Home / Forum / Hochzeit / Kurzfristige Hochzeit - Vater hat keine Zeit

Kurzfristige Hochzeit - Vater hat keine Zeit

1. April 2017 um 22:24

Hallo ihr Lieben,

ich würde euch gerne einmal um Rat fragen, weil ich total ambivalente Gefühle habe.

Mein Partner und ich haben uns vor ein paar Wochen kurzfristig entschieden zu heiraten. Es war von Anfang an klar, dass es keine große Feier werden soll. Nun haben wir uns entschlossen, die engste Familie einzuladen und in kleiner Runde nach dem Standesamt anzustoßen. Es sind jetzt noch 4 Wochen bis zum kurzfristigen Hochzeitstermin und wir haben allen Gästen Bescheid gegeben. Alle haben sich sehr gefreut und direkt zugesagt, dass sie kommen. Das hat mich total überrascht und ich freue mich, dass sie sich so kurzfristig Zeit nehmen.

Nur: Mein Vater hat direkt, als er vom Termin erfahren hat, gesagt, dass er genau für den Tag seit Monaten eine Zahnbehandlung mit Narkose geplant hat. Den Termin könne er unmöglich absagen. Da ich aber ja die Hochzeit auch erst so kurzfristig bekannt gebe, sei es ja klar, dass er an diesem "plötzlich vorgesetzten" Termin nicht kommt. Außerdem hätten wir - wenn es uns wichtig gewesen wäre, dass bestimmte Personen Zeit haben - unseren Hochzeitstermin auch mit diesen Gästen abstimmen müssen. Er wollte seine Ärztin mal fragen ob der Termin evtl verschoben werden kann, aber er glaubt nicht, dass es terminlich klappt. Ich sollte mich eher drauf einstellen, dass er nicht kommt.

Ich bin nun hin -und hergerissen. Einerseits hat er total Recht, denn natürlich hätten wir langfristiger planen müssen - dann wäre die Chance wesentlich größer gewesen, dass auch er Zeit gehabt hätte. Andererseits fühle ich mich schon ein bisschen "unwichtig". Ich meine, auch wenn der Arzttermin seit Monaten geplant ist - ist die Hochzeit der eigenen Tochter nicht wichtiger?

Zum Hintergrund muss ich sagen, dass wir lange Zeit ein distanziertes Verhältnis hatten, weil ich mich auch in meiner Kindheit oft "unwichtig" für ihn fühlte. Das Verhältnis ist nun seit einigen Jahren besser - aber jetzt kommen alle alten Gefühle wieder hoch.

Was meint ihr als Außenstehende? Übertreibe ich? Sind es alte Gefühle oder ist es "angebracht"/legitim, dass ich enttäuscht bin? Was meint ihr objektiv betrachtet zu der Situation?

Ich würde mich total über eure Meinungen freuen!

Mehr lesen

2. April 2017 um 10:42

Ich finde er ist hier im "Unrecht". Klar ist ein OP Termin nicht ohne aber auch nichts, dass man nicht verschieben kann. Es ist ja nicht so, dass die OP sehr dringend wäre oder?
Für mich hätte meine Familie da absoluten Vorrang. Wenn er von vornherein schon so negativ denkt, kommt es mir so vor als ob ihm der Termin eher gelegen kommt...

2 LikesGefällt mir

2. April 2017 um 10:43

Ps: wenn ihr ein gutes Verhältnis habt, warum wusstest du dann nichts von seinem Termin? Sowas erzählt man sich doch?

Gefällt mir

2. April 2017 um 11:34

Danke dir, Goldschatz! Ja, so ähnlich sehe ich es auch. Die OP ist nicht dringend, sondern könnte tatsächlich problemlos verschoben werden, wenn die Ärztin und mein Vater einen anderen Termin finden würden. Mein Vater meinte nur, dass das schwierig sei, weil er in der nächste Zeit eh so "ausgebucht" ist. Es fühlt sich auch so ähnlich an, wie du es schreibst: Als wenn ihm das Argument gar nicht ungelegen kommt.
Hm, zumal meine Schwester mit ihren beiden kleinen Kindern extra aus mehrere Stunden Autofahrt in Kauf nimmt, um für ein paar Stunden an der Feier teilnehmen zu können. Da fühlt es sich enttäuschend an, dass der Vater wegen einer Zahnbehandlung nicht kommt .

Hm, ja, unser Verhältnis ist gut, aber nicht total eng. Das heißt, wir sprechen evtl. einmal im Monat oder auch nur alle 2 Monate über ein paar aktuelle Dinge. Da war aber nie die Rede von einer Zahnbehandlung. Ich vermute, dass es einfach nicht Thema war, weil wir über anderes gesprochen haben. Also nicht bewusst.

Gefällt mir

20. April 2017 um 8:45
In Antwort auf dierosedeskleinenprinzen

Danke dir, Goldschatz! Ja, so ähnlich sehe ich es auch. Die OP ist nicht dringend, sondern könnte tatsächlich problemlos verschoben werden, wenn die Ärztin und mein Vater einen anderen Termin finden würden. Mein Vater meinte nur, dass das schwierig sei, weil er in der nächste Zeit eh so "ausgebucht" ist. Es fühlt sich auch so ähnlich an, wie du es schreibst: Als wenn ihm das Argument gar nicht ungelegen kommt.
Hm, zumal meine Schwester mit ihren beiden kleinen Kindern extra aus mehrere Stunden Autofahrt in Kauf nimmt, um für ein paar Stunden an der Feier teilnehmen zu können. Da fühlt es sich enttäuschend an, dass der Vater wegen einer Zahnbehandlung nicht kommt .

Hm, ja, unser Verhältnis ist gut, aber nicht total eng. Das heißt, wir sprechen evtl. einmal im Monat oder auch nur alle 2 Monate über ein paar aktuelle Dinge. Da war aber nie die Rede von einer Zahnbehandlung. Ich vermute, dass es einfach nicht Thema war, weil wir über anderes gesprochen haben. Also nicht bewusst.

Lass dich nicht verunsichern, es ist dein Tag und wenn er Wert darauf legt zu kommen dann wird er seinen Termin verschieben.
Ich meine Hallo? Das ist die Hochzeit seiner Tochter.

 Ich habe zu meinen Eltern kein super Verhältnis und manchmal bin ich mir gar nicht sicher ob die das überhaupt merken? Manche Menschen sind ja schon sehr abgestumpft.
Meine Eltern waren bei sehr wichtigen Tagen in meinem Leben nicht dabei. 
Das Richtfest vom Haus, unser Polterabend zur Hochzeit. Was soll ich dazu sagen? Das sind alles Dinge, die ich nicht noch 100 Mal erleben werde! Warum waren sie nicht dabei? Weil sie egoistisch sind! 

Was ich dir mitgeben möchte: Du wirst es nicht ändern können wenn dein Vater nicht kommt. 
Es ist schwer sich mit sowas abzufinden aber das wirst du müssen. Er kann seinen Termin verschieben und will es einfach nicht. Fertig! 
Wenn er seiner Zahnärztin sagen würde, dass seine Tochter heiratet würde das jeder normale Mensch verstehen, wenn man dafür den Termin verschieben müsste.

 Ich bin inzwischen 30 Jahre alt und mir fällt es immer noch schwer mich damit abzufinden wie es ist aber ich sage mir auch ich kann es nicht ändern nur selbst besser machen.
Im Moment lerne ich egoistisch zu sein. Das ist nicht immer leicht und kostet mich auch noch viele Tränen aber es wird sicherlich besser werden.

Vergiss nicht, dass es DEIN TAG ist und du niemandem etwas schuldig bist. Du musst keinen Termin absprechen. Wenn du deinem Vater wichtig bist, wird er seinen Termin verschieben.

 Ich wünsche dir eine schöne Hochzeit.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Umfrage zum Thema Hochzeitsplaner
Von: vjil
neu
18. April 2017 um 17:44
Fotograf/ in im Spreewald gesucht
Von: teppie
neu
12. April 2017 um 21:48
Fotograf/ in im Spreewald gesucht
Von: teppie
neu
12. April 2017 um 21:48
Hochzeit in Marokko
Von: assiasadia
neu
7. April 2017 um 13:48
Hochzeitsfotograf in Hamburg
Von: maleenjohannsen
neu
5. April 2017 um 22:28

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen