Home / Forum / Hochzeit / Hochzeitsgästeliste total daneben!!!

Hochzeitsgästeliste total daneben!!!

3. Juni 2011 um 16:39

Hallo ihr!

Bin irgendwie traurig, eigentlich sollte ich mich auf meine Hochzeit freuen, ICH TUE ES JA "EIGENTLICH"

Es ist nur so, das wir eine kleinere Feier feiern und dazu gehören nur

Familienangehörige
engste Freunde.

Nur das Problem ist, wir haben mit dem Brautvater echt nicht viel am Hut!!! Und wir möchten ihn auch nicht dabei haben, wie macht man das???

Der Grund ist, wir haben von der Bräutigammutter gehört, der Brautvater hat ihr gesagt:

"Ich komme nur zum Standesamt, aber zum essn und feier komme ich nicht" Da mein Bruder Geburtstag feiert!*

Er setzt seine Prioritäten so! Das hat er schonmal getan als es um was anderes ging, für seine Kinder hat er keine Zeit wenn sie was brauchen, aber wenn ein Freund oder die Schwiegermutter von ihm pfeifen, dann steht er 3 sek. später bei den auf der Matte!

leider kennt er das Hochzeitsdatum. Wie laden wir ihn wieder aus??? ER hat aber noch keine Einladungskarte bekoommen!!!

Auf jemand der so halbherzig bei der Sache ist, können wir gerne verzichten!!!


BITTE HELFT UNS!!! WIE MACHEN WIR DAS????

Mehr lesen

5. Juni 2011 um 12:22

Ausladen vorm einladen wegen hören-sagen, der perfekte start für eine ehe?
lass dir doch von sowas nicht die laune verderben.
ich finde schon, dass die engste familie dabei sein sollte. auch wenn das verhältnis jetzt nicht sooo blendend ist udn viele sagen, es ist nur dein tag und so. das stimmt schon, aber ich denke, dass solche formalitäten auch einen gewissen halt geben können. und wenn er nur zur zeremonie kommt, was ist denn schon dabei? ihn deswegen auszuladen, kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen. für mich sieht das so aus, als habt ihr ohnehin nicht das super verhältnis udn er kommt deswegen "nur" zum formellen part. ist doch super!
wenn ihr ihn jetzt ausladet, dann seid euch aber auch darüber im klaren, dass ihr euer ohnehin angespanntes verhältis nachhaltig schädigt. und ne ausladung des eigenen! vaters von der hochzeit ist schon eine starkes stück. außerdem ahbt ihr die information über die begründung seines etwaigen fernbleibens nicht aus erster hand. ladet ihn doch erst einmal formal ein und geht mal auf nen kaffee vorbei. das schafft sicher klarheit.

freut euch lieber, dass er kommt - hoffentlich ist er auch spendabel - und macht euch das leben nicht unnötig schwer. es ist familie. ist nicht immer eitel sonnenschein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2011 um 13:29

Muss mich korigieren, es ist nicht der Brautvater..
ich meinte Bräutigamvater..

Aber ich weiß ihr habt Recht, aber da es eine sehr kleine intime Feier wird, haben wir nicht so das große Bedürfnis Jemand dabei zu haben, auf den man eigentlich kein Bock hat!

Man kommt sich vor als wäre man die 2te Wahl.

Ich würde niemals darüber nachdenken ob ich zur Hochzeit meines Kindes gehe oder zu nem Geburtstag!

*Aber nein es ist nicht einfach nur ein Gerücht* Der Bräutigamvater hat es tatsächlich zur Mutter gesagt! Sie wollte uns schonmal vorwarnen!!! Er ist so! Ich hatte schonmal ein Anliegen, das sehr wichtig gewesen ist. Da hat er mir auch ein völlig unpassenden Grund gegeben warum er nicht kommen kann! Da war die Familie der neuen Frau auch wichtiger als das eigene Kind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club