Home / Forum / Hochzeit / Hochzeitsstress - keine Lust mehr auf die Hochzeit

Hochzeitsstress - keine Lust mehr auf die Hochzeit

13. Mai 2013 um 9:20

Hi Ihr Lieben,
ich hab grad ein Problem und würde mich freuen, mal eure Meinung dazu zu hören:

Ich heirate im August dieses Jahres und habe mich auch schon bis vor ca. 2 Woche total drauf gefreut und war mit Spaß und guter Laune an unserer Hochzeitsplanung dran.

Eigentlich wollten mein Freund und ich die Planung und Organisation zusammen machen, aber bei ihm hat sich beruflich so viel geändert, dass er gerade in einer wichtigen Phase keine Zeit hatte. Also habe ich angeboten, dass ich erstmal die Vorbereitungen alleine mache, ihm immer wieder die neusten News gebe und wir Entscheidungen natürlich gemeinsam treffen. Das ging so im Februar los. Da ich von Beruf her Veranstaltungskauffrau ist das auch nicht so ein großes Problem für mich gewesen

Jetzt war ich bis vor zwei Wochen munter am planen und organisieren, was teilweise auch recht schwierig war, da wir in Nürnberg wohnen aber in Berlin heiraten (Familie & Freund ein Berlin sowie traumhaft schöne Location). Da war die Terminfindung mit Standesamt, Location etc. etwas schwierig und da mein Freund auch ausgerechnet jetzt sein Job aufgegeben hat um sein Studium zu beenden ist das alles etwas stressig geworden.

Auf jeden Fall waren wir vor 2 Wochen dabei unsere Einladungen zu basteln und auf einmal haut er raus, dass ich ihn total ausschließe von der Hochzeitsplanung, dass er nicht einbezogen wird und dass ich mein Ding durch ziehe ohne auf ihn Rücksicht zu nehmen.
Das hat mich wirklich geschockt! Seit dem hab ich eigentlich keinen Bock mehr auf den ganzen Stress und auf die ganze Planung. Würde am liebsten alles hinschmeißen!
Ich mache und tue und will ihm den Rücken frei halten, damit er seine Sachen erledigen kann wie es ja auch abgesprochen war und dann bin ich schuld wenn er nicht mitmacht? Er hätte ja auch mal früher sagen können, dass er wieder Zeit hat und wieder mitplanen will, oder sehe ich das falsch? Von ihm kommt da so gar keine Initiative und ständig muss ich alles antreiben.
Für die Einaldungskarten haben wir fast drei Wochen gebraucht und es sind noch immer nicht alle fertig, weil ich ja ohne ihn nichts mehr machen darf/will.
Aber ich hab auch keine Lust mehr das voranzutreiben, bei mir ist echt die Luft raus und ich würde das ganze am liebsten abblasen

Und vor zwei Tagen kam wieder so Ding von ihm. Ganz am Anfang der Planung hatten wir gehofft mit einem fest gesetzten Budget auszukommen. Jetzt liegen wir drüber, haben aber die Kosten vor drei Wochen besprochen, da wir ja auch schauen müssen wie wir den Rest bezahlen, weil er ja sein Studium beenden möchte und jetzt nicht mehr arbeitet.

Als er wieder Geld in unser Hochzeitsglas(Sparschwein) getan hat, habe ich ihn gefragt, ob er den für nächsten Monat noch Geld hat, und er meinte er will erstmal soviel wie möglich für die Hochzeit sparen. Das finde ich ja auch super. Aber als er meinte er hätte seinen Anteil fast zusammen gespart und ich meinte, da fehlt noch ein bisschen mehr, weil ja die Hochzeit mehr kostet ist er fast ausgerastet und meinte wieso denn das auf einmal, das geht doch nicht, dann muss eben was gestrichen werden!

Und dabei haben wir genau diese Kosten vor drei Wochen besprochen!!! Er merkt sich nicht, was wir besprechen und am Ende gibt er mir das Gefühl, ich sei daran Schuld! Seitdem hab ich so gar keine Lust mehr auf die Hochzeit, auf die Planung und den ganzen Stress!

Ich will auf jeden Fall mit ihm zusammen bleiben, darum geht es nicht. Ich hab einfach nur keinen Bock mehr auf den ganzen beschissen Stress. Es belastet unsere Beziehung sehr und ich fühle mich schlecht und freue mich nicht auf den angeblich schönsten Tag

Wie seht ihr das? Und wie ist oder war das bei eurer Planung?

Ich wollte das wirklich ganz entspannt planen, natürlich mit ihm zusammen, und jetzt will ich einfach nur das es vorbei ist

Mehr lesen

21. Mai 2013 um 1:36

All you need is love
Hallo Lilchen,

mir geht es ähnlich wie dir. Habe mir deshalb auch schon total oft einen Kopf gemacht und mehr als einen Streit deswegen mit meinem Liebsten angefangen. Das Fazit ist jedoch, dass Männer nunmal Hochzeitsmuffel sind und gerne Sachen auf den letzten Drücker erledigen. Ich denke aber, dass unsere Zukünftigen uns deshalb nicht weniger lieben, sondern einfach nur mit etwas viel Gelassenheit an die Sache ran gehen.
Habe mit den Einladungskarten den gleichen Zeitstress durchgemacht und sonst auch schon oft (meines Wissens nach) Dinge besprochen und geplant, an die er sich seltsamer Weise nicht mehr erinnert ... Da ich halbtags arbeite und zudem kurz vor meiner Bachelorarbeit stehe und er auch Vollzeit arbeitet sind wir mittlerweile auch ganz schön spät dran (Termin ist der 20.07.13).
Ach so, und er ist übrigens auch Veranstaltungskaufmann Liegt also wohl eher nicht an deinem Verlobten, sondern an Männern als solches

Wünsche dir noch ein gutes Gelingen und lass dich nicht entmutigen. All you need is Love

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest