Home / Forum / Hochzeit / Hochzeit ohne Kinder

Hochzeit ohne Kinder

1. Januar 2013 um 16:59

Hallo zusammen,

wir planen dieses Jahr zu heiraten und wollen bald die Einladungen verschicken. Damit einer der hoffentlich schönsten Tage in unserem Leben uns gehört, planen wir die Hochzeit ohne die (kleinen) Quälgeister <10 Jahre durchzuführen.

Kinder können ja ganz nett sein, aber letztendlich sind des doch egoistische Persönlichkeiten ohne Rücksichtsbewußtsein. Sie verlangen mit zunehmender Dauer immer mehr Aufmerksamkeit und sprengen und reißen jede Party auseinander; zerstören jedwede Zeremonie. Plärren wegen jeder Nichtigkeit. Nörgeln so lange rum bis sie bekommen was sie wollen und jede feierliche Stimmung dahin ist. Vernichten mehr Sachen als eine in Panik geratene wilde Büffelherde. Wenn unsere Freunde und Bekannten alle ihre Kinder mitbringen würden, wären es zwischen 25 und 30 Stück. Ein aufgescheuchter Hühnerhaufen ist besser unter Kontrolle zu halten. Ich sehe schon die Kellner, wie sie mit vollen Tabletts über die Parkettratten stürzen, die plärrenden Balge die dafür auch noch Trost ernten und die anderen Erzeuger, die immer ein bis zwei Augen bei den ach so süßen Terrormaschinen haben. Also was tun um die lieben Kleinen von der Hochzeit fern zu halten damit sie nicht zum Kindergeburtstag verkommt?

Stimmt, mein Beitrag ist etwas provokant aber warum auch nicht? Mal frei von der Seele reden, was man von schlecht erzogenen Kröten hält.

VG Everglows

Mehr lesen

1. Januar 2013 um 20:31

Kinderbetreuung
Ich finde, dass auch die Kinder dazugehören, gerade die aus der eigenen Familie. Und die Kleinen kann man noch als Blumenkinder einsetzen Aber bei 25 Kindern kann ich gut verstehen, dass es dir zu viel wird! Komplett fernhalten wird aber wahrscheinlich auch schwierig. Ich kann mir vorstellen, dass deinen Freunden der Satz: "Du darfst gern kommen, aber bitte lass dein Kind zu Hause" doch etwas bitter aufstoßen wird. Warum buchst du für den Abend nicht eine Betreuerin für die Kinder? Bei so vielen würde sich das doch tatsächlich lohnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2013 um 12:05
In Antwort auf scorpionqueen87

Kinderbetreuung
Ich finde, dass auch die Kinder dazugehören, gerade die aus der eigenen Familie. Und die Kleinen kann man noch als Blumenkinder einsetzen Aber bei 25 Kindern kann ich gut verstehen, dass es dir zu viel wird! Komplett fernhalten wird aber wahrscheinlich auch schwierig. Ich kann mir vorstellen, dass deinen Freunden der Satz: "Du darfst gern kommen, aber bitte lass dein Kind zu Hause" doch etwas bitter aufstoßen wird. Warum buchst du für den Abend nicht eine Betreuerin für die Kinder? Bei so vielen würde sich das doch tatsächlich lohnen.

Hallo Scorpionqueen
Erst mal danke dass Du auf meinen provokanten Beitrag sachlich und mit hilfreichen Tipps reagierst. Ja, eine Betreuung wäre eine Idee. Dann müsste ich wohl noch zusehen, dass ich im Hotel einen weiteren Raum zugebucht bekomme. Allerdings wäre das Problem mit dem frühen zu Bett gehen nicht gelöst. Selbst im besten Fall, wenn alle Eltern ein Hotelzimmer buchten, würden Sie ihre 2 bis 5-jährigen Kinder nicht alleine auf dem Zimmer lassen. Babyphon funktioniert nicht. Ne, da wären die lieben Kleinen bei Oma und Opa oder bei der individuellen Kinderbetreuung besser aufgehoben. Trotzdem danke. Übrigens Kinder ab 10 Jahren sind herzlich eingeladen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 8:44

Hochzeit ohne Kinder

Hallo everglows,
ich bin durch zufall auf deinen beitrag gestosen, und ich muss sagen ich finde deinen Beitrag nicht provokant... Jeder sollte seine Hochzeit so feiern wie er es für richtig hält und es dem Brautpaar freude bereitet. Den darum gehts ja an diesem Tag ums Brautpaar.

Hätte hier einen kleinen Spruch den könntest Du in die Einladung drucken lassen:

Eure Kleinen sind ja lieb und nett, und gehören früh ins Bett, damit ihr lang` mit uns feiern könnt, sei uns ein Tag ohne die Kleinen vergönnt
ODER:

kleine Kinder sind ja fein,doch bleiben an diesem Tag bitte daheim

Ich hoffe ich konnte Dir vielleicht etwas helfen wünsche Dir auf diesem wege eine superschöne Hochzeit!!!

Vlg Marylise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2013 um 22:58

Seid ihr Blöd,
die kinder müssen dabei sein.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2013 um 10:42

Kinder gehören dazu
Hallo!

Ich würde mir da gar nicht so viele Gedanken machen!
Ob ihr die Kinder bei der Hochzeit dabeihaben wollt oder nicht ist Eure Entscheidung.

Ein Problem sehe ich nur dann, wenn es bei den Teilnehmern der Hochzeit Probleme geben würde, WENN die Kinder dabei sind. Dann würde ich mir Gedanken machen.

Hab so eine ähnliche Diskussion schon mal woanders gesehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2013 um 15:28
In Antwort auf dieter_12487094

Seid ihr Blöd,
die kinder müssen dabei sein.

???
Wieso MÜSSEN die Kinder dabei sein?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2013 um 22:24
In Antwort auf erland_11982260

???
Wieso MÜSSEN die Kinder dabei sein?

Eben!
Warum müssen die dabei sein? es ist ja wohl kein MUSS.
Es gibt ja auch paare die schon Kinder haben und dann meinen sie müssten womöglich noch in weiß heiraten... was ich ziemlich lächerlich finde... in diesem Fall kann man natürlich andere nicht bitten Ihre Kinder nicht mit zu bringen.

Aber ich finde wenn man eine feierliche Zeremonie und eine gedenkwürdige Party plant, dann haben da Kinder auch wenig bis nichts zu suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2013 um 0:01
In Antwort auf sierra_12124476

Kinder gehören dazu
Hallo!

Ich würde mir da gar nicht so viele Gedanken machen!
Ob ihr die Kinder bei der Hochzeit dabeihaben wollt oder nicht ist Eure Entscheidung.

Ein Problem sehe ich nur dann, wenn es bei den Teilnehmern der Hochzeit Probleme geben würde, WENN die Kinder dabei sind. Dann würde ich mir Gedanken machen.

Hab so eine ähnliche Diskussion schon mal woanders gesehen!

Antwort gefunden
Jetzt weiss ich wieder wo ich das schon mal gesehen habe, nämlich hier:

http://hochzeit-trauung.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2013 um 11:12

Gestern waren wieder Kinder mit Ihren Eltern bei uns zu Besuch
2 und 4 Jahre alt. Meine Zukünftige und ich waren hinterher fertig. Da sitzt irgend ein Furtz quer und schon fliegen Spielautos durchs Wohzimmer und drohen die schönen neuen Möbel zu rampunieren. Hinterher hat man fettige Patschehändchenabdrücke die nach dem essen nicht richtig sauber genacht wurden auf empfindlichen oberflächen die drohen dort einzuziehen. alle Knöppe werden erbarmungslos gedrückt und maltetriert. Gefrierfächer und sonstige Schubladen aufgerissen. Drehstühle zum Karussel umfunktioniert. Mit locker 100 bis 120 Dezibel schreiend (keine Übertreibung!!!) Fangen gespielt. Teilweise wird einem unvermittelt (vielleicht auch unabsichtlich) quitschend ins Ohr geschrieben, dass es nur so klingelt. Die permanente und überlaute Präsenz der Kröten bringt einen nach spätestens 3 bis 4 Stunden fast um den Verstand. Man möchte anfangen wie ein gestresstes Zootier sich blutig zu kratzen und in die Hand zu beißen. Grausame Kreaturen diese ach so niedlichen Kleinen...Nie und nimmer will ich Kinder zwischen >1 Jahr und <10 Jahren auf meiner Hochzeit! Das war noch mal ein heilsamer Schock.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2013 um 13:53

Hihi
für mich absolut verständlich! Wir haben die Kinderanzahl von 30 auf 10 senken können. Eigentlich immer noch Horror, aber jetzt ein Kompromiss. Allerdings dürfen die aber nicht mit in den Trauungssaal. ansonsten ist die Location recht kinderfreundlich, so dass es hoffentlich weniger störend ist. Und so ein paar Blumenmädchen sind doch ganz süß Ich habe mich ja nicht getraut, eine solche `Hardliner` Position zu fahren, wenn du das nur ansatzweise wie oben deinen Gästen sagst, traut sich eh keiner mehr, seine Kinder mitzubringen. So ein Glück für dich. Ich würde das auch weniger auf den Einladungen thematisieren, als lieber im persönlichen Gespräch. Viele Eltern sind doch auch froh, wenn sie mal ordentlich alleine feiern können. Manche sind allerdings auch megabeleidigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2013 um 16:31


sie schreibt kinder unter 10

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2013 um 22:59


Hihi...
1. Heb dir diesen Post mal irgendwo auf, speicher ihn ab - falls ihr auch irgendwann mal Kinder habt. Wenn die dann so 2,3,4 Jahre alt sind - schau dir den Text nochmal an.

2. Eine Bekannte meiner Freundin hat es so gemacht - hat in der Karte vorsichtig zum Ausdruck gebracht dass die Kinder zuhause bleiben sollen und dann auch mit den (recht vielen) Paaren mit Kindern einzeln gesprochen. Die Hälfte ihres Freundeskreises blieb zuhause. Sie hat es bitter bereut.

Eine Familie einzuladen und zu erwarten, dass die Kinder daheim bleiben, ist wie eine gute Freundin einzuladen und darum zu bitten, dass der Partner/Ehemann zuhause bleibt (weil man den vielleicht nicht so ganz leiden kann...).
Falls du im übrigen Probleme mit dem Verhalten der Kinder deiner Freundin hast (wie unten beschrieben), würde ich dir raten es anzusprechen. Es scheint ja auch nötig zu sein.
Ich hab sehr oft Besuch mit Kindern, Spielzeugautos flogen noch nie durch die Luft und meinen Kühlschrank hat auch noch niemand ohne meine vorherige Zustimmung aufgemacht. Das ist wohl eher ein Problem der Eltern/Erziehung denn der Kinder...

Tiri

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2013 um 20:23
In Antwort auf tirima


Hihi...
1. Heb dir diesen Post mal irgendwo auf, speicher ihn ab - falls ihr auch irgendwann mal Kinder habt. Wenn die dann so 2,3,4 Jahre alt sind - schau dir den Text nochmal an.

2. Eine Bekannte meiner Freundin hat es so gemacht - hat in der Karte vorsichtig zum Ausdruck gebracht dass die Kinder zuhause bleiben sollen und dann auch mit den (recht vielen) Paaren mit Kindern einzeln gesprochen. Die Hälfte ihres Freundeskreises blieb zuhause. Sie hat es bitter bereut.

Eine Familie einzuladen und zu erwarten, dass die Kinder daheim bleiben, ist wie eine gute Freundin einzuladen und darum zu bitten, dass der Partner/Ehemann zuhause bleibt (weil man den vielleicht nicht so ganz leiden kann...).
Falls du im übrigen Probleme mit dem Verhalten der Kinder deiner Freundin hast (wie unten beschrieben), würde ich dir raten es anzusprechen. Es scheint ja auch nötig zu sein.
Ich hab sehr oft Besuch mit Kindern, Spielzeugautos flogen noch nie durch die Luft und meinen Kühlschrank hat auch noch niemand ohne meine vorherige Zustimmung aufgemacht. Das ist wohl eher ein Problem der Eltern/Erziehung denn der Kinder...

Tiri

Danke für den Tipp
JA, schaue mir das gerne mal an wenn wir selbst Kinder haben. Glaube aber nicht, dass ich meinen Kindern all das Verhalten durchgehen lasse, wie man es bei Freunden und Bekannten sieht.

Ich glaube nicht, dass die Eltern wirklich Tipps für die Erziehung der Kinder annehmen. Mag ja gut und schön sein, dass es an den Eltern liegt, hilft uns jedoch für unseren Hochzeitstag, wenn die ihre Kinder mitbringen, herzlich wenig. Trotzdem Danke.

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2013 um 20:26

JA, dass kann ich mir vorstellen
das Du und Deine Kinder nicht einmal Rücksicht auf anderer Leute einzigartigen Tag nehmen könnt. Hauptsache die Kinder können immer schrein. Scheiß was auf die Anderen. Stimmt, bleib bei der nächsten Hochzeit bitte daheim (mit Deinen Kindern).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 22:05

Hmmm..
schwierig 25-30 ist halt auch wirklich nicht wenig, ich bin angehende erzieherin und weiß wie chaotisch es bei der anzahl zugehen kann und es sind kinder da können sie noch so gut erzogen sein, man kann auch einfach nicht von ihnen verlangen den ganzen tag steif dazusitzen und leise zu sein während sich die eltern über für sie absolut laaaangweilige themen unterhalten. Mich persönlich stören laute kinderstimmen nicht, aber wenn es euch stört wäre es natürlich doof wenn euch deswegen EUER Tag vermiest wird und das ist es nun mal und ich find da kann man auch ego sein!! Aber ja eltern lieben ihre Kinder und werden dafür wenig verständnis haben deswegen würde ich dir vorschlagen sucht euch wirklich für die gesamte veranstaltung zwei-drei Leute die die Kiddies beaufsichtigen und baut am Besten entweder ein Theater oder falls günstiger ein fernsehgerät + dvd-player für disneyfilme auf. Sicher nicht die pädagogisch wertvollste variante aber die die für euch am meisten ruhe schafft ohne dass ihr am ende alleine feiern müsst und keine freunde mehr habt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 10:35

Nun ja...
wie gesagt, der Kindersitter ist keine Garantie denn dann müssen die Kinder trotzdem früh ins Bett und mindestens ein Elternteil mit. Babyphon funktioniert bei der Lokation nicht. Und sicher gibt es auch Kinder unter unter unseren Freunden, die wohl erzogen sind aber das Kuriose ist, dass diese Eltern ihre Kinder erst gar nicht mitbringen wollen (auch ohne unsere Bitte). Die deren Kinder nahezu unerträglich sind können sich mal ausnahmsweise eine Tag lang von den Kleinen trennen. Und genau, Kinder in dem Alter langweilen sich auf einer Hochzeit und bekommen zudem eh nur die Hälfte mit. Es wäre somit sowohl für die Kinder als auch das Brautpaar das beste wenn die erst gar nicht mitkämen. Nur die ein oder anderen Eltern sehen das anders (wie auch hier zu lesen ist). Ich denke da ist mehr Sturheit hinter und eine jetzt erst recht Mentalität als Rücksicht und Einsicht. Es ist unser Tag und so soll es auch bleiben. Weder die Eltern noch die Kinder nehmen dadurch Schaden. Es geht ja nicht generell gegen die Kinder sondern nur in Bezug auf den Tag und das Event. Eltern habt doch bitte ein Einsehen das nicht jeder es toll findet, dass das Ave Marie und die Trauungszeremonie durch Kindergeplärre untermahlt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 11:06

Wir sind eine Familie...
... und wenn ich ohne mein Kind eingeladen würde, würde ich nicht kommen! Richtig, es ist die Entscheidung des Brautpaares, wie das Fest gestaltet werden soll (im Zweifel auch ohne Kinder) aber es ist genauso meine Entscheidung dann der Einladung nicht zu folgen!

Wenn wir auf einer Hohchzeit eingeladen sind, geht meist einer von uns in der Kirche mit dem Kurzen (4 Jahre alt) raus, weil wir eben die feierliche Zeremonie nicht stören wollen. Für die anschließende Feier nehme ich immer ein wenig Spielzeug mit, aber meist ist er mit den anderen anwesenden Kindern schon ganz gut beschäftigt.

Für mich, und sicherlich hat jeder das Recht das anders zu sehen, ist eine Hochzeit genauso wie eine Taufe eine Familienfeier, auf der Kinder dazu gehören!!! Auf unserer Hochzeit haben wir sogar Hüpfburg und Rießenbauklötze für die Kiddis angemietet.

Gruß

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 13:15
In Antwort auf viola_12851122

Wir sind eine Familie...
... und wenn ich ohne mein Kind eingeladen würde, würde ich nicht kommen! Richtig, es ist die Entscheidung des Brautpaares, wie das Fest gestaltet werden soll (im Zweifel auch ohne Kinder) aber es ist genauso meine Entscheidung dann der Einladung nicht zu folgen!

Wenn wir auf einer Hohchzeit eingeladen sind, geht meist einer von uns in der Kirche mit dem Kurzen (4 Jahre alt) raus, weil wir eben die feierliche Zeremonie nicht stören wollen. Für die anschließende Feier nehme ich immer ein wenig Spielzeug mit, aber meist ist er mit den anderen anwesenden Kindern schon ganz gut beschäftigt.

Für mich, und sicherlich hat jeder das Recht das anders zu sehen, ist eine Hochzeit genauso wie eine Taufe eine Familienfeier, auf der Kinder dazu gehören!!! Auf unserer Hochzeit haben wir sogar Hüpfburg und Rießenbauklötze für die Kiddis angemietet.

Gruß

Ja, sehr vernünftig
wenn ihr mit dem kleinen raus geht. Hüpfburg und Riesenbauklötze. Genau das meine ich. Wenn man es toll findet, dass die Kinder im Mittelpunkt stehen. Bitte. Ich sehe das anders. Kinder sind heute immer und zu jeder Zeit im Zentrum und die Erwachsenen haben sich dem anzupassen. Nicht meine Haltung. Warum nicht noch Ponyreiten, Kasperletheater und ein ganzer Zirkus samt Zelt? Ach warum verlagern wir die Feier nicht gleich ins Phantasialand oder den Heide Park. Denn schließlich kann man den Kleinen und den Eltern nicht zumuten das die Kinder mal nicht im Mittelpunkt stehen...

5 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 7:37
In Antwort auf erland_11982260

Ja, sehr vernünftig
wenn ihr mit dem kleinen raus geht. Hüpfburg und Riesenbauklötze. Genau das meine ich. Wenn man es toll findet, dass die Kinder im Mittelpunkt stehen. Bitte. Ich sehe das anders. Kinder sind heute immer und zu jeder Zeit im Zentrum und die Erwachsenen haben sich dem anzupassen. Nicht meine Haltung. Warum nicht noch Ponyreiten, Kasperletheater und ein ganzer Zirkus samt Zelt? Ach warum verlagern wir die Feier nicht gleich ins Phantasialand oder den Heide Park. Denn schließlich kann man den Kleinen und den Eltern nicht zumuten das die Kinder mal nicht im Mittelpunkt stehen...

Es geht ja nicht darum,
dass die Kinder im Mittelpunkt stehen, sondern darum zu akzeptieren, dass die eigenen Freunde mit kleinen Kindern sich ggf. ohne ihre Sprößlinge nicht wohl fühlen. Zudem wird auch nicht jeder die Möglichkeit einer Kinderbetreuung für diesen Tag finden, denn nicht jeder hat Familienanschluss in der räumlichen Umgebung und fremde Betreuung nehmen nur die wenigsten Eltern gern in Anspruch.

Für eine Kinderbelustigung zu sorgen hatte für uns einfach den Vorteil, dass man den Eltern eben genau den von dir beschriebenen Stress von gelangweilten Kindern, die die Tischdeko auseinander nehmen, nimmt. Sicherlich haben wir uns da mit Hüpfburg etc. ziemlich ins Zeug gelegt, aber wie gesagt, definieren wir dieses Fest als Familienfeier und haben zudem auf einem Bauernhof draussen gefeiert. Also wir hatten jedenfalls kein Problem mit gelangweilten Kindern!!!

Wie von dir beschrieben, dass Fest gleich in einen Freizeitpark zu verlegen ist völlig übertrieben dargestellt, aber bei deinen Äußerungen wundert es mich ehrlich gesagt sowieso, dass ihr überhaupt so viele Freunde mit Kindern im Umfeld habt (es sei denn, deine Ansichten sind nur geschrieben so rabiat).

Ich kann dir nur sagen, dass ich eine ähnliche Diskussion im letzten Jahr im Freundeskreis hatte (Freundin mit vielen Cousin & Cousinen hat teilweise absichtlich ohne Kinder eingeladen um die Kinderzahl auf der Hochzeit zu reduzieren), und ich bin mir völlig bewusst, dass es hier unterschiedliche Ansichten gibt. Von daher wirst du tun müssen, was du für richtig und wichtig hälst und mit den Konsequenzen (kinderfreie, stressfreie(?), lange Partynacht und verärgerte Freunde (?) ) leben müssen!!!

Ich wünsche dir dennoch eine tolle Hochzeit!!!!

Gruß
Steffi

P.S.:
Bei eben beschriebener Freundin, waren wir mit Kind anwesend und haben dennoch bis um 6.00 Uhr in der früh mitgefeiert, denn wir hatten eine Schlafgelegenheit für den Kurzen gleich neben der Location mit Babyfon!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 7:49


Dann feier doch einfach alleine.
Also deine Ausdrucksweise und manche Kommentare bzgl. Kinder geht ja mal echt garnicht.
Ich würde auf so eine "Freundin/Bekannte/Verwandte" sehr gerne verzichten die meine Familie bzw. Kinder nicht akzeptiert.
Die Kinder gehören nunmal zu den Eltern.
Wenn du mal Kinder haben solltest können die einmal entweder echt leid tun oder du denkst dann ganz anders über so ein Thema.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2013 um 9:14

Ich verstehe es zum Teil schon...
Hm, also ich kann das verstehen Ich muss sogar sagen, dass ich froh wäre wenn ich ohne Kind eingeladen wäre, weil ich als Mutter nicht oft weggehen kann und das dann einfach mal genießen würde. Ich finde es auch gar nicht schlimm die Kinder auszuladen, denn warum sollten Erwachsene nicht auch mal alleine feiern? Und eine Hochzeit ist ja auch etwas ganz persönliches, da sollte das Brautpaar bestimmen dürfen, wer kommen darf. Dein Beitrag finde ich allerdings auch etwas übel, denn mit schlecht erzogen hat das z.B gar nichts zutun, Kinder sind einfach laut und dürfen es auch sein

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2013 um 13:01

Hättest welche abgeben können....
Hi Everglows,

du hättest mir gerne ein paar Kinder abgeben können.
Ich fand es richtig schade, dass wir nur ein Blumenmädchen hatten weil es in unserer Verwandtschaft sonst keine kleinen Kinder gibt.
Aber 25 Kinder oder mehr ist natürlich schon ein riesiger Haufen. Man kann aber auch ein Kindermädchen engagieren, das die kleinen bespaßt in einem Nebenraum oder so.....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2013 um 15:24
In Antwort auf marten_12326801

Hättest welche abgeben können....
Hi Everglows,

du hättest mir gerne ein paar Kinder abgeben können.
Ich fand es richtig schade, dass wir nur ein Blumenmädchen hatten weil es in unserer Verwandtschaft sonst keine kleinen Kinder gibt.
Aber 25 Kinder oder mehr ist natürlich schon ein riesiger Haufen. Man kann aber auch ein Kindermädchen engagieren, das die kleinen bespaßt in einem Nebenraum oder so.....

LG

Hmm...
Naja, aus Elternsicht gesehen kann ich sagen das sowas auch nicht unbedingt optimal ist. Es ist zwar eine Hilfe für den Abend, aber so richtig abschalten kann man trotzdem nicht. Wir waren auch vor wenigen Monaten auf einer Hochzeit mit Babysitter, das war auch echt süß gemacht, aberwir hätten uns gewünscht alleine da gewesen zu sein. Nicht weil wir unser Kind nicht lieben, sondern einfach weil es mal wieder schön gewesen wäre als Liebespaar weg zu gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen