Home / Forum / Hochzeit / Hat sie trotzdem noch Gefühle für mich?

Hat sie trotzdem noch Gefühle für mich?

12. Mai 2004 um 21:52

Hallo ihr alle draussen in der Welt,
ich habe mein Problem schon einmal beschrieben (Eine sehr tiefe Ehekrise - die Erste, oder war es das schon wieder?)

Ich konnte mich nach langem endlich dazu entscheiden, mit meiner Frau, die mich ja verlassen hat, keinen Kontakt mehr zu haben. Keine SMS, kein Anruf, kein Besuch. Nur das seltsame ist, wenn sie von mir nichts hört und sieht, ruft sie meist nach 3 oder 4 Tagen wegen einem Grund an. Nicht unbedingt wichtige Dinge, wie Post, Internet usw.

Gestern rief sie mich an und hatte diesmal überhaupt keinen Grund. Ich fragte sie, was es denn gibt und sie sagte zu mir, daß sie sich nur erkundigen wolle, wie es mir geht und daß sie von mir überhaupt nichts mehr hört. Wir haben dann 40 Minuten zusammen telefoniert und haben über alles Mögliche gesprochen. Wie Job, Wochenende, generell Freizeit. Ich finde, es war ein sehr positives Gespräch, da wir ja nach unserer Trennung eh nie mehr gestritten haben.

Meint ihr, daß hat irgendetwas zu bedeuten? Mache ich mir schon wieder falsche Hoffnungen? Wäre echt froh, von Euch ein paar Antworten und Meinungen zu bekommen.

Vielen Dank und schönen Abend noch.

Leunam1

Mehr lesen

1. Juni 2004 um 18:03

Hi Brooke,
ich muß Dich leider enttäuschen mit Deiner Vermutung, daß mein Eheproblem nicht echt ist. Es ist so real, wie Du und Ich. Ich bin der Meinung, daß man über solche Probleme keine Witze reißen sollte. Dafür ist es mir zu ernst. Ich versuche halt, mich irgendwie abzulenken. Sei es hier im Forum oder durch weggehen abends. Ich möchte doch nur andere Leute kennen lernen. Verstehst Du das? Das Du meine Geschichte als easy, lustig und als Fake bezeichnest, finde ich nicht lustig.
Leunam1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2004 um 10:25

"Hat sie trotzdem noch Gefühle für mich?"
Leunam1 nimm es mir nicht übel, aber du hast keine Probleme. Du bist doch nur auf Frauenfang. Ich bin gerade mal 2 Stunden hier und habe bestimmt schon 5 Sachen von Dir gelesen, wo Du e-mail Adressen haben möchtest.
Sorry, aber dafür habe kein Verständnis.

See you!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2004 um 13:27
In Antwort auf manel_12541604

"Hat sie trotzdem noch Gefühle für mich?"
Leunam1 nimm es mir nicht übel, aber du hast keine Probleme. Du bist doch nur auf Frauenfang. Ich bin gerade mal 2 Stunden hier und habe bestimmt schon 5 Sachen von Dir gelesen, wo Du e-mail Adressen haben möchtest.
Sorry, aber dafür habe kein Verständnis.

See you!!

Hi Thomi69,
hast anscheinend nicht anderes zu tun, als alle Fragen und Antworten im Forum durchzustöbern, oder? Ich wäre wirklich gespannt, wie Du in meiner Lage agieren würdest. Deine Anschuldigung, ich sei nur auf Frauenfang, ist schlichtweg falsch. Na und, was ist daran verkehrt, sich mit anderen Frauen per E-Mail auszutauschen. "Nur wer schlecht denkt, ist schlecht". In diesem Sinne. Wünsche Dir noch einen angenehmen Tag.

Leunam1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2004 um 13:44
In Antwort auf leunam1

Hi Thomi69,
hast anscheinend nicht anderes zu tun, als alle Fragen und Antworten im Forum durchzustöbern, oder? Ich wäre wirklich gespannt, wie Du in meiner Lage agieren würdest. Deine Anschuldigung, ich sei nur auf Frauenfang, ist schlichtweg falsch. Na und, was ist daran verkehrt, sich mit anderen Frauen per E-Mail auszutauschen. "Nur wer schlecht denkt, ist schlecht". In diesem Sinne. Wünsche Dir noch einen angenehmen Tag.

Leunam1

Du Leunam1
der Sinn und Zweck eines Forums ist es, Fragen und Antworten zu lesen. Um übrigens Frauen die hier schreiben möchten Lösungen und nicht angebaggert werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2004 um 20:06
In Antwort auf manel_12541604

Du Leunam1
der Sinn und Zweck eines Forums ist es, Fragen und Antworten zu lesen. Um übrigens Frauen die hier schreiben möchten Lösungen und nicht angebaggert werden.

Du bist...
... zur falschen Zeit im falschem Forum. Ich baggere die Frauen nicht an. Diese Dame (Kleine Spanierin) wollte angeschrieben werden.
Ich denke, daß Du Dich mal lieber um Dein Problem, daß Du ja auch hier geschrieben hast, kümmern mußt.
Hierbei kann ich Dir aber leider nicht helfen.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall, daß Du Dein Problem irgendwie geregelt bekommst.
Sprich mit Deiner Frau - Das ist das A und O in einer Beziehung. Glaube mir!!
Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und mögen alle Deine Wünsche in Erfüllung gehen.

Leunam1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2004 um 16:59

Tach auch!
Hallo Leunam,

Du wirst beobachtet wie Du sicherlich bemerkt hast.
Ich bin so sicher, dass Dein Problem mit der Ehe absolut real ist. Du bist eben sehr mitteilungsbedürftig, und mein Güte, dann bist Du es eben, aber vielleicht solltest Du langsam mal nen Schlussstrich ziehen und Dir auf Deine Ehefrau (Exfrau) nichts mehr einbilden.

Ich weiß, dass Du leidest, aber es ist meiner Meinung nach definitiv vorbei, verstehst Du?
Sie fühlt sich Dir gegenüber schuldig, wahrscheinlich bist Du auch jemand, der dieses Schuldbewusstsein, bei einer Frau gut aufplustern kann. Ich meine Deine Verzweiflung spricht ja förmlich Bände.

Sie ruft Dich an um zu schauen, ob Du ohne sie klar kommst, verstehst Du das?
Ich wünschte ich könnte Dir was anderes schreiben und daran glauben, aber das ist eben meine Meinung.

Dennoch lieber Leunam, wirklich das ist so...das Leben geht weiter, und Du solltest nicht versäumen mitzugehen.

In diesem Sinne

schöne Grüße Shivali

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2004 um 20:57
In Antwort auf dayna_12096593

Tach auch!
Hallo Leunam,

Du wirst beobachtet wie Du sicherlich bemerkt hast.
Ich bin so sicher, dass Dein Problem mit der Ehe absolut real ist. Du bist eben sehr mitteilungsbedürftig, und mein Güte, dann bist Du es eben, aber vielleicht solltest Du langsam mal nen Schlussstrich ziehen und Dir auf Deine Ehefrau (Exfrau) nichts mehr einbilden.

Ich weiß, dass Du leidest, aber es ist meiner Meinung nach definitiv vorbei, verstehst Du?
Sie fühlt sich Dir gegenüber schuldig, wahrscheinlich bist Du auch jemand, der dieses Schuldbewusstsein, bei einer Frau gut aufplustern kann. Ich meine Deine Verzweiflung spricht ja förmlich Bände.

Sie ruft Dich an um zu schauen, ob Du ohne sie klar kommst, verstehst Du das?
Ich wünschte ich könnte Dir was anderes schreiben und daran glauben, aber das ist eben meine Meinung.

Dennoch lieber Leunam, wirklich das ist so...das Leben geht weiter, und Du solltest nicht versäumen mitzugehen.

In diesem Sinne

schöne Grüße Shivali

Danke shivali,
daß Du mir glaubst. Denn was hätte ich denn davon, mir so eine Geschichte einfallen zu lassen????
Ich weiß zwar nicht, ob Du verheiratet bist, oder es warst, aber unter eine Ehe einen Schlußstrich zu ziehen, obwohl man seine Partnerin noch sehr liebt, ist nicht einfach und auch momentan für mich nicht vorstellbar.
Ich glaube auch nicht, daß sich meine Frau mir gegenüber schuldig fühlt. Warum sollte sie das? Ich komme gut alleine klar, sprich Haushalt (Kochen, Wäsche, Bügeln usw.), und das weiß sie auch. Ich bin eigentlich mittlerweile der perfekte Hausmann.
Weißt Du, ich habe inzwischen gelernt, sehr geduldig zu sein und das ist nicht unbedingt ein Nachteil im Leben, finde ich.
Trotzdem nochmals vielen Dank für Deine Wort und Deine Meinung. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.

Leunam1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2004 um 11:31
In Antwort auf leunam1

Danke shivali,
daß Du mir glaubst. Denn was hätte ich denn davon, mir so eine Geschichte einfallen zu lassen????
Ich weiß zwar nicht, ob Du verheiratet bist, oder es warst, aber unter eine Ehe einen Schlußstrich zu ziehen, obwohl man seine Partnerin noch sehr liebt, ist nicht einfach und auch momentan für mich nicht vorstellbar.
Ich glaube auch nicht, daß sich meine Frau mir gegenüber schuldig fühlt. Warum sollte sie das? Ich komme gut alleine klar, sprich Haushalt (Kochen, Wäsche, Bügeln usw.), und das weiß sie auch. Ich bin eigentlich mittlerweile der perfekte Hausmann.
Weißt Du, ich habe inzwischen gelernt, sehr geduldig zu sein und das ist nicht unbedingt ein Nachteil im Leben, finde ich.
Trotzdem nochmals vielen Dank für Deine Wort und Deine Meinung. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.

Leunam1

Guten Morgen
Ja eben, wieso solltest Du Dir so ein Geschichte ausdenken?
Ich war noch nie verheiratet, genau aus dem Grund möcht ich das auch nicht, ich nämlich genau so wenig wie Du geschieden werden.
Ne Ehe ist ja wohl die Hürde überhaupt, die man eingeht, wenn man sich sicher ist.
Da man nun aber menschlich ist, und sich auch irren kann, ist ne Ehe eben noch nie ne Sicherheit gewesen. und je mehr die Zeit fortschreitet umso weniger Menschen ist es bewusst, was der Sinn der Ehe ist, denke ich. Heiraten: Klar schn, ne Party ein hübsches Kleid, aber was ist danach?
De meisten Leute in meiner Umgebung, die diesen Schritt gehen, sehen eben die Nicht-Vorhandene-Entgültigket in diesem Schritt. Und wenn ich mit 40 heirate ist mir das doch lieber, als mich zu trennen.
Genauso ging es wohl Dir auch.

Ausserdem, ich wollte nicht sagen, dass sie sich schuldig fühlt, weil Sie nicht mehr kocht,etc. sondern, weil sie Dich alleine gelassen hat und weil Du so leidest. Ich könnte nicht schlafen, wenn ich jemandem so weh getan hätte, weißte?
Klar man gewöhnt sich daran und dann gehen die Schuldgefühle auch irgendwann mal vorbei, aber es ist sicherlich auch schwierig für sie.

Wie siehts aus? Lasst ihr euch scheiden? Oder lebt ihr erst mal getrennt?

Viele Grüße
shiva.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2004 um 12:22
In Antwort auf dayna_12096593

Guten Morgen
Ja eben, wieso solltest Du Dir so ein Geschichte ausdenken?
Ich war noch nie verheiratet, genau aus dem Grund möcht ich das auch nicht, ich nämlich genau so wenig wie Du geschieden werden.
Ne Ehe ist ja wohl die Hürde überhaupt, die man eingeht, wenn man sich sicher ist.
Da man nun aber menschlich ist, und sich auch irren kann, ist ne Ehe eben noch nie ne Sicherheit gewesen. und je mehr die Zeit fortschreitet umso weniger Menschen ist es bewusst, was der Sinn der Ehe ist, denke ich. Heiraten: Klar schn, ne Party ein hübsches Kleid, aber was ist danach?
De meisten Leute in meiner Umgebung, die diesen Schritt gehen, sehen eben die Nicht-Vorhandene-Entgültigket in diesem Schritt. Und wenn ich mit 40 heirate ist mir das doch lieber, als mich zu trennen.
Genauso ging es wohl Dir auch.

Ausserdem, ich wollte nicht sagen, dass sie sich schuldig fühlt, weil Sie nicht mehr kocht,etc. sondern, weil sie Dich alleine gelassen hat und weil Du so leidest. Ich könnte nicht schlafen, wenn ich jemandem so weh getan hätte, weißte?
Klar man gewöhnt sich daran und dann gehen die Schuldgefühle auch irgendwann mal vorbei, aber es ist sicherlich auch schwierig für sie.

Wie siehts aus? Lasst ihr euch scheiden? Oder lebt ihr erst mal getrennt?

Viele Grüße
shiva.

Vielen Dank für Deine Antwort
Hallo, also, ich denke, daß sie nicht besonders viele Schuldgefühle hat, weil sie mich verlassen hat. Sie hat irgendwie so eine jugendliche Unbekümmertheit. Weißt du, wie ich das meine. Sie ruft mich manchmal an, fragt, wie es mir geht. Ich mache mir insgeheim Hoffnungen, daß ich ihr nicht total egal bin. Aber an das alles denkt sie nicht, daß ich mir mit ihren Anrufen Hoffnungen mache.
Scheiden geht ja momentan eh noch nicht, weil wir ja das sogenannte Trennungsjahr verbringen müssen. Aber ich glaube, sie will sich auch gar nicht scheiden lassen. Das war zumindest eine Aussage ihrer Tante vorkurzem. Meine Frau hat mit ihr gesprochen. Darum weiß ich das. Ich lasse ihr auf jeden Fall Zeit, ich möchte sie zu nichts drängen. Die Zeit wird es zeigen, wie sich alles entwickelt.
Vielen Dank, daß Du Dich für meine Geschichte interessierst.

Leunam1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2004 um 12:29
In Antwort auf leunam1

Vielen Dank für Deine Antwort
Hallo, also, ich denke, daß sie nicht besonders viele Schuldgefühle hat, weil sie mich verlassen hat. Sie hat irgendwie so eine jugendliche Unbekümmertheit. Weißt du, wie ich das meine. Sie ruft mich manchmal an, fragt, wie es mir geht. Ich mache mir insgeheim Hoffnungen, daß ich ihr nicht total egal bin. Aber an das alles denkt sie nicht, daß ich mir mit ihren Anrufen Hoffnungen mache.
Scheiden geht ja momentan eh noch nicht, weil wir ja das sogenannte Trennungsjahr verbringen müssen. Aber ich glaube, sie will sich auch gar nicht scheiden lassen. Das war zumindest eine Aussage ihrer Tante vorkurzem. Meine Frau hat mit ihr gesprochen. Darum weiß ich das. Ich lasse ihr auf jeden Fall Zeit, ich möchte sie zu nichts drängen. Die Zeit wird es zeigen, wie sich alles entwickelt.
Vielen Dank, daß Du Dich für meine Geschichte interessierst.

Leunam1

Hey...
Klar interessiere ich mich für Deine Geschichte, ganz ehrlich ich kann Deine Verzweiflung sehr gut verstehen, wenn einem das Teuerste genommen wird, und man sich nicht wehren kann, das ist wahrlich schrecklich.

Ja wenn das so ist, solltest Du ihr unbedingt Zeit lassen, klings zwar klischeemäßig, aber es immer gut sich rar zu machen.

Wie sieht es mit der Liebe aus, was sagt sie dazu? Liebt sie Dich noch, oder hat sie das als Trennungsgrund angegeben?
Ich hab schon vor längerem Deine Geschichte dazu gelesen, weiß aber nicht mehr genau warum ihr euch letztlich getrennt habt?
Ist sie im Streit gegangen oder war das ganz rational und abgeklärt für sich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2004 um 18:46
In Antwort auf dayna_12096593

Hey...
Klar interessiere ich mich für Deine Geschichte, ganz ehrlich ich kann Deine Verzweiflung sehr gut verstehen, wenn einem das Teuerste genommen wird, und man sich nicht wehren kann, das ist wahrlich schrecklich.

Ja wenn das so ist, solltest Du ihr unbedingt Zeit lassen, klings zwar klischeemäßig, aber es immer gut sich rar zu machen.

Wie sieht es mit der Liebe aus, was sagt sie dazu? Liebt sie Dich noch, oder hat sie das als Trennungsgrund angegeben?
Ich hab schon vor längerem Deine Geschichte dazu gelesen, weiß aber nicht mehr genau warum ihr euch letztlich getrennt habt?
Ist sie im Streit gegangen oder war das ganz rational und abgeklärt für sich?

Finde ich...
... schön, daß Du Dich für mein Problem interssierst. Sie hat damals vor ca. 5 Monaten, als sie mich verlassen hat, gesagt, daß sich mich nicht mehr liebt und daß sie keine Gefühle mehr für mich hat. Ich habe sie darauf gefragt, warum das so ist. Dies konnte sie mir leider bis heute nicht beantworten. Wir sind nicht im Streit auseinander gegangen. Sie kam eines Tages nach Hause und sagte mir, daß sie nicht mehr kann und nicht mehr will. Wenn wir uns manchmal sehen oder telefonieren, reden wir über alle möglichen Dinge, als ob es eine Trennung nie gegeben hätte. Ich denke trotzdem, sie ist einfach nicht mit ihrer "Erwachsenen-Rolle" auf Dauer zurecht gekommen. Sie ist noch nicht so erwachsen, wie sie sich teilweise gegeben hat, bzw. durch das heiraten erwartet wurde. Sie sagt selber, Achtung ich zitiere "Ich bin nicht erwachsen und will auch nicht erwachsen sein". Gibt mir wahnsinnig zu denken. Was hälts Du von solchen Aussagen? Ich gebe ihr auf jeden Fall Zeit, die sie braucht, denn dafür liebe ich sie zu sehr.
Wäre wieder schön, wenn Dir zu meinem Problem nochmal was einfallen würde.

Danke

Leunam1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2004 um 22:16
In Antwort auf leunam1

Finde ich...
... schön, daß Du Dich für mein Problem interssierst. Sie hat damals vor ca. 5 Monaten, als sie mich verlassen hat, gesagt, daß sich mich nicht mehr liebt und daß sie keine Gefühle mehr für mich hat. Ich habe sie darauf gefragt, warum das so ist. Dies konnte sie mir leider bis heute nicht beantworten. Wir sind nicht im Streit auseinander gegangen. Sie kam eines Tages nach Hause und sagte mir, daß sie nicht mehr kann und nicht mehr will. Wenn wir uns manchmal sehen oder telefonieren, reden wir über alle möglichen Dinge, als ob es eine Trennung nie gegeben hätte. Ich denke trotzdem, sie ist einfach nicht mit ihrer "Erwachsenen-Rolle" auf Dauer zurecht gekommen. Sie ist noch nicht so erwachsen, wie sie sich teilweise gegeben hat, bzw. durch das heiraten erwartet wurde. Sie sagt selber, Achtung ich zitiere "Ich bin nicht erwachsen und will auch nicht erwachsen sein". Gibt mir wahnsinnig zu denken. Was hälts Du von solchen Aussagen? Ich gebe ihr auf jeden Fall Zeit, die sie braucht, denn dafür liebe ich sie zu sehr.
Wäre wieder schön, wenn Dir zu meinem Problem nochmal was einfallen würde.

Danke

Leunam1

"Suche attraktiven "IHN" für alles was Spaß!
Unter diesem Titel hat nebenan im Abenteuer-Forum eine Frau annonciert, der Du zurückgeschrieben hast, daß Du sie gern daten möchtest. Und daß Du Sex suchst.

Brooke hat recht mit ihrer Vermutung weiter unten:

Du bist entweder ein Fake, oder ein Ehebrecher.

In beiden Fällen ist Deiner Ehe jedenfalls nicht mehr zu helfen.

Und weißt Du was:

Ich finde, Deine Frau ist nur zu beglückwünschen, daß sie einen Mehrgleisfahrer wie Dich verlassen hat.

Vorausgesetzt natürlich, daß sie real existiert.

Alles easy, alles lustig, alles Fake.

Karino

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2004 um 1:31
In Antwort auf karino

"Suche attraktiven "IHN" für alles was Spaß!
Unter diesem Titel hat nebenan im Abenteuer-Forum eine Frau annonciert, der Du zurückgeschrieben hast, daß Du sie gern daten möchtest. Und daß Du Sex suchst.

Brooke hat recht mit ihrer Vermutung weiter unten:

Du bist entweder ein Fake, oder ein Ehebrecher.

In beiden Fällen ist Deiner Ehe jedenfalls nicht mehr zu helfen.

Und weißt Du was:

Ich finde, Deine Frau ist nur zu beglückwünschen, daß sie einen Mehrgleisfahrer wie Dich verlassen hat.

Vorausgesetzt natürlich, daß sie real existiert.

Alles easy, alles lustig, alles Fake.

Karino

Na gute Nacht Deutschland,
für die wenigen sehr guten Antworten auf mein Problem, z.D. von Shivali bin ich sehr dankbar. Die anderen bitte ich höflichst, keine Vermutungen gegen mich zu unterstellen. Ich denke ich habe mich klar und deutlich ausgedrückt. Anscheinend können manche Personen den Inhalt meines Textes nicht verstehen oder sich nicht merken.
Hiermit stelle ich klar. Ich bin kein Ehebrecher. Ich wurde verlassen. Ich weiß nicht, was meine Frau treibt. Also bitte, nennt mich nicht Ehebrecher, denn ich habe meine Frau nicht betrogen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2004 um 12:49

Ihr koennt
Ihr koennt dieses Spiel immer weiter herausziehen, aber denk an die Schlusszeit, an die vielen Streits. Wenn ihr einen Neuanfang macht, kommt ihr innerhalb kuerzester Zeit wieder an den alten Punkt. Ihr kommt daran nicht vorbei. Klar, dass auch sie sich Gedanken macht. Immerhin seid ihr ein Liebespaar gewesen, dass sogar geheiratet hat.

Man ist versucht, sich Hoffnungen zu machen, wenn der Andere wieder naeher kommt, aber es ist klueger, erst einmal abzuwarten. Sollte sie wirklich von sich aus in Eure Gemeinsamkeit zurueckkommen wollen, dann koennt ihr es nochmal versuchen, aber draenge sie nicht dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2004 um 14:00
In Antwort auf abdul_12261227

Ihr koennt
Ihr koennt dieses Spiel immer weiter herausziehen, aber denk an die Schlusszeit, an die vielen Streits. Wenn ihr einen Neuanfang macht, kommt ihr innerhalb kuerzester Zeit wieder an den alten Punkt. Ihr kommt daran nicht vorbei. Klar, dass auch sie sich Gedanken macht. Immerhin seid ihr ein Liebespaar gewesen, dass sogar geheiratet hat.

Man ist versucht, sich Hoffnungen zu machen, wenn der Andere wieder naeher kommt, aber es ist klueger, erst einmal abzuwarten. Sollte sie wirklich von sich aus in Eure Gemeinsamkeit zurueckkommen wollen, dann koennt ihr es nochmal versuchen, aber draenge sie nicht dazu.

Danke Seelenfluegel,
für Deine Antwort. Meinst Du wirklich, wenn wir einen Neuanfang hätten, daß es dann wieder oder besser gesagt, noch immer nicht funktionieren würde?
Nein, ich dränge meine Frau zu Nichts. Ich liebe sie so sehr, daß ich auch ihr diese Zeit gebe, die sie braucht.

Noachmals vielen Dank

Leunam1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2004 um 10:40
In Antwort auf leunam1

Finde ich...
... schön, daß Du Dich für mein Problem interssierst. Sie hat damals vor ca. 5 Monaten, als sie mich verlassen hat, gesagt, daß sich mich nicht mehr liebt und daß sie keine Gefühle mehr für mich hat. Ich habe sie darauf gefragt, warum das so ist. Dies konnte sie mir leider bis heute nicht beantworten. Wir sind nicht im Streit auseinander gegangen. Sie kam eines Tages nach Hause und sagte mir, daß sie nicht mehr kann und nicht mehr will. Wenn wir uns manchmal sehen oder telefonieren, reden wir über alle möglichen Dinge, als ob es eine Trennung nie gegeben hätte. Ich denke trotzdem, sie ist einfach nicht mit ihrer "Erwachsenen-Rolle" auf Dauer zurecht gekommen. Sie ist noch nicht so erwachsen, wie sie sich teilweise gegeben hat, bzw. durch das heiraten erwartet wurde. Sie sagt selber, Achtung ich zitiere "Ich bin nicht erwachsen und will auch nicht erwachsen sein". Gibt mir wahnsinnig zu denken. Was hälts Du von solchen Aussagen? Ich gebe ihr auf jeden Fall Zeit, die sie braucht, denn dafür liebe ich sie zu sehr.
Wäre wieder schön, wenn Dir zu meinem Problem nochmal was einfallen würde.

Danke

Leunam1

Guten Morgen
Ach Du liebe zeit, Du wirst ja hier bombadiert, aber damit muss man rechnen, wenn man so verzweifelt ist. Was die Meinungen der anderen betrifft, werde ich mich nicht äussern. Das geht mich auch nichts an.

Aber, das mit dem Erwachsenwerden kann ich sehr gut verstehen, mir gehts da ähnlich, aber ich wurde mit 17 Jahren gezwungen erwachsen zu werden und bin ausgezogen, da reift man anders als andere.

Das Ding ist eben, Verantwortung zu übernehmen, manche können das recht gut, andere lassen sich da gern mehr Zeit. Erwachsensein, bedeutet ja nicht zu heiraten, das weiß sie sicherlich auch. Ich schätze sie versucht sich noch dagegen zu wehren erwachsen zu werden und hat mir der Heirat gedacht, dass ihr das dadurch abgenommen wird, verstehste? Aber da gehört mehr dazu als der Rahmen der Ehe.
Ich glaube ihr ist das dann doch irgendwann über den Kopf gestiegen, und sie hat eben diesen Befreiungsversuch gestartet.
Also ich muss schon sagen, dass ist extrem bitter mit 21 verheiratet und geschieden zu sein. Meine Güte, das wäre nichts für mich. Aber für wen schon?


Schöne Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2004 um 12:53
In Antwort auf dayna_12096593

Guten Morgen
Ach Du liebe zeit, Du wirst ja hier bombadiert, aber damit muss man rechnen, wenn man so verzweifelt ist. Was die Meinungen der anderen betrifft, werde ich mich nicht äussern. Das geht mich auch nichts an.

Aber, das mit dem Erwachsenwerden kann ich sehr gut verstehen, mir gehts da ähnlich, aber ich wurde mit 17 Jahren gezwungen erwachsen zu werden und bin ausgezogen, da reift man anders als andere.

Das Ding ist eben, Verantwortung zu übernehmen, manche können das recht gut, andere lassen sich da gern mehr Zeit. Erwachsensein, bedeutet ja nicht zu heiraten, das weiß sie sicherlich auch. Ich schätze sie versucht sich noch dagegen zu wehren erwachsen zu werden und hat mir der Heirat gedacht, dass ihr das dadurch abgenommen wird, verstehste? Aber da gehört mehr dazu als der Rahmen der Ehe.
Ich glaube ihr ist das dann doch irgendwann über den Kopf gestiegen, und sie hat eben diesen Befreiungsversuch gestartet.
Also ich muss schon sagen, dass ist extrem bitter mit 21 verheiratet und geschieden zu sein. Meine Güte, das wäre nichts für mich. Aber für wen schon?


Schöne Grüße

Hallo Shivali,
vielen, vielen Dank für Deine Einschätzung. Was denkst, gibt es eine Möglichkeit, daß meine Frau "erwachsen" wird und jemals zurückkommt?

Vielen Dank für Deine Meinung

Leunam1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2004 um 13:58
In Antwort auf leunam1

Hallo Shivali,
vielen, vielen Dank für Deine Einschätzung. Was denkst, gibt es eine Möglichkeit, daß meine Frau "erwachsen" wird und jemals zurückkommt?

Vielen Dank für Deine Meinung

Leunam1

...
Hey Du,

also ich habe da zwei Meinungen:
Die erste ist die realistische und basiert auf Erfahrungen. Ich glaube nicht, ich denke nämlich, dass wenn ein Mensch so einen Schritt gemacht hat, und nicht mal die Ehe oder die Liebe, oder wir nehmen beides, sie davon abgebracht hat, so ist es wohl eher unwahrscheinlich.
Meine zweite Meinung allerdings ist eher die unrealistische gekoppelt mit waaaahnsiiing viel Hoffnung, das wichtigste überhaupt in unserem Leben.

Wenn Du sie so sehr liebst, gib die Hoffnung nicht auf. Aber fang an Dich von ihr zu lösen, wenigstens nur ein bisschen und lebe Dein Leben, anders wie bisher, aber leb weiter.

Wenn ich so einen Entschluss fasse und mich trenne, dann steht dieser Entschluss definitiv fest, ich mach mir eben während der Beziehung so meine Gedanke, bevor ich den Schritt auch wirklich gehe.

Noch eine Sache Leunam, was glaust Du, mal ganz ehrlich, siehst Du wirklich eine Möglichkeit, dass sie zurückommt?
Glaubst Du das wirklich? Oder ist das ein Wunschvorstellung und tief drinnen weißt Du, dass sie nicht mehr kommt?

Und wenn sie erwachsen ist, dann ändert sie sich ja auch, vielleicht möchte sie Dich dann nicht, oder andersrum? Vielleicht ist sie dann ganz anders, als Du sie kennst. Menschen ändern sich...
aber was erzähl ich da, das weißt Du ja am Besten.

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2004 um 14:28
In Antwort auf leunam1

Danke Seelenfluegel,
für Deine Antwort. Meinst Du wirklich, wenn wir einen Neuanfang hätten, daß es dann wieder oder besser gesagt, noch immer nicht funktionieren würde?
Nein, ich dränge meine Frau zu Nichts. Ich liebe sie so sehr, daß ich auch ihr diese Zeit gebe, die sie braucht.

Noachmals vielen Dank

Leunam1

Ich kann nur...
>>>>>Meinst Du wirklich, wenn wir einen Neuanfang hätten, daß es dann wieder oder besser gesagt, noch immer nicht funktionieren würde?>>>>>

Ich kann nur aus meinem eigenen Erfahrungsschatz sprechen, und der sagt, dass ein Neuanfing im Endeffekt genau wieder auf die alte Probleamtik stoesst. Es ist keine Flucht moeglich. Du wirst sogar, wenn Du zwischenzeitlich nicht dazugelernt hast auf die selbe, oder aehnliche Problematik treffem. wenn Du eine neue Beziehung mit jeamand anderem eingehst.

>>>>>>>>>
Nein, ich dränge meine Frau zu Nichts. Ich liebe sie so sehr, daß ich auch ihr diese Zeit gebe, die sie braucht.>>>>>>>>


Vielleicht wird es Zeit fuer Dich, Dich von diesen emotionalen Anhaftungen zu loesen. Es geht nicht um "Zeit geben", sondern schlicht und einfach um "loslassen". Solange Du sie liebst, unter der Bedingung, das sie eines Tages zurueckkommt, ist Deine Liebe zu ihr nicht bedingungslos, sondern anhaftent.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2004 um 12:39
In Antwort auf leunam1

Hi Brooke,
ich muß Dich leider enttäuschen mit Deiner Vermutung, daß mein Eheproblem nicht echt ist. Es ist so real, wie Du und Ich. Ich bin der Meinung, daß man über solche Probleme keine Witze reißen sollte. Dafür ist es mir zu ernst. Ich versuche halt, mich irgendwie abzulenken. Sei es hier im Forum oder durch weggehen abends. Ich möchte doch nur andere Leute kennen lernen. Verstehst Du das? Das Du meine Geschichte als easy, lustig und als Fake bezeichnest, finde ich nicht lustig.
Leunam1

Hi Leunam1
Ich hab jetzt einige Beiträge hier gelesen und es kamen öfters die Worte "Lebe dein Leben weiter" drin vor.
Das du Kontakte zu anderen suchst, ist doch somit ein Schritt in diese Richtung.

Ich versteh also nicht warum man dich jetzt als Fake hinstellt.

Zieh dein Ding durch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2004 um 13:50
In Antwort auf unnur_12936225

Hi Leunam1
Ich hab jetzt einige Beiträge hier gelesen und es kamen öfters die Worte "Lebe dein Leben weiter" drin vor.
Das du Kontakte zu anderen suchst, ist doch somit ein Schritt in diese Richtung.

Ich versteh also nicht warum man dich jetzt als Fake hinstellt.

Zieh dein Ding durch.

Vielen Dank...
... für deine ehrlich Meinung. Mich hat das schon teilweise hart getroffen, daß meine Probleme als Fake bezeichnet wurden. Denn es gibt nichts schlimmeres, als wenn man große Probleme mit der Parntnerschaft/Ehe hat, und es Leute gibt, die einem das nicht glauben.

Nochmals vielen Dank

Leunam1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2004 um 12:25
In Antwort auf leunam1

Finde ich...
... schön, daß Du Dich für mein Problem interssierst. Sie hat damals vor ca. 5 Monaten, als sie mich verlassen hat, gesagt, daß sich mich nicht mehr liebt und daß sie keine Gefühle mehr für mich hat. Ich habe sie darauf gefragt, warum das so ist. Dies konnte sie mir leider bis heute nicht beantworten. Wir sind nicht im Streit auseinander gegangen. Sie kam eines Tages nach Hause und sagte mir, daß sie nicht mehr kann und nicht mehr will. Wenn wir uns manchmal sehen oder telefonieren, reden wir über alle möglichen Dinge, als ob es eine Trennung nie gegeben hätte. Ich denke trotzdem, sie ist einfach nicht mit ihrer "Erwachsenen-Rolle" auf Dauer zurecht gekommen. Sie ist noch nicht so erwachsen, wie sie sich teilweise gegeben hat, bzw. durch das heiraten erwartet wurde. Sie sagt selber, Achtung ich zitiere "Ich bin nicht erwachsen und will auch nicht erwachsen sein". Gibt mir wahnsinnig zu denken. Was hälts Du von solchen Aussagen? Ich gebe ihr auf jeden Fall Zeit, die sie braucht, denn dafür liebe ich sie zu sehr.
Wäre wieder schön, wenn Dir zu meinem Problem nochmal was einfallen würde.

Danke

Leunam1

Warum??
Deine Frau hat Dir gesagt, daß sie dich nicht mehr liebt und du hast sie gefragt WARUM???? Also warum ver- oder entliebt man sich??? Darauf eine schlüssige Antwort zu verlangen, ist wohl etwas vermessen. Wenn sie keine Gefühle mehr für Dich hat, solltest Du das akzeptieren, dann spielt ein WARUM auch keine Rolle mehr, denn du wirst es nicht ändern (durch irgendeine verhaltensweise deinerseits oder so....das klappt nicht)können. Das ist grausam, ja....aber vom weiblichen Standpunkt her habe auch ich das Gefühl, daß sie aus schlechtem Gewissen, dir weh getan zu haben, ab und an noch anruft.... (
Sorry, aber so sehe ich das..
alles gute
J.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen