste sich 2-3 Stunden in der Stadt amüsieren. Was haltet ihr davon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 11:31
In Antwort auf mirja_12565189

Nunja
unsere Trauung ist um 11 Uhr auf einem Schiff. Andere Uhrzeit ging leider nicht. Und da wir so oder so einen festen Preis bezahlen, egal wieviele aufs Schiff mitkommenm, laden wir alle schon zur Trauung ein. Nur wir wollen danach noch Fotos im Schlosspark machen und kein Mittag mit unseren Gästen. Wir wollen nur Kaffee und Abendbrot machen. Was macht man in der Zeit bis zum Kaffee mit den Gästen. Hatten so gedacht, dass die Gäste sich 2-3 Stunden in der Stadt amüsieren. Was haltet ihr davon?

Hm...
... das ist allerdings ungünstig. Es ist schon klar, dass ihr sparen wollt, aber die Gäste zur Trauung einzuladen, dann gibts vier Stunden Pause, jeder muss selber essen gehen, und dann dürfen sie wieder zum feiern kommen... hm.

Ich würde es in dem Fall vielleicht so machen: Es gibt schon Mittagessen in einem Restaurant für alle, aber jeder bezahlt selbst. Das ist zwar nicht unbedingt üblich, wird aber vielleicht eher akzeptiert als: Jeder macht jetzt was er will, und um vier treffen wir uns wieder alle.

Bietet doch eine Stadttour an, das kostet nicht so wahnsinnig viel, denke ich. Also eien Führer mieten. Wir feiern auf einer Burg und bieten eine Burgführung an, das kostet glaube ich 50 Euro.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2008 um 18:37

Hilfe!!!!
Wir wollen auch in einem Jahr heiraten.
Wir suchen noch eine am See geliegende und romantische Location ohne das die zusätzlich noch Essen oder Buffet anbieten, im Raum Berlin und am besten am Müggelsee. Suchen ein kleines Schloss oder Villa oder ähnliches (bloß keine Gaststätte)also was romantisches.
Hat einer eine Ahnung wo man günstig ein Cateringservice, Torte, Brautmodenverleih und Deko her bekommt. Habe soviel rumgeschaut wegen günstige Location und bin am verzweifeln, bei den Preisen habe ich überhaupt kein bock mehr zu heiraten.Die verlangen Raummieten bis zu 400 für ein Tag.(totaler quatsch)
Könnt Ihr mir vieleicht weiter helfe oder eure Ehrfahrungen schildern.
Ich danke schon im Voraus für die lieben Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2008 um 20:13

@nexgo
ich schleiche mich ja öfters hier rum, da wir am 20.09 kirchlich mit der taufe unserer tochter heiraten.
hab dich schon desöfteren hier schreiben gesehen/gelesen und möchte mal gerne wissen, wie eure traumhochzeit so ausschauen mag!? Du schilderst voll interessante dinge und kennst dich übelst gut aus.

LG Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2008 um 8:25
In Antwort auf mamandrea1

@nexgo
ich schleiche mich ja öfters hier rum, da wir am 20.09 kirchlich mit der taufe unserer tochter heiraten.
hab dich schon desöfteren hier schreiben gesehen/gelesen und möchte mal gerne wissen, wie eure traumhochzeit so ausschauen mag!? Du schilderst voll interessante dinge und kennst dich übelst gut aus.

LG Andrea

Hi Andrea...
... ja, nun ist es bei uns auch bald soweit - nächste Woche! *freu*

Erst mal eine kurze Gedenkminute für mvgirl, die heute heiratet...

So. Also, ich weiß nicht, ob ich mich gut auskenne. Eigentlich nicht. Ich weiß zum Beispiel immer noch nicht, wer wieviel Trinkgeld kriegen soll und bei wem es üblich ist, welches zu geben. Pfarrer? Küchenchef? Kellner? Und wann gibt man es? Leider konnten mir da nicht mal Paare helfen, die schon geheiratet haben.

Also, der eine Pfarrer (wir heiraten ökumenisch) ist mein Onkel - damit hätte sich das erledigt. Der andere ist nach der Trauung zu Kaffee und Kuchen eingeladen und nimmt das auch wahr. Da er von außerhalb anreist, wird er eine Anfahrtsrechnung schreiben (das ist so üblich, weil das die Kirche nicht übernimmt), aber ansonsten ist das natürlich kostenlos, ist ja der Pfarrer unserer Gemeinde. Also gibt man da jetzt extra noch was? Ich höre es mal so und mal so - ich weiß es echt nicht. Die Kollekte werden wir der Gemeinde stiften, in der wir heiraten, das ist nicht unsere Heimatgemeinde. Mesner und Organist etc. schreiben eigene Rechnungen. Und die Location schreibt natürlich auch eine saftige Rechnung - ich weiß nicht, wann man da wem Trinkgeld gibt und wieviel üblich ist. 10 Prozent wohl hoffentlich nicht *inohnmachtfall*

Naja, aber das wäre so das einzige, was noch ungeklärt ist. Wie unsere Traumhochzeit aussieht? Also, wir wollten es nicht so "groß" und aufwändig. Das heißt, es gibt keine Kutsche und kein Feuerwerk und keine fünfköpfige Band und so. Aber wir haben für unsere knapp 70 Leute einen schönen bemalten Gewölbesaal auf einer Burg gemietet, die uns empfohlen wurde. Und das hat sich auch rentiert, denn die Küche dort ist ausgezeichnet, und die haben Erfahrung mit Hochzeiten. Das war so ein bisschen unser Standpunkt: Beim Essen und der Location wollen wir nicht sparen, das ist ja etwas, wo alle etwas davon haben. Dafür hat mein wunderschönes Kleid nur 350 Euro gekostet (inklusive Kürzen), die Schuhe von ebay für 25 Euro. Es gab einfach Dinge, da haben wir nicht soviel Geld ausgegeben, weil es nicht notwendig war. Bei anderen Dingen haben wir dafür nicht so genau auf den Euro geguckt.

Auch die Kirche haben wir uns bewusst ausgesucht. Wir wollten keine große, sondern haben eine hübsche kleine Kapelle gefunden mit mittelalterlichen Wandfresken. Sehr schön. Bloß kein Barock oder sowas, das gefällt uns nicht.

Blumenschmuck macht meine Schwiegermutter mit einer Bekannten - natürlich zahlen wir das (bzw. die Schwiegereltern wollen das übernehmen), aber es wird sicher preiswerter als wenn es ein fremder Gärtner gemacht hätte. Ich mag den Herbst sehr, und da es ja schon etwas herbstlich ist, wird der Blumenschmuck mit Sonnenblumen und Beeren und so sein. Auch auf dem Auto Sonnenblumen - das ist hübsch. Halt etwas anderes. Es werden kleine Gestecke sein, fünf pro Tisch, und danach kann sich jedes Paar oder jede Einzelperson eins mitnemhen, wer mag.

Ansonsten hab ich als Überraschung für meinen Mann und die Gäste drei Mädels gebucht, die nachts um 11 anrücken und eine kleine Feuershow machen. Das war einfach so ein kleiner Spleen von mir und ist mein Hochzeitsgeschenk.

Und alles andere lassen wir auf uns zukommen. Nachmittags nach dem Kaffee gibts eine Schlossführung für jeden, der möchte. Das überbrückt die Zeit zum Abendessen. Wir freuen uns, dass einige Gäste in "Gewandung" kommen werden, mittelalerlich oder Rokkoko. Wir haben einige Freunde, die solche Kleider selber nähen und natürlich auch bei passender Gelegenheit tragen. Mein Kleid und die Kleidung meines Mannes sind auch so ein bisschen mittelalterlich. Es kommt wohl recht selten vor, dass sich eine Braut Gedanken über die Kleider der anderen Gäste macht, aber bei mir ist das der Fall, weil ich mich so freue, dass die solche Kleider anziehen.

Ja, wir sind an sich fertig mit dem Organisieren. Es wird eine ganz normale Hochzeit, nicht zu aufwändig, aber mit ein paar kleinen Außegewöhnlichkeiten. Wir sind relativ ruhig, gelöst, zufrieden und freuen uns sehr. Natürlich bin ich manchmal etwas hektisch, aber das wäre ich auch ohne Hochzeit. Das bin eben ich. *lach* Wir haben viel organisatorische Unterstützung aus der Familie, das wird schon schön werden. Übers Wetter zerbreche ich mir nicht den Kopf, wenn es regnet, regnets halt, damit kann ich leben.

Und bei dir, Andrea? Hochzeit und Taufe kombiniert finde ich auch sehr, sehr schön. Ein Festtag für alle.

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2008 um 12:25

Hallo nexgo
haste ja sehr viel geschrieben...werde es mir nachher durchlesen und dir antworten, da meine kleine wach geworden ist...

bis später

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2008 um 13:47
In Antwort auf britta_12100163

Hi Andrea...
... ja, nun ist es bei uns auch bald soweit - nächste Woche! *freu*

Erst mal eine kurze Gedenkminute für mvgirl, die heute heiratet...

So. Also, ich weiß nicht, ob ich mich gut auskenne. Eigentlich nicht. Ich weiß zum Beispiel immer noch nicht, wer wieviel Trinkgeld kriegen soll und bei wem es üblich ist, welches zu geben. Pfarrer? Küchenchef? Kellner? Und wann gibt man es? Leider konnten mir da nicht mal Paare helfen, die schon geheiratet haben.

Also, der eine Pfarrer (wir heiraten ökumenisch) ist mein Onkel - damit hätte sich das erledigt. Der andere ist nach der Trauung zu Kaffee und Kuchen eingeladen und nimmt das auch wahr. Da er von außerhalb anreist, wird er eine Anfahrtsrechnung schreiben (das ist so üblich, weil das die Kirche nicht übernimmt), aber ansonsten ist das natürlich kostenlos, ist ja der Pfarrer unserer Gemeinde. Also gibt man da jetzt extra noch was? Ich höre es mal so und mal so - ich weiß es echt nicht. Die Kollekte werden wir der Gemeinde stiften, in der wir heiraten, das ist nicht unsere Heimatgemeinde. Mesner und Organist etc. schreiben eigene Rechnungen. Und die Location schreibt natürlich auch eine saftige Rechnung - ich weiß nicht, wann man da wem Trinkgeld gibt und wieviel üblich ist. 10 Prozent wohl hoffentlich nicht *inohnmachtfall*

Naja, aber das wäre so das einzige, was noch ungeklärt ist. Wie unsere Traumhochzeit aussieht? Also, wir wollten es nicht so "groß" und aufwändig. Das heißt, es gibt keine Kutsche und kein Feuerwerk und keine fünfköpfige Band und so. Aber wir haben für unsere knapp 70 Leute einen schönen bemalten Gewölbesaal auf einer Burg gemietet, die uns empfohlen wurde. Und das hat sich auch rentiert, denn die Küche dort ist ausgezeichnet, und die haben Erfahrung mit Hochzeiten. Das war so ein bisschen unser Standpunkt: Beim Essen und der Location wollen wir nicht sparen, das ist ja etwas, wo alle etwas davon haben. Dafür hat mein wunderschönes Kleid nur 350 Euro gekostet (inklusive Kürzen), die Schuhe von ebay für 25 Euro. Es gab einfach Dinge, da haben wir nicht soviel Geld ausgegeben, weil es nicht notwendig war. Bei anderen Dingen haben wir dafür nicht so genau auf den Euro geguckt.

Auch die Kirche haben wir uns bewusst ausgesucht. Wir wollten keine große, sondern haben eine hübsche kleine Kapelle gefunden mit mittelalterlichen Wandfresken. Sehr schön. Bloß kein Barock oder sowas, das gefällt uns nicht.

Blumenschmuck macht meine Schwiegermutter mit einer Bekannten - natürlich zahlen wir das (bzw. die Schwiegereltern wollen das übernehmen), aber es wird sicher preiswerter als wenn es ein fremder Gärtner gemacht hätte. Ich mag den Herbst sehr, und da es ja schon etwas herbstlich ist, wird der Blumenschmuck mit Sonnenblumen und Beeren und so sein. Auch auf dem Auto Sonnenblumen - das ist hübsch. Halt etwas anderes. Es werden kleine Gestecke sein, fünf pro Tisch, und danach kann sich jedes Paar oder jede Einzelperson eins mitnemhen, wer mag.

Ansonsten hab ich als Überraschung für meinen Mann und die Gäste drei Mädels gebucht, die nachts um 11 anrücken und eine kleine Feuershow machen. Das war einfach so ein kleiner Spleen von mir und ist mein Hochzeitsgeschenk.

Und alles andere lassen wir auf uns zukommen. Nachmittags nach dem Kaffee gibts eine Schlossführung für jeden, der möchte. Das überbrückt die Zeit zum Abendessen. Wir freuen uns, dass einige Gäste in "Gewandung" kommen werden, mittelalerlich oder Rokkoko. Wir haben einige Freunde, die solche Kleider selber nähen und natürlich auch bei passender Gelegenheit tragen. Mein Kleid und die Kleidung meines Mannes sind auch so ein bisschen mittelalterlich. Es kommt wohl recht selten vor, dass sich eine Braut Gedanken über die Kleider der anderen Gäste macht, aber bei mir ist das der Fall, weil ich mich so freue, dass die solche Kleider anziehen.

Ja, wir sind an sich fertig mit dem Organisieren. Es wird eine ganz normale Hochzeit, nicht zu aufwändig, aber mit ein paar kleinen Außegewöhnlichkeiten. Wir sind relativ ruhig, gelöst, zufrieden und freuen uns sehr. Natürlich bin ich manchmal etwas hektisch, aber das wäre ich auch ohne Hochzeit. Das bin eben ich. *lach* Wir haben viel organisatorische Unterstützung aus der Familie, das wird schon schön werden. Übers Wetter zerbreche ich mir nicht den Kopf, wenn es regnet, regnets halt, damit kann ich leben.

Und bei dir, Andrea? Hochzeit und Taufe kombiniert finde ich auch sehr, sehr schön. Ein Festtag für alle.

Liebe Grüße!

Hallo nexgo,
nun kam ich zum lesen...so wie du das alles hier nieder schreibst, kann ich mir deine hochzeit bildlich vorstellen...sie wird mit sicherheit eine unvergessliche schöne feier werden. Mein mann & ich waren selbst "life" auf einer Hochzeit eingeladen, die in einem mittelalterlichen stil gefeiert wurde. Die Braut sah gigantisch aus. Es war etwas neues für uns und wir waren begeistert über die feier.

Wir allerdings feiern unsere Hochzeit ganz normal mit evangelischer kirche, creme-weiß farbenes kleid und stinknormaler bräutigamsanzug mit krawatte und weste (wir sind sehr altmodisch) Da wir in der schwangerschaft (36 ssw) standesamtlich geheiratet haben, wollten wir natürlich die kirchliche trauung mit der taufe fortsetzen. War schon immer unser traum gewesen und jetzt wird er nächsten monat wirklich..freue mich total darauf, obwohl ich tierisch ins schleudern komme und nur noch erledigungen am hals habe. Wenn du mal bilder sehen willst in meinem Album, schicke ich dir per PN mein PW

Was die "rechnungen und trinkgelder" angehen, hab ich ehrlich gesagt genauso wenig ahnung und danke dir für den denkanstoß, denn ich habe mir noch gar keinen kopf darüber gemacht. Am samstag kommt unser Pfarrer zu uns nachhause und geht die durchführung und planung mit uns durch. da muss ich ihn mal darauf ansprechen. Da ja die Taufe auch dabei ist, gebe ich dem Pfarrer mit höchster wahrscheinlichkeit ein nettes "trinkgeld" oder einfach ne spende als anerkennung...der gedanke zählt natürlich. Das der Organist selbst eine rechnung schreibt, weiß ich aus den anderen Hochzeiten, Beerdigungen und Taufen...denke nicht das die für ne stunde ne hohe rechnung schreiben?! Auf der Beerdigung meines Opas hat er nicht mehr als ca. 50 Mark (damals) verlangt...mal überraschen lassen! Aber denke, mehr als 50 euro wollen die bestimmt nicht!? Was für ein Lied lässt ihr laufen bzw. spielen vom organist zu beginn der Trauung? Wir sind immer noch am überlegen, entweder "Ave Maria" vom Mozart oder "Air" vom Bach, wobei "Air" besser für die evang. kirche geeignet ist, da wir es nicht so mit Ave Maria haben. Muss ich auch mit dem Pfarrer abklären.
Trinkgeld für den Wirt & Küchenchef wird auch festgelegt. Ich denke 50 Euro pro Kopf ist angemessen!? Mein Mann fiel natürlich auch aus den latschen als ich es ihm diesen vorschlag gesagt habe, aber sie müssen sich auch mühe geben, damit die hochzeit super & gut wird...Beim Essen und Location will ich auch nicht sparen. Wir haben erst in einem Schloß heiraten wollen, aber sie verlangen für die Räumlichkeiten ohne essen 500 euro miete und das essen & die bedienung extra. Ist mir ehrlich gesagt viel zuviel und muss nicht sein.
Dann kam die alternative, dass wir eigentlich immer draußen unterm "freien Himmel" heiraten wollten (mit der taufe natürlich) und haben im nachbarsdorf eine location gemietet, mit Wirt, Bedienungen etc. Das Haus bzw. die Location steht mitten im Wasser (im See) und aussenrum ist es aus Glas erbaut...total romantisch und schick nach meinem geschmack. Nunja, wir wollten uns draußen trauen lassen, aber haben uns umentschieden, da ich keine lust habe mit regenschirm zu heiraten...man weiß im sept. ja nie was für ein wetter kommt!? Deshalb Kirche...!

Wir haben nur 60 Gäste eingeladen, 5 haben abgesagt, darum kommen nur 55 Gäste. Wir wollten unsere Hochzeit nur mit engen freunden und verwanden feiern...ich möchte mich auch noch mit meinen gästen auf der feier unterhalten. War einfach nur absicht...wir haben spasshalber mal eine gästeliste geschrieben mit 120 Gäste und das war mir einfach zuviel...
Kleid hat mir auch nicht viel gekostet, mit allem drumundran, schleier, Diadem, Schuhe, Schmuck und Umschneidern lassen 600 euro und das geht noch. Mein Mann hat seinen Anzug von seinen Eltern geschenk bekommen, war natürlich eine überraschung von ihnen und für uns eine erleichterung Was die Taufe angeht, übernehmen natürlich die 4 Paten. Da mischen wir uns nicht ein.

Blumenschmuck für die Kirche macht meine Ma, da sie Hobbykünsterlin ist und es desöfteren gemacht hat. Blumen habe ich in einem Blumenladen bestellt. Wir halten die Tischdeko (Blumen) ganz schlicht und einfach...haben 10 Vasen vom Ikea gekauft, befüllen sie mit fliederfarbener Sand, stecken eine cremefarbene rose mit grünzeugs rein und jeder weiblicher (enger) Gast darf eins mitnehmen als Gastgeschenk. Unser Blumenstock an unserem Tisch ist etwas länglicher, die typischen Blumendekos...macht auch meine mama, mit creme rosen und weiße lilien. Mein Brautstrauß ist auch aus creme rosen, lilien und weiße orchideen...es sind einfach meine lieblingsblumen und dürfen nicht fehlen. Autoschmuck ebenfalls aus lilien. Wir haben uns einen Oldtimer einen Ford aus dem jahre 1930 gemietet mit Chafeur mit Sakko, fliege und Hut *lach* allerding ist das ein bekannter von meinem Bruder und deshalb zahlen wir nur 200 euro für den ganzen abend mit rundfahrt für die gäste. Schickes auto...achja, wir halten alles in flieder, creme und weiß was die farben der deko anbelangt...sind meine absoluten favoriten und ich darf die taufe auch nicht vergessen.

Ein feuerwerk wollte ich auch immer haben, aber als ich den preis hört, wurde mir schlecht und habe abgelehnt...nun nehmen wir skylaternen, wenn ich die erlaubnis vom bürgeramt bekomme...war heute dort und muss auf die nachricht abwarten.

was noch....!? hmmm....

achja, Hochzeitsgeschenk für meinen Mann...haben wir auch schon erledigt. Bin zum Fotograf und habe "MAMA&KIND" Bild machen lassen...Charline meine maus bekommt ein album von mir zur taufe und mein mann ein posterformat im Rahmen von uns zwei. Bilder sind auch im Album aber das originalbild kann ich nicht reinsetzen, da ich die größe ja nicht einscannen kann *lach* aber wird abfotografiert.

So wenn ich noch etwas zu berichten habe und etwas vergessen habe zu berichten, schreibe ich nachher weiter...meine kleine hat gerade hunger

LG






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2008 um 20:39
In Antwort auf mamandrea1

Hallo nexgo,
nun kam ich zum lesen...so wie du das alles hier nieder schreibst, kann ich mir deine hochzeit bildlich vorstellen...sie wird mit sicherheit eine unvergessliche schöne feier werden. Mein mann & ich waren selbst "life" auf einer Hochzeit eingeladen, die in einem mittelalterlichen stil gefeiert wurde. Die Braut sah gigantisch aus. Es war etwas neues für uns und wir waren begeistert über die feier.

Wir allerdings feiern unsere Hochzeit ganz normal mit evangelischer kirche, creme-weiß farbenes kleid und stinknormaler bräutigamsanzug mit krawatte und weste (wir sind sehr altmodisch) Da wir in der schwangerschaft (36 ssw) standesamtlich geheiratet haben, wollten wir natürlich die kirchliche trauung mit der taufe fortsetzen. War schon immer unser traum gewesen und jetzt wird er nächsten monat wirklich..freue mich total darauf, obwohl ich tierisch ins schleudern komme und nur noch erledigungen am hals habe. Wenn du mal bilder sehen willst in meinem Album, schicke ich dir per PN mein PW

Was die "rechnungen und trinkgelder" angehen, hab ich ehrlich gesagt genauso wenig ahnung und danke dir für den denkanstoß, denn ich habe mir noch gar keinen kopf darüber gemacht. Am samstag kommt unser Pfarrer zu uns nachhause und geht die durchführung und planung mit uns durch. da muss ich ihn mal darauf ansprechen. Da ja die Taufe auch dabei ist, gebe ich dem Pfarrer mit höchster wahrscheinlichkeit ein nettes "trinkgeld" oder einfach ne spende als anerkennung...der gedanke zählt natürlich. Das der Organist selbst eine rechnung schreibt, weiß ich aus den anderen Hochzeiten, Beerdigungen und Taufen...denke nicht das die für ne stunde ne hohe rechnung schreiben?! Auf der Beerdigung meines Opas hat er nicht mehr als ca. 50 Mark (damals) verlangt...mal überraschen lassen! Aber denke, mehr als 50 euro wollen die bestimmt nicht!? Was für ein Lied lässt ihr laufen bzw. spielen vom organist zu beginn der Trauung? Wir sind immer noch am überlegen, entweder "Ave Maria" vom Mozart oder "Air" vom Bach, wobei "Air" besser für die evang. kirche geeignet ist, da wir es nicht so mit Ave Maria haben. Muss ich auch mit dem Pfarrer abklären.
Trinkgeld für den Wirt & Küchenchef wird auch festgelegt. Ich denke 50 Euro pro Kopf ist angemessen!? Mein Mann fiel natürlich auch aus den latschen als ich es ihm diesen vorschlag gesagt habe, aber sie müssen sich auch mühe geben, damit die hochzeit super & gut wird...Beim Essen und Location will ich auch nicht sparen. Wir haben erst in einem Schloß heiraten wollen, aber sie verlangen für die Räumlichkeiten ohne essen 500 euro miete und das essen & die bedienung extra. Ist mir ehrlich gesagt viel zuviel und muss nicht sein.
Dann kam die alternative, dass wir eigentlich immer draußen unterm "freien Himmel" heiraten wollten (mit der taufe natürlich) und haben im nachbarsdorf eine location gemietet, mit Wirt, Bedienungen etc. Das Haus bzw. die Location steht mitten im Wasser (im See) und aussenrum ist es aus Glas erbaut...total romantisch und schick nach meinem geschmack. Nunja, wir wollten uns draußen trauen lassen, aber haben uns umentschieden, da ich keine lust habe mit regenschirm zu heiraten...man weiß im sept. ja nie was für ein wetter kommt!? Deshalb Kirche...!

Wir haben nur 60 Gäste eingeladen, 5 haben abgesagt, darum kommen nur 55 Gäste. Wir wollten unsere Hochzeit nur mit engen freunden und verwanden feiern...ich möchte mich auch noch mit meinen gästen auf der feier unterhalten. War einfach nur absicht...wir haben spasshalber mal eine gästeliste geschrieben mit 120 Gäste und das war mir einfach zuviel...
Kleid hat mir auch nicht viel gekostet, mit allem drumundran, schleier, Diadem, Schuhe, Schmuck und Umschneidern lassen 600 euro und das geht noch. Mein Mann hat seinen Anzug von seinen Eltern geschenk bekommen, war natürlich eine überraschung von ihnen und für uns eine erleichterung Was die Taufe angeht, übernehmen natürlich die 4 Paten. Da mischen wir uns nicht ein.

Blumenschmuck für die Kirche macht meine Ma, da sie Hobbykünsterlin ist und es desöfteren gemacht hat. Blumen habe ich in einem Blumenladen bestellt. Wir halten die Tischdeko (Blumen) ganz schlicht und einfach...haben 10 Vasen vom Ikea gekauft, befüllen sie mit fliederfarbener Sand, stecken eine cremefarbene rose mit grünzeugs rein und jeder weiblicher (enger) Gast darf eins mitnehmen als Gastgeschenk. Unser Blumenstock an unserem Tisch ist etwas länglicher, die typischen Blumendekos...macht auch meine mama, mit creme rosen und weiße lilien. Mein Brautstrauß ist auch aus creme rosen, lilien und weiße orchideen...es sind einfach meine lieblingsblumen und dürfen nicht fehlen. Autoschmuck ebenfalls aus lilien. Wir haben uns einen Oldtimer einen Ford aus dem jahre 1930 gemietet mit Chafeur mit Sakko, fliege und Hut *lach* allerding ist das ein bekannter von meinem Bruder und deshalb zahlen wir nur 200 euro für den ganzen abend mit rundfahrt für die gäste. Schickes auto...achja, wir halten alles in flieder, creme und weiß was die farben der deko anbelangt...sind meine absoluten favoriten und ich darf die taufe auch nicht vergessen.

Ein feuerwerk wollte ich auch immer haben, aber als ich den preis hört, wurde mir schlecht und habe abgelehnt...nun nehmen wir skylaternen, wenn ich die erlaubnis vom bürgeramt bekomme...war heute dort und muss auf die nachricht abwarten.

was noch....!? hmmm....

achja, Hochzeitsgeschenk für meinen Mann...haben wir auch schon erledigt. Bin zum Fotograf und habe "MAMA&KIND" Bild machen lassen...Charline meine maus bekommt ein album von mir zur taufe und mein mann ein posterformat im Rahmen von uns zwei. Bilder sind auch im Album aber das originalbild kann ich nicht reinsetzen, da ich die größe ja nicht einscannen kann *lach* aber wird abfotografiert.

So wenn ich noch etwas zu berichten habe und etwas vergessen habe zu berichten, schreibe ich nachher weiter...meine kleine hat gerade hunger

LG






@nexgo NACHTRAG
hab doch noch paar punkte vergessen...herrije, man kann einfach nicht alles im kopf behalten

Gastgeschenke: haben wir in Organzasäckchen für jeden gast 5 Hochzeits und Taufmandeln in rosa und weiß befüllt, mit einem netten spruch drauf. Bekommen sie dann, wenn sie sich bei uns verabschieden.

Band: wir haben einen DJ und eine Band. Allerdings ist das die Band meines Vaters, da er live musik macht. Er ist Gitarrist und Bassist. Von daher kostet und die Band rein gar nix. find ich total praktisch. DJ ist mein bruder und macht das nebenher immer als Hobbymässig auf veranstaltungen und er verlangt auch kein geld (wär ja noch schöner), ausser ein paar bierchen

Autobänder: haben wir auch selbst gebastelt. Mit Diorröschen, natürlich in flieder, passend zum deko.

Hochzeits & Taufmesse: gestalten wir selbst den ablauf per PC mit Bilder. Nur müsen wir das am samstag mit dem pfarrer besprechen.
Macht ihr das auch?

für die Taufe: haben wir für jeden Paten eine Urkunde erstellt. Auch mit einem netten sprüchlein drauf. Und jeder Pate bekommt nach der Hochzeit & Taufe ein Foto von charline im bilderrahmen.

Was wir noch gar nicht haben, ist eine hochzeitskerze! Habt ihr das auch?

hmmm was noch? nicht das ich wieder was vergessen habe...muss echt doppelt nachdenken und überlegen.

Vielleicht fällt mir doch noch was ein!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2010 um 13:17

In Berlin? Na mit der Hochzeits VIP Card
Das ist so ne Vorteilskarte, mit der du bei zich Anbietern sparen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen