Anzeige

Forum / Hochzeit

Ist nach der Geburt des eigenen Lindes die Hochzeit nicht mehr so wichtig?

Letzte Nachricht: 2. Februar 2023 um 23:38
T
tini21234
02.01.23 um 23:42

Hallo! Mein Freund und ich werden Im Herbst heiraten. Meine beste Freundin wird im Frühjahr heiraten und ich freue mich schon total auf dieses Jahr!
Eine Bekannte von mir ist schon länger mit ihrem Freund zusammen und kurz nachdem sie (endlich, es war immer ihr Traum und wenn ihre beste Freundin geheiratet hat, konnte sie es ihr anfangs nicht gönnen) den Heiratsantrag bekommen war sie dann schwanger. Nun werden sie auch diesen Frühjahr heiraten. Als ich ihr sagte ich freue mich auf das kommende Jahr, sagte sie mir sie hätten bereits so ein schönes Jahr hiner sich, denn es ist nicht selbstverständlich ein gesundes Kind zur Welt zu bringen und da kann man eine Hochzeit damit nicht vergleichen. Ich war daraufhin sehr enttäuscht weil obwohl ich noch nicht mama bin weiß ich dass es nicht selbstverständlich ist Kinder zu bekommen und dass es einem das Leben verändert. Aber trotzdem freue ich mich auf unsere Hochzeit und die meiner besten Freundin. Wie seht ihr das? Nachdem sie mir das gesagt hat kam es mir so vor als wolle sie uns auch nicht die Hochzeit gönnen, vor alles weil sie immer davor geträumt hat auch selber zu heiraten. Liege ich falsch und bilde mir das nur ein??

Danke euch!

Mehr lesen

L
linton_29168717
03.01.23 um 8:43
In Antwort auf tini21234

Hallo! Mein Freund und ich werden Im Herbst heiraten. Meine beste Freundin wird im Frühjahr heiraten und ich freue mich schon total auf dieses Jahr!
Eine Bekannte von mir ist schon länger mit ihrem Freund zusammen und kurz nachdem sie (endlich, es war immer ihr Traum und wenn ihre beste Freundin geheiratet hat, konnte sie es ihr anfangs nicht gönnen) den Heiratsantrag bekommen war sie dann schwanger. Nun werden sie auch diesen Frühjahr heiraten. Als ich ihr sagte ich freue mich auf das kommende Jahr, sagte sie mir sie hätten bereits so ein schönes Jahr hiner sich, denn es ist nicht selbstverständlich ein gesundes Kind zur Welt zu bringen und da kann man eine Hochzeit damit nicht vergleichen. Ich war daraufhin sehr enttäuscht weil obwohl ich noch nicht mama bin weiß ich dass es nicht selbstverständlich ist Kinder zu bekommen und dass es einem das Leben verändert. Aber trotzdem freue ich mich auf unsere Hochzeit und die meiner besten Freundin. Wie seht ihr das? Nachdem sie mir das gesagt hat kam es mir so vor als wolle sie uns auch nicht die Hochzeit gönnen, vor alles weil sie immer davor geträumt hat auch selber zu heiraten. Liege ich falsch und bilde mir das nur ein??

Danke euch!

Lass dich nicht von ihr verrückt machen. Eine Hochzeit ist etwas, was man (hoffentlich) nur ein Mal im Leben macht und daher etwas sehr besonderes. Andererseits ist es auch nur ein Symbol, was wichtiger ist ist das darauf folgende gemeinsame Leben mit deinem Mann im Alltag.

Freue dich auf eure Hochzeit und wenn es soweit ist, genieße den Tag.

Und wenn ihr dann irgendwann Kinder bekommen solltet, hast du den direkten Vergleich.😉

Gefällt mir

I
inkognitoich
02.02.23 um 11:13

Was hier immer für ein Tam-Tam um eine Hochzeit gemacht wird... 
Man sagt bei uns: Standesamtlich heiraten ist wie einen Hund anmelden. 
Kirchlich kann man machen, muss man nicht. Die meisten heiraten kirchlich, weil die Gesellschaft es erwartet; nicht aus  tiefer Überzeugung des Glaubens heraus. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
M
mikesch07
02.02.23 um 23:38

Klar darfst du dich freuen und die Freundin hat es sicher nicht böse gemeint, aber ich kann sie so ein bisschen verstehen. Wenn du ohne Kind heiratest, dann kannst du dich so richtig bei den Hochzeitsvorbereitungen austoben. Du kannst da voll drin aufgehen, alle nerven, dir Gedanken über verschiedene Weißtöne machen, dich über jede Blume, Kerze etc freuen (oder aufregen ), du kannst zu Brautzilla mutieren und die anderen denken sich nur "ne Braut halt im Hochzeitswahn".
Gerade mit einem noch so kleinen Kind, verschieben sich die Prioritäten einfach total. Da ist es wichtiger, dass mit dem Kind alles passt, man hat auch nicht so viel Zeit für jede Kleinigkeit (oder die Nerven und Energie). Wo sich eine kinderlose Braut noch Gedanken um die perfekte Deko macht, macht sich eine heiratende Mutter mehr Sorgen, wie das Kind an dem Tag drauf sein wird, ob es klappt mit Oma, Tante etc als Babysitter..... man hat einfach noch ganz andere Dinge, die man planen muss, obwohl du vorher nicht weißt, wie das Kind da so drauf sein wird.
Vllt hat sie es auch einfach gesagt in dem Wissen, dass sie eben anders als ihre beiden Freundinnen, nicht die super durchgeplante Hochzeit auf die Beine stellen wird können. Wenn 3 in einem Jahr heiraten, wird ja doch auch gerne verglichen, wer was besser geplant hat, wer hat die bessere Location etc. Einfach um da so ein bisschen Druck für sich rauszunehmen. Finanziell liegen die Prioritäten vermutlich auch etwas anders, wenn man kurz vor der Hochzeit ein Kind bekommen hat und da einfach auch schon Geld ausgegeben hat. Geld das andere eben zu 100% in die Hochzeit stecken können.
Wenn du es also mal von der anderen Seite siehst, wollte deine Freundin sicher nicht deine Freude schmälern, aber vllt den Erwartungsdruck auf ihre eigene Hochzeit raus nehmen. 

Gefällt mir

Anzeige