Home / Forum / Hochzeit / Hochzeit und Coronavirus

Hochzeit und Coronavirus

17. März um 12:28 Letzte Antwort: 13. Juli um 11:19

Hallo zusammen! Meine Hochzeit ist Ende April geplant und ich habe mittlerweile sehr große Sorgen, dass wir sie wegen Corona absagen müssen. Gibt es hier auch Bräute, die die nächsten Monate heiraten wollen oder habt ihr nützliche Informationen, wie man jetzt am besten handelt? Freue mich über jede Hilfe und hoffe euch geht es gut

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

18. März um 15:56

Hallo an alle,

jetzt hab ich mich extra registriert um hier mitzujammern...
Unsere Hochzeit wäre (?) am 1. Mai. Wir sind schon dabei einen Plan B aufzustellen, sagen die Hochzeit aber aktuell noch nicht ab. Die endgültige Entscheidung werden wir nach/an Ostern treffen.
Ich habe schon alle Dienstleister informiert und die, die bereits geantwortet haben sind bereit mit dem neuen Termin mitzuziehen. Mit der Location sind wir noch in Diskussionen, da hier die Terminfindung nicht so leicht ist.

Denkt ihr, dass eine Verschiebung in den Herbst ausreichen wird oder glaubt ihr dann kommt direkt die 2. Corona-Absage hinterher?

In unseren Ringen steht schon das Datum vom 1. Mai, die wir bereits seit dem Standesamt letztes Jahr tragen... Naja, ist für immer eine Story, die man erzählen kann...

Kopf hoch...!

1 LikesGefällt mir
17. März um 13:07

Hi,

mir geht es genauso wie Dir. Meine kirchliche Hochzeit ist am 16.05. geplant und der Polterabend am 09.05. Momentan wissen wir noch gar nicht, wie es weitergeht. haben auch schon alles geplant, teilweise bezahlt usw. Haben gesagt wir warten bis zur 2. Aprilwoche noch mal ab und dann wird entschieden. Wir stellen uns aber mal darauf ein, das wir verschieben müssen

Haben gesagt, wenn dann verschieben wir auf Juni nächstes Jahr. In der Hoffnung, dass es dann besser ist. Aber momentan kann man nur hoffen.

Gut ist das wir bereits Ende Oktober letztes Jahr standesamtlich geheiratet haben mit dem engsten Familienkreis

1 LikesGefällt mir
18. März um 9:35

Hi,

wir stehen vor dem gleichen Problem.
Wir wollen Mitte April heiraten (Standesamt + Kirche) und wissen auch nicht ob wir feiern können.
Und selbst wenn ja, weiß ich nicht wie viele Gäste dann noch kommen wollen.
Wenn der Großteil vor lauter Coronapanik nicht kommt, bringts auch nichts.
Mein JGA ist auch schon verschoben, hat ja nix mehr auf.

Wir stellen uns schon aufs Verschieben ein, allerdings kommen wir aus dem Raum München wo die meisten Locations mind. 1 Jahr im Voraus ausgebucht sind. Und wenn viele andere auch verschieben wirds nicht einfach nen Ersatztermin zu finden.

Haben ein Jahr hingeplant und uns gefreut und jetzt hängt alles am seidenen Faden.

Momentan warten wir noch ab, keiner weiß was in 4 Wochen ist.
Entscheiden wollen wir so spät wie möglich.

Wünsch euch alles Gute für eure Hochzeiten!

1 LikesGefällt mir
18. März um 12:28

Oh man, ich fühle mit euch! Wir sitzen wohl alle im selben Boot. Ich drücke weiterhin fest die Daumen, dass unsere Hochzeiten vielleicht doch stattfinden können und wir den Tag genauso erleben werden, wie wir es uns die ganze Zeit erhofft haben. Gestern Abend hat mir eine gute Freundin einen sehr hilfreichen Artikel von traumfotografen.de zu dem Thema geschickt. Den könnt ihr euch auch mal durchlesen, ist sehr informativ: https://www.traumfotografen.de/wp/coronavirus-hochzeit-absagen

Hoffentlich ergeben die nächsten Wochen mehr Aufschluss. Bis dahin wünsche ich uns allen viel Kraft und starkte Nerven! 

Gefällt mir
18. März um 15:56

Hallo an alle,

jetzt hab ich mich extra registriert um hier mitzujammern...
Unsere Hochzeit wäre (?) am 1. Mai. Wir sind schon dabei einen Plan B aufzustellen, sagen die Hochzeit aber aktuell noch nicht ab. Die endgültige Entscheidung werden wir nach/an Ostern treffen.
Ich habe schon alle Dienstleister informiert und die, die bereits geantwortet haben sind bereit mit dem neuen Termin mitzuziehen. Mit der Location sind wir noch in Diskussionen, da hier die Terminfindung nicht so leicht ist.

Denkt ihr, dass eine Verschiebung in den Herbst ausreichen wird oder glaubt ihr dann kommt direkt die 2. Corona-Absage hinterher?

In unseren Ringen steht schon das Datum vom 1. Mai, die wir bereits seit dem Standesamt letztes Jahr tragen... Naja, ist für immer eine Story, die man erzählen kann...

Kopf hoch...!

1 LikesGefällt mir
18. März um 17:52
In Antwort auf toskaaria

Hallo an alle,

jetzt hab ich mich extra registriert um hier mitzujammern...
Unsere Hochzeit wäre (?) am 1. Mai. Wir sind schon dabei einen Plan B aufzustellen, sagen die Hochzeit aber aktuell noch nicht ab. Die endgültige Entscheidung werden wir nach/an Ostern treffen.
Ich habe schon alle Dienstleister informiert und die, die bereits geantwortet haben sind bereit mit dem neuen Termin mitzuziehen. Mit der Location sind wir noch in Diskussionen, da hier die Terminfindung nicht so leicht ist.

Denkt ihr, dass eine Verschiebung in den Herbst ausreichen wird oder glaubt ihr dann kommt direkt die 2. Corona-Absage hinterher?

In unseren Ringen steht schon das Datum vom 1. Mai, die wir bereits seit dem Standesamt letztes Jahr tragen... Naja, ist für immer eine Story, die man erzählen kann...

Kopf hoch...!

Ich glaube zwar das es auch noch Hochzeiten im Juni treffen wird aber bis zum Herbst sollte es doch mal wieder etwas normaler laufen 🙈
Wir denken auch schon über einen Herbsttermin nach, sofern möglich...

Unsere Ringe sind auch schon graviert und auf der Hochzeitskerze steht auch der 18. April... aber egal, können wir unseren Enkeln dann mal erzählen.

1 LikesGefällt mir
21. März um 12:51
In Antwort auf toskaaria

Hallo an alle,

jetzt hab ich mich extra registriert um hier mitzujammern...
Unsere Hochzeit wäre (?) am 1. Mai. Wir sind schon dabei einen Plan B aufzustellen, sagen die Hochzeit aber aktuell noch nicht ab. Die endgültige Entscheidung werden wir nach/an Ostern treffen.
Ich habe schon alle Dienstleister informiert und die, die bereits geantwortet haben sind bereit mit dem neuen Termin mitzuziehen. Mit der Location sind wir noch in Diskussionen, da hier die Terminfindung nicht so leicht ist.

Denkt ihr, dass eine Verschiebung in den Herbst ausreichen wird oder glaubt ihr dann kommt direkt die 2. Corona-Absage hinterher?

In unseren Ringen steht schon das Datum vom 1. Mai, die wir bereits seit dem Standesamt letztes Jahr tragen... Naja, ist für immer eine Story, die man erzählen kann...

Kopf hoch...!

Leider kann wohl keiner garantieren, dass sich die Lage bis zum Herbst wieder komplett beruhigt hat. Bin gespannt, welche Entscheidung ihr dann nach Ostern treffen werdet. 
Bis dahin alles Gute und nicht die Nerven verlieren, wir schaffen das schon!  

Gefällt mir
24. März um 16:37

Ich wollte letzte Woche unseren Standesamtlichen Termin für den 19.09.2020 reservieren (man kann ja nur 6 Monate im Voraus), leider nehmen sie zurzeit gar keine neuen Termine an   (ich wohne in der Schweiz)

ab dem 20.4. sollte es wieder möglich sein... wenn ich direkt morgens anrufe sollte es kein Problem sein WENN sie nicht die bevorzugen, die im März/April heiraten wollten.
Das macht mir gerade etwas Sorgen.

Klar, wir könnten dann einfach am 17.9. oder 18.9. standesamtlich heiraten, aber mir wär schon lieber alles am 19.9. :/

Ich bin bis jetzt aber grundsätzlich zuversichtlich, dass wir das Fest bis dann nicht absagen müssen

Gefällt mir
25. März um 15:57

Wir sind gerade in einer ganz ähnlichen Lage. Unsere Hochzeit ist für den 15./16.05 geplant und wir gehen fast sicher davon aus, die Feier absagen zu müssen. Wir hoffen zumindest Standesamtlich heiraten zu können, aber das wäre schon arg schlimm für meine Familie, wenn die da nicht mal dabei sein können. Leider "müssen" wir standesamtlich heiraten, weil wir Ende Mai die ersten Termine in der Kinderwunschklinik haben. Falls die nicht auch noch absagen. Das ist doch verhext alles.

Emotional gesehen, weiß ich auch nicht, ob ich die Feier noch einmal planen will. Den ganzen Stress für noch ein Jahr? Und dann gehen wir ja auch nicht ohne gewisse Hoffnugen in die Kinderwunschlinik. In mein Kleid passe ich dann wahrscheinlich (hoffentlich...) für eine Weile nicht mehr rein. Wahrscheinlich würden wir es endgültig absagen und stattdessen nen aufwendigen Urlaub machen. Sobald das wieder geht.

Wir hätten auch noch einiges zu besorgen und zu organisieren für die Hochzeit im Mai, aber ich kann mich gerade nicht dazu aufraffen. Mein Verlobter hat sich noch nicht um seine Anzug gekümmert und unser Termin für die Eheringe wurde vor zwei Wochen bereits abgesagt. Jetzt wo die Läden zu sind, wird das generell schwierig. Die Dinge die ich noch bauen und gestallten wollte, werde ich wohl ebenfalls bleiben lassen. Bevor wir noch mehr verbrennen und ich am Ende umso härter enttäuscht bin.

Gefällt mir
30. März um 12:51

Hallo an alle,

irgendwie hatte ich gehofft, dass man zwischenzeitlich schon etwas mehr absehen kann, wie sich die Lage entwickelt, aber ausser, dass der Ansteig geringer ist als bisher hat sich nicht viel getan.
Ich glaube auch nicht, dass eine "Exit-Strategie" vor Mai kommt...
Ob dann private Feiern oben auf der Liste stehen, der wieder erlaubten Sachen kann ich mir nicht vorstellen. Da ist es eher wichtig, dass die Bänder der Automobilkonzerne wieder anlaufen...

@Childofflight24: Ja, das mit dem Kinderwunsch ist dann natürlich - wenn man keine schwangere Braut sein möchte - problematisch.
Wir haben jetzt gestern trotzdem unsere Namenskärtchen/Gastgeschenke gebastelt, wenn wir doch feiern dürfen, ists auch blöd, wenn dann nichts da ist.

Ich hab auch alle unsere Dienstleister angeschrieben/angefragt, wie sie damit umgehen. Alle sind super kulant nur von einer Dame habe ich nichts gehört. Wie ergeht es euch da? Hat jemand mit Mai Hochzeit denn jetzt schon abgesagt, oder steht das bei euch allen noch in der Schwebe?

LG

Gefällt mir
30. März um 13:08
In Antwort auf toskaaria

Hallo an alle,

irgendwie hatte ich gehofft, dass man zwischenzeitlich schon etwas mehr absehen kann, wie sich die Lage entwickelt, aber ausser, dass der Ansteig geringer ist als bisher hat sich nicht viel getan.
Ich glaube auch nicht, dass eine "Exit-Strategie" vor Mai kommt...
Ob dann private Feiern oben auf der Liste stehen, der wieder erlaubten Sachen kann ich mir nicht vorstellen. Da ist es eher wichtig, dass die Bänder der Automobilkonzerne wieder anlaufen...

@Childofflight24: Ja, das mit dem Kinderwunsch ist dann natürlich - wenn man keine schwangere Braut sein möchte - problematisch.
Wir haben jetzt gestern trotzdem unsere Namenskärtchen/Gastgeschenke gebastelt, wenn wir doch feiern dürfen, ists auch blöd, wenn dann nichts da ist.

Ich hab auch alle unsere Dienstleister angeschrieben/angefragt, wie sie damit umgehen. Alle sind super kulant nur von einer Dame habe ich nichts gehört. Wie ergeht es euch da? Hat jemand mit Mai Hochzeit denn jetzt schon abgesagt, oder steht das bei euch allen noch in der Schwebe?

LG

Wir haben tatsächlich übers Wochenende die Entscheidung getroffen abzusagen und schon einige Gäste informiert. Da die Kontaktsperre noch mindestens bis 20.April gehen soll, glauben wir nicht das die Familie meines Partners am 02.Mai überhaupt von der USA einreisen kann. Schon gar nicht bei der momentanen Entwicklung in den Staaten. Wir werden jetzt diese Woche alle informieren und hoffen weiterhin aufs Standesamt.

Gefällt mir
30. März um 19:00
In Antwort auf toskaaria

Hallo an alle,

irgendwie hatte ich gehofft, dass man zwischenzeitlich schon etwas mehr absehen kann, wie sich die Lage entwickelt, aber ausser, dass der Ansteig geringer ist als bisher hat sich nicht viel getan.
Ich glaube auch nicht, dass eine "Exit-Strategie" vor Mai kommt...
Ob dann private Feiern oben auf der Liste stehen, der wieder erlaubten Sachen kann ich mir nicht vorstellen. Da ist es eher wichtig, dass die Bänder der Automobilkonzerne wieder anlaufen...

@Childofflight24: Ja, das mit dem Kinderwunsch ist dann natürlich - wenn man keine schwangere Braut sein möchte - problematisch.
Wir haben jetzt gestern trotzdem unsere Namenskärtchen/Gastgeschenke gebastelt, wenn wir doch feiern dürfen, ists auch blöd, wenn dann nichts da ist.

Ich hab auch alle unsere Dienstleister angeschrieben/angefragt, wie sie damit umgehen. Alle sind super kulant nur von einer Dame habe ich nichts gehört. Wie ergeht es euch da? Hat jemand mit Mai Hochzeit denn jetzt schon abgesagt, oder steht das bei euch allen noch in der Schwebe?

LG

Eine Freundin hat ihre für Mitte Juni geplante Hochzeit am Wochenende abgesagt. Sie heiraten allerdings trotzdem im kleinsten Kreis. Gefeiert wird im nächsten Jahr.

Gefällt mir
31. März um 21:41
In Antwort auf sari_221

Hallo zusammen! Meine Hochzeit ist Ende April geplant und ich habe mittlerweile sehr große Sorgen, dass wir sie wegen Corona absagen müssen. Gibt es hier auch Bräute, die die nächsten Monate heiraten wollen oder habt ihr nützliche Informationen, wie man jetzt am besten handelt? Freue mich über jede Hilfe und hoffe euch geht es gut

Wir haben bevor sich die Situation entwickelt hat, wie sie jetzt ist, auch schon die Hochzeit geplant. Die Gäste sind schon eingeladen, die Location ist gebucht. Alles weitere stand für eine Sommerhochzeit eigentlich schon in den Startlöchern. Ein riesengroßes Fest wäre es bei uns so und so nicht geworden, aber wir hätten durchaus auch Gäste aus einem Nachbarland, aus dem meine Familie kommt, gehabt. Ob die dann kommen können oder ob die Grenzen noch immer geschlossen sein werden, ist derzeit nicht absehbar.

Haben wir uns auch ganz anders vorgestellt... Aber absagen werden wir nichts. Ob wir die Buchung für die durchaus besondere Location noch stornieren oder umbuchen könnten, ist fraglich.

Der derzeitige Plan sieht so aus, dass wir an unserem Hochzeitstermin festhalten werden. Wenn sich die Situation bis dahin entspannt hat, wird alles wunderbar. Wenn alles ist wie jetzt oder noch strenger, werden wir zu zweit alleine heiraten und dann irgendwann in der Zukunft mit Freunden und Familie nachfeiern. 

Gefällt mir
14. April um 8:52

Ein guter Freund von uns wollte am 18.4.2020 heiraten. Der Termin wurde ihm vom Standesamt abgesagt. Gut zwei Wochen später erhielt er zwei neue Terminvorschläge im April. Jetzt haben sie letzte Woche geheiratet. Halt nur mit den Trauzeuen. 

Bin froh hat das Standesamt es so gelöst, jetzt hab ich weniger Angst um meinen Termin am 19.9.

Wir haben uns jetzt länger überlegt, ob wir die Einladungen trotzdem schicken sollen. Wer weiss wie es im September aussieht, besonders für die ausländischen Gäste.

Jetzt haben wir uns dazu entschieden die Einladungen ganz normal zu verschicken. Sollte die Situation immer noch schlecht sein, oder falls man irgendwie nicht über 100 Menschen sein darf, werden wir mit den ausländischen Gästen nächsten Frühling im Ausland eine kleine Feier machen.

 

Gefällt mir
16. April um 18:05

Wir wollen im Mai heiraten. Die Stadt hat entschieden, dass nur wir und die Standesbeamtin ins Trauzimmer dürfen, evtl die Fotografin mit Abstand und wir müssen alle Mund-Nasen-Schutz tragen. Aber hey, wenigstens ist das eine Hochzeit, die man nie vergessen wird 😂 Wir holen die Feier einfach beizeiten nach. Absagen möchten wir nicht, weil wir sonst den Papierkram neu beantragen müssen (unterschiedliche Nationalitäten).

Gefällt mir
13. Juli um 11:19

Oh ja, es ist so nicht cool. Ich habe das Gefühl, durch die Korona so viel Geld verloren zu haben. Ich sollte im Mai bei einer schönen Zeremonie in einem alten französischen Schloss heiraten, aber wegen der Pandemie und der bestehenden Einschränkungen musste ich meine Hochzeit bis November verschieben. Es wird viel anders sein als geplant, aber es ist was es ist. Ich hatte diese erstaunliche Zeremonie geplant, aber sie muss drastisch geändert werden. Ich muss das Thema und das Farbschema ändern, da es im tiefsten Herbst seltsam aussehen wird. Ich habe vor der Hochzeit noch viel zu tun, aber ich denke, dass alles fantastisch wird und ich hoffe, dass es fantastisch aussehen wird. Wünsch mir Glück

Gefällt mir