Home / Forum / Hochzeit / Ist mit meine Ehe vorbei?

Ist mit meine Ehe vorbei?

8. Februar 2004 um 18:13

Hallo,
Kurz z. mir, ich bin s. 8 Jahren verheiratet. Aber s. längeren läuft zwischen uns nichts mehr richtiges. Wir haben uns für eine Beziehungspause entschieden. Die Zeit vergeht und vergeht und es tut sich nichts.
Inzwischen ist uns klar, dass wir schon lange keine richtige Beziehung führen. Aber wir können uns trotzdem nicht entscheiden ganz zu trennen.
Wir lieben uns nicht mehr richtig, wir verstehen uns zwar gut, aber ich erwarte mehr von eine Beziehung.
Mich schockiert, dass wir 8 Jahre zusammen wahren, und jetzt die Luft ganz raus ist. Wir sind die letzten Jahren aus Gemütlichkeit, und Gewohnheit zusammen geblieben. Und wir trauen uns nicht richtig obwohl es so klar ist, zu trennen. Ist schon alles vorbei? Klappen tut es leider nur nicht mehr(immer wieder versucht). Aber gleich sich scheiden lassen?
Ob es richtig ist, dass wir zusammen bleiben wg. d. finanzielle u. d. Sichercheit, um nicht alleine zu
sein? Ich weiß es ist nicht richtig, aber ich weiß nicht weiter. Ich mag nicht alleine sein, aber weiter zusammen zu wohnen, wäre es falsch? Ich bin verwirrt, verzweifelt, u. weiß nicht weiter. Ich finde es zu schade, dass eine Ehe so zerbrechen kann, ich kann es leider nicht wahr haben.
Und er ist leider zu Feige, ganz schluß zu machen, und ich möchte wenn, dass er einmal in sein Leben mir klar und deutlich sagt, was Sache ist.
Bin ich die einzige auf diese Welt die so empfindet?

Mehr lesen

8. Februar 2004 um 22:50

Mir gehts genau so...!
ich bin 14 Jahre mit meinem Mann zusammen. Wir haben eine Trennung bereits hinter uns, die aber eigentlich im sand verlief, denn unser Sohn(9 Jahre) litt so sehr, dass wir uns kurzfristig entschieden haben es noch einmal zu probieren. Dies ist ein Jahr her! Und leider muß ich feststellen, dass der Alltag wieder einkehrt. Bin wieder da, wo ich vor einem Jahr war. Unentschlossen, Angst, das ich die Trennung nicht schaffe. Ich gehe meinem Beruf nach und das nach Hause kommen, ist für mich ein Fiasko. Ich habe ihn noch total lieb, das wars allerdings. Von Liebe keine Spur mehr! Hatte einen one night stand, aber auch dieser überzeugte mich nicht besonders ( Das erste mal seit 14 Jahren) Erschrak, das ich nicht an die Familie gedacht habe und ES nur genoß. Kein schlechtes Gewissen (GRAUS). Das sind wahrscheinlich die Anzeichen, dass meine Ehe kaputt ist und ich es nicht wahr haben will. Ich denke, man soll nicht an das Finanzielle denken, denn ABHÄNGIGKEIT ist schlimm und der Partner weiß dies, gerade bei einer Trennung, zeigt er das wahre Gesicht. Bei mir wird es nicht mehr lange dauern. Er ahnt schon was und ich lasse auch keine Berührungen mehr zu. Vergleiche die EHE mit einer VASE. Zerbricht die Vase am Boden, so kannst Du sie wieder herstellen, aber die Risse bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2004 um 10:44
In Antwort auf rebeca_12828020

Mir gehts genau so...!
ich bin 14 Jahre mit meinem Mann zusammen. Wir haben eine Trennung bereits hinter uns, die aber eigentlich im sand verlief, denn unser Sohn(9 Jahre) litt so sehr, dass wir uns kurzfristig entschieden haben es noch einmal zu probieren. Dies ist ein Jahr her! Und leider muß ich feststellen, dass der Alltag wieder einkehrt. Bin wieder da, wo ich vor einem Jahr war. Unentschlossen, Angst, das ich die Trennung nicht schaffe. Ich gehe meinem Beruf nach und das nach Hause kommen, ist für mich ein Fiasko. Ich habe ihn noch total lieb, das wars allerdings. Von Liebe keine Spur mehr! Hatte einen one night stand, aber auch dieser überzeugte mich nicht besonders ( Das erste mal seit 14 Jahren) Erschrak, das ich nicht an die Familie gedacht habe und ES nur genoß. Kein schlechtes Gewissen (GRAUS). Das sind wahrscheinlich die Anzeichen, dass meine Ehe kaputt ist und ich es nicht wahr haben will. Ich denke, man soll nicht an das Finanzielle denken, denn ABHÄNGIGKEIT ist schlimm und der Partner weiß dies, gerade bei einer Trennung, zeigt er das wahre Gesicht. Bei mir wird es nicht mehr lange dauern. Er ahnt schon was und ich lasse auch keine Berührungen mehr zu. Vergleiche die EHE mit einer VASE. Zerbricht die Vase am Boden, so kannst Du sie wieder herstellen, aber die Risse bleiben.

Danke, für deine E Mail
Hallo,
du hast recht, was kaputt ist kriegt man nicht wieder so hin wie vorher.
Wir trauen uns beide nicht uns zu trennen. Dann ist alles weg, man ist alleine, Geld könnte auch knapp werden, zusammen ist besser.
Ich denke immer es könnte noch so schön sein, wenn ich mich beruhigen würde, so akzeptieren würde so wie es ist, dann müsste ich mich nicht scheiden lassen müssen. Dann wäre so gemütlich weiter gehen, ohne irgend eine Anstrengung, aber leider müsste ich auf vieles verzichten.
Dann würde ich keine Liebe kriegen, Sexuell funktioniert auch nicht, Kinder kriegen wir auch nicht, viel gemeinsame Zeit verbringen wir nicht. PC ist für Ihn alles.
Ich bin hin und her gerissen.
Ich würde unsere Trennung besser verkraften können, wenn ich jemanden haben würde, oder wenn ich eine WG Wohnung finde. DAS IST NUR DIE PANIK!!!!!!!!
Ich beruhige mich schon, ich warte noch auf irgend einen Zeichen. Wir haben uns eine Frist bis Mai gegeben, mal schauen, was sich dann ändert. Ich wünsche dir auch viel Kraft, Ihr habt noch ein Kind, das ist eine Spur schwieriger. Ich wünsche dir Gewißcheit, wie mir, und dann die Kraft es durchzuziehen und zu schaffen.
Mach`s gut.
Vio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2004 um 11:01

Das, was du da beschreibst......
.....kommt eigentlich in sehr langjährigen ehen vor - man versteht sich zwar aber hat sich auch in seinen bedürfnissen auseinandergelebt.

die meisten paare wollen aber keine scheidung, treffen oft eine unausgesprochene abmachung, daß jeder sein eigenes leben lebt......

die trennung kommt meist erst dann, wenn sich einer wieder mit einem anderen partner zusammen tun möchte

gruß von neemsis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2004 um 16:09

Mut!
Liebe victoria,
als ich deinen Bericht gelesen habe wurde ich ganz stark an meine Situation erinnert, denn ich habe mich nach 10 Jahren Ehe letztes Jahr von meiner Frau getrennt. Momentan läuft gerade das Scheidungsverfahren. Bei mir war es genauso, alles lief nebeneinander her, wir hatten uns sozusagen arangiert, dann und wann machten wir was gemeinsam aber sonst war 'tote Hose' - im eigentlichen als auch übertragenen Sinn. Jeder machte vorwiegend sein Ding. Wir waren richtig eingefahren, hinzu kamen auch weitere kleinere Probleme so dass ich beschlossen habe einen Schlußstrich zu ziehen und einen neunen Anfang zu wagen. Bis ich soweit war hat es allerdings mehere Jahr gedauert und es war nicht leicht für mich, bis ich mit der Entscheidung soweit war blieben einige Kilos und Stunden Schlaf auf der Strecke. Das finanzielle kannst du ziemlich gut durchrechnen, aber mit Abstrichen musst du rechnen. Aus meiner Erfahrung und Beobachtung bringt eine Auffrischung höchtens kurzfristigen Erfolge, dann steckt man wieder im alten Trott drin. Aber wenn due die Trauer überwunden hast bekommst du die Chance auf einen Neuanfang. Also nur Mut, ich drücke dir die Daumen dass du die richtige Entscheidung triffst!
onair

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2004 um 20:49
In Antwort auf arisu_12243207

Mut!
Liebe victoria,
als ich deinen Bericht gelesen habe wurde ich ganz stark an meine Situation erinnert, denn ich habe mich nach 10 Jahren Ehe letztes Jahr von meiner Frau getrennt. Momentan läuft gerade das Scheidungsverfahren. Bei mir war es genauso, alles lief nebeneinander her, wir hatten uns sozusagen arangiert, dann und wann machten wir was gemeinsam aber sonst war 'tote Hose' - im eigentlichen als auch übertragenen Sinn. Jeder machte vorwiegend sein Ding. Wir waren richtig eingefahren, hinzu kamen auch weitere kleinere Probleme so dass ich beschlossen habe einen Schlußstrich zu ziehen und einen neunen Anfang zu wagen. Bis ich soweit war hat es allerdings mehere Jahr gedauert und es war nicht leicht für mich, bis ich mit der Entscheidung soweit war blieben einige Kilos und Stunden Schlaf auf der Strecke. Das finanzielle kannst du ziemlich gut durchrechnen, aber mit Abstrichen musst du rechnen. Aus meiner Erfahrung und Beobachtung bringt eine Auffrischung höchtens kurzfristigen Erfolge, dann steckt man wieder im alten Trott drin. Aber wenn due die Trauer überwunden hast bekommst du die Chance auf einen Neuanfang. Also nur Mut, ich drücke dir die Daumen dass du die richtige Entscheidung triffst!
onair

Danke für den Mut...
Danke, dass du mich aufmunterst. Ich bin jetzt sehr deprimiert, Freundinen von mir kriegen Ihren 2-ten Kind bereits, und ich werde mich womöglich scheiden lassen. Das ist so schrecklich. Ich frage mich die ganze Zeit, wieso,das mir so ergehen soll.
Wird sich alles zeigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2004 um 20:53
In Antwort auf lilia_12629207

Das, was du da beschreibst......
.....kommt eigentlich in sehr langjährigen ehen vor - man versteht sich zwar aber hat sich auch in seinen bedürfnissen auseinandergelebt.

die meisten paare wollen aber keine scheidung, treffen oft eine unausgesprochene abmachung, daß jeder sein eigenes leben lebt......

die trennung kommt meist erst dann, wenn sich einer wieder mit einem anderen partner zusammen tun möchte

gruß von neemsis/dunkle-mondin.de

Bei dir hört sich alles so einfach an,
Hast , aber recht vielleicht ist dann einfacher.
Aber die aussichten einen neuen Man kennenzulernen, sehen nicht so gut aus. Ich arbeite so viel, alleine macht es kein Spaß auszugehen, Meine ganze Verwandschaft, Eltern, Brüder sind in Heimatland, ich bin sozusagen hier in Deutschland, bis auf ein paar Freundinen ganz alleine. Die Zeit wird alles zeigen.
Vio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2004 um 22:42
In Antwort auf sheila_12750525

Danke für den Mut...
Danke, dass du mich aufmunterst. Ich bin jetzt sehr deprimiert, Freundinen von mir kriegen Ihren 2-ten Kind bereits, und ich werde mich womöglich scheiden lassen. Das ist so schrecklich. Ich frage mich die ganze Zeit, wieso,das mir so ergehen soll.
Wird sich alles zeigen.

Hört sich
zwar hart an und es trifft die Sache zwar nicht 100%, aber nachdem ich mir klar war, dass es so nicht weitergehen kann habe ich nach dem Motto: "Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende gehandelt." Es wurde und es ist immer ncoh schwieriger (Umzug, Papierkram, Freunde, Eltern, Verwandtschaft, nächtelange Gedanken ob es nicht dich eine Chance ...) als zuvor in der festgefahrenen Beziehung aber ich denke es kommen auch wieder Sonnentage! Auch für dich!
Grüße, onair

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2004 um 22:24

Letzte Chance....
Hallo,

leider muss ich hier lesen, das keiner sich Hilfe von außen geholt hat.
Mein Mann und ich sind bei einer Paartherapie und klären da unsere Probleme, Ängste, Wünsche und Hoffnungen ohne dabei in dieses Typische Disskusionsmuster zu verfallen. Das wären vorwürfe, das der andere einen falsch versteht oder das einem einfach der Mut fehlt gewisse Sachen zu sagen. Wirsind noch recht jung 26J. und noch nicht lange verheiratet, aber wir sind die Ehe eingegangen, weil wir miteinander alt werden wollten. Es heißt doch "wie in guten so auch in schlechten Tagen" und das sind jetzt bei euch die schlechten! Holt euch ernsthaft Hilfe von außen, informiert euch. Das seid ihr euch schuldig und wenn es nicht klappt habt ihr alles getan was ihr konntet. Die Paartherapie hilft auch nicht im Streit auseinander zu gehen und die Probleme Ängste abzuarbeiten, so das man offen ist für eine neue Beziehung ohne alte Last aus der vorherigen mitzunehmen.
Informier dich mal, ich glaube bei euch wäre es genau das richtige...mal tacheles reden.
Ich drück Dir die Daumen. Wenn Du evtl. Infos möchtest sag mir hier im Forum bescheid, ich mußte mir meine Infos auch mühsam zusammensuchen.

LG
Alyha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2004 um 22:40
In Antwort auf hyong_12051228

Letzte Chance....
Hallo,

leider muss ich hier lesen, das keiner sich Hilfe von außen geholt hat.
Mein Mann und ich sind bei einer Paartherapie und klären da unsere Probleme, Ängste, Wünsche und Hoffnungen ohne dabei in dieses Typische Disskusionsmuster zu verfallen. Das wären vorwürfe, das der andere einen falsch versteht oder das einem einfach der Mut fehlt gewisse Sachen zu sagen. Wirsind noch recht jung 26J. und noch nicht lange verheiratet, aber wir sind die Ehe eingegangen, weil wir miteinander alt werden wollten. Es heißt doch "wie in guten so auch in schlechten Tagen" und das sind jetzt bei euch die schlechten! Holt euch ernsthaft Hilfe von außen, informiert euch. Das seid ihr euch schuldig und wenn es nicht klappt habt ihr alles getan was ihr konntet. Die Paartherapie hilft auch nicht im Streit auseinander zu gehen und die Probleme Ängste abzuarbeiten, so das man offen ist für eine neue Beziehung ohne alte Last aus der vorherigen mitzunehmen.
Informier dich mal, ich glaube bei euch wäre es genau das richtige...mal tacheles reden.
Ich drück Dir die Daumen. Wenn Du evtl. Infos möchtest sag mir hier im Forum bescheid, ich mußte mir meine Infos auch mühsam zusammensuchen.

LG
Alyha

Hallo,
Hallo,
Du hast recht, man soll nicht so schnell aufgeben. Aber wir kämpfen bereits s. 8 Jahren. Immer wieder angefangen, trotzdem ändert sich nichts. Wir haben uns auch jetzt f. e. Ehetherapie entschieden. Wir wissen noch nicht wo, bei wem... Mal schauen........

>>>>>>>>Was hast du für Infos darüber?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2004 um 18:42
In Antwort auf sheila_12750525

Danke, für deine E Mail
Hallo,
du hast recht, was kaputt ist kriegt man nicht wieder so hin wie vorher.
Wir trauen uns beide nicht uns zu trennen. Dann ist alles weg, man ist alleine, Geld könnte auch knapp werden, zusammen ist besser.
Ich denke immer es könnte noch so schön sein, wenn ich mich beruhigen würde, so akzeptieren würde so wie es ist, dann müsste ich mich nicht scheiden lassen müssen. Dann wäre so gemütlich weiter gehen, ohne irgend eine Anstrengung, aber leider müsste ich auf vieles verzichten.
Dann würde ich keine Liebe kriegen, Sexuell funktioniert auch nicht, Kinder kriegen wir auch nicht, viel gemeinsame Zeit verbringen wir nicht. PC ist für Ihn alles.
Ich bin hin und her gerissen.
Ich würde unsere Trennung besser verkraften können, wenn ich jemanden haben würde, oder wenn ich eine WG Wohnung finde. DAS IST NUR DIE PANIK!!!!!!!!
Ich beruhige mich schon, ich warte noch auf irgend einen Zeichen. Wir haben uns eine Frist bis Mai gegeben, mal schauen, was sich dann ändert. Ich wünsche dir auch viel Kraft, Ihr habt noch ein Kind, das ist eine Spur schwieriger. Ich wünsche dir Gewißcheit, wie mir, und dann die Kraft es durchzuziehen und zu schaffen.
Mach`s gut.
Vio

Nur mut!!!
wir haben uns nach 12 jahren kennen und 10 jahre ehe und kind (10) zu einer einvernehmlichen scheidung entschlossen. beide haben wir beruf, ich behalte die wohnung und finaziell lässt sich alles gut regeln. also, warum angst haben? mit dem anwalt kann mal in ruhe alles abklären. und ich FREU MICH RIESIG aufs alleinsein mit kind halt...du wächst mit der aufgabe, glaube mir und ICH WEISS JETZT GENAU, WAS ICH WILL UND WAS ICH NICHT WILL...also nur mut und alles gute!!! DER ERSTE SCHRITT IST IMMER DER SCHWIERIGSTE, ABER DANN LÄUFTS VON SELBST...alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2004 um 13:13
In Antwort auf sheila_12750525

Hallo,
Hallo,
Du hast recht, man soll nicht so schnell aufgeben. Aber wir kämpfen bereits s. 8 Jahren. Immer wieder angefangen, trotzdem ändert sich nichts. Wir haben uns auch jetzt f. e. Ehetherapie entschieden. Wir wissen noch nicht wo, bei wem... Mal schauen........

>>>>>>>>Was hast du für Infos darüber?

Hallo Victoria...
Ich habe mir Seiten im Internet rausgesucht, wo ich erfahren habe,
-wann eine Therapiegut ist
-was für Bücher es gibt,auch um an sich selbst
zu arbeiten
-wie lange so etwas dauern kann
-was in der Therapie gemacht wird
-was anders ist als bei eigenen diskussionen
-wo es umsonst ist
-wo Therapeuten sind
-das es sogar Internettherapien gibt(?)
-das Paartherapie nicht nur zum kitten da ist,
sondern auch um evtl. einen guten
Schlußstrich zu ziehen.
usw.

Das wußte ich alles nicht und war froh über jede inormation die mich vorwärts gebracht hat.

Ich drücke Dir die Daumen
LG
Alyha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2004 um 8:11
In Antwort auf sheila_12750525

Danke, für deine E Mail
Hallo,
du hast recht, was kaputt ist kriegt man nicht wieder so hin wie vorher.
Wir trauen uns beide nicht uns zu trennen. Dann ist alles weg, man ist alleine, Geld könnte auch knapp werden, zusammen ist besser.
Ich denke immer es könnte noch so schön sein, wenn ich mich beruhigen würde, so akzeptieren würde so wie es ist, dann müsste ich mich nicht scheiden lassen müssen. Dann wäre so gemütlich weiter gehen, ohne irgend eine Anstrengung, aber leider müsste ich auf vieles verzichten.
Dann würde ich keine Liebe kriegen, Sexuell funktioniert auch nicht, Kinder kriegen wir auch nicht, viel gemeinsame Zeit verbringen wir nicht. PC ist für Ihn alles.
Ich bin hin und her gerissen.
Ich würde unsere Trennung besser verkraften können, wenn ich jemanden haben würde, oder wenn ich eine WG Wohnung finde. DAS IST NUR DIE PANIK!!!!!!!!
Ich beruhige mich schon, ich warte noch auf irgend einen Zeichen. Wir haben uns eine Frist bis Mai gegeben, mal schauen, was sich dann ändert. Ich wünsche dir auch viel Kraft, Ihr habt noch ein Kind, das ist eine Spur schwieriger. Ich wünsche dir Gewißcheit, wie mir, und dann die Kraft es durchzuziehen und zu schaffen.
Mach`s gut.
Vio

Nur Mut
Liebe Viktoria,

ich war mit einem 25 Jahre älteren Mann verheiratet, wir hatten zwei Kinder. Die Ehe war kurz nachdem die Kinder auf der Welt waren nicht mehr schön. Ich hatte durch die Geburten zugenommen (68 Kilo bei 174 cm Körpergröße) und war nun nicht mehr seinen Idealvorstellungen gemäß. Nach und nach wurde er mir ekelig. Jeden Abend hat er Alkohol getrunken (er war kein Assi, ganz im Gegenteil, toller Job, guter Verdienst). Nach jeder Frau, die mehr oder weniger Modelmaße hatte hat er sich umgedreht und mir hat er immer wieder gesagt, dass er mich verlassen würde, wenn ich ihm sexuell nicht hin und wieder entgegenkäme. Jemanden wie mich würde niemand mehr haben wollen meinte er dann so was wie mich könne nur er halbwegs ERTRAGEN!!! Und ich habe ihm geglaubt (heute weiß ich, dass ich attraktiv bin und ich weiss, dass ich Ausstrahlung habe und ich weiss, dass es nicht nur Äußerlichkeiten sind, die einen Menschen ausmachen) ... Also kurz und gut ich konnte ihn gar nicht verlassen vor lauter ANGST dann alleine zu sein. Wir haben auch eine Paartherapie gemacht, die ist allerdings daran gescheitert, dass nur ich bereit war Änderungen vorzunehmen oder falsches Verhalten einzugestehen. Aber ich bin während dieser Therapie gewachsen.

Tja und dann habe ich ihn verlassen (ich hatte jemanden kennengelernt, der aber ganz weit weg wohnte). Die Zeit war nicht leicht, die Scheidung ein Horror, aber glaube mir, man kann so viel schaffen wenn man nur will. Nimm Dein Leben in Deine Hand. Versuche alles gemeinsam mit Deinem Mann, um Deine Ehe zu retten. Wenn ihr es beide wollt und beide bereit seid daran zu arbeiten werdet ihr es auch schaffen. Aber wenn es nicht klappt, dann sollte Dich nicht die Angst vor dem Ungewissen davon abhalten oder gar die Angst vor finanziellen Einbußen, denn Dein Seelenheil ist wichtiger.

Es ist auch nicht fair zu warten bis er Schluß macht.

Versucht es gemeinsam, ich drücke Euch die Daumen dass ihr es schafft aber denke daran:

DU BIST STARK UND WIRST MIT DEN ANFORDERUNGEN WACHSEN!!!

Liebe Grüße und alles Gute
Vera

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2004 um 20:33
In Antwort auf judy_12242724

Nur Mut
Liebe Viktoria,

ich war mit einem 25 Jahre älteren Mann verheiratet, wir hatten zwei Kinder. Die Ehe war kurz nachdem die Kinder auf der Welt waren nicht mehr schön. Ich hatte durch die Geburten zugenommen (68 Kilo bei 174 cm Körpergröße) und war nun nicht mehr seinen Idealvorstellungen gemäß. Nach und nach wurde er mir ekelig. Jeden Abend hat er Alkohol getrunken (er war kein Assi, ganz im Gegenteil, toller Job, guter Verdienst). Nach jeder Frau, die mehr oder weniger Modelmaße hatte hat er sich umgedreht und mir hat er immer wieder gesagt, dass er mich verlassen würde, wenn ich ihm sexuell nicht hin und wieder entgegenkäme. Jemanden wie mich würde niemand mehr haben wollen meinte er dann so was wie mich könne nur er halbwegs ERTRAGEN!!! Und ich habe ihm geglaubt (heute weiß ich, dass ich attraktiv bin und ich weiss, dass ich Ausstrahlung habe und ich weiss, dass es nicht nur Äußerlichkeiten sind, die einen Menschen ausmachen) ... Also kurz und gut ich konnte ihn gar nicht verlassen vor lauter ANGST dann alleine zu sein. Wir haben auch eine Paartherapie gemacht, die ist allerdings daran gescheitert, dass nur ich bereit war Änderungen vorzunehmen oder falsches Verhalten einzugestehen. Aber ich bin während dieser Therapie gewachsen.

Tja und dann habe ich ihn verlassen (ich hatte jemanden kennengelernt, der aber ganz weit weg wohnte). Die Zeit war nicht leicht, die Scheidung ein Horror, aber glaube mir, man kann so viel schaffen wenn man nur will. Nimm Dein Leben in Deine Hand. Versuche alles gemeinsam mit Deinem Mann, um Deine Ehe zu retten. Wenn ihr es beide wollt und beide bereit seid daran zu arbeiten werdet ihr es auch schaffen. Aber wenn es nicht klappt, dann sollte Dich nicht die Angst vor dem Ungewissen davon abhalten oder gar die Angst vor finanziellen Einbußen, denn Dein Seelenheil ist wichtiger.

Es ist auch nicht fair zu warten bis er Schluß macht.

Versucht es gemeinsam, ich drücke Euch die Daumen dass ihr es schafft aber denke daran:

DU BIST STARK UND WIRST MIT DEN ANFORDERUNGEN WACHSEN!!!

Liebe Grüße und alles Gute
Vera

Danke
Hallo Vera,
Danke für die Aufmunterung. Wir haben uns zur Zeit ein wenig beruhigt, wir wollen es m. d. Ehetherapie versuchen. Wenn es nun gar nicht klappen wird, werden wir wohl SCHLUß machen müssen. Ich warte erstmal ab. Ich bin auch nicht mehr so gleichgültig wie früher. Ich bin sehr hellhörig geworden, und achte mehr drauf was passiert. Ich würde nicht zulassen, dass wir so leben wie bis jetzt, irgendwas wird auf ebenfall passieren.
Danke nochmal, ich hoffe du bist jetzt glücklich. Dir alles gute!!!!!!!
Vio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2004 um 20:37
In Antwort auf hyong_12051228

Hallo Victoria...
Ich habe mir Seiten im Internet rausgesucht, wo ich erfahren habe,
-wann eine Therapiegut ist
-was für Bücher es gibt,auch um an sich selbst
zu arbeiten
-wie lange so etwas dauern kann
-was in der Therapie gemacht wird
-was anders ist als bei eigenen diskussionen
-wo es umsonst ist
-wo Therapeuten sind
-das es sogar Internettherapien gibt(?)
-das Paartherapie nicht nur zum kitten da ist,
sondern auch um evtl. einen guten
Schlußstrich zu ziehen.
usw.

Das wußte ich alles nicht und war froh über jede inormation die mich vorwärts gebracht hat.

Ich drücke Dir die Daumen
LG
Alyha

Kannst du mir einen Tipp geben?
Hallo Alyha,
Du hast nun Erfahrung, kannst du mir irgendwelche Tipps geben, welche Internet Adresse z.B u.s. w.
Danke in Vorraus
Vio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2004 um 21:31
In Antwort auf sheila_12750525

Kannst du mir einen Tipp geben?
Hallo Alyha,
Du hast nun Erfahrung, kannst du mir irgendwelche Tipps geben, welche Internet Adresse z.B u.s. w.
Danke in Vorraus
Vio

Adressen
Sorry das ich jetzt erst antworte, aber kam nicht

www.paarbeziehung.de/paartherapie.html
Da steht was in einer Therapie gemacht wird und warum man sie machen sollte.

www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Partne-rschaft.html
Da findest Du erklärungen und Tips für die Beziehung über Streit und was ist Liebe.

www.Therapie.de
findest Du Therapeuten in ganz Deutschland

Die Ev./Kt. Kirche bieten auch auch in Ihren Hilfszentren Therapien an und dort kosten die nichts. Die Therapeuten sind voll ausgebildet und keine Laien.

So das erst mal von mir, ich weiß leider nicht wo Du herkommst, aber ich schau mal ob die Liste der Kirchl. Therapeuten von ganz Deutschland ist. Sonst stelle ich sie gleich noch rein.

Ich weiß nicht ob die adressen gelöscht werden, ansonsten sag ich dir meine Email addy.
Du kannst die langen Adressen so ins Eingabefeld reinkopieren, dann bist Du direkt da wo es wichtig ist und Du mußt nicht suchen ;O)

LG
Alyha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2004 um 21:42
In Antwort auf hyong_12051228

Adressen
Sorry das ich jetzt erst antworte, aber kam nicht

www.paarbeziehung.de/paartherapie.html
Da steht was in einer Therapie gemacht wird und warum man sie machen sollte.

www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Partne-rschaft.html
Da findest Du erklärungen und Tips für die Beziehung über Streit und was ist Liebe.

www.Therapie.de
findest Du Therapeuten in ganz Deutschland

Die Ev./Kt. Kirche bieten auch auch in Ihren Hilfszentren Therapien an und dort kosten die nichts. Die Therapeuten sind voll ausgebildet und keine Laien.

So das erst mal von mir, ich weiß leider nicht wo Du herkommst, aber ich schau mal ob die Liste der Kirchl. Therapeuten von ganz Deutschland ist. Sonst stelle ich sie gleich noch rein.

Ich weiß nicht ob die adressen gelöscht werden, ansonsten sag ich dir meine Email addy.
Du kannst die langen Adressen so ins Eingabefeld reinkopieren, dann bist Du direkt da wo es wichtig ist und Du mußt nicht suchen ;O)

LG
Alyha

Adressen
Hallo ich noch mal!

Die Adresse von der ich oben gesprochen habe ist nur für rund um Köln, Kerpen Hürth Bergisch Gladbach, Bonn, Hennef(?)

www.jupf.de
und da gehst Du auf allgemeine Beratung. Die Städte kannst Du oben anklicken und siehst dann die jeweiligen Beratungsstellen. Schau auf jedenfall mal rein, damit Du siehst wie groß das angebot in jeder Stadt von den Kichen ist, auch in deiner.
Wenn Du magst sag mir deine Stadt und ich forsche was für Dich, ich weiß ja nicht wie gelernt Du mit Suchen im Netz bist ;O)

alles gute )

LG
Alyha

P.S vielleicht helfen die Adressen ja noch anderen, wäre schön ;O)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2004 um 21:47
In Antwort auf hyong_12051228

Adressen
Hallo ich noch mal!

Die Adresse von der ich oben gesprochen habe ist nur für rund um Köln, Kerpen Hürth Bergisch Gladbach, Bonn, Hennef(?)

www.jupf.de
und da gehst Du auf allgemeine Beratung. Die Städte kannst Du oben anklicken und siehst dann die jeweiligen Beratungsstellen. Schau auf jedenfall mal rein, damit Du siehst wie groß das angebot in jeder Stadt von den Kichen ist, auch in deiner.
Wenn Du magst sag mir deine Stadt und ich forsche was für Dich, ich weiß ja nicht wie gelernt Du mit Suchen im Netz bist ;O)

alles gute )

LG
Alyha

P.S vielleicht helfen die Adressen ja noch anderen, wäre schön ;O)

Danke Dir
Viellen Dank, du hast dir richtig viel Mühe gemacht, entschuldige ich jetzt grade gelesen.
Ich und m. Mann reden wieder miteinander. Wir haben uns sozusagen vertragen. In paar Tagen kriegen wir einen Ergebnis über unseren Ehetest. Läuft schon auf eine seriöse Basis. Ich gehe auch in eine freie Evang. Gemeinde, deswegen ganz alleine sind wir schon nicht. Aber in Schwier. Situationen hat man die Geduld die anderen nach Hilfe zu Fragen. So haben wir lange in unsere Gemeinde nichts erzählt. Jetzt haben wir vor einen Intensiv Wochenendkurs zu machen(Eheberatung usw)
Wir wohnen in der nähe von Hamburg.
Mal schauen ich versuche mir die Adressen anzugucken, Danke nochmal
Vio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2004 um 22:42
In Antwort auf sheila_12750525

Danke Dir
Viellen Dank, du hast dir richtig viel Mühe gemacht, entschuldige ich jetzt grade gelesen.
Ich und m. Mann reden wieder miteinander. Wir haben uns sozusagen vertragen. In paar Tagen kriegen wir einen Ergebnis über unseren Ehetest. Läuft schon auf eine seriöse Basis. Ich gehe auch in eine freie Evang. Gemeinde, deswegen ganz alleine sind wir schon nicht. Aber in Schwier. Situationen hat man die Geduld die anderen nach Hilfe zu Fragen. So haben wir lange in unsere Gemeinde nichts erzählt. Jetzt haben wir vor einen Intensiv Wochenendkurs zu machen(Eheberatung usw)
Wir wohnen in der nähe von Hamburg.
Mal schauen ich versuche mir die Adressen anzugucken, Danke nochmal
Vio

Ehetest?
Hallo Vio,

jetzt hab ich aber eine Frage, was ist das den für ein Ehetest? Wir sind auch bei der Paartherapie, aber von so einem Test wurde nie gesprochen.


LG
Diana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2004 um 16:10

Hallo,
bin auch in der Situation, wo ich mich frage, ob meine Ehe noch Sinn macht, oder ob man sich besser trennen sollte. Wir sind gerade mal seit zweieinhalb Jahren zusammen und eineinhalb Jahre verheiratet, aber es läuft irgendwie nicht zwischen uns. Wir sind absolut gegensätzlich und haben keine gemeinsamen Interessen. Er ist gerne unter vielen Leuten, eher oberflächlich, trinkt sich mal ganz gerne einen, ich hingegen mag Oberflächlichkeit, viele Leute und trinken gar nicht. Ich bin ruhig, mag eher so den gemütlichen Kreis bei Leuten daheim, zusammen was spielen, quatschen usw. Selbst was den Urlaub betrifft, kommen wir nicht auf eine gemeinsame Schiene. Er will im Urlaub nur faul sein, 14 Tage nur Strand. Ich hingegen möchte zwar auch mal am Strand rumliegen und gammeln, möchte aber auch was von der Gegend sehen. Ich bin ein Familienmensch, er hat gar keinen Familiensinn. Also, wir sind fast nie auf einer Wellenlänge. Kann man sich trotzdem irgendwie arrangieren? Hat jemand ähnliche Probleme? Weiß allmählich echt nicht mehr weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2004 um 21:19
In Antwort auf yingyang31

Hallo,
bin auch in der Situation, wo ich mich frage, ob meine Ehe noch Sinn macht, oder ob man sich besser trennen sollte. Wir sind gerade mal seit zweieinhalb Jahren zusammen und eineinhalb Jahre verheiratet, aber es läuft irgendwie nicht zwischen uns. Wir sind absolut gegensätzlich und haben keine gemeinsamen Interessen. Er ist gerne unter vielen Leuten, eher oberflächlich, trinkt sich mal ganz gerne einen, ich hingegen mag Oberflächlichkeit, viele Leute und trinken gar nicht. Ich bin ruhig, mag eher so den gemütlichen Kreis bei Leuten daheim, zusammen was spielen, quatschen usw. Selbst was den Urlaub betrifft, kommen wir nicht auf eine gemeinsame Schiene. Er will im Urlaub nur faul sein, 14 Tage nur Strand. Ich hingegen möchte zwar auch mal am Strand rumliegen und gammeln, möchte aber auch was von der Gegend sehen. Ich bin ein Familienmensch, er hat gar keinen Familiensinn. Also, wir sind fast nie auf einer Wellenlänge. Kann man sich trotzdem irgendwie arrangieren? Hat jemand ähnliche Probleme? Weiß allmählich echt nicht mehr weiter.

Hallo...
ich bin, oder eher war auch in der Situation.
Vorgestern hat mein Mann sich endgültig von mir getrennt. (
Versuch es mit Paartherapie, auch wenn es bei uns zu spät war, hat er mich teilweise angefangen zu verstehen was vorher absolut nicht der Fall war! Aber das hat die Liebe nicht zurück gebracht.
Ich drück dir die daumen!

Alyha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2004 um 14:56
In Antwort auf hyong_12051228

Ehetest?
Hallo Vio,

jetzt hab ich aber eine Frage, was ist das den für ein Ehetest? Wir sind auch bei der Paartherapie, aber von so einem Test wurde nie gesprochen.


LG
Diana

Ehetest
Hallo,
Ich bin jetzt happy. Wir haben un sendlich für eine Eheberatung entschieden. Es ist auch auf christliche >Basis. Wir haben vorher einen Ehetest gemacht : es heißt:
Prepare/Enrich , da kann man entdecken was man für gemeinsamkeiten hat oder auch wo die Probleme liegen. Aber das eingentliche ist die Eheberatung wichtig. Schließlich müßen wir selber daran arbeiten. Die Arbeit fängt eingentlich grade erst an.
Wir versthen uns zur Zeit sehr gut, wir bemühen uns bd. gleichmäßig, es ist auch eing. keine Mühe, aber wenn jeder ein wenig mehr auf den anderen achtet, passiert eine Menge schöne Sachen.
Ich wünsche dir auch alles schöne!!!!!!
Vio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2004 um 14:21
In Antwort auf lebenslustige

Nur mut!!!
wir haben uns nach 12 jahren kennen und 10 jahre ehe und kind (10) zu einer einvernehmlichen scheidung entschlossen. beide haben wir beruf, ich behalte die wohnung und finaziell lässt sich alles gut regeln. also, warum angst haben? mit dem anwalt kann mal in ruhe alles abklären. und ich FREU MICH RIESIG aufs alleinsein mit kind halt...du wächst mit der aufgabe, glaube mir und ICH WEISS JETZT GENAU, WAS ICH WILL UND WAS ICH NICHT WILL...also nur mut und alles gute!!! DER ERSTE SCHRITT IST IMMER DER SCHWIERIGSTE, ABER DANN LÄUFTS VON SELBST...alles gute

Nicht zu lange warten!
eigentlich hat der Anfang unserer Ehe schon schlecht begonnen. Nur Streit, in der Zeit wo andere noch Fliterwochen haben, gabs bei uns nur Streit, Fremdgehen v. meinem Mann und andere Escapaten, ich bin mit den Kinder einigemale abgehauen und jedesmal auf sein gejammer wieder zurückgekehrt. Nun sind wir über 30 Jahre verheiratet und mein Wunsch, obwohl er sich sehr geändert hat in zu Verlassen, wird von Tag zu Tag stärker, aber das liebe Geld die Dinge die wir zusammen erarbeitet haben, Häuser etc. stehen dazwischen, da keiner genau den Ausgang kennt.
Also nicht zulange warten, bis man event. zu alt ist(gibts das ) überhaupt. Nur mein Leben ist eigentlich gelebt, obgleich ich nicht viel davon hatte. Bin nun 53 Jahre und was soll noch kommen?
Wünsche dir den Mut den ich nicht hatte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2004 um 18:19

Erwartungshaltung...
Ich glaube, dass Frust immer dann aufkommt, wenn man eine Erwartungshaltung hat, die auf einmal mit der Realität nicht übereinstimmt. Du sagst, bei Euch ist die "Luft raus" und ihr bleibt aufgrund Eurer "Gemútlichkeit" zusammen... Hast Du Dir mal überlegt, wie wiele Menschen es da draussen gibt, die Dich darum vielleicht beneiden? Harmonie und Gemütlichkeit kann man doch auch ganz positiv sehen, und man sollte sich kaum Beziehungen, die erst in ihrer Kennlern-Völlig-Verliebtsein-Phase sind oder irgendwelche drittklassigen Liebes- und/oder Pornofilmchen als Vergleich nehmen, wo das Feuer (angeblich) ja noch so hoch schlägt.

Man will immer, was man nicht hat. Aber oftmals ist das nur eine Fassade, und man weiss doch gar nicht, wie es hinter verschlossenen Türen zugeht. In wie vielen "ach so glücklichen" Ehen wird z.B. betrogen, was das Zeug hält - und auf den ersten Blick würde man glatt sagen, die seien ja alle sooo viel glücklicher als man selbst?

Ich wär' da sehr vorsichtig mit dem Abbrechen einer Beziehung, nur weil ich diese im Augenblick mit "Luft raus" beschreiben würde... Lass' Dir lieber Zeit mit einer Entscheidung.

Gruss, Chata.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2004 um 22:37
In Antwort auf hyong_12051228

Hallo...
ich bin, oder eher war auch in der Situation.
Vorgestern hat mein Mann sich endgültig von mir getrennt. (
Versuch es mit Paartherapie, auch wenn es bei uns zu spät war, hat er mich teilweise angefangen zu verstehen was vorher absolut nicht der Fall war! Aber das hat die Liebe nicht zurück gebracht.
Ich drück dir die daumen!

Alyha

Betreff m. Ehe
Hallo Alyha,
Es tut mir leid für dich, ich hoffe dir geht es jetzt besser.
Mir geht es sehr gut. Wir machen grade eine Ehetherapie. Es tut gut. Wir verstehen uns so gut wie noch nie!!!!!!!
Wir sind in moment so glücklich!!!!!!!!!!!!
Ich rate jeden, der in solchen Problemen steckt. Es passieren manchmal Wunder.
Ich bin sehr glücklich, ich hoffe dasselbe für jeden von euch allen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Machst gut, Vio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2004 um 23:25

Deine Ehekrise
Hallo Viorica, habe Deinen Beitrag leider erst heute gelesen, weil ich auch erst seit ein paar Tagen im Forum bin. Nun zu Deinem Thema. Ich kann dich voll und ganz verstehen was Du momentan empfindest. Leider lebe ich auch gerade in Mitten einer Trennung von meiner Frau. Aber wir sind erst seit 01.08.2003 verheiratet. Sie hat sich nach einem halben Jahr von mir getrennt, was ich bis heute noch nicht verstanden und akzeptieren kann. (siehe auch: Eine sehr tiefe Ehekrise - die erste, oder war es das schon wieder?). Mir geht es genauso wie dir, ich kann nicht verstehen, daß eine Ehe so auseinander gehen kann. Meine Frau war leider nicht zu feige, Schluß zu machen. Sie ist von Heute auf Morgen einfach gegangen und ausgezogen. Wäre mal nett, wenn wir unsere Gedanken austauschen könnten. Würde mich freuen, eine Antwort von Dir oder einem anderen Teilnehmer zu erhalten. Vielleicht wisst ihr einen Rat, wie man(n) aus so einer hoffnungslosen Situation raus kommt, bzw. das Leben weitergehen soll. Freue mich auf jede Antwort. Also bis dann.

Leunam1, 25.04.2004

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen