Forum / Hochzeit

keine "kalten Füße"

21. September um 16:00 Letzte Antwort: 7. Oktober um 13:27

Hallo zusammen,

da ich gerade von jedem gefragt werde, ob ich denn "kalte Füße" hätte. Würde mich mal grundsätzlich interessieren ob es denn jemand gibt der keine hatte, oder bzw wenn ihr welche hattet, wann ihr sie hattet?

Ich weiß schon dass dieses "kalte Füße" jeder immer fragt, und nicht böse gemeint ist. Diejenigen wollen einfach den Stand der Hochzeit erfragen.

Für mich gilt aktuell: Bin entspannt wie nie und freue mich wahnsinnig auf den Tag. Und das obwohl ich normal über jede Entscheidung tausendmal nachdenke. Hier bin ich mir einfach sicher. Möglich dass sich das in den 3 Wochen bis zu dem Termin noch ändert.

Trotzdem interessiert mich einfach wie es so bei euch war?

Freue mich auf eure Antworten

Mehr lesen

22. September um 16:01

Ich hatte auch keine kalten Füße sondern war mir sicher, dass die Hochzeit das richtige ist. Meine Sorge galt eher so Fragen, ob es schönes Wetter werden wird, ob ich es schaffe mit dem Kleid nicht zu stolpern oder irgendwo hängen zu bleiben etc.

Nervösität ist sicherlich normal, aber wenn man richtig stark Muffensausen bekommt und das länger anhält, sollte man sich fragen, ob man wirklich (diese Person) heiraten möchte.

Gefällt mir

26. September um 15:10

Ich hatte nie kalte Füße. Aufgeregt war ich schon vor der Hochzeit, denn das ist ja schon etwas besonderes und man macht sich ja Gedanken, ob alles so klappt wie man es sich überlegt hat, ob das Wetter passt, man nichts vergessen hat, etc. Schließlich steht man ja auch den ganzen Tag im Mittelpunkt als paar. Ich konnte es ab einem gewissen Punkt auch gar nicht mehr erwarten, dass es endlich los geht (zum Ende hin, hatte ich dann genug geplant für meinen Geschmack ).

Gefällt mir

26. September um 16:50

Ich hatte auch keine kalten Füße. Ich kannte meinen Zukünftigen lange genug 😁  Allerdings kenne ich ein Paar, das tatsächlich kalte Füße bekam, allerdings haben die sich eher zur Jochzeit von der Familie drängen lassen, das war nicht aus vollem Herzen und sie haben es dann abgesagt.

Gefällt mir

7. Oktober um 11:47

Also ich würde sagen ich war eher positiv aufgeregt, hab mich drauf gefreut usw. Ich glaube, das man ein bisschen aufgeregt ist, ob alles klappt, ist ganz normal. Aber "kalte Füße" in dem Sinne, dass ich an der Hochzeit an sich zweifele, hatte ich nicht wirklich. Aber selbst wenn, solange man am Ende zu dem Schluss kommt, dass es die richtige Entscheidung ist, ist ja alles gut. 

Gefällt mir

7. Oktober um 12:18

Hallo, 

ich habe auch keine kalten Füße bekommen bei meiner Hochzeit, da das die Liebe meines Lebens war ust noch immer ist. Denn wir feiern bald unseren 15ten Hochzeitstag! Ich habe schon etwas schönes geplant und hoffe, dass nicht durch das Virus gecancellt werden muss. Wenn es die richtge Person ist, die du heiratest, hast du keine kalten Füße und man meistert jede schlechte Situation. Lg 

Gefällt mir

7. Oktober um 13:27

Hallo, kalte Füße zu bekommen heißt im Grunde nichts gutes und du solltest auf jeden Fall dir überlegen ob du deinen Partner liebst. Vielleicht ist es auch nicht der richtige Zeitpunkt zu heiraten. Wartet noch ein bisschen und gebt euch Zeit. Lg  

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers