Home / Forum / Hochzeit / Heirat- und nervende Schwiegermutter...

Heirat- und nervende Schwiegermutter...

30. August 2005 um 16:54

Hallo ihr Lieben!

Ich will eigentlich auch nächstes Jahr endlich meinen Freund heiraten, wäre da nicht seine ewig nervende Schwiegermutter und ihr Egoismus.
Wir haben noch nicht offiziell bekannt gegeben, dass wir heiraten, weil wir noch nicht wissen, ob wir aus Kostengründen eher eine kleine Feier machen wollen. Wir wollen ja auch keine falschen Hoffnungen machen, wenn dann doch nur mit der Familie gefeiert wird. Das habe ich ihr letztens gesagt und sie meinte dann nur dass ich eine große Feier machen muss und ich kann mir das Kleid auch selbst nähen. Aber es sei ja letztendlich meine Entscheidung. Ich wollte nett sein und sagte dann dass es ja noch nicht feststeht und ich erstmal durchrechnen muss wieviel ich zur Seite legen muss, damit ich eine große Feier planen kann bzw. ob ich das mit meinem mikrigen Gehalt überhaupt schaffe. Da meinte sie total überheblich ,dass es doch gar nicht nicht viel kostet. So nach dem Motto: Sei mal nicht so geizig! Auf so eine verständnislose Antwort war ich nicht gefasst und wurde stinksauer. Ich wär am liebsten aufgestanden und woanders hingegangen, aber ich wollte jetzt kein Theater auf der Hochzeit von der Cousine meines Freundes machen. Das ist jetzt ein paar Tage her und ich bin immer noch total sauer auf sie! Am liebsten würde ich sie gar nicht auf der Hochzeit haben...aber das geht ja leider nicht

Hat jemand vielleicht auch so ein Schwiegermonster und weiß ein paar Tipps wie man am besten mit denen umgeht?

Grüße, slatka

Mehr lesen

30. August 2005 um 23:21

Am besten ausschließen...
...am besten planst du mit deinem Schatz...natürlich könnt ihr um Rat fragen, aber ich würde immer sagen: "LAsst euch überraschen", denn es ist EURE Hochzeit und selbst wenn es finanziell gingen würde, bevorzugen manche Paare eine kleine Feier...das ist nun mal die Entscheidung vom Brautpaar.

Mach dich nicht verrückt und sei nachsichtig mit ihr...

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2005 um 5:35

Nervende muetter!!!
90% der meutter von soehnen sind einfach nur aetzend!die sehen jede potenzielle ehefrau oder auch freundin als rivalin.wollen ihre soehne fuer sich haben,und tun oft so einiges um ein bischen gift in die beziehung zu bringen.halt dich entweder fern von ihr,oder mach ihr klar,was sie sich erlauben kann und was nicht!glaube letzteres ist besser.ansonsten kannst du damit rechnen,dass sie dir im laufe eures gemeinsamen lebens noch so einige male auf den senkel gehen wird!!
mischt sie sich eigentlich viel in eure beziehung ein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2005 um 15:16
In Antwort auf isis_11971427

Nervende muetter!!!
90% der meutter von soehnen sind einfach nur aetzend!die sehen jede potenzielle ehefrau oder auch freundin als rivalin.wollen ihre soehne fuer sich haben,und tun oft so einiges um ein bischen gift in die beziehung zu bringen.halt dich entweder fern von ihr,oder mach ihr klar,was sie sich erlauben kann und was nicht!glaube letzteres ist besser.ansonsten kannst du damit rechnen,dass sie dir im laufe eures gemeinsamen lebens noch so einige male auf den senkel gehen wird!!
mischt sie sich eigentlich viel in eure beziehung ein?

...
Hallo persia22,

meine Schwiegermutter denkt meistens immer nur an sich und wenn man gerade keine Zeit hat oder an manchen Tagen irgendwelche Termine hat, dann muss sie gerade dann vorbei kommen oder irgendwas feiern. Das beste Beispiel ist noch als ich mit meinem Freund in eine größere Wohnung umgezogen bin und noch beim einrichten und aufbauen waren. Da musste sie unbedingt vorbei kommen und die Wohnung ansehen. Mein Freund hat sich auch total aufgeregt, schließlich haben wir zwei Tage hintereinander von morgens bis nachts die Klamotten geschleppt. Natürlich hat sie alles genau inspeziert und gleich auf irgendwelche "Mängel" hingewiesen. Da war ich natürlich auch wieder total genervt. Oder sie feiert ihren Geburtstag mitten in der Woche nach und genau an dem Tag hatte ich einen Termin beim Arzt und bin schließlich eine Std. zuspät gekommen, weil ich solange im Wartezimmer saß. Das hatte sie natürlich nicht verstanden, dass ich auch arbeiten gehe und die Termine nicht früher legen kann. Ich könnte noch sehr viel aufzählen...
Als ich sie kennenlernte sagte sie zu mir, dass sie am liebsten eine Tochter hätte anstatt Söhne. Ich bin froh, das sie keine bekommen hat, wer weiß wie die sonst drauf wäre?!
Es war ja für sie schon schlimm genug, dass ich ihren Sohn angeblich weggenommen hätte und wir eine wilde Ehe führen...unsere Beziehung war eh nie gut und fast jedes Jahr gabs einen riesen knall. Lohnt es sich denn wirklich immer wieder einen Streit zu entfachen und kontra zu geben? Aus dem Weg gehen ist leichter gesagt als getan. Es gibt ja im Jahr genug Geburtstage und noch die große Weihnachtsfeier mit allen Verwandten. Wenn ich so drüber nachdenke komme ich wirklich mit allen Cousinen und Tanten gut zurecht. Nur nicht mit ihr. Schwiegermütter scheinen ein Rätsel zu sein...

Grüsse, slatka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2005 um 21:21

Mach kurzen prozess....
und laß sie einfach reden. DU und DEIN FREUND wollt heiraten, nicht sie, basta.so lange er auf deiner seite steht, kann doch gar nix passieren.
und das kleid selbst nähen....pfff....das ist noch das kleinere "übel" was das geld betrifft. die feier ansich ist das teuerste, zumindest war es bei mir so.

wollt ihr eigentlich noch einen polterabend machen ? wir haben den weggelassen, weil wir hier auf dem dorf wohnen und zu so einem abend ja hinz und kunz kommen kann ohne einladung.
zur hochzeit haben wir dann eben auch freunde eingeladen neben der familie.
macht am besten jeder von euch beiden eine gästeliste und setzt euch dann zusammen und streicht ab oder fügt hinzu wer kommen soll. und wenn dann die leute feststehen, holt euch angebote ein von verschiedenen restaurants oder so.
wir haben es z.bsp. auch so gemacht, das unsere standesamtliche trauung gegen 10 uhr war undwir dahin nur die trauzeugen mitgenommen haben...eben ohne tamtam.
und 12 uhr war kirche angesagt, so das wir uns das mittag sparen konnten
direkt von der kirche sind wir dann ins restaurant/hotel zum kaffee trinken und abends abendbrot.
im gleichen hotel schliefen dann auch die gäste, die von ausserhalb waren.
mit dem hotelier wegen ermäßigungen sprechen, wenn die ganze feier bei ihm absolviert wird !

so, ich hoffe mal, ich hab dir ein paar tipps geben können.
oder ganz einfach....ihr zwei fahrt irgendwohin und heiratet nur ganz allein

alles gute.....und laß sie reden

ostsonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2005 um 21:37

Habe zwar kein schwiegermonster,aber...
..dafür stehe ich mit dem Mann meiner zukünftigen Schwägerin total auf Kriegsfuß..da der Herr auch noch dipl.Ing. und DR. (für Maschinenbau) meint er sowieso, dass er was besonderes ist..ja ein besonderes A*****...naja auf jeden Fall bin ich über meinen schatten gesprungen und hab ihn auch zur Hochzeit eingeladen.Meine zukünftige schwägerin meinte dann, dass sie wohl ohne ihn kommt, weil er angeblich einer Konfrontation mit mir aus dem Weg gehen möchte!
1. Konnte mir nix besseres passieren
2. andererseits, werde ich nie wieder auf ihn zugehen(in ähnlichen situationen wie z.B. Familienfeste)
3. kann mir keiner einen Vorwurf machen, ich hätte ihn nicht eingeladen!

Damit ist für mich der Käse gevespert!

Geh doch einfach auf deinen Schwiegerdrachen zu und wenn du merkst, sie will dir ständig alles mies machen und dir Steine in den Weg legen, dann gehe einfach nicht auf Diskussionen ein und setz dein Ding durch..beende deinen Satz mit "basta"-das versteht normal jeder

LG Cadence4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2006 um 15:20

Ich kann da ein Lied von singen!
Mein Mann und ich haben im Mai dieses Jahr geheiratet. Meine Schwiemu wollte auch die ganze Planung an sich reißen. Sie hat sogar schon die Spiele und alles rausgesucht. Meine Trauzeugin war natürlich sauer. Gott sei Dank hat mein Mann ihr dann gesagt sie solle sich da raushalten.
jetzt bin ich schwanger und das ganze Theater geht von vorne los. Es muß ein Mädchen werden, es kommt in meine KITA (sie ist Erzieherin) u.s.w.
Ich habe auch als ich erfahren hab das ich schwanger bin gesagt das ich nicht möchte das Klamotten für das Baby gekauft werden bevor ich mindesestens in der 12 Woche bin. Tja meine werte Schwiegermutter ist direkt am nächsten Tag los und hat Klamotten gekauft.
Ich möchte mein erstes Kind schon selber einkleiden.
Sie hat 2 kinder aber der älteste (mein Mann) wird auf einen Goldenen Podest gesetzt und über den kurzen wird eigentlich nur schlecht geredet. Dom war so als kleines Kind und er konnte dieses schon.
Nach ihren Aussagen müßte sie Wunderkind Tate zur Welt gebracht haben.
Ach ja sie hat es auch ganz besonders drauf so von hinten meine Familie schlecht zu machen. So sind wir ja nicht ganz normal weil meine Eltern geschieden sind u.s.w.
Ich komme da auch nicht wirklcih gegen an. Wenn ich was sage wir einfach drüber weggegangen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2006 um 2:58
In Antwort auf anneka_12944881

Am besten ausschließen...
...am besten planst du mit deinem Schatz...natürlich könnt ihr um Rat fragen, aber ich würde immer sagen: "LAsst euch überraschen", denn es ist EURE Hochzeit und selbst wenn es finanziell gingen würde, bevorzugen manche Paare eine kleine Feier...das ist nun mal die Entscheidung vom Brautpaar.

Mach dich nicht verrückt und sei nachsichtig mit ihr...

Lieben Gruß

Klappt schon!
Hallo Slatka,
ich nehme an, du kommst woher ich auch herkomme. Da sind die Schwiegermütter nun mal so. Wenigstens ist doch Dein Freund auch auf Deiner Seite. Er scheint ja auch genervt zu sein. Am besten zieht ihr in eine andere Stadt, wo sie nicht so leicht hinkommt. Habe ich auch gemacht. Nun telefonieren wir zwar oft und wenn sie mal kommt, kann man die paar Stunden auch überstehen. Ändern kannst Du da ansonsten auch nicht viel, immerhin ist sie seine Mutter und Du wirst sie nicht los! Als Hochzeitstip: Ich hatte auch Angst vor einer großen Feier, aber wenn Du das auch möchtest, das klappt schon. Wir hatten damals das doppelte von dem Geld geschenkt bekommen, als es uns gekostet hat, und wenn es doch nicht reicht (sehr unwahrscheinlich) Schwiegermama springt bestimmt ein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2006 um 15:28

Vorsicht
ist angebracht.
Im Vorfeld unserer Hochzeit,ist meine Schwiegermutter auch mit Tips gekommen und meinte,dass das ja kein Evangelium ist,man das also nicht so machen müsste,nur weil sie das sagt.Haben wir natürlich auch nicht!
Auf der Feier gab es dann Stress ohne Ende,weil nach Meinung der SchwiegerELTERN,die Sitzordnung nicht richtig ist!
Einen Tag später gab es unter anderem wegen dieser Sache mega Stress und seitdem herrscht soetwas wie Funkstille!Ist fast ein Jahr her!
Trotzdem würde ich es immer wieder so machen,wie ich es gemacht habe!Ist ja mein Fest!!!Bzw.unser Fest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2006 um 0:03

Schwiegermütter!!!!!!!!!!!
Hallo Slatka,

"Ich wollte nett sein und ...."
Das Drama Schwiegermutter hab ich hinter mir und kenne mich bestens aus. In Deiner kurzen Geschichte sehe ich schon den größten Fehler an Dir. DU WOLLTEST NETT SEIN!!!!
Genau da liegt das Problem. Schwiegermütter verfügen ja "alle" (sicher gibt es auch GUTE) über mindestens Bauernschläue und merken sofort, wenn sie oberhand gewinnen können. Das mit dem nett-sein-wollen solltest Du Dir schnellstmöglichst abgewöhnen. Und das wirkt richtig Wunder. Ab dem Moment - wo Du nicht mehr um Frieden und Freundlichkeit gierst - wird sie sich nämlich Mühe geben. Halt ruhig etwas Distanz. Die muss wissen, dass Sie nicht mit jedem dummen Spruch ungeschoren davonkommt.Wo steht auch geshrieben, dass wir uns so um die SchwiegerMU bemühen müssen??? Betreiben unsere Männer etwa so einen SchleimerAufwand bei unseren Müttern? Die denken darüber gar nicht nach und seltsamerweise funktioniert das (meistens) einfach so.
Du musst Sie wirklich behandeln wie eine Arbeitskollegin, der Du nicht 100% trauen kannst. Genauso sind sie auch.

Alles Gute - Jil

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2007 um 14:36
In Antwort auf catina_12171538

Schwiegermütter!!!!!!!!!!!
Hallo Slatka,

"Ich wollte nett sein und ...."
Das Drama Schwiegermutter hab ich hinter mir und kenne mich bestens aus. In Deiner kurzen Geschichte sehe ich schon den größten Fehler an Dir. DU WOLLTEST NETT SEIN!!!!
Genau da liegt das Problem. Schwiegermütter verfügen ja "alle" (sicher gibt es auch GUTE) über mindestens Bauernschläue und merken sofort, wenn sie oberhand gewinnen können. Das mit dem nett-sein-wollen solltest Du Dir schnellstmöglichst abgewöhnen. Und das wirkt richtig Wunder. Ab dem Moment - wo Du nicht mehr um Frieden und Freundlichkeit gierst - wird sie sich nämlich Mühe geben. Halt ruhig etwas Distanz. Die muss wissen, dass Sie nicht mit jedem dummen Spruch ungeschoren davonkommt.Wo steht auch geshrieben, dass wir uns so um die SchwiegerMU bemühen müssen??? Betreiben unsere Männer etwa so einen SchleimerAufwand bei unseren Müttern? Die denken darüber gar nicht nach und seltsamerweise funktioniert das (meistens) einfach so.
Du musst Sie wirklich behandeln wie eine Arbeitskollegin, der Du nicht 100% trauen kannst. Genauso sind sie auch.

Alles Gute - Jil

Schwiegermonster
*seufzel* auch ich kann ein Lied davon singen.
Seit 2 Jahren verheiratet und ich sehe meine Schwiegermutter sozusagen fast täglich, weil mein Mann meint, er müsste mindestens einmal am Tag zu ihr hinrennen.....telefonieren reicht nicht. Sehen muss auch sein... das kotzt mich sowas von an. Vor allen Dingen wenn ich mitgeschleift werde, zumal nur ca. 400 Meter zwischen uns liegen.

Am besten ist die Verwandtschaft immer, wenn man den Kamin nicht mehr rauchen sieht - sagt meine Mutter.

Das mit der Bauernschläue stimmt. Nicht besonders intelligent, aber das kriegen se hin.
Jahrzehntelang wurde der Sohnemann "geimpft" und unsereiner leidet da jetzt drunter. Nicht das meine Schwiegermutter das offen tun würde - nein. Sie macht das im Verborgenen, spielt die hilflose, arme Frau. Und redet meinem Mann ein schlechtes Gewissen ein.
Ich habe das bislang immer toleriert und gehofft, dass mein Mann das merken würde und habe gute Miene zum bösen Spiel gemacht.
Hier ist das Hauptproblem aber auch nicht, dass ich nett sein wollte. Hier ist das Problem, dass mein Mann sich nicht abnabeln kann, dass seine Mutter ihm was vorspielt und er darauf reinfällt.
Ich ignorierte z.B. ihre Krankengeschichten und kommentierte das von Anfang an nur mit einem "dann geh doch zum Arzt statt hier rumzujammern". Somit hörte das ganz schnell auf, aber mein Mann fällt darauf immer noch rein. Die Frau ist ca. 70 Jahre alt und so egoistisch, ihren Sohn nicht loslassen zu können.
Ich frage mich nur was das mal gibt, wenn sie (endlich) tot ist.....ob er dann merkt, was ich meinte mit "du musst dich endlich abnabeln und dein eigenes Leben führen".....

Ich weiß einfach nicht, wie ich meinen Mann dazu bekomme zu erkennen, dass Liebe nichts mit Quantität sondern mit Qualität zu tun hat. Und dass er nicht beweisst wie er seine Mutter liebt indem er jeden Tag hinrennt. Ich weiß auch nicht, wie ich ihn davon abbringen kann. Ich will ja nicht, dass er den Kontakt zu seiner Mutter ganz einstellt. Darum geht es nicht.
Ich könnte sie vielleicht auch besser leiden, wenn ich sie nur 1 Mal im Monat oder alle 6 Wochen sehen würde. Aber so ist mir das zuviel und mein Nervenkostüm hat sich nach nunmehr 2 Jahren verabschiedet.
Das ständige Geschnatter über irgendwelchen Nachbarschafts-Nonsens geht mir gehörig auf den Frack.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2008 um 17:35

Lernen Sie sie besser kennen!!!!
Hallo Slatka!

Am besten ist es ihre ,,neue Schwiegermutter besser kennen zu lernen!
Laden Sie sie einfach mal zum Essen ein und erzählen Sie von sich noch ein bisschen!Dann kommt man auch ins Gespräch! Sie werden merken das es sich bestimmt besser reden lässt. Und wen das immer noch nicht weiterhilft, dan reden Sie mit ihr!
Sagen Sie das Sie das stört das sie so ,,grob zu Ihnen ist.
Bestimmt hat sie Verständniss dazu und ist absofort netter.

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

Alles Liebe Susana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2008 um 18:22
In Antwort auf antje303

Klappt schon!
Hallo Slatka,
ich nehme an, du kommst woher ich auch herkomme. Da sind die Schwiegermütter nun mal so. Wenigstens ist doch Dein Freund auch auf Deiner Seite. Er scheint ja auch genervt zu sein. Am besten zieht ihr in eine andere Stadt, wo sie nicht so leicht hinkommt. Habe ich auch gemacht. Nun telefonieren wir zwar oft und wenn sie mal kommt, kann man die paar Stunden auch überstehen. Ändern kannst Du da ansonsten auch nicht viel, immerhin ist sie seine Mutter und Du wirst sie nicht los! Als Hochzeitstip: Ich hatte auch Angst vor einer großen Feier, aber wenn Du das auch möchtest, das klappt schon. Wir hatten damals das doppelte von dem Geld geschenkt bekommen, als es uns gekostet hat, und wenn es doch nicht reicht (sehr unwahrscheinlich) Schwiegermama springt bestimmt ein!

Darüber kann ich ein lied singen
meine schwiegermutter und die ganze familie ist auch so ich komme hier nicht mehr klar am anfang war sie anders aber jetzt nicht mehr so kann man sich täuschen in die menschen

lg missi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen