Home / Forum / Hochzeit / Heiraten? wohnen noch nicht zusammen!

Heiraten? wohnen noch nicht zusammen!

15. April 2008 um 16:07

Hallo,

eigentlich find ich es ja doof, solche Themen in Foren zu besprechen, da es ja eigentlich etwas sehr privates ist und man grad bei solchen Themen auf sich selbst hören sollte und nicht auf andere aber mich interessieren eure Meinungen / was ihr darüber denkt, schon! *g*

Also, kurz zu mir:

Ich bin 25 studiere und wohne deshalb noch bei meinen Eltern. Silvester habe ich einen Mann kennengelern,der eigentlich so gar nicht in mein übliches "Beutescheme" passt, aber er hatte etwas ganz besonderes an sich, was mich neugierig machte. Er war anders als all die anderen Männer, die ich bis lang kennengelernt habe. Als wir kurz nach Silvester das erste Mal aus waren(ich war das erste Mal wieder vor einem Date aufgeregt wie ein Teenager), sind wir danach noch zu ihm. Jaja, ich weiß was ihr jetzt denkt...! *g*
Es war aber anders! Wir haben geredet, über alles was uns am anderen interessiert hat. Er hat so viel Interesse an mir gezeigt und mich alles gefragt, was er wissen wollte. Ich habe ihm auch erzählt, dass ich meine erste Liebe nie richtig vergessen konnte und dadurch die Beziehungen, die ich zwischenzeitlich hatte, immer deshalb zerbrochen sind. Ich wollte mich nicht mit ihm Hals über Kopf in ein Abenteuer stürzen ohne ihm Sicherheit geben zu können. Wir haben bis morgens um 5Uhr geredet. Ich entschloss mich dann, bei ihm zu übernachten. Als ich am nächsten Tag nach Hause fuhr habe pausenlos an ihn gedacht und gegrinst wie ein Honigkuchenpferd. Wir haben uns einen Tag später wiedergesehen. Ich sagte ihm, dass ich es langsam angehen lassen wollte, darauf küsste er mich und alles war anders. All meine zweifel waren zerstreut! Ich hatte bis dahin vergessen, wie schön es ist. Die nächsten Tage waren traumhaft. Jeglicher Gedanke an meinen Ex war verschwunden. All meine Zweifel zersteut. Ich war mir sicher, diesen Mann willst du heiraten. Es war, als hätte er mich von meiner Vergangenheit geheilt.
Seit dem sind vier wunderbare Monate vergangen.
ER!!! hat nach relativ kurzer Zeit angefangen, davon zu sprechen, das er sich eine Zukunft mit mir sehr gut vorstellen kann und das ich die Mutter seiner Kinder werden sollte. Das hat mich schon etwas stutzig gemacht weil ja normalerweise kein Mann davon selbst anfängt und vor allem nicht nach so kurzer Zeit. Ich habe mittlerweile seine Familie kennengelernt und er meine. Wir beide sind total auf der selben Wellenlänge obwohl wir eigentlich aus zwei verschiedenen Welten kommen. Ich habe noch nie einen mann wie ihn kennengelern. Ich mein so einen richtigen Mann, kein Softi! Er ist der erste, der mir auch mal Contra gibt, was ich total gut finde. Er läuft nicht vor Problemen oder Disskussionen weg. Er ist einfach der wunderbarste Mann, den ich je kennengelernt habe.

Wer sich bis hierhin noch nicht zu Tode gelangweilt hat, kann ja weiter lesen*g*

Aber nun zum eigenltichen. Ich will ihn heiraten.
Wir sind uns beide einig, dass wir zusammengehören und warum sollen wir dann noch unnötig warten!
Ich wohne allerdings noch bei meinen Eltern, er hat schon eine eigene Wohnung. Ich bin zwar sehr oft bei ihm aber richtig wohnen tu ich da (noch )nicht. Im moment ist er ziemlich im Stress, da er am Montag seine letzte Diplomprüfung hat aber ich unterstütze ihn so gut ich kann.
Am Montag abend nach der Prüfung, möchte ich mit ihm was besonderes machen, und ich wollte mir da ein Herz fassen und ihn fragen, ob er mich heiraten will. Ich liebe ihn von ganzem Herzen und er mich.
Ich hatte eigentlich immer gesagt, ich möchte mal einen ganz romantischen Heiratsantrag von meinem Zukünftigen und eine riesen Hochzeit aber mittlerweile würde ich sogar mit ihm ganz allein zum Standesamt gehen und heiraten, so sehr will ich ihn.
Ich weiß allerdings nicht, ob die Tatsache, dass ich noch zu Haus wohne dem im Wege steht. Außerdem hab ich Angst, dass ich ihn in seiner "Männlichkeit verletze", indem ich ihm eigentlich ja seinen Part abnehme.

Was meint ihr dazu?

Ach ja, eins noch, seit Heut hab ich die wunderschönsten Ringe für den wunderschönsten Anlass und vor allem für den wunderbarsten Mann!

Ich danke euch schonmal für euer Feedback!

Mehr lesen

15. April 2008 um 20:46

So oder so....
ich habe deine "Geschichte" gelesen und mich gefühlt, als würde ich schreiben
klar, es kann eine erste Verliebtheitsphase sein, MUSS aber nicht. Die Gewissheit hast du nie. Nicht nach 4 Monaten und nicht nach 4 Jahren. Auch nach 5 Jahren wird geheiratet und nach 7 Jahren festgestellt, man passt ja gar nicht zusammen und trennt sich wieder.
Du musst in dich hören, stell dir dich vor, wie du ihn zum Mann nimmst... für immer... ist es ein schönes Gefühl oder macht es dir Angst?
Das einzige, wobei ich die Bedenken hätte ist, dass ihr noch nicht zusammen wohnt. Ich würde diesen Schritt zuerst machen. zieht zusammen, schaut ein paar Monate, ob dann immernoch alles so harmonisch ist und dann heiratet.
Ich habe Ähnliches erlebt und werde meinen Schatz am 2.8. heiraten. Wir sind jetzt gerade 9 Monate zusammen, wohnen 4 in einer gemeinsamen Wohnung und auch er war "der Retter" für mich. Ich hab auch geknabbert an meiner Vergangenheit, wurde immer wieder enttäuscht. Letzten Juli habe ich dann einen Mann kennengelernt, der so ganz anders war, als die vor ihm und genau das war das Richtige

Frage ihn, ob er sich vorstellen kann mit dir zusammen zu wohnen. Mach erstmal den Schritt.... und dann lass ihn dich fragen wenn du dir das gewünscht hast, dann hab auch noch bisschen Geduld... ich musste auch nicht lange warten

also, viel Glück dir!!

eva*

Gefällt mir

17. April 2008 um 15:15
In Antwort auf evchen22

So oder so....
ich habe deine "Geschichte" gelesen und mich gefühlt, als würde ich schreiben
klar, es kann eine erste Verliebtheitsphase sein, MUSS aber nicht. Die Gewissheit hast du nie. Nicht nach 4 Monaten und nicht nach 4 Jahren. Auch nach 5 Jahren wird geheiratet und nach 7 Jahren festgestellt, man passt ja gar nicht zusammen und trennt sich wieder.
Du musst in dich hören, stell dir dich vor, wie du ihn zum Mann nimmst... für immer... ist es ein schönes Gefühl oder macht es dir Angst?
Das einzige, wobei ich die Bedenken hätte ist, dass ihr noch nicht zusammen wohnt. Ich würde diesen Schritt zuerst machen. zieht zusammen, schaut ein paar Monate, ob dann immernoch alles so harmonisch ist und dann heiratet.
Ich habe Ähnliches erlebt und werde meinen Schatz am 2.8. heiraten. Wir sind jetzt gerade 9 Monate zusammen, wohnen 4 in einer gemeinsamen Wohnung und auch er war "der Retter" für mich. Ich hab auch geknabbert an meiner Vergangenheit, wurde immer wieder enttäuscht. Letzten Juli habe ich dann einen Mann kennengelernt, der so ganz anders war, als die vor ihm und genau das war das Richtige

Frage ihn, ob er sich vorstellen kann mit dir zusammen zu wohnen. Mach erstmal den Schritt.... und dann lass ihn dich fragen wenn du dir das gewünscht hast, dann hab auch noch bisschen Geduld... ich musste auch nicht lange warten

also, viel Glück dir!!

eva*

...hmm
Die Vorstellung ihn zum Mann zu nehmen ist das Schönste, was ich mir vorstellen kann. Ich denke ihr habt alle ein bisschen recht. Ich wohne ja schon so gut wie bei ihm, aber schon klar, dass ist nicht das Selbe. Ich habe mit ihm gestern gesprochen, wie dass bei seiner Schwester war (die ist jetzt 28 und hat schon drei Kinder), wer da den Heiratsantrag und so gemacht hat. Ich hab mich auch entschlossen zu warten. Möchte ja doch das er mir einen Antrag macht
Seinen Ring werde ich ihm dennnoch geben aber eher als Symbol, dass wir zusammen gehören, will ihm damit kein Heiratsversprechen entlocken. Das wir beide heiraten ist für UNS sowieso klar, muss ich mich eben gedulden.

Danke an euch!

Liebeb Gruß

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Long4Lashes

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen