Home / Forum / Hochzeit / HILFE! Hochzeitsrede für meine Schwester

HILFE! Hochzeitsrede für meine Schwester

27. April 2016 um 23:59

Huhuu meine lieben, meine Schwester heiratet um Juni, und ich bin íhre Trauzeugin, ich möchte gerne eine rede verfassen und vortragen, und danach werde ich singen ein lied das das Brautpaar sich wünscht,
SOOO jtz ist eure hilfe gewünscht, ich kaaaaaanns nicht, ich tu mich so schwer mit dem formulieren, hab schon bisschen was zusammen geschireben und etwas im Internet gesucht

ich wollte bisschen persönlicher werden aber ich weis nicht wie, ich bin 7 jahre jünger, und wollte etwas besonderes um ihr auch zu danken für alles was sie für mich macht und getan hat

hmmm hilft mir

Liebe Mami Lieber Renas,

So nun steh ich da, an diesem Wundervollen Tag, an den wir alle sicherlich nicht mehr geglaubt haben das er noch wahr wird,
ich mein nach 16Jahren hätte man sich sicherlich ab und an mal Gedanken drüber machen können zwecks hochzeit usw,
aber nun ist es Endlich soweit gekommen,
und wir, ich erlaube mir einfach mal für uns alle zu sprechen, sind alle sehr glücklich darüber heute mit euch diesen Tag erleben zu dürfen.

Wochenlang hab ich überlegt was ich heute für eine Rede halten soll, bis ich zu dem entschluss kam das ich sicherlich keine Perfekte rede halten
werden könne, den diesen Tag, meine gefühle gedanken und wünsche kann ich nicht nur anteilsweise in eine rede Packen, sonst würden wir hier alle
stunden sitzen.
ich dachte ich erzähle einfach ein wenig über uns.

wer mich und meine Schwester kennt weis uns gibts nur zu zweit,

Liebes Brautpaar, liebe Brauteltern, liebe alte und neue Verwandtschaft, liebe Gäste,

als zwischen den Geschwistern nach einem Redner gesucht wurde ist die Wahl auf mich gefallen.
So viel Auswahl gab es da ja nicht, aber drücken wollte ich mich auch nicht.


Die größte Liebe die uns Kinder jedoch zu Gute kommt ist die unserer Mutter und unseres Vaters.
Renas und Stefanie vergesst' eure Wurzeln nicht.
Ohne eure Eltern würdet ihr vielleicht heute hier nicht sitzen. Ich freue mich, dass ich heute keine Schwester verliere,
sondern einen Schwager, Besten Freund, und einen Großen Bruder gewonnen habe. Lieber Renas ich möchte dir eine gute Schwägerin
sein und dich heute im Namen der ganzen Familie willkommen heißen.

Heute wachsen nicht nur XXX und YYY näher zusammen, sonder auch die Familien.
Nun geht es z. B. an Weihnachten nicht mehr darum, dass die Tochter oder der Sohn,
bzw. die Enkelin oder der Enkel bei der Familie feiern, sondern dass die Eheleute
sich neu aufstellen und eigene Rituale finden. Unsere Eltern haben zu ihrer Hochzeit ein Buch geschenkt bekommen,
deren Titel in etwa lautet "aus zwei mach drei".
In dem Sinne wünsche ich euch beiden, dass ihr euch selbst nicht in der Ehe verliert.
Ihr solltet eigenständige Persönlichkeiten bleiben und gleichzeitig eine neue, eine dritte Person seien.
Das ist wie bei einer Hand. Jeder Finger kann sich unabhängig vom anderen bewegen, um jedoch die Hand von
jemand greifen zu können müssen alle Finger im Einklang sein. Bislang waren Eure Hände nur ein Bestandteil eures Körpers.
Ab heute tragt ihr euere Eheringe. Diese werden euch täglich daran erinnern, dass ihr nicht mehr nur für euch selbst verantwortlich seid,
sondern auch füreinander. (Das wird am Anfang wahrscheinlich häufiger sein. Bis ihr euch an den Ring gewöhnt habt.)
"In Guten wie in schlechten Zeiten". In guten Zeiten werden eure Hände entspannt die Hand des Anderen nehmen. Da werdet ihr Händchen halten,
wie ihre es jetzt auch tut. In schlechten Zeiten wird die Last auf viele Hände verteilt sein.
Deshalb bin ich zuversichtlich, dass ihr euer Leben und eure Ehe super meistern werdet.

Mehr lesen

3. Mai 2016 um 12:54

Hochzeitsrede
Hey hey,

wow, das ist ganzschön viel! Ich musste auch schon zweimal eine Rede halten und ich habe versucht beide male zu strukturieren, wie genau ich mir den Aufbau vorstelle.
Der war meist so:
1) Begrüßung + Danksagung für die Ehre, Trauzeugin sein zu dürfen/heute hier stehen zu dürfen/an diesem wichtigen Tag teilhaben zu dürfen/etc

2) kurz auf die beziehung zu dem Brautpaar eingehen. z.B. dass ihr eben schwestern seid und nun seit xy Jahren seite an seite geht. dass es höhen und tiefen gab, aber dass ihr immer füreinander da sein könnt (und eben auch heute, an diesem großen tag...etc)

dann vllt noch kurz was zum bräutigam. haben sie sich speziell kennen gelernt? irgendeine anekdote, die KEINEN blamiert? sowas vllt.

3) deine wünsche für das brautpaar und für ihre zukunft
4) gemeinsam mit den gästen die gläser heben und anstoßen oder sowas

Ich finde das reicht, es kann sehr persönlich geschrieben werden und es sollte insgesamt auch nie länger sein als 5 minuten, sonst langweilen sich alle schrecklich zu tode.

Falls du meinst dass du das alles garnicht gebacken bekommst, gibt es auch Menschen die dir eine Rede schreiben. Google das doch einfach mal, sowas in die Richtung https://www.hochzeitsinfos-berlin.de/hochzeitspapeterie-berlin/zeitlos-texten-berlin/ gibt es bestimmt viel. Ich glaube nicht, dass das so ungeheuer teuer ist. Lass dir doch mal ein Angebot erstellen, Fragen kostet nichts

Ich glaube aber, dass du es auch alleine hinbekommst. Ich finde das, was du bisher geschrieben hast, etwas lang, unstrukturiert und einfach zu viel. Geh das doch nochmal durch und wenn alle Stricke reißen, kann dir ja eventuell auch jmd aus der Familie oder dem Freundeskreis nachhelfen

LG und ganz viel Erfolg!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen