Home / Forum / Hochzeit / Mein erster freund will mich heiraten?!

Mein erster freund will mich heiraten?!

9. August 2008 um 13:05

Hey ihr da von der Vernus

Ich könnte ein bisschen hilfe gebrauchen..
also ich bin 18 und habe seit ziemlich genau 1 jahr einen festen freund und noch dazu - meinen ersten freund..

Er ist 23, bald 24 und hatte schon 2 lange beziehungen, ich bin also seine 3., das stört mich garnicht

Allerdings scheint er unsere beziehung schon fast wie eine ehe zu sehen..wir sind 24 stunden am tag zusammen, er ist bei mir und meinen eltern eingezogen und ich hab auch mehr oder weniger wegen ihm meine beste freundin verloren, ich glaube ich habe sie zu sehr vernachlässigt...

Jedenfalls unternehme ich NUR etwas mit ihm! sicher sind auch oft freunde dabei usw aber trotzdem sind wir so gut wie nei getrennt gewesen und jetzt langsam fällt mir auf wie stark ich schon nach einem jahr an ihn gebunden bin..

Aber jetzt zu meinem "problem" - er sagt mir ständig ich bin die eine für ihn.
er sagt ständig er wird mich einmal heiraten und er möchte das wir einmal kinder haben und so weiter..

Das zu hören ist zwar irgendwie sehr schön, aber irgendwie erdrückt es mich auch..
Ich liebe ihn, aber wenn ich wirklich immer mit ihm zusammenbleibe, habe ich später dann nicht das gefühl das ich irgendwas verpasst hab?

Ich hab vor ihm noch nie jemand geküsst oder sonst etwas weil ich wollte das es was besonderes wird..

Da haben wir den salat :/ ich fühl mich echt komisch..
Kennt jemand dieses gefühl oder kann mir wer tipps geben?

Danke!
Liebe grüße, angi

Mehr lesen

9. August 2008 um 13:07

Ups..
ich meinte "hey ihr da von der VENUS"...peinlicher auftritt

Gefällt mir

10. August 2008 um 11:25

Hey kysa!
danke für die ausführliche liebe nachricht es tut ECHT gut das mal von einem anderen mädel zu hören.

einerseits liebe ich ihn wirklich, andererseits ging bei uns alles einfach ein bisschen zu schnell (warn nach 2 monaten schon zusammen gezogen )

und jetzt fühle ich mich fast schon in einer fast-ehe..ich hab angst das es mir irgendwann zu eng wird, will ihn aber auch nicht verliern.

MANN! wie einfach und langweilig wäre das leben ohne männer!

Ganz liege Grüße,
Angi

Gefällt mir

12. August 2008 um 0:48

Hallo du...
bei mir is die Situation zwar schon etwas anders, aber ich dachte mir, ich schreib einfach mal, weil ich ja doch so ziemlich im selben Alter bin, wie ihr... (21)
Mein Freund und ich sind nun 3 1/2 jahre zusammen und wohnen auch seit 2 Jahren zusammen.
Nun haben wir beschlossen zu heiraten.
Nächstes Jahr im April, oder Juni solls soweit sein.
Nun ist er aber nicht mein erster Freund.
Kann dich sehr gut verstehen, dass du irgendwo Angst hast, denn es ist ja doch eine sehr große Entscheidung.
Ich hab mir das auch schon sehr oft gedacht, mit diesem "etwas verpassen"
ich denke wohl, das hat jedes mädchen...
Vorallem eben, wenn man sich schon fest bindet und doch noch relativ jung ist.
Ich muss aber sagen, dass ich sehr froh bin, den richtigen schon jetz gefunden zu haben..
manche suchen ihr leben lang danach...
und ich denke einfach, dass es irgendwelche affären nicht wirklich wert sind, eine feste Beziehung aufzugeben...
Wenn du dir aber wirklich noch nicht sicher bist, mit dem heiraten, dann würd ich das deinem Freund auch so sagen!
Es bringt nichts, wenn du ihn heiratest und es nicht selber zu 100 prozent willst!
Wir planen übrigens unsere standesamtliche Hochzeit auf den Seychellen
Freu mich ja schon riesig.
Liebe grüße

Gefällt mir

11. September 2008 um 17:50
In Antwort auf littleangie007

Ups..
ich meinte "hey ihr da von der VENUS"...peinlicher auftritt

Hallo littleangie007,
bei mir, war es fast genau die selbe Situation. Wir (ich 21 und er 23) sind jetzt fast 2 Jahre zusammen. Er ist auch mein erster richtiger Freund. Seit 1 Jahr wohnen wir auch zusammen, noch dazu im Haus meiner Eltern ganz oben in der Wohnung drüber.
Ich kenne die Gefühle, die du hast nur zu gut. Wir waren die ganze Zeit 24 Stunden am Tag zusammen, haben nur noch zusammen was unternommen und haben unsere Freunde total vernachlässigt.
Manchmal hab ich mich richtig erdrückt gefühlt.
Bei uns war auch von Anfang an klar, dass wir unsere Leben lang zusammen bleiben wollen und heiraten werden.

Doch mittlerweile hat sich die Lage geändert. Seit Juni arbeitet mein Freund als stellvertretender Chefverkäufer bei einen Kawasaki Motorradhändler. Ich mache jetzt seit August meine Ausbildung zur Altenpflegerin. Da ist nichts mehr mit 24 Stunden am Tag zusammenhocken. Wenn es hochkommt sehen wir uns am Tag 4 Stunden (unter der Woche). Am Wochenende haben wir auch nur ab und zu Zeit für einander, da er nebenbei nachts als Türsteher arbeitet und ich in meinem Job auch Wochenenddienste aufs Auge gedrückt bekomme.

Mittlerweile mecker ich meinen Freund an, weil wir uns so selten sehen. Jetzt bin auch ich diejenige, die unbedingt einen Heiratsantrag möchte. Ich warte verzweifelt darauf, dass es endlich soweit ist. *gg*
Ich kann es kaum noch abwarten. Verlobt sein, ist mir schon wichtig. Die Hochzeit kann noch warten bis ich mit der Ausbildung fertig bin, aber ich möchte der Welt schon mit den Ringen zeigen, dass wir zusammen gehören(und natürlich auch, dass mein Schatz vom Markt ist *gg*)

Wie du siehst, bei mir war es fast genau dasselbe, aber es hat sich total geändert.
Verzweifel nicht.
Freu dich, dass du deinen Freund hast.
Und eins kann ich dir sagen:

Du verpasst nicht das geringste.
Außer du suchst irgenwas bestimmtes.
Willst du das "Mit jedem gleich ins Bett hüpfen" oder One-Night-Stands vermissen???
Ganz ehrlich, da ist eine Beziehung viel schöner.
Ich bin wirklich glücklich den Mann fürs Leben schon gefunden zu haben.

Mach dir deine Beziehung durch solche Zweifel nicht kaputt, außer natürlich, die Zweifel überwiegen und du siehst keinen Sinn mehr im Heiraten.

Ich wünsche dir alles Liebe und dass du glücklich wirst.

LG Christine

Gefällt mir

13. September 2008 um 17:32

Hallo Angi..
...zunächst will ich betonen, dass es einzig und allein deine/eure Entscheidung ist, ob und wann ihr heiratet.

Meine Meinung dazu ist jedoch, dass sich jeder zunächst mal ordentlich austoben sollte.

Ich selbst habe jetzt mit 32 Jahren erst geheiratet - grade weil ich mich vorher ausgetobt habe.

Meinen ersten richtigen Freund wollte ich auch mit 20 heiraten, weil ich ihn ja soooo geliebt habe. Das war dann nach knapp 2 Jahren auch vorbei. Er ist nämlich auch zu mir und meinen Eltern gezogen und das war einfach viel zu viel.

Das erste Jahr war es superklassetoll, aber dann hat es mich erstickt und eingeengt und ich bin ausgebrochen....und hab mich ausgetobt.

Gut, "austoben" hört sich manchmal auch schöner an, als es ist. Es waren verdammt viele "Flopps" dabei und ich habe nicht selten zuhause gelegen und geheult, weil "die Männer ja sooo scheiße sind".

Aber alles ihn Allem hat es mir nicht geschadet mich auszutoben und auch mal "auf die Schnauze zu fallen". Es hat meinen Charakter geformt und mir geholfen, mich selbst und meine Ansprüche an einen Mann und eine Beziehung zu definieren.

Und - und das ist der Kern - ich weiß nun Das, was ich an meinem jetzigen Mann habe, wesentlich mehr zu schätzen.

Wie schon zu Anfang gesagt, es ist einzig und allein deine/eure Entscheidung, aber ich würde euch raten, dass ihr erst mal noch 1-2 Jahre schaut, ob es weiterhin so gut läuft. Dann könnt ihr immer noch heiraten.

..eine Hochzeit sollte wohl überlegt sein und aus VOLLER Überzeugung erfolgen. Und VOLL überzeugt scheinst du mir nicht wirklich zu sein

Liebe Grüße
Steffi




Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen