Home / Forum / Hochzeit / Ich fühle mich total schlecht

Ich fühle mich total schlecht

1. Februar 2012 um 10:14

Hallo Leute,

ich muss mir grad mal was von der seele reden.

Ich hatte gestern geburtstag und mein freund hat mir Lilien (meine absoluten Lieblingsblumen) und ein antikes Schmuckkästchen besorgt. Hab mir n Loch in den Bauch gefreut. Ich hab von ihm zum Jahrestag am 8.Dez. eine Kette, die passenden Ohrringe und einen ring bekommen und wollte was wo ich das ganze "Zeug" verstauen kann.

So, als ich das die Geschenke in Händen hielt und begutachtete hatte er dann so ganz beiläufig gemeint "ich wollte dich noch fragen ob du meine Frau Maus werden willst" meine antwort drauf war " Ja das weißt ja eh, haben das ja eh schon so oft geredet" und sagte dass er das so ganz offiziell meint. Ich hab mich garnet verstanden was er jetzt meinte. erst beim Abendessen meinte er dann dass es ein Heiratsantrag war. Ich weiß dass er genau das selbe will wie ich, wir passen soweit einfach gut zusammen, haben oft die selben gedanken, lachen, machen blödsinn... nur ich bin einfach manchmal so dermaßen verpeilt...

so, nun zu meinem Problem

1) ich war zu doof das zu kapieren.... typisch :/

2) er stand zwischen wäscheständer mit wäsche drauf, einem ungemachten bett, in langen Unterhosen mit dem T-shirt dass er grad eben noch im stall anhatte und genauso roch es auch... Ausserdem hatte er mir dabei nicht mal wirklich in die Augen gesehen

3) hätte ich einfach so gerne anders reagiert. Ich hab am Abend dann gespürt dass er sich eine viel andere Reaktion erwartet und gewünscht hätte. Und es tut mir einfach so unendlich leid dass ich ich das net erfüllen konnte... Mich frisst das fast auf. Ich liebe ihn einfach über alles und dann sowas....

4) ich habs mir dann im bett nimmer verhalten können und hab dann angefangen zu weinen weil ich in erster Linie so wütend auf mich war und zum zweiten weil er seit über 1 Jahr weiß was die Ehe für einen Stellenwert in meinem Leben hat. Ich bin ein gebranntes Kind... meine Kindheit war net grad die schönste, meine Eltern hatten sich scheiden lassen als ich 12 war und von waren die beiden mehr mit sich selber als mit mir beschäftigt usw.
Ich will wirklich keinen Hollywood-Antrag, dazu fehlt ihm einfach die romantische Ader, aber ich hätte halt gerne so kleine Sachen wie Blickkontakt und das Gefühl, dass er es wirklich ernst meint. Er hatte auch keinen Ring parat, wobei dann sicher der Groschen gefallen wäre... auch bei mir.

Und nun fühle ich mich mies weil ich im Bett einfach angefangen habe zu heulen... ich konnte echt nicht anders, ich bin schon ein paar mal raus davor aufs WC, in Bad, zu den Hunden usw. nur damit ich mich einfach wieder einkriege und er das net merkt. Ich hab mich so über die Sachen gefreut die ich bekommen habe aber irgendwie liegt seit der frage einfach irgendwie ein Schatten drüber.... Auch weil ich weiß dass es ihm so wehgetan hat und das macht mich so traurig... habe versucht zu erklären und den schaden halbwegs einzudämmen, aber er verkriecht sich dann immer oder tut so als wäre es ihm nicht so wichtig. Aber ich spüre es ja wenn ihm was auf der seele liegt.

Danke fürs durchlesen das is echt ein Roman geworden.

Mehr lesen

1. Februar 2012 um 10:37


Das ist ja wirklich doof gelaufen.

Kann ich verstehen, dass Du sauer auf Dich bist - ich bin manchmal auch so verpeilt und wünsche mir hinterher ich hätte anders reagiert.

Aber vielleicht kannst Du nochmal mit ihm reden und hm auch rüberbringen, DASS Du Dich freust und den Antrag annimmst?

Sicherlich hat er sich trotzdem irgendwie Gedanken gemacht und hat halt nicht geschnallt, auf was es für Dich ankommt. Aber alles in allem war es doch irgendwie süss......

Mein Antrag war auch nicht Hollywoodreif Er kam, als ich schon fast eingeschlafen war und einen Ring gabs auch nicht, aber den wollte ich eh nicht.

Für mich kommt es drauf an, dass er MICH heiraten möchte und dass wir es auch machen. Das ganze drumherum um den Antrag ist mir da herzlich egal.

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 11:21
In Antwort auf knoepfli


Das ist ja wirklich doof gelaufen.

Kann ich verstehen, dass Du sauer auf Dich bist - ich bin manchmal auch so verpeilt und wünsche mir hinterher ich hätte anders reagiert.

Aber vielleicht kannst Du nochmal mit ihm reden und hm auch rüberbringen, DASS Du Dich freust und den Antrag annimmst?

Sicherlich hat er sich trotzdem irgendwie Gedanken gemacht und hat halt nicht geschnallt, auf was es für Dich ankommt. Aber alles in allem war es doch irgendwie süss......

Mein Antrag war auch nicht Hollywoodreif Er kam, als ich schon fast eingeschlafen war und einen Ring gabs auch nicht, aber den wollte ich eh nicht.

Für mich kommt es drauf an, dass er MICH heiraten möchte und dass wir es auch machen. Das ganze drumherum um den Antrag ist mir da herzlich egal.

Liebe Grüsse


mir kommts auch auch drauf an dass er mich will. er hat mich oft gefragt wie ich mir das vorstelle usw. Aber wennst halt wirklich über die dauer von einem 3/4 jahr die selbe frage immer wieder hörst, ab und an in abgewandelter form, dann weißt halt nimmer wenns ernst is. Ich habs ihm eh gesagt dass ich mich über die geschenke total freu... vorallem weil lilien eben meine lieblingsblumen sind und in dem schmuckkästchen noch n herz war wo er drauf geschrieben hat warum er mich liebt.

Mag ja auch keinen Hollywood reifen Antrag, das bin nicht ich und er schon garnet, dafür fehlt die Ader, aber es wäre halt schön gewesen wenn er mir irgendwie vorher klar gemacht hätte dass er es ernst meint.... blickkontakt und das "frau maus" weg lassen und stattdessen heiraten sagen oder einfach das Maus weglassen. Er kennt mich lang genug dass er weiß dass ich in solchen sachen einfach auf der Leitung stehe. Wie gesagt ich hab das so nie wirklich gelernt zwischen den Zeilen zu lesen und körpersprache zu lesen, wie denn auch wenn die eltern.... naja egal... das hab ich alles erst in den letzten 2 jahren hart erarbeitet mit ihm. Ich hab mit ihm schon viel durchgestanden und er mit mir, und deswegen tut es mir einfach so unendlich leid... ich bin so enttäuscht von mir selber, könnt schon wieder heulen vor wut...

Dass ich den antrag annehme brauch ich ihm jetzt auch nimmer sagen, dafür kenn ich ihn zu gut und weiß dass es ihn einfach tief verletzt hat....

ach es ist einfach alles so mistig gelaufen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 23:33

Hm also
er hat dir einen Heiratsantrag gemacht und du hast ihn nicht "korrekt" angenommen sage ich mal so. Wie wäre es, wenn du ihm jetzt nachträglich darauf antwortest? Und zwar auf eine nette Art und Weise. Wie wäre es, wenn du ihm ein kleines Geschenk machst mit einer Karte: "Danke für die tollen Geschenke Schatz. Ja Schatz, ich will deine Frau Maus sein". Die Idee ist mir so spontan eingefallen. Aber naja, ob das eine gute Idee ist kann ich dir nicht sagen. Ich kenne deinen Freund nicht, also kann ich nicht abschätzen wie er reagieren würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 0:02
In Antwort auf broccoli7


mir kommts auch auch drauf an dass er mich will. er hat mich oft gefragt wie ich mir das vorstelle usw. Aber wennst halt wirklich über die dauer von einem 3/4 jahr die selbe frage immer wieder hörst, ab und an in abgewandelter form, dann weißt halt nimmer wenns ernst is. Ich habs ihm eh gesagt dass ich mich über die geschenke total freu... vorallem weil lilien eben meine lieblingsblumen sind und in dem schmuckkästchen noch n herz war wo er drauf geschrieben hat warum er mich liebt.

Mag ja auch keinen Hollywood reifen Antrag, das bin nicht ich und er schon garnet, dafür fehlt die Ader, aber es wäre halt schön gewesen wenn er mir irgendwie vorher klar gemacht hätte dass er es ernst meint.... blickkontakt und das "frau maus" weg lassen und stattdessen heiraten sagen oder einfach das Maus weglassen. Er kennt mich lang genug dass er weiß dass ich in solchen sachen einfach auf der Leitung stehe. Wie gesagt ich hab das so nie wirklich gelernt zwischen den Zeilen zu lesen und körpersprache zu lesen, wie denn auch wenn die eltern.... naja egal... das hab ich alles erst in den letzten 2 jahren hart erarbeitet mit ihm. Ich hab mit ihm schon viel durchgestanden und er mit mir, und deswegen tut es mir einfach so unendlich leid... ich bin so enttäuscht von mir selber, könnt schon wieder heulen vor wut...

Dass ich den antrag annehme brauch ich ihm jetzt auch nimmer sagen, dafür kenn ich ihn zu gut und weiß dass es ihn einfach tief verletzt hat....

ach es ist einfach alles so mistig gelaufen...

Kopf hoch
sei doch nicht traurig.. du hast einen Freund, der dich liebt, der dich heiraten will und mit dem du schon viel durchgestanden hast! So was hat nicht jeder.. macht euch das doch nicht durch so einen kleinen Faupax kaputt vllt sprichst du ihn einafch direkta uf die Hochzeitsvorbereitungen an? das Datum und ob ihr nur standesamtlich oder auch kirchlich heiraten wollt? Und lächle dabei.. Dann sieht er dass du dich darauf freust und dass sein Antrag angekommen ist, dass du dir schon Gedanken um eure Zukunft machst..

und such die "Schuld" (wenn du das so nennen willst) nicht nur bei dir und sei nicht traurig über dich! Wenn er dich so genau kennt dann hätte er vllt auf die knie gehen sollen.. Das ist so die typische Geste beim Antrag.. das rafft dann jeder Mein Freund hat mir nachts halb 2 n Antrag vor der Mikrowelle gemacht.. ohne Ring und wir sahen beide echt bescheiden aus aber es war ehrlcih und aus dem Bauch heraus.. deswegen fand ich ihn trotzdem total schön!

Ich wünsch euch was

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2012 um 19:30

Das kann man doch wieder grade biegen
Wie das die Mädels schon sagen, würde ich ihm einen Heiratsantrag machen, mit einer kleinen Rede vor dem Antrag dass es dir leid tut dass du es nicht gleich verstanden hast... und dass du ihn heiraten willst. In ein paar Jahren werdet ihr sicher darüber lachen können, dann habt ihr eine schöne Anekdote. Kopf hoch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper