Anzeige

Forum / Hochzeit

Kinder auf der Feier

Letzte Nachricht: 25. Februar um 21:50
L
lilly19
25.10.21 um 12:59

Hallo, mein Patenkind (29) hat im Mai standesamtlich geheiratet und möchte die Feier, die wegen Corona ausfiel, jetzt nachholen. Sie ist gleichzeitig meine Nichte und wir haben ein gutes Verhältnis. 
im unserer Familie werden noch fast alle Geburtstage gemeinsam gefeiert, häufig zu Hause, manchmal im Restaurant.  Wir haben ein gutes Verhältnis zueinander, die Kinder meiner Schwester sind alle erwachsen und leben nicht mehr zu Hause. Meine beiden Kinder sind 18+11.

Meine Nichte hat mir nun eröffnet, dass sie keine Kinder auf ihrer Feier haben möchte und daher mein Sohn (11) auch nicht eingeladen ist. Hintergrund ist, dass sie Angst hat, dass Kinder die Feier "sprengen" könnten. Die Kinder ihrer Freunde sind auch nicht eingeladen und es wäre sonst ungerecht. Ich war ein bisschen platt, denn mein Sohn war bisher bei allen Familienfeiern dabei und ist mit 11 ja auch nicht mehr ganz klein, dass er groben Unfug machen würde. Außerdem ist er ihr Patenkind und genießt somit schon eine Sonderrolle, finde ich.

Ich fände es zudem unfair, seine Schwester darf kommen und er nicht? 

Nur zum Verständnis: ich finde es grundsätzlich ok, wenn man ohne "kleine" Kinder feiern möchte,  ich würde es nicht tun, für mich gehören Kinder einfach dazu, aber reine Partys sind manchmal langweilig und Eltern sind dann arg beschäftigt und können vielleicht nicht richtig feiern. Ich finde jedoch, dass man mit 11 nicht mehr zu den kleinen gehört und er hat auch Lust mitzukommen.  

Einige Freunde haben gesagt, ich solle dann auch nicht hingehen. Das finde ich krass aber auf der anderen Seite finde ich diese Handhabung eben auch blöd. Bin unsicher, was zu tun ist. 

Achso: die Feier findet 35km entfernt statt. Ich kann ihn schlecht mal eben zwischendurch abholen lassen. 
danke, vielleicht habt ihr eine Idee......?

Mehr lesen

W
whiteorchid
16.11.21 um 18:11

Hallo Lilly19,

versuche doch einfach nochmal mit deiner Nichte darüber zu reden und deine Argumente vorzubringen. War dein Sohn denn bei der standesamtlichen Trauung (vllt. auch mit Restaurantbesuch) dabei? Prinzipiell, kann ich es schon verstehen wenn deine Nichte bei ihrem (dann ja 2ten) Fest vielleicht nur die Erwachsenen in der Familie dabei haben möchte. Es könnte ja auch sein, dass der Rahmen dieses Festes (spät Abends, harter Alkohol, Clubatmosphäre) nicht so passend für ein Kind ist und es wären ja auch keine anderen Kinder da, mit denen dein Sohn sich unterhalten/spielen könnte. Dann würde sich dein Sohn letztendlich gar nicht amüsieren und ihr würdet zusammen wahrscheinlich früh nach Hause gehen (Du schreibst ja selbst, "ich kann ihn schlecht mal eben zwischendurch abholen lassen". Und das will deine Nichte wahrscheinlich unter ihren Gästen mit Kindern von vornherein vermeiden. VG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
P
papylotta
25.02.22 um 21:50

Schwieriges Thema. Ich würde auch am liebsten ohne Kinder feiern. Aber da wir nunmal beide schon 37 sind und viele Familienmitglieder und Freunde Kinder haben, kann man die nicht ausladen. Meine Cousine hat zb gesagt sie wäre tiefbeleidigt wenn ich die Kids auslade. WIr kämen insgesamt auf 14 Kinder im Alter von 1-14 . Ich für meinen Teil sage auch ein Kind muss nicht sehen wie sich erwachsene "betrinken". Wo wir dann aber wieder bei dem ARgument wären das wir alle Ende dreissig und höher sind, wo man davon ausgeht, dass sich alle benehmen können wenn sie Alkohol trinken.

Schwierige Situation. Versuchen es dem Kind zu erklären vielleicht? Oder halt den Sonderstatus PATENKIND anführen? Ist ne Gute Idee find ich. Letzendlich entscheidet die heiratende Person und da wirst du vielleicht gut zureden können, aber nicht reinreden, denk ich. Ich drücke die Daumen das es klappt

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige