Home / Forum / Hochzeit / Können wir kirchlich heiraten?

Können wir kirchlich heiraten?

28. April 2010 um 13:45

Hallo Mädels Folgende Situation:

Mein Mann und ich wollen nächstes Jahr gerne kierchlich heiraten. Jetzt ist aber folgendes Problem: Mein Mann war evangelisch und es aber aus der Kirche ausgetreten. Ich bin katholisch...

Ist es möglich katholisch dennoch zu heiraten?
Hat jemand Erfahrungen damit?

Mehr lesen

29. April 2010 um 9:19

Nein, könnt ihr nicht
Wieso will überhaupt jemand der austritt, kirchlich heiraten??

Katholisch heiraten kann nur wer katholisch ist und Taufe, Kommunion sowie Firmung hinter sich brachte. Wenn er evangelisch ist, dann hat er das nicht gemacht. Zudem ist er ausgetreten, dann sowieso nicht...

Was ihr machen könnt ist in einer Kirche zu heiraten, aber mit freiem Redner, teilweise auch Theologen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2010 um 9:26
In Antwort auf sophie_12911355

Nein, könnt ihr nicht
Wieso will überhaupt jemand der austritt, kirchlich heiraten??

Katholisch heiraten kann nur wer katholisch ist und Taufe, Kommunion sowie Firmung hinter sich brachte. Wenn er evangelisch ist, dann hat er das nicht gemacht. Zudem ist er ausgetreten, dann sowieso nicht...

Was ihr machen könnt ist in einer Kirche zu heiraten, aber mit freiem Redner, teilweise auch Theologen...


ICH bin katholisch und ICH möchte katholisch heiraten

Mist: das muss doch auch anders gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2010 um 9:41
In Antwort auf saffie_12705258


ICH bin katholisch und ICH möchte katholisch heiraten

Mist: das muss doch auch anders gehen

Geht halt
nicht immer drum was DU willst

Frag doch mal bei der Kirche nach!? Ist doch eh besser, als bei irgendwelchen Leuten die keine Ahnung haben. (Wobei, das weiss ich jetzt, weils bei meiner cousine auch so war)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2010 um 15:07
In Antwort auf sophie_12911355

Geht halt
nicht immer drum was DU willst

Frag doch mal bei der Kirche nach!? Ist doch eh besser, als bei irgendwelchen Leuten die keine Ahnung haben. (Wobei, das weiss ich jetzt, weils bei meiner cousine auch so war)

Naja...
...gerade bei der eigenen Hochzeit sollte es doch darum gehen, was das Brautpaar will ...
Ich weiß nicht, wie es bei den Katholiken ist. Bei den Evangelischen geht das (bin in der gleichen Situation) - offiziell gehts nicht, es soll auch Kirchen geben, die das dann verweigern....naja, muss mein Mann halt wieder eintreten...konfirmiert ist er ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2010 um 16:40
In Antwort auf toini_11876949

Naja...
...gerade bei der eigenen Hochzeit sollte es doch darum gehen, was das Brautpaar will ...
Ich weiß nicht, wie es bei den Katholiken ist. Bei den Evangelischen geht das (bin in der gleichen Situation) - offiziell gehts nicht, es soll auch Kirchen geben, die das dann verweigern....naja, muss mein Mann halt wieder eintreten...konfirmiert ist er ja


...gerade bei der eigenen Hochzeit sollte es doch darum gehen, was das Brautpaar will ...

Ja, genau! Und jetzt sag dass mal meinem schwulen Bekannten, der gerade auch heiraten will. Der lacht dich aus. Es geht nicht immer darum was das Brautpaar will

Sagte ja, sie soll lieber da nachfragen, wo sie es genau wissen. Anscheinend wird die Sache ja unterschiedlich gehandhabt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2010 um 18:40
In Antwort auf sophie_12911355


...gerade bei der eigenen Hochzeit sollte es doch darum gehen, was das Brautpaar will ...

Ja, genau! Und jetzt sag dass mal meinem schwulen Bekannten, der gerade auch heiraten will. Der lacht dich aus. Es geht nicht immer darum was das Brautpaar will

Sagte ja, sie soll lieber da nachfragen, wo sie es genau wissen. Anscheinend wird die Sache ja unterschiedlich gehandhabt...

...
...irgendwie gereizt, oder?

ES GEHT DARUM, WAS DAS BRAUTPAAR WILL. Ob es das bekommt, steht auf nem andren Blatt.

Und mit Homosexualität hat die Gesellschaft sowieso noch ihre Probleme.

Wer verbietet deinem schwulen Bekannten zu heiraten????

In der Kirche wird er wohl nicht heiraten wollen, da die Kirche bzw. die Bibel doch offenkundig eher gegen Homosexualität ist... und wer will dort heiraten, wo man nicht akzeptiert wird????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2010 um 9:57
In Antwort auf sophie_12911355


...gerade bei der eigenen Hochzeit sollte es doch darum gehen, was das Brautpaar will ...

Ja, genau! Und jetzt sag dass mal meinem schwulen Bekannten, der gerade auch heiraten will. Der lacht dich aus. Es geht nicht immer darum was das Brautpaar will

Sagte ja, sie soll lieber da nachfragen, wo sie es genau wissen. Anscheinend wird die Sache ja unterschiedlich gehandhabt...

Dein Bekannter
kann auf dem Standesamt heiraten, aber die Kirchen fördern das nicht.
Allerdings steht ihm eine Freie Trauung offen, die genauso feierlich und auf jeden Fall persönlicher ist, als die kirchliche.
Kein Zeitlimit und nach den Vorstellungen des Paares.
Bei uns freien Rednern spielt es keine Rolle, welcher Art die Paare sind. Wir schätzen sie alle gleich und respektieren alle gleich. Ich habe nichts gegen eine kirchliche Heirat, aber sie sollte nur dann stattfinden, wenn beide Partner zum Einen dort auch willkommen sind und sich beide mit dem Glauben identifizieren. Schließlich legen sie mit der kirchlichen Heirat ein öffentliches Bekenntnis zu dem jeweiligen Glauben ab.
Da sollte man dies nicht nur wegen der Romantik anstreben, das wäre falsch. Dann ist eine Freie Trauung eine hervorragende Alternative (Ablauf wie in der Kirche-nur ohne religiöse Aspekte) und wunderschön. Das Paar bekennt sich dort zu seiner Liebe und zum gemeinsamen Weg. Das ist doch der wichtigste Aspekt, um eine Ehe einzugehen.
Ganz egal, ob man es für sich allein gestaltet oder vor vielen lieben Gästen. Es ist Euer Tag und Ihr allein entscheidet doch, was für Euch wichtig ist.
Fragt mich ruhig, wenn Ihr dazu Fragen habt.

Liebe Grüße

Gudrun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen