Home / Forum / Hochzeit / Hochzeitsbilder? Braut vor Kirche sehen?

Hochzeitsbilder? Braut vor Kirche sehen?

27. August 2007 um 9:08

Hallo, wollte mal eure Meinung bzw. Erfahrungen wissen. Wie macht Ihr das oder habt Ihr das gemacht an dem Tag der Kirchlichen Hochzeit (wenn Standesamt an einem anderen Tag war)?
Habt Ihr zuerst euere Hochzeitsbilder gemacht oder nach der Kirche und dann die Gäste 2 Stunden alleine gelassen? Was mein Ihr dazu, einerseits wäre es doch schön wenn der Bräutigam seine Braut erst in der Kirche das Erste mal in Ihrem Brautkleid sieht, andererseits weiß ich auch nicht wie es ist wenn man die Hochzeitsgäste nach der Kirche verlässt um Bilder zu machen. Wie habt Ihr es gemacht oder was empfiehlt ihr? Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Mehr lesen

27. August 2007 um 12:37

Tradition
hi sabsi,
also uns war echt schon wichtig diese "tradtion" zu wahren.
wir haben am 28,07,06 standesamtlich geheiratet, da habe ich einfach rock und oberteil getragen, am 29.07.06 war dann der große tag der kirchlichen hochzeit mit allem drum und dran.

um 16.30 uhr war die trauung, danach haben wir dann im garten der kirche die bilder gemacht, es hat auch nur ca. 30-45 minuten gedauert, unsere gäste haben gewartet (120 leute) obwohl sie schon ins restaurant zum sektempfang hatten fahren können, aber sie wollten dabei sein, und auch 1-2 bilder machen.

muß es denn 2 stunden dauern ???
kannst du den fotographen nicht zur kirche bestellen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2007 um 13:15

Wie es einem besser gefällt...
Wir wollten uns am Tag der kirchlichen Hochzeit erst in der Kirche mit Brautkleid und Anzug sehen. Die Vorfreude und Überraschung wollten wir uns nicht nehmen lassen. Und deshalb habe ich mich bei meinen Eltern angezogen und anschließend zur Kirche gefahren, wo mein Liebster mit den übrigen Gästen gewartet hat. Mein Vater hat mich dann zum Altar geführt.

Wir sind dann nach der Kirche zum Sektempfang, anschl. Kaffeetrinken. Danach haben wir erst ein Gruppenfoto gemacht. Unsere Gäste sind dann spazieren gegangen und wir haben dann ca. eine Stunde lang Fotos gemacht. Unser Fotograf war allerdings auch fast den ganzen Tag auf unserer Hochzeit dabei, so dass wir sehr flexibel waren was Zeit und Dauer der Fotos anging. Wir sind dann sogar abends nochmal kurz im Sonnenuntergang für 20 Min. raus und haben superschöne Bilder noch bekommen. Und keiner unserer Gäste war sauer, weil wir schöne Fotos erst am Nachmittag gemacht haben.

Ich würde auf keinen Fall vor der Kirche die Bilder machen, denn man ist schrecklich aufgeregt und die Aufregung kann man dann auch in den Bildern sehen. So ein erzwungenes Lächeln sieht man einfach. Wenn ich mir unsere Hochzeitsbilder anschaue, ist da ein gewaltiger Unterschied zu sehen, welche vor und welche nach der Trauung aufgenommen wurden.

Auf den meisten Hochzeiten, auf denen ich die letzte Zeit so als Gast war, war es auch so. Gruppenbild und anschl. Brautpaarbilder am Nachmittag.

LG,
makaherz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2007 um 11:56

Bei uns war es so
wir haben an einem Freitag Standesamtlich geheiratet und am Tag darauf kirchlich.

Die kirchliche Trauung war um 16.00 Uhr und wir haben die Fotos hinterher gemacht.
Vom Ablauf her war es so, dass nach der Trauung und den Gratulationen wie zu unserer Location vorgefahren sind und da direkt in eiem benachbarten Park die Fotos gemacht. Gedauert hat das ganze ca 45 Minuten. In der Zeit sind die Gäste angekommen, haben schon etwas zu trinken bekommen und sich solange unterhalten.

Denn auch wenn es bei einer Hochzeit vorrangig um das Hochzeitspaar geht, kenne sich ja auch die Gäste untereinander und solche Familienfeiern sind ja auch immer eine Gelegenheit, dass sich Menschen die sich sonst nicht so oft sehen treffen. es starren ja nicht alle ununterbrochen auf das Brautpaar.

Also wenn ihr die Fotos nach der Trauung machen wollt, dann tut das. Ich hab es bei vielen Hochzeiten so erlebt und festgestellt dass eigentlich alle Gäste dafür Verständnis haben.

Liebe Grüße
Apurq

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2007 um 14:44

Tu, was du für richtig hälst
Ich kann dir nicht sagen, welche Entscheidung du für diesen Tag treffen solltest, aber einen Rat kann ich dir geben: versau dir deine Hochzeit nicht dadurch, dass du deinem Zukünftigen das KLeid vor der eigentlichen Trauung zeigst, du würdest es bereuen. Die Gäste werden auch mal 2 Stunden ohne das Brautpaar auskommen, wenn genug Leute dabei sind, bzw. sich einige ein Stück nicht mehr gesehen haben, wird die Zeit im Nu umsein.
Denn für jede Frau ist es ja wohl das Romantischste, wenn sie den Altar entlang schreitet und den Bräutigam dort entgegenläuft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2007 um 15:55

Meine Erfahrung
Letztes Jahr hat meine Schwester geheiratet. Sie ist gelernte Fotografin und hatte zwei Kolleginnen dabei, die sich um die "offiziellen" Fotos gekümmert haben, was tatsächlich 2 Stunden in Anspruch nahm.
Die Gäste mussten also nach der Kirche alleine zum Ort der Feier aufbrechen und auf das Brautpaar warten. Die erste Stunde verging dabei noch einigermaßen schnell, da das Kuchenbuffet aufgebaut werden musste und und und... (die Feier fand in einer Mehrzweckhalle statt und wurde größtenteils selbst organisiert) Als diese Vorbereitungen aber abgeschlossen waren, breitete sich schnell eine eher negative Stimmung aus. ("Wie lange dauert das denn noch?" "So spät darf ich keinen Kaffee mehr trinken." etc.) War also eher etwas, was man auf seiner Hochzeit nicht haben möchte.

Als mein Mann und ich dann dieses Jahr im Juli geheiratet haben, wollten wir auf keinen Fall eine Wiederholung dieser Ereignisse. Wir haben zwar auch Fotos machen lassen, den Termin dafür jedoch erst auf einen Zeitpunkt nach dem Kaffeetrinken gelegt, darauf bestanden, dass es höchstens 30-45 Minuten dauert und zusätzlich die Fotos auch noch direkt am Ort der Feier aufnehmen lassen (im Garten, in der Partyscheune, usw.), so dass unsere Gäste quasi dabei zusehen und den einen oder anderen Schnappschuss "abstauben" konnten. War wirklich eine super gute Lösung.

Ob dein Zukünftiger dich erst in der Kirche in deinem Brautkleid sehen darf oder schon eher, ist persönliche Geschmackssache.
Wir hatten vormittags den standesamtlichen Termin und um 14 Uhr Kirche. Daher hatte ich schon zum Standesamt mein Kleid an.
Ich hätte allerdings auch kein Problem damit gehabt, wenn mein Mann das Kleid mit mir zusammen ausgesucht hätte. (Dann ist man sich immerhin sicher, dass es ihm auch gefällt.) Das wollte er dann aber nicht, also hat er mich vor der Abfahrt zum Standesamt gesehen und war auch so begeistert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2007 um 17:53

Ganz einfach
hallo,

also wir haben standesamtl und kirchl. trauung an einem tag gemacht und haben das mit den bildern folgendermaßen gemacht.

nach der kirchl. trauung haben wir die gäste gebeten schon mal ins restaurant/Hotel zu fahren(wo einige zimmer hatten), und wir würden dann eine 1,5h später nachkommen erst noch bilder am see machen lassen.restaurant hat schon empfang gemacht und der dj war auch schon da.
Somit konnten sie die zeit mit empfang, Kennenlernen und quatschen vertreiben.

Keiner hat sich beschwert alle fanden die hochzeit super.Die zeit war auch nicht störend!

Mein mann hat mich erst vor der kirche gesehen. Er hat sich bei einem Kumpel umgezogen und ist mit ihm dann zur kirche gefahren. Ich war zu hause und bin im brautauto zur kirche gefahren. Somit haben wir uns 2 min bevor die trauung los ging das erste mal gesehen. Sind auch zusammen in die Kiche eingezogen hinter dem Pastor! Für mein Vater war das in ordnung, da ich ihm erklärt habe, das man das in Mittelholstein bei uns so macht, es so früher brauch war.

ich hoffe ich konnte helfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen