Home / Forum / Hochzeit / Kirchlich heiraten

Kirchlich heiraten

20. Januar 2005 um 16:36

Ich hoffe, mir kann jemand die Frage beantworten, denn ich habe im Internet nichts genaues gefunden. Also mein Freund und ich werden im Mai heiraten, auch kichlich. Eigentlich wollte ich erst gar nicht kirchlich heiraten, weil ich überhaupt nichts mit der Kirche oder dem Glauben am Hut habe. Aber mein Freund möchte es gerne, also hab ich ja gesagt. Mein Freund ist katholisch und ich bin evangelisch. Meine Frage ist nun: wenn wir katholisch heiraten, müssen dann die Kinder auch katholisch getauft werden? Oder bleibt es uns überlassen? Da ich wie gesagt, mit der Kirche nichts am Hut habe, würde ich schon in Erwägung ziehen, die Kinder mal eher evangelisch taufen zu lassen, da die katholische Kirche ja alles etwas enger sieht. Hab ich selbst gemerkt, als mein Mitschüler zur Kommunion mussten. War bei meiner Konfirmation alles unkomplizierter.

Also weiß da jemand bescheid??

Mehr lesen

21. Januar 2005 um 7:29

Also,
soviel ich weiß, müssen die Kinder nicht aufgrund einer katholischen Hochzeit katholisch getauft werden. Aber da will ich mich auch lieber nicht so festlegen. Habe mit der Kirche nämlich auch nichts am Hut.
Meine Frage wäre: Warum willst Du die Kinder überhaupt taufen lassen? Ist später nur ärgerlich für sie, falls sie ebensowenig mit der Kirche anfangen können wie Du.
Gibt nur Gerenne zum Standesamt wegen Kirchenaustritt.. man will ja auch keine Steuer für eine Institution zahlen, der man keinen Glauben schenkt (ich zumindest nicht).
Ich hoffe, hier weiß einer n bissel besser Bescheid als ich, aber ich glaube nicht, dass die Kinder in der Kirche getauft werden müssen, wo geheiratet wird. Fände ich sehr seltsam.

Wünsche eine schöne Hochzeit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2005 um 12:19
In Antwort auf agnese_12244833

Also,
soviel ich weiß, müssen die Kinder nicht aufgrund einer katholischen Hochzeit katholisch getauft werden. Aber da will ich mich auch lieber nicht so festlegen. Habe mit der Kirche nämlich auch nichts am Hut.
Meine Frage wäre: Warum willst Du die Kinder überhaupt taufen lassen? Ist später nur ärgerlich für sie, falls sie ebensowenig mit der Kirche anfangen können wie Du.
Gibt nur Gerenne zum Standesamt wegen Kirchenaustritt.. man will ja auch keine Steuer für eine Institution zahlen, der man keinen Glauben schenkt (ich zumindest nicht).
Ich hoffe, hier weiß einer n bissel besser Bescheid als ich, aber ich glaube nicht, dass die Kinder in der Kirche getauft werden müssen, wo geheiratet wird. Fände ich sehr seltsam.

Wünsche eine schöne Hochzeit!

Hallo Kristina
Also es ist, dass wir in einem Dorf wohnen, das ziemlich katholisch ist. Das heißt: katholischer Kindergarten, katholische Grundschule usw. Die meisten sind katholisch. Schon als ich noch in diese Grundschule ging, war es so, dass der evangelische Religionsunterricht nur aus ein paar Leuten bestand. Das problem ist, wenn ich die Kinder nicht taufen lassen, egal ob evangelisch oder katholisch, werden wir später Probleme wegen Kindergarten und Schule bekommen. Das ist dann nicht so einfach. Eben auch, weil viele so "streng katholisch" sind und das nicht gerne sehen. Deshalb wäre es mir lieber, sie evangelisch taufen zu lassen. So müssen sie nicht dem "katholischen Wahn" verfallen und ich muss mich später nicht damit rumplagen. Es ist nämlich so, dass bei Kommunion und Firmung die Eltern, vorallem die Mütter, sehr mit einbezogen werden. Und da ich überhaupt nichts mit Religion und so nem Zeug zu tun haben will, möchte ich mir das ersparen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2005 um 14:53

Also
Soweit ich weiß, werden die Kinder nur in dem Glauben getauft, wo ihr auch eingetragen seid. Das wäre der Katholische. Warum heiratest du nicht einfach evangelisch, oder hab ich jetzt was überlesen?

Chass

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2005 um 15:09
In Antwort auf Chassandra

Also
Soweit ich weiß, werden die Kinder nur in dem Glauben getauft, wo ihr auch eingetragen seid. Das wäre der Katholische. Warum heiratest du nicht einfach evangelisch, oder hab ich jetzt was überlesen?

Chass

Katholisch heiraten
Es gibt mehrere Gründe, warum wir katholisch heiraten. Zum einen, weil mein Freund es gerne möchte und seine Familie schon recht "religiös" ist. Also es ist nicht so, dass sie total nach der Bibel leben oder jeden Tag beten, aber z.B. sein Vater ist der Schulleiter von der katholischen Grundschule und sein Onkel ist der Leiter einer kirchlichen Einrichtung. Seine Omas rennen ständig in die Kirche usw.... Zum anderen gibt es bei uns nur diese Kirche und die ist katholisch. Wer evangelisch heiraten will, muss das im Nachbardorf machen. Von daher... hab schon an ne ökumenische Hochzeit, also katholisch und evangelisch, gedacht. Aber das ist auch so ein Aufwand. Man, man, man... dieser dämliche Kirchensch..... !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2005 um 9:56
In Antwort auf xanthe_12682530

Hallo Kristina
Also es ist, dass wir in einem Dorf wohnen, das ziemlich katholisch ist. Das heißt: katholischer Kindergarten, katholische Grundschule usw. Die meisten sind katholisch. Schon als ich noch in diese Grundschule ging, war es so, dass der evangelische Religionsunterricht nur aus ein paar Leuten bestand. Das problem ist, wenn ich die Kinder nicht taufen lassen, egal ob evangelisch oder katholisch, werden wir später Probleme wegen Kindergarten und Schule bekommen. Das ist dann nicht so einfach. Eben auch, weil viele so "streng katholisch" sind und das nicht gerne sehen. Deshalb wäre es mir lieber, sie evangelisch taufen zu lassen. So müssen sie nicht dem "katholischen Wahn" verfallen und ich muss mich später nicht damit rumplagen. Es ist nämlich so, dass bei Kommunion und Firmung die Eltern, vorallem die Mütter, sehr mit einbezogen werden. Und da ich überhaupt nichts mit Religion und so nem Zeug zu tun haben will, möchte ich mir das ersparen.

Also,
aus diesem Dorf wäre ich entweder schon lange weggezogen (ok, geht manchmal nicht, wegen Arbeit und so, versteh ich auch) oder ich würde denen was husten! Was ist das denn für eine intolerante Gesellschaft, die keine nicht-getauften Kinder akzeptiert. Überhaupt wundere ich mich immer wieder darüber, dass in der Kirche immer soviel von Toleranz und Akzeptanz geredet, aber dann doch versucht wird, einen zum Glauben zu "überreden". So habe ich es jedenfalls erlebt. Aber naja, das ist ein anderes Thema.
Ich versteh Dich, dass Du die Kinder nicht katholisch taufen lassen möchtest.. würde ich auch nicht tun. Also wenn Du sie quasi taufen lassen "musst", dann musst Du oder besser Du und Dein Ehemann gemeinsam natürlich, entscheiden, ob evangelisch oder katholisch. Ist natürlich irgendwie ne Zwickmühle.
Wünsche Dir viel Glück bei der Entscheidung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2005 um 9:57
In Antwort auf Chassandra

Also
Soweit ich weiß, werden die Kinder nur in dem Glauben getauft, wo ihr auch eingetragen seid. Das wäre der Katholische. Warum heiratest du nicht einfach evangelisch, oder hab ich jetzt was überlesen?

Chass

Echt?
Ist das so? Krass!! Kirche ist schon ... naja..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2005 um 10:36

Ebba
Also es ist jetzt nicht so, dass mein Freund total gläubig ist, das ist dann falsch rübergekommen. Er findet es halt toll, wenn der Mann bei der kirchlichen Trauung vorne steht und die Frau mit einem schönen weißen Kleid reingeführt wird. Es geht ihm dabei auch nicht um die Kirche an sich. Von daher wird es später auch nicht so sein, dass er mit den Kindern in die Kirche rennt oder mit ihnen betet. Er geht jetzt auch höchstens zu Weihnachten in die Kirche. Es geht halt hauptsächlich darum, dass es bei uns viele katholische Einrichtungen, wie eben Kindergarten und Schule gibt. Wenn da noch nicht mal getauft ist, ist das Mist. Da würden wir immer Probleme kriegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2005 um 18:15

Kann ich mir nicht vorstellen
Genau weiß ich es auch nicht, aber selbst wenn ihr beim Ehegelübte in der Kirche versprecht, eure Kinder im Namen des katholischen Glaubens zu erziehen, wer bitte schön soll das später einklagen?? Ganz davon abgesehen gehe ich nicht davon aus, dass ihr "schwören" müsst eure Kinder taufen zu lassen. Da geht es einzig und allein um euch.

Aber wenn deinem Freund so viel an einer katholischen Hochzeit liegt, bist du dir sicher, dass er damit einverstanden ist, die Kinder evangelisch taufen zu lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2005 um 8:50
In Antwort auf runa_12850644

Kann ich mir nicht vorstellen
Genau weiß ich es auch nicht, aber selbst wenn ihr beim Ehegelübte in der Kirche versprecht, eure Kinder im Namen des katholischen Glaubens zu erziehen, wer bitte schön soll das später einklagen?? Ganz davon abgesehen gehe ich nicht davon aus, dass ihr "schwören" müsst eure Kinder taufen zu lassen. Da geht es einzig und allein um euch.

Aber wenn deinem Freund so viel an einer katholischen Hochzeit liegt, bist du dir sicher, dass er damit einverstanden ist, die Kinder evangelisch taufen zu lassen?

Ja
Wie ich schon unten geschrieben habe, geht es ihm in diesem Fall nicht um den Glauben. Es geht ihm nur um dieses romantische Stimmung und so. Er hat gesagt, wie wir die Kinder taufen lasen, ist ihm egal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2005 um 15:41

Kann dich beruhigen
ich kenne viele Ehepaare wo ein Partner katholisch ist und der andere evangelisch. Und ich verstehe dich sehr gut, denn ich bin auch am Land aufgewachsen und da gehört die Kirche nun mal zum gesellschaftlichen Leben.
Du brauchst dir also keine Sorgen machen, auch wenn du katholisch heiratest kannst du deine Kinder evangelisch taufen lassen. Meistens ist es bei solchen "Mischehen" auch so, dass die Kinder die Religion der Mutter "annehmen". Du hast recht wenn du deine Kinder taufen lassen willst, denn nur so lernen sie die Religionen kennen (Religionsunterricht) und können sich dann später selbst entscheiden ob sie damit leben wollen oder nicht. Du gibst ihnen zumindest die Möglichkeit.
Hoffe ich konnte dir helfen.

und herzlichen Glückwunsch zu deinen Heiratsplänen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2005 um 16:57

Hey
ihr braucht eure kinder nicht taufen lassen. sie können dann später selbst entscheiden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen