Forum / Hochzeit

Hochzeitstraditionen: "Dann darfst du eben nicht heiraten!"

Letzte Nachricht: 27. Juli um 16:48
19.07.21 um 15:14

Hallo ihr Lieben, 

am Wochenende haben mein Verlobter (27) und ich (27) anlässlich des 30. Hochzeitstages seiner Eltern diese besucht. Seine Schwestern (29 & 21) waren auch da. 
Seine Mutter hatte ein Fotoalbum von ihrer Hochzeit rausgesucht und wir haben die alten Bilder angeschaut. Ich habe das nicht weiter kommentiert, aber da wurde damals scheinbar jedes erdenkliche Hochzeitsspiel gespielt und jede mögliche Tradition ungesetzt. Die beiden mussten sogar gleich 2x Baumstammsägen 😳 
Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts per se gegen Spiele und Traditionen, ich finde mache wie erster Tanz, Brautstraußwurf und Torte anschneiden sogar schön. Ich sträube mich auch nicht gegen das Herzausschneiden mit Nagelschere, aber was ich bei unserer Hochzeit im Hochsommer absolut nicht möchte, ist das Baumstammsägen. 
Es ist langweilig, schweißtreibend und langwierig. Ich will es nicht und mein Verlobter braucht es auch nicht. 
Bei der Runde mit seiner Familie habe ich dann auch gesagt, dass ich bei unserer Hochzeit keinen Baumstamm sägen möchte. Da hieß es gleich ganz 'lustig' von allen Seiten, ich müsse aber. Darauf hin meinte ich, dass ich das nur mache, wenn wir eine Kettensäge bekommen (ich kann damit umgehen und das wäre schnell und mal was anderes). Darauf hieß es, dieses mal ohne Witz, nein, das ginge nicht, man bekommt da extra eine stumpfe Säge. 
Ich dachte, gut, Spaß beiseite, machst du dein Anliegen deutlich, und sagte ganz ohne Spaß: "Wisst ihr, ich möchte wirklich nicht sägen!" 
Daraufhin seine ältere Schwester: "Dann darfst du nicht heiraten!" Aber mit ernster Mine. 
Ich wiederholte, dass ich das Sägen nicht will. 
Dann sagte, dieses mal seine jüngere Schwester, wieder: "Dann heirate halt nicht!" Auch wieder so schnippisch-ernst. 
Ich komme mit seiner Familie inklusive seiner Schwestern eigentlich sehr gut aus. 

Ich weiß nicht, ob ich übertreibe, aber ich finde es krass, sich da so über den Wunsch der Braut hinwegzusetzen und uns das aufzuzwingen. Was soll das?! 

Mir graut es nun davor, welche 'tollen' Spiele da noch auf uns zukommen könnten. 😟 

Was kann man da machen? 

LG 

Mehr lesen

21.07.21 um 9:04

Du musst dir doch nichts aufzwingen lassen. Wenn du und dein Verlobter euch einig seid, dass ihr gewisse Spiele nicht wollt, dann ist das so. Sollten sie diesen Blödsinn trotzdem aufbauen musst du dich ja noch lange nicht hinstellen und sägen. Ihr müsst beide nur bestimmt und konsequent sein.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

27.07.21 um 16:48

Wir haben das so gemacht, dass wir in die Einladung geschrieben haben, dass spiele oder sonstige Überraschungen bitte im vorfeld mit meiner trauzeugin abgesprochen werden sollen. Der haben wir gesagt, was für spiele wir uns vorstellen können und was für uns gar nicht geht (baumstamm sägen, peinlichkeiten, trinkspiele). 

Auf der Hochzeit gab es dann ein paar wirklich nette und lustige spiele, an denen alle freude hatten.

Gefällt mir