Home / Forum / Hochzeit / Ich trau mich Ich trau mich nicht

Ich trau mich Ich trau mich nicht

13. Januar 2008 um 23:36

Hallo erstmal...

Ich habe (so glaube ich) IHN gefunden wir sind nun seit 3 1/2 Monaten zusammen und ich lebe offizielle bei ihm.
Wir haben übers heiraten und Kinder kriegen gesprochen, und nun haben wir einen Termin im Oktober für unsere Standesamtliche Hochzeit...
Meine grosse Angst ist aufeinmal das ich das nicht kann, ich bin ein Scheidungskind und meine Mama hat dazu gesagt ich soll nicht den gleichen Fehler machen wie sie und ich soll nicht wegen einer Schwangerschaft heiraten so wie sie es gemacht hat als sie mit mir schwanger war.
Ich bin nicht schwanger aber ich möchte 2009 als Ehefrau ein Kind von diesem Mann.

Nun mal meine Frage kann man dafür zu jung sein oder denkt ihr man muss eine bestimmte Zeit zusammen sein?
Ich bin am Hochzeitsdatum 21 und er 29

Ich danke euch schon mal

Mehr lesen

14. Januar 2008 um 12:19

Ich glaube zwar nicht
dass man nach 3 1/2 Monaten sagen kann man hätte IHN gefunden,aber jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen...
Wenn du aber jetzt schon bemerkst,dass du kalte Füße bekommst,solltest du vielleicht nochmal alles überdenken und auf dein Gefühl hören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2008 um 16:04

Vielleicht doch lieber in der ersten Phase?
Ich wollte eigentlich schon immer jung Mutter sein und jung heiraten und ich denke man sollte es in der ersten verliebtheitsphase tun bevor man 8 Jahre zusammen ist und um der Beziehung einen Kik zu geben heiratet man dann obwohl man sich auseinander gelebt habt und zum trennen zu bequem ist.
Ist es nicht so das keiner mehr eine Garantie geben kann?
Eine Bekannte war 9 Jahre vergeben dann Traumhochzeit und 8 Monate danach Scheidung er hat eine Neue.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2008 um 2:05

Nicht schlimm
Es wäre für mich nicht schlimm mit 22 zu heiraten.
Ja es stimmt du hast Recht ichbin tatsächlich ein Mensch der hinter allen Sachen schnell ein Hacken haben will, ich kann zum beispiel nicht einschlafen bis ich nicht weis das meine ganze Wäsche gemacht ist auch wenn ich die am nächsten Tag nicht brauch.
Aber auch wenn es sich nicht nach verliebt anhört, solche Gefühle hat ich für noch keinen, ich bin wirklich schwer verliebt, es ließt sich auch viel anders als es gemeint ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2008 um 12:11

Die Leute sind zu oft schockiert
Ja das stimmt aber wenn wir mal zurück denken meine Mama hat mich mit 21 bekommen und ich denke wenn man eine Ausbildung hat und drei Jahre Berufserfahrung und einen sicheren Job kann man ruhig mit Familienplanung beginnen den die meisten haben heut zu Tage nicht mal einen Schulabschluss geschweige den eine richtige Ausbildung genossen.
Du hast auch schon mit 24 geheiratet?
Ich glaub ja das es ein kleiner Trend ist so jung zu heiraten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2008 um 14:06

Deutschen wollen immer auf die Nummer sicher gehen
deshalb warten sie bis in die Ewigkeit bevor sie heiraten.

Die Wahrscheinlichkeit, dass etwas schief geht besteht immer egal wie lange man zusammen ist!

Aber wenn man heiratet als die Gefühle noch so frisch sind, macht es einen sehr glücklich und man geniesst die Ehe so richtig.

Ich denke man soll nicht warten bis man sich an einander wie an einen Stück Möbel gewöhnt, sondern heiraten solange es noch etwas besonderes ist zusammen zu sein. Wenn sie richtig verliebt sind, dann gibt es keine aber und ob.

Haben sie keine Angst davor, früh heiraten und eine junge Mutter zu seind ist wünderschön!

Wenn gerade ihr Liebling sich sicher ist dass er Sie heiraten möchte- dann sind sie eine glückliche Frau. Mein hat gezögert und das hat uns nicht glücklich gemacht. Je länger ist man zusammen desto mehr zweifelt man.

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2008 um 14:25

Schmunzel
Da muss sogar ich schmunzeln
das ist ja wirklich eine richtig schöne Lovestory, Drehbuchreif.
Glückwunsch!
Also ich habe einen Job in der Gastronomie und die wird so schnell nicht aussterben und ich nehme an das Fachkräfte weiterhin begehrt sind.

Habe meine Hochzeitspläne gerade meinem Vater und meiner Stiefmutter gesagt im gegensatz zu meiner Mutter habe ich einen Glückwunsch erhalten und auch ein "Du musst wissen was du willst" Meine Stiefmutter ist nur sieben Jahre älter als ich, also mehr die große Schwester.

Wie lange bist du jetzt verheiratet? Habt ihr Nachwuchs?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2008 um 20:31

Was sagt dein Bauchgefühl???
Hey..
Also erstmal die Altersfrage: Ich habe letztes Jahr im August mit 23 geheiratet,mein Mann war zu diesem Zeitpunkt 25.Wir waren da gerade ein Jahr zusammen- auch nicht megalange, aber wir hatten, bevor wir uns kennen lernten lange Beziehungen hinter uns wussten irgendwie auch von Anfang an,DAS IST ES JETZT!Freunde und Familie waren nicht wirklich überrascht,als wir uns nach 6 Monaten verlobt hatten, war also auch für alle anderen irgendwie klar.Ist er deine erste große Liebe? Vielleicht ists dann besser zu warten, bis ihr ein klitzekleines bisschen mehr Routine in der Beziehung habt-so lange seid ihr ja noch nicht zusammen.Ich weiß auch nicht, was für Menschen ihr seid-bodenständig oder ein bisschen naiv und verträumt? Ich komme auch aus einer totalen Patchwork-Familie- aber das ändert ja nichts daran, dass ich klar für mich selbst entscheiden kann, was gut für mich ist und ob ich einen Menschen liebe.Klar machen sich Eltern, die vielleicht nicht die allerbesten Erfahrungen gemacht haben, Sorgen und wollen ihre Kinder beschützen.Aber du musst dein Leben unabhängig von dem deiner Mutter sehen,musst deine eigenen Erfahrungen machen-wer sagt, dass du nicht megaglücklich wirst und ihr bilderbuchmäßig alt und schrumpelig zusammen werdet??? Zu 100% sicher sein kannst du weder mit 21 noch mit 35- zum Heiraten gehört Mut und jede Menge Realismus plus Idealismus.Ich habe es bisher noch keine Sekunde bereut und gucke jeden Tag aufs neue irgendwie stolz und zugleich ungläubig auf meinen Ehering-ist ein wunderschönes Gefühl.Du solltest dir aber wirklich ziemlich sicher sein und ganz genau auf deinen Bauch hören-dann weißt du auch,was das Richtige ist.Wenn es wirklich dein Traum ist,lass ihn wahr werden- wenn du zweifelst,lasst euch Zeit, euch noch intensiver kennen zu lernen...wünschdir ganz viel Glück,egal bei welchem Weg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2008 um 11:17

Kompliziert
So was hört man auch eher selten das sich sowas so schnell beruhigt und dann so gut raus geht.
Wenn mir mein Ex begegnen würde ... Puh ...
Dann wünsch ich dir schon mal viel Erfolg bei deiner Ausbildung ist bestimmt ein interessanter Beruf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2008 um 21:42
In Antwort auf cruz_12875465

Vielleicht doch lieber in der ersten Phase?
Ich wollte eigentlich schon immer jung Mutter sein und jung heiraten und ich denke man sollte es in der ersten verliebtheitsphase tun bevor man 8 Jahre zusammen ist und um der Beziehung einen Kik zu geben heiratet man dann obwohl man sich auseinander gelebt habt und zum trennen zu bequem ist.
Ist es nicht so das keiner mehr eine Garantie geben kann?
Eine Bekannte war 9 Jahre vergeben dann Traumhochzeit und 8 Monate danach Scheidung er hat eine Neue.

Du scheinst noch
wahnsinnig unreif zu sein,sorry.
"Man sollte es in der ersten Verliebtheitsphase tun"
Na klar,damit man der Realität noch nicht in die Augen sehen muss? Verliebtheit hört irgendwann auf,dann zeigt sich der wahre Wert einer Beziehung!
"bevor man 8 Jahre zusammen ist und um der Beziehung einen Kik zu geben heiratet man dann obwohl man sich auseinander gelebt habt und zum trennen zu bequem ist."
Meinst du allen ernstes man heiratet um einer kaputten Beziehung einen Kick zu geben?? Oder dass man heiratet, obwohl beide sagen,die Beziehung bringts nicht mehr?? Keiner würde heiraten wenn er sich am liebsten trennen würde!
Schon lange nicht mehr so einen Schwachsinn gelesen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2008 um 12:42
In Antwort auf briana_12967383

Deutschen wollen immer auf die Nummer sicher gehen
deshalb warten sie bis in die Ewigkeit bevor sie heiraten.

Die Wahrscheinlichkeit, dass etwas schief geht besteht immer egal wie lange man zusammen ist!

Aber wenn man heiratet als die Gefühle noch so frisch sind, macht es einen sehr glücklich und man geniesst die Ehe so richtig.

Ich denke man soll nicht warten bis man sich an einander wie an einen Stück Möbel gewöhnt, sondern heiraten solange es noch etwas besonderes ist zusammen zu sein. Wenn sie richtig verliebt sind, dann gibt es keine aber und ob.

Haben sie keine Angst davor, früh heiraten und eine junge Mutter zu seind ist wünderschön!

Wenn gerade ihr Liebling sich sicher ist dass er Sie heiraten möchte- dann sind sie eine glückliche Frau. Mein hat gezögert und das hat uns nicht glücklich gemacht. Je länger ist man zusammen desto mehr zweifelt man.

Viel Glück!

Viele warten vergebens auf den Prinzen
Ich kenne viele die vergebens auf ihren Prinzen warten oder auf den Traummann!Gibt es denn den Traummann???
Ich kann nur von mir aus sagen,:Im Juni 1986 habe ich nen Typen kennen gelernt der so gar nicht mein Typ war.Aber irgendwie mochten wir uns immer mehr!Nen Monat später lud er mich zum Essen ein.Dann sagte er zu mir:Wenn ich dich schon zum Essen einlade, musst du mich heiraten!Im November war es dann soweit(ich war grad 20!)Wir haben geheiratet.9 Monate später kam das erste Kind!
Wir kannten uns ja eigentlich nur wenig und hatten ne menge Zoff aber so im nachhinein, würde ich es wieder so machen!Wir sind heute nach 22 Jahren noch glücklich miteinander, es ist auch nix eingeschlafen oder so.Wir lieben uns so richtig dolle!
Bei vielen Pärchen hab ich so die Meinung,die geben zu schnell auf.Da wird mal ein wenig Gezofft und dann geben sie sich auf...man muss erst mal lernen miteinander zu leben!Nun ja, nicht jede Beziehung funzt so wie meine!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook