Home / Forum / Hochzeit / Mein Mann betrügt mich

Mein Mann betrügt mich

22. September 2006 um 13:25

Habe heute erfahren, dass mein mann mich seit einiger zeit betrügt und er auch mich und unsere kinder für die frau verlassen will. bin völlig hilflos. heule nur noch. meine gefühle wanken andauernd zwischen: ich bin an allem schuld und den bring ich um. habe kein eigenes einkommen, weil wir vereinbart hatten, dass ich mich um haus und kinder kümmere und er geht arbeiten. wer hat so etwas auch schon erlebt? Und wie komme ich aus diesem tief wieder heraus???

Mehr lesen

22. September 2006 um 19:54

Bin auch betrogen worden
ich stecke mitten drin, mit dem Unterschied, dass mein Mann sich - wahrscheinlich - für mich und die Kinder entscheidet, aber sicher ist es nicht.

Viele Freundinnen waren in der gleichen Situtaion.

Ich kenne das Gefühl auch. Ich hatte Panikattacken, habe nächtenlang nicht mehr geschlafen und wochenlang nicht mehr gegessen.

Aber glaube mir, es wird besser. Hast du Freundinnen die dir helfen können? Sprechen, Reden, bis zum umfallen, so habe ich einiges verkraftet.

Und such dir evt. auch professionelle Hilfe. Warum nicht? Du musst durch, du wirst wahrscheinlich die Kinder behalten und für sie MUSST du einfach funktionieren, ob du es willst oder nicht. Das macht es schwierig, zugleicherzeit hast du aber auch einen Grund um für dich zu kämpfen.

Ich leide mit dir mit, wie gesagt, meine Situation ist auch nicht so hervorragend im Moment..

Wünsche dir sehr viel Kraft.

Ach, und übrigens: meine Freundin hat innerhalb von einem halben Jahr einen Mann über Kontaktanzeigen kennengelernt und ist jetzt richtig glücklich... wer weiß?!

Alles Liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2006 um 17:39

Um Gottes willen !!!!!!!!!!!!
wie kann er es nur wagen !!! Kill ihn sofort !!!

Mhm... das geht nich denn kommst du in den Knast...
weiß du was dann must du dich vor im trennen lassen...
aber wenn du ihn zu sehr Liebst dann weiß ich auch nich weiter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2006 um 7:34

...verlasse ihn...
hallo du,
..auch wenn es sich hart anhört und am anfang sicher nicht einfach wird würd ich dir raten, ihn zu verlassen.
....er liebt dich nicht mehr...sonst könnte er dir und den kindern nicht so weh tun..(...schuld bist du nicht...schlag dir das gleich mal aus dem kopf)...wenn dein mann unzufrieden ist oder ihm etwas nicht mehr gefällt, hat er einen mund zum reden..und hat nicht das recht "aus mitleid" oder gekränkter männlichkeit mit der nächst besten ins bett zu hüpfen..
charakterschwach würde ich ihn nennen...ihm hat irgendetwas nicht mehr gefallen...schwups, sucht man sich ne neue...oder verliebt sich gar in sie...so einfach ist das aber nicht...
...wenn er dich und die kinder verlassen möchte, bitte, dann ist er es eh nicht wert, finde ich!!!!
soll er doch, aber er muss für die kinder gerade stehen und so lange du noch nicht arbeiten kannst muss er sich auch um dich kümmern (finanziel)...mach dir da mal keine sorgen.
vergiss ihn...er ist es nicht wert auch nur eine träne zu vergiesen...
ich wünsche dir alles gute und vor allem viel kraft - du schafst das...und auch für dich beginnt irgendwann ein neues leben...in dem ein "ex" kein platz hat...denn einseitige liebe funktioniert nicht...
lg herzle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2006 um 8:02

Hi,
Tu dir das nicht an und wein ihm hinterher. ICh kann dich verstehen, denn eure ganze Familie hat er einfach weggeschmissen. Doch er will net mehr. Zeig ihm, dass du ebenso (vielleicht wie seine Affaire) eine starke Frau sein kannst. Such dir ne eigene Wohnung und nen neuen Job.

Du schaffst es auch ohne ihn. Wie alt seit ihr?

Ganz viel Kraft wünsch ich dir....


Liebe Grüße

Shirin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2006 um 15:00

Du bist abgesichert
Mch Dir mal um das finanzielle keine Gedanken!Er ist den Kindern gegenüber Unterhaltspflichtig und da Du anscheinend nicht arbeitest,muss er auch an Dich zahlen.Ansonsten gibts staatliche Hilfe!
Häng Dich nicht an einen Mann der Dich hintergeht!Irgendwann vergeht der Schmerz!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2006 um 17:33

Was mir geholfen hat
Ich habe im November 2004 erfahren, dass mein Mann 2 x fremdgegangen ist. Im Oktober 2005 war dann die Scheidung, bin also seit 1 Jahr geschieden. Es war meine Entscheidung, wobei auch andere Schwierigkeiten eine Rolle gespielt haben, das Fremdgehen alleine war nicht der Grund, wohl aber der Auslöser mir das Thema "Trennung" noch einmal genau anzuschauen.
Mir hat folgendes geholfen:
1) Ich habe - wann immer mir danach war - geweint. Und ich habe ein Musikstück, mit dem ich mir an Tagen, wo es mir schlecht ging - das Weinen richtig gehend "erwzungen" habe, weil ich wusste, dass es mir danach wieder besser geht, wenn so alles rausgeheult ist.
Mit dem Ratschlag "Nicht weinen, er ist es nicht wert", kann ich persönlich nichts anfangen. Natürlich ist er es - trotz allem - wert. Diesen Mann habe ich geheiratet, weil ich ihn liebe und den Rest meines Lebens mit ihm verbringen wollte. Er hat - abgesehen von allen Fehlern - ja auch seine guten und liebenswerten Seiten, von denen ich mich bei einer Trennung genauso verabschieden muss. Und das tut eben weh. Und ich habe mich ja nicht nur von meinem Mann verabschiedet, sondern auch von einem großen Stück meines Lebens (wir waren 15 Jahre verheiratet), ich habe einen Lebenstraum von mir verloren - na, wenn das keine Gründe sind zu weinen, dann weiß ich nicht ...

2) Ich habe mir professionelle Hilfe (Psychologin & Psychotherapeutin) gesucht, die mich bei meiner Entscheidungsfindung unterstützt hat. Und ich habe mir von Anfang an vorgenommen, mir viel Zeit zu geben und nichts zu überstürzen.
Ich wollte keine Kopf- oder Bauchentscheidung treffen, sondern dass sollte stimmig sein. War es dann auch. Hat zwar seine Zeit gebraucht, dafür hat es dann eben auch voll gepasst für mich, ich habe es bis jetzt nie bereut.
Die Frage ist, ob seine Entscheidung schon fix ist oder nicht. Kannst du da noch irgendwie etwas beeinflussen, oder bist du da völlig machtlos? Aber wie auch immer, du brauchst dir selbst keinen Druck machen, i.S. ich muss aber schnell wieder "funktionieren". So ein Abschied tut weh und der Trennungsschmerz kann verdammt lange dauern.

Der Vorteil bei professioneller Hilfe: Man gewinnt neue und andere Sichtweisen. Ich habe u.a. gelernt, mit meinen Schuldgefühlen besser umgehen (dieses Gefühl etwas falsch gemacht zu haben, ist einfach da, dass lässt sich nicht einfach so wegreden, weil wir ja genau wissen, dass in einer Beziehung immer beide so ihre Anteile haben, an dem was passiert ist und wie sich die Beziehung entwickelt hat). Oder ein wichtiges Thema für mich war z.B. auch "Verantwortung abzugeben" und zwar an meinem Ex bzgl. Kinder. Ich bin nicht für die Gestaltung der Beziehung zwischen meinem Ex und den Kindern verantwortlich. Ich kann dafür sorgen, ihm keine Steine in den Weg zu legen, den Rest hat er zu verantworten. Ich muss mich da nicht zum Spielball machen lassen.

3) Ich habe die Entscheidung unabhängig von meiner finanz. Situation getroffen, so unter dem Motto: Irgendwie wird es immer gehen und dieses Vertrauen, dass sich immer was ergibt, hat sich im letzten Jahr auch immer bestätigt.
Trotzdem ich kenne auch diese Existenzängste, was mir dabei geholfen hat, war einfach viel Informationen einzuholen, wo es überall Unterstützungen gibt. Auch wenn ich sie im Moment nicht brauche, ist es für mich eine Beruhigung, die Möglichkeiten zu kennen, falls es einmal anders läuft.
Übrigens: Meine derzeitige Arbeit macht mir extrem viel Spaß, kostet auch einiges an Energien, bringt mir aber auch viel an Anerkennung - und natürlich auch Geld. Für mich war das wirklich eine Bereicherung.

4) Wichtig für den Alltag: Ein gutes soziales Netz sichern!!! Und zwar für dich (zum Ausheulen, an den Tagen, wo es nicht so gut läuft, zum Lachen und Energietanken für die sonstige Zeit und natürlich auch für die Kinderbetreuung. Nutze das - hoffentlich schlechte Gewissen deines Mannes - um ihn möglichst einzuspannen (es erleichtert auch für die Kinder die Situation, wenn sie den Papa noch möglichst oft sehen).
Für mich und die Kinder war es sehr praktisch, dass mein Ex anfangs immer zu uns kam, wenn ich arbeiten war, um die Kinder zu sehen.
Du musst aber schauen, ob das für dich passt. (Meine Kinder sind schon 10 und 12, und ich habe etwas ungewöhnliche Arbeitszeiten, mein Ex kam 2 Mal pro Woche zu uns, legte dann die Kinder zum Schlafen und ging dann, wenn ich ihn anrief, dass ich in 15 Minuten zu Hause bin - so haben wir vermieden, dass wir uns ständig sehen mussten.)
Leider hat sich diese Lösung aufgehört, seit ich einen neuen Freund habe. Da habe ich auch gesehen, dass es gut ist, sich prinzipiell den Alltag so zu organisieren, dass man vom Ex nicht abhängig ist!! Wenn er kann gut, aber wenn nicht, soll nicht alles zusammenbrechen...

5) Was mir auch noch geholfen hat: die Erinnerung an meine erste große Liebe und dieses Gefühl "nie-wieder-werde-ich-jemanden-so-lieben" und die Erkenntnis, dass dann auch mein Ex gekommen ist, und es doch wieder möglich war, mich neu zu verlieben - und siehe da: auch dieses Mal habe ich mich nach der Trennung wieder verlieben können und kann wieder das Verliebtsein genießen. Dieses Wissen wieder hervorzuholen, dass mit jedem Ende auch wieder etwas Neues beginnen kann, hat mir ganz viel Kraft und Mut gegeben.

Und ganz viel Kraft und Mut wünsche ich auch dir (und vorher die Zeit zu trauern!!!)
Alles Liebe
Monika

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2006 um 19:01

Du bist nicht schuld!!!
rede dir erst garniht ein dass du schuld wärst!! Ich bitte dich. Er muss selbst wissen was er macht und wenn es ihm wert ist seine familie aufs spiel zu setzen ist er es sowieso nicht wert!!
jede Frau hat die Kraft alleine einiges durchzustehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2006 um 21:36

Schuld
Die frau ist IMMER schuld wenn ein typ fremdgeht..so..
die frau bleibt zuhause kümmert sich um die kinder.. wenn der typ abends heimkommt sieht er vor sich ein mütterchen mit ausgeleiertem jogginganzug haare verstruppelt, nicht geschminkt am besten noch rummaulend wie kaputt sie doch von den kindern und haushalt ist..(HEY das ist anstengend keine frage bin selbst hausfrau)
Er hat den ganzen tag über hübsche frauen in gepflegter garderobe und geschminkt gut duftend gesehen und will das zuhause auch sehen!!!!!!
Was macht er wenn er das zuhause nicht bekommt ganz gnau er holt es sich- und zwar eine geliebte!!!!

Mensch jetzt sagt nicht warum zu hause schminken oder hübsch aussehen.. hört mal ich schmeisse den ganzen tag haushalt und wenn alles ertig gekocht ist ziehe ich mich eben um..klar kein abendkleid oder so aber bequeme ansehliche sachen ich schminke mich auch für mein mann lege sogar parfüm auf...ich versuche alles damit ich nicht aussehe wie "typisch hausfrau"!!!!!!!!!!!!!!!1111
mensch überlegt mal....der typ arbeitet den ganzen tag kommt abends geschafft nachhause..dann wird auch och rumgezickt!!!!!!
WIR FRAUEN sind es doch die unsere männer nach daussen treiben!!!!!!!!!!1
oder was meint ihr?????????meint ihr wirklich er geht aus jux fremd..wenn er das was er braucht zuhause hat meint ihr dann geht er nch fremd???????ßß
träumt weiter ich habe einiges miterlebt und glaubt mir das ist so..
so meine meinung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2006 um 10:40
In Antwort auf signy_12888523

Schuld
Die frau ist IMMER schuld wenn ein typ fremdgeht..so..
die frau bleibt zuhause kümmert sich um die kinder.. wenn der typ abends heimkommt sieht er vor sich ein mütterchen mit ausgeleiertem jogginganzug haare verstruppelt, nicht geschminkt am besten noch rummaulend wie kaputt sie doch von den kindern und haushalt ist..(HEY das ist anstengend keine frage bin selbst hausfrau)
Er hat den ganzen tag über hübsche frauen in gepflegter garderobe und geschminkt gut duftend gesehen und will das zuhause auch sehen!!!!!!
Was macht er wenn er das zuhause nicht bekommt ganz gnau er holt es sich- und zwar eine geliebte!!!!

Mensch jetzt sagt nicht warum zu hause schminken oder hübsch aussehen.. hört mal ich schmeisse den ganzen tag haushalt und wenn alles ertig gekocht ist ziehe ich mich eben um..klar kein abendkleid oder so aber bequeme ansehliche sachen ich schminke mich auch für mein mann lege sogar parfüm auf...ich versuche alles damit ich nicht aussehe wie "typisch hausfrau"!!!!!!!!!!!!!!!1111
mensch überlegt mal....der typ arbeitet den ganzen tag kommt abends geschafft nachhause..dann wird auch och rumgezickt!!!!!!
WIR FRAUEN sind es doch die unsere männer nach daussen treiben!!!!!!!!!!1
oder was meint ihr?????????meint ihr wirklich er geht aus jux fremd..wenn er das was er braucht zuhause hat meint ihr dann geht er nch fremd???????ßß
träumt weiter ich habe einiges miterlebt und glaubt mir das ist so..
so meine meinung

Boah...
...bist du krass!!

Sorry,aber das kann ich nun echt nicht verstehen.
Die frau soll schuld sein??
Manche Männer sind so blöd und suchen halt mal was neues, da gibt es auch genug Frauen.
Wenn der Mann bei der geburt dabei war dann weiss er das Frauen nicht immer schön und toll sind und wer meint das er Fremdgehen muss nur weil die Frau sich nicht immer super zurecht macht (die er womöglich schon lange kennt und es nie mochte wenn sie immer geschminkt war)!

Ich kann es nicht verstehen und nach ein paar Ehejahren kommt die Routine und es überlebt eine Beziehung oder nicht!
Da muss aber nicht nur Frau was für tun...

Ne kann ich nicht verstehn, dann soll er lieber nen glatten Strich ziehen und fertig aber nicht sich immer noch ein hintertürchen aufhalten (na ich kann ja noch zurück wenns die andere doch nicht bringt und wieder einen auf heile familie machen).


Ne sorry aber Frauen sind definitiv nicht immer schuld!!!!

Ich würde den typen auf den Mond schiessen..

Lieber alleine glücklich als zusammen unglücklich!!!


lieber gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2006 um 23:55
In Antwort auf signy_12888523

Schuld
Die frau ist IMMER schuld wenn ein typ fremdgeht..so..
die frau bleibt zuhause kümmert sich um die kinder.. wenn der typ abends heimkommt sieht er vor sich ein mütterchen mit ausgeleiertem jogginganzug haare verstruppelt, nicht geschminkt am besten noch rummaulend wie kaputt sie doch von den kindern und haushalt ist..(HEY das ist anstengend keine frage bin selbst hausfrau)
Er hat den ganzen tag über hübsche frauen in gepflegter garderobe und geschminkt gut duftend gesehen und will das zuhause auch sehen!!!!!!
Was macht er wenn er das zuhause nicht bekommt ganz gnau er holt es sich- und zwar eine geliebte!!!!

Mensch jetzt sagt nicht warum zu hause schminken oder hübsch aussehen.. hört mal ich schmeisse den ganzen tag haushalt und wenn alles ertig gekocht ist ziehe ich mich eben um..klar kein abendkleid oder so aber bequeme ansehliche sachen ich schminke mich auch für mein mann lege sogar parfüm auf...ich versuche alles damit ich nicht aussehe wie "typisch hausfrau"!!!!!!!!!!!!!!!1111
mensch überlegt mal....der typ arbeitet den ganzen tag kommt abends geschafft nachhause..dann wird auch och rumgezickt!!!!!!
WIR FRAUEN sind es doch die unsere männer nach daussen treiben!!!!!!!!!!1
oder was meint ihr?????????meint ihr wirklich er geht aus jux fremd..wenn er das was er braucht zuhause hat meint ihr dann geht er nch fremd???????ßß
träumt weiter ich habe einiges miterlebt und glaubt mir das ist so..
so meine meinung

Mit der Schuld...
...ist das so eine Sache.

Hi,

ich fand Eure Beiträge recht interessant, und ich dachte
mir, da kann ich als Mann doch auch einmal meinen Senf
dazugeben.
Nur zur Info: Ich bin jetzt seit 5 Jahren verheiratet
und habe es geschafft, treu zu bleiben, obwohl das
nicht immer einfach ist.

Zum Einen muss ich linnea widersprechen. Klar hast
Du recht, ich hätte es natürlich auch gerne, wenn
meine Frau geschminkt und hübsch gekleidet auf mich
wartet, wenn ich nach Hause komme. Am Besten noch mit
einem erotischen Lächeln auf den Lippen. Hmm...aber dann
kommt mir da doch gleich die Gegenfrage. Wie sehe ich selbst denn nach einam anstrengenden Arbeitstag aus?
Ringe unter den Augen? Vielleicht verschwitzt?
Beruht die ganze Sache, die Du da ansprichst nicht
vielleicht auf Gegenseitigkeit. Müßte ich nicht auch
sofort unter die Dusche springen, mich glatt rasieren,
mir etwas Attraktives anziehen? Muß denn nur die Frau
attraktiv auf den Mann wirken und dieser darf rumrennen
wie Schluri? Nein, ich denke, Du hast in sofern Recht,
als dass es beiden gut tut, wenn sie auch in der Ehe,
im Alltag, auf ihr Äußeres achten und sich nicht gehen lassen, ich würde diesen Anspruch nicht nur an die Frau
stellen.
Ich denke, "schuld" sind in den meisten Fällen in einer
solchen Situation beide. Weil sie nicht miteinander
gesprochen haben über die Dinge, die dem Einen wichtig
sind und dem Anderen vielleicht nicht. Weil sie sich
nicht akzeptiert haben. Weil sie vielleicht ihre
Sexualität nicht ausleben konnten.
In meinem Bekanntenkreis sind viele verheiratete
Männer, und ich kann aus den berühmt-berüchtigten
"Männergesprächen" nur sagen, die mit Abstand größte
Triebfeder, die einen Mann zum Fremdgehen treibt,
ist ein unbefriedigtes Sexualleben in der Ehe, über
das man nicht spricht und versucht, eine Lösung zu
finden, die beiden behagt.
Schneller kann man einen Mann nicht zwischen die
Beine einer anderen Frau treiben, als sich zu Hause
dem Alltag hinzugeben und den Partner nicht als
Individuum mit eigenen Wünschen und Vorstellungen
zu sehen. Denn beim Mann setzt da so Einiges an rationalem Denken im Kopf aus.
Will der Mann dann aber Frau und Kinder verlassen,
geht das weit darüber hinaus. Dann liegen da noch
ganz andere Sachen im Argen, und das kann nie die
Schuld eines oder einer Einzelnen sein.

lg
travellingjack

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2006 um 19:50
In Antwort auf signy_12888523

Schuld
Die frau ist IMMER schuld wenn ein typ fremdgeht..so..
die frau bleibt zuhause kümmert sich um die kinder.. wenn der typ abends heimkommt sieht er vor sich ein mütterchen mit ausgeleiertem jogginganzug haare verstruppelt, nicht geschminkt am besten noch rummaulend wie kaputt sie doch von den kindern und haushalt ist..(HEY das ist anstengend keine frage bin selbst hausfrau)
Er hat den ganzen tag über hübsche frauen in gepflegter garderobe und geschminkt gut duftend gesehen und will das zuhause auch sehen!!!!!!
Was macht er wenn er das zuhause nicht bekommt ganz gnau er holt es sich- und zwar eine geliebte!!!!

Mensch jetzt sagt nicht warum zu hause schminken oder hübsch aussehen.. hört mal ich schmeisse den ganzen tag haushalt und wenn alles ertig gekocht ist ziehe ich mich eben um..klar kein abendkleid oder so aber bequeme ansehliche sachen ich schminke mich auch für mein mann lege sogar parfüm auf...ich versuche alles damit ich nicht aussehe wie "typisch hausfrau"!!!!!!!!!!!!!!!1111
mensch überlegt mal....der typ arbeitet den ganzen tag kommt abends geschafft nachhause..dann wird auch och rumgezickt!!!!!!
WIR FRAUEN sind es doch die unsere männer nach daussen treiben!!!!!!!!!!1
oder was meint ihr?????????meint ihr wirklich er geht aus jux fremd..wenn er das was er braucht zuhause hat meint ihr dann geht er nch fremd???????ßß
träumt weiter ich habe einiges miterlebt und glaubt mir das ist so..
so meine meinung

WAS TREIBT DICH ALS MANN IN DIE ARME EINER ANDEREN FRAU????
genau deine eigene frau oder??? oder suchst du was neues obwohl du deine frau zuhause heiss und innig liebst begehrst sie vermisst sehnsucht nach ihr hast..???
ich denke wohl kaum..
Beantworte mir nur eine frage : was treibt dich in die arme einer anderen frau???
Hier kann mir niemand erzählen das die männer schweine sind und just for fun fremdgehen..
ein mann geht nie ohne grund fremd.. und die frauen die betrogen sind reden sich ein das "DER MANN" schuld war/ist..wie bequem dann macht mal weiter so..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2006 um 16:37
In Antwort auf signy_12888523

Schuld
Die frau ist IMMER schuld wenn ein typ fremdgeht..so..
die frau bleibt zuhause kümmert sich um die kinder.. wenn der typ abends heimkommt sieht er vor sich ein mütterchen mit ausgeleiertem jogginganzug haare verstruppelt, nicht geschminkt am besten noch rummaulend wie kaputt sie doch von den kindern und haushalt ist..(HEY das ist anstengend keine frage bin selbst hausfrau)
Er hat den ganzen tag über hübsche frauen in gepflegter garderobe und geschminkt gut duftend gesehen und will das zuhause auch sehen!!!!!!
Was macht er wenn er das zuhause nicht bekommt ganz gnau er holt es sich- und zwar eine geliebte!!!!

Mensch jetzt sagt nicht warum zu hause schminken oder hübsch aussehen.. hört mal ich schmeisse den ganzen tag haushalt und wenn alles ertig gekocht ist ziehe ich mich eben um..klar kein abendkleid oder so aber bequeme ansehliche sachen ich schminke mich auch für mein mann lege sogar parfüm auf...ich versuche alles damit ich nicht aussehe wie "typisch hausfrau"!!!!!!!!!!!!!!!1111
mensch überlegt mal....der typ arbeitet den ganzen tag kommt abends geschafft nachhause..dann wird auch och rumgezickt!!!!!!
WIR FRAUEN sind es doch die unsere männer nach daussen treiben!!!!!!!!!!1
oder was meint ihr?????????meint ihr wirklich er geht aus jux fremd..wenn er das was er braucht zuhause hat meint ihr dann geht er nch fremd???????ßß
träumt weiter ich habe einiges miterlebt und glaubt mir das ist so..
so meine meinung

Zwar etwas hart ausgedrückt...
...aber ich stimme dir völlig zu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2006 um 20:24

Das stimmt nicht
Meistens sind die Frauen nichtmal ansatzweise Schuld daran.
Erstens Mal rennt nicht jede Frau, die betrogen wurde, als ungepflegtes und jammerndes Hausmütterchen zuhause im Bademantel rum, nein.
Eine unattraktive Frau kann betrogen werden, eine attraktive Frau kann betrogen werden.
Sogar mit einer unattraktiveren Frau.
Das spielt da keine Rolle, die Beziehung kann emotional noch so gut laufen.
Es gibt Männer die glauben, sie könnten nicht anders, egal was für eine Frau sie haben.
Mein Exfreund war so bei jeder Einzelnen und unsere Beziehung lief sehr gut bis ich das herausgefunden hab.
Liebe hat etwas mit emotionaler und körperlicher Treue zu tun.
Wer einen Menschen liebt, dem ist es auch egal wenn er mal ungestylt und im Joggenanzug durch die Gegend läuft, dann findet man diesen Menschen trotzdem noch attraktiv und käm nie auf die Idee, fremdzugehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2006 um 21:39
In Antwort auf hoseok_12329764

Mit der Schuld...
...ist das so eine Sache.

Hi,

ich fand Eure Beiträge recht interessant, und ich dachte
mir, da kann ich als Mann doch auch einmal meinen Senf
dazugeben.
Nur zur Info: Ich bin jetzt seit 5 Jahren verheiratet
und habe es geschafft, treu zu bleiben, obwohl das
nicht immer einfach ist.

Zum Einen muss ich linnea widersprechen. Klar hast
Du recht, ich hätte es natürlich auch gerne, wenn
meine Frau geschminkt und hübsch gekleidet auf mich
wartet, wenn ich nach Hause komme. Am Besten noch mit
einem erotischen Lächeln auf den Lippen. Hmm...aber dann
kommt mir da doch gleich die Gegenfrage. Wie sehe ich selbst denn nach einam anstrengenden Arbeitstag aus?
Ringe unter den Augen? Vielleicht verschwitzt?
Beruht die ganze Sache, die Du da ansprichst nicht
vielleicht auf Gegenseitigkeit. Müßte ich nicht auch
sofort unter die Dusche springen, mich glatt rasieren,
mir etwas Attraktives anziehen? Muß denn nur die Frau
attraktiv auf den Mann wirken und dieser darf rumrennen
wie Schluri? Nein, ich denke, Du hast in sofern Recht,
als dass es beiden gut tut, wenn sie auch in der Ehe,
im Alltag, auf ihr Äußeres achten und sich nicht gehen lassen, ich würde diesen Anspruch nicht nur an die Frau
stellen.
Ich denke, "schuld" sind in den meisten Fällen in einer
solchen Situation beide. Weil sie nicht miteinander
gesprochen haben über die Dinge, die dem Einen wichtig
sind und dem Anderen vielleicht nicht. Weil sie sich
nicht akzeptiert haben. Weil sie vielleicht ihre
Sexualität nicht ausleben konnten.
In meinem Bekanntenkreis sind viele verheiratete
Männer, und ich kann aus den berühmt-berüchtigten
"Männergesprächen" nur sagen, die mit Abstand größte
Triebfeder, die einen Mann zum Fremdgehen treibt,
ist ein unbefriedigtes Sexualleben in der Ehe, über
das man nicht spricht und versucht, eine Lösung zu
finden, die beiden behagt.
Schneller kann man einen Mann nicht zwischen die
Beine einer anderen Frau treiben, als sich zu Hause
dem Alltag hinzugeben und den Partner nicht als
Individuum mit eigenen Wünschen und Vorstellungen
zu sehen. Denn beim Mann setzt da so Einiges an rationalem Denken im Kopf aus.
Will der Mann dann aber Frau und Kinder verlassen,
geht das weit darüber hinaus. Dann liegen da noch
ganz andere Sachen im Argen, und das kann nie die
Schuld eines oder einer Einzelnen sein.

lg
travellingjack

Na, Gott sei Dank
mir lag schon die Frage auf der Zunge: "
"Und was treibt dich als Frau in die Arme eines anderen Mannes?"
In Anbetracht der mangelnden Frauensolidarität hier im Forum freut es mich, dass ein Mann auf meine - noch nicht gestellte Frage - bereits eingegangen ist.
Ich kann mich nur Inez06 anschließen "Liebe hat etwas mit emotionaler und körperlicher Treue zu tun". Und Attraktivtät ist ein sekundäres Kriterium.

Die Frage ist halt, wie man das Problem einer unbefriedigenden Partnerschaft angeht. Versucht man gemeinsam Lösungen zu finden oder flüchtet man. Ersteres ist z.T. recht anstrengend, zweiteres recht bequem. Fair wäre es, wenn ich nicht bereit bin, in eine Beziehung "Arbeit" zu investieren, mich aus der Partnerschaft zu lösen, bevor (!!) ich mir jemand anderen suche.

Außerdem finde ich es eh mühsam, von "Schuld" reden. Schuld ist man, wenn man bewusst und in böser Absicht handelt. Das ist ja in den seltesten Fällen so. Jeder trägt so seinen Anteil zur Gestaltung und Entwicklung einer Beziehung bei und zwar so wie er oder sie aufgrund seiner Lebensgeschichte und -erfahrung kann. D.h. man ist zwar für seine Handlungen/Nicht-Handlungen verantwortlich, aber doch nicht schuld!
Insofern finde ich es nicht richtig, einer betrogenen Frau auch noch Schuldgefühle einreden zu wollen.
lg
Monika


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2006 um 22:56
In Antwort auf signy_12888523

WAS TREIBT DICH ALS MANN IN DIE ARME EINER ANDEREN FRAU????
genau deine eigene frau oder??? oder suchst du was neues obwohl du deine frau zuhause heiss und innig liebst begehrst sie vermisst sehnsucht nach ihr hast..???
ich denke wohl kaum..
Beantworte mir nur eine frage : was treibt dich in die arme einer anderen frau???
Hier kann mir niemand erzählen das die männer schweine sind und just for fun fremdgehen..
ein mann geht nie ohne grund fremd.. und die frauen die betrogen sind reden sich ein das "DER MANN" schuld war/ist..wie bequem dann macht mal weiter so..

Was mich als Mann in die Arme...
...einer anderen Frau treiben könnte ?

Hmm...nun, der Reiz des Neuen, des Anderen, denke
ich. Du kennst doch den Spruch "Man begehrt immer
das, was man nicht hat".
Sicherlich spielen da eine Menge Faktoren eine
Rolle, aber egal, wie attraktiv sich eine Frau
(oder ein Mann) für den Partner macht, egal wie
einfallsreich sie (oder er) auch ist, letztendlich
kann sich Attraktivität "abnutzen".
Oder warum kauft man sich sonst Klamotten oder
Schuhe, obwohl zu Hause im Schrank schöne, noch
passende Sachen hängen? Ein merkwürdiger Vergleich,
ich weiß, aber es steckt Wahrheit darin. Wir
begehren das Schöne, was wir nicht haben, und neigen
dazu, im Lauf der Zeit die Schönheit in dem nicht
mehr zu sehen, was wir haben.
Die Frage ist, ob man der Versuchung widerstehen
kann. Und ich weiß, dass bei diesem Widerstehen
ganz andere Faktoren eine Rolle spielen als die
bloße Attraktivität des Partners...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2006 um 14:47
In Antwort auf signy_12888523

Schuld
Die frau ist IMMER schuld wenn ein typ fremdgeht..so..
die frau bleibt zuhause kümmert sich um die kinder.. wenn der typ abends heimkommt sieht er vor sich ein mütterchen mit ausgeleiertem jogginganzug haare verstruppelt, nicht geschminkt am besten noch rummaulend wie kaputt sie doch von den kindern und haushalt ist..(HEY das ist anstengend keine frage bin selbst hausfrau)
Er hat den ganzen tag über hübsche frauen in gepflegter garderobe und geschminkt gut duftend gesehen und will das zuhause auch sehen!!!!!!
Was macht er wenn er das zuhause nicht bekommt ganz gnau er holt es sich- und zwar eine geliebte!!!!

Mensch jetzt sagt nicht warum zu hause schminken oder hübsch aussehen.. hört mal ich schmeisse den ganzen tag haushalt und wenn alles ertig gekocht ist ziehe ich mich eben um..klar kein abendkleid oder so aber bequeme ansehliche sachen ich schminke mich auch für mein mann lege sogar parfüm auf...ich versuche alles damit ich nicht aussehe wie "typisch hausfrau"!!!!!!!!!!!!!!!1111
mensch überlegt mal....der typ arbeitet den ganzen tag kommt abends geschafft nachhause..dann wird auch och rumgezickt!!!!!!
WIR FRAUEN sind es doch die unsere männer nach daussen treiben!!!!!!!!!!1
oder was meint ihr?????????meint ihr wirklich er geht aus jux fremd..wenn er das was er braucht zuhause hat meint ihr dann geht er nch fremd???????ßß
träumt weiter ich habe einiges miterlebt und glaubt mir das ist so..
so meine meinung

Selber Geliebte?
Hallo linnea21!
Ich fand deine Aussagen ja sehr interessant. Ich finde auch, du machst es dir ein bisschen sehr einfache. 1.) bin ich nicht das typische Hausfräulein, ich bin jeden Tag geschminkt und gepflegt. 2.) War unser Sexualleben immer erfüllend 3.) Mein Mann und ich haben uns inzwischen getrennt und er steht immer noch darauf, mit mir zu schlafen.
Wenn ein Mann seine Frau sexuell betrügt hat das mit Sicherheit seine Gründe, da gebe ich dir recht. Nur, wenn der Mann zu blöd ist, mit seiner Frau zu reden, um das Problem zu lösen. Ist das mit Sicherheit nicht das Problem der Frau.
Mein Mann hat seine Freundin bereits seit über einem Jahr. Er war bereits auf dem Elternabend ihrer Tochter und hat dieser Frau eine größere Summe an Geld geliehen. Er hat dort Kindergeburtstage organisiert und Grillfeste. Mich und unsere Kinder hat er finanziell sehr kurz gehalten und mir immer Vorwürfe gemacht, wir würden zu viel Geld ausgeben. Das sind Betrügereien, die über das reine Partnerschaftsverhältnis zwischen mir und meinen Mann hinausgehen. Das ist ein Betrug und Verrat an die gesamte Familie. Da lässt sich das nicht einfach mit: "der arme Mann, der hatte bestimmt seine Gründe" erklären. Außerdem habe ich immer versucht mit meinem Mann das Gespräch zu suchen und er hat immer zu mir gesagt, ihm geht es gut, er ist glücklich nur ich habe ein Problem. Ich war sogar bei einer Ehetherapeutin mit ihm, in der Hoffnung, dass er da etwas sagen würde. Aber selbst da hat er geschwiegen. Für mich ist heute alleine mein zukünftiger Exmann an unserer Trennung schuld.
Die Sprüche wie: In einer intakten Ehe kann keiner einbrechen, kenne ich auch. Wenn man 16 ist und 2 Wochen miteinander geht, stimmt das vielleicht. Wenn man aber über Jahre eine Beziehung führt, gibt es immer Höhen und Tiefen. Da muss man durch. Und wenn man dass dann nicht schafft und sich stattdessen eine neue Frau sucht, ist das für mich sehr arm.
Ich möchte mir von dir nicht anhören, alle Frauen sind an dem Fremdgehen der Männer schuld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 14:11
In Antwort auf talya_11944139

Selber Geliebte?
Hallo linnea21!
Ich fand deine Aussagen ja sehr interessant. Ich finde auch, du machst es dir ein bisschen sehr einfache. 1.) bin ich nicht das typische Hausfräulein, ich bin jeden Tag geschminkt und gepflegt. 2.) War unser Sexualleben immer erfüllend 3.) Mein Mann und ich haben uns inzwischen getrennt und er steht immer noch darauf, mit mir zu schlafen.
Wenn ein Mann seine Frau sexuell betrügt hat das mit Sicherheit seine Gründe, da gebe ich dir recht. Nur, wenn der Mann zu blöd ist, mit seiner Frau zu reden, um das Problem zu lösen. Ist das mit Sicherheit nicht das Problem der Frau.
Mein Mann hat seine Freundin bereits seit über einem Jahr. Er war bereits auf dem Elternabend ihrer Tochter und hat dieser Frau eine größere Summe an Geld geliehen. Er hat dort Kindergeburtstage organisiert und Grillfeste. Mich und unsere Kinder hat er finanziell sehr kurz gehalten und mir immer Vorwürfe gemacht, wir würden zu viel Geld ausgeben. Das sind Betrügereien, die über das reine Partnerschaftsverhältnis zwischen mir und meinen Mann hinausgehen. Das ist ein Betrug und Verrat an die gesamte Familie. Da lässt sich das nicht einfach mit: "der arme Mann, der hatte bestimmt seine Gründe" erklären. Außerdem habe ich immer versucht mit meinem Mann das Gespräch zu suchen und er hat immer zu mir gesagt, ihm geht es gut, er ist glücklich nur ich habe ein Problem. Ich war sogar bei einer Ehetherapeutin mit ihm, in der Hoffnung, dass er da etwas sagen würde. Aber selbst da hat er geschwiegen. Für mich ist heute alleine mein zukünftiger Exmann an unserer Trennung schuld.
Die Sprüche wie: In einer intakten Ehe kann keiner einbrechen, kenne ich auch. Wenn man 16 ist und 2 Wochen miteinander geht, stimmt das vielleicht. Wenn man aber über Jahre eine Beziehung führt, gibt es immer Höhen und Tiefen. Da muss man durch. Und wenn man dass dann nicht schafft und sich stattdessen eine neue Frau sucht, ist das für mich sehr arm.
Ich möchte mir von dir nicht anhören, alle Frauen sind an dem Fremdgehen der Männer schuld.

In eine intakte Beziehung kann keiner rein?????
Das ist für mich einfach eine ziemlich billige Rechtfertigung für die Geliebten, die sich in eine Beziehung reindrängen und für die PartnerInnen, die fremdgehen.

Eine gescheiterte Beziehung ist dann "gescheitert", wenn sie beendet ist.
Eine eingeschlafene Beziehung ist definitiv keine gescheiterte Beziehung sondern eben eingeschlafen.
Das Beziehungsleben ist nicht immer gleich, sondern wandelbar. Ganz besonders, wenn Kinder da sind, bleibt nun einmal wenig Zeit für die Paarebene, da entwickelt sich oft schnell eine pragmatische Liebe. Nur: die pragmatische Liebe, ist nicht unbedingt die schlechteste Art von Liebe. Sie hat halt eine andere Gefühlsqualität als die erste heiße Liebe. Aber (und nochmals gerade, wenn es Kinder gibt), ist z.B. Sicherheit, Verläßlichkeit und eine gewisse Stabilität in der Liebe nahezu unverzichtbar.Ich würde das nicht einfach zum Kapitel "Gewohnheit" ablegen.
Und ich weiß nicht, ob die "Geliebten" darauf so gerne verzichten. Weil woher kommt denn die so oft zitierte Verzweiflung bei den Geliebten? Vielleicht daher, dass sie in ihrer Rolle eben genau das - Sicherheit, Verläßlichkeit, Stabilität - nicht haben? Was erwarten sich denn die Geliebten von ihrer erhofften zukünftigen Beziehung? Ständiges Achterbahnfahren, Unbeständigkeit oder ewige Höhen,ewig anhaltendes heißes Begehren? (Kommt mir nicht sehr realistisch vor...) Und wenn sie sich nicht nur Höhen erwarten, sondern auch Ebenen und Tiefen, was dann? Sind sie dann in keiner intakten Beziehung mehr? Darf dann die neue Geliebte kommen, und sie sind dann die Betrogenen? Oder glauben sie, dass sie diesen Mann dann dazu bringen, dass er bereit ist an seiner Beziehung zu arbeiten? Kann sein, wenn er aus seiner alten Beziehung gelernt hat (und nicht weil die - ehemalige - Geliebte die "bessere" Frau ist). Kann aber auch sein, dass er nix gelernt hat, dann wird sie sich genauso die Zähne an ihrer nicht intakten Beziehung ausbeißen...

Was heißt denn schon intakte Beziehung?? Dass man immer in der ersten heißen Phase des Verliebtseins bleibt? Dass man immer gleich "attraktiv" für den Partner ist? Unabhängig von den äußeren Umständen, unabhängig davon, dass sich Menschen weiter- und anders entwickeln?? Wieviel Selbstverleugnung ist denn da dann dabei???

Für mich heißt intakte Beziehung, dass man eben versucht, sich den Veränderungen und Wandlungen in einer Beziehung gemeinsam (!!!) anzupassen. Kompromisse finden, mit denen beide gut leben können. Sich auch die Zeit zu geben, durch Tiefen miteinander durchzugehen und net einfach nur mit einer Affaire davonzurennen.

Liebe Sahummel, ich wünsche dir, dass es dir gelingt, auf DEINE Bedürfnisse zu achten!!! Vielleicht kommst du dann auch drauf, dass du dazu nämlich keinen Mann brauchst!! Frau kann das Leben auch ohne Mann genießen. Für die sexuellen Bedürfnisse braucht man ja net unbedingt eine Beziehung (und u.U. nicht einmal einen Mann).
Meine Erfahrung: Es klappt in einer Beziehung viel besser, wenn man den Mann nicht als Ergänzung braucht, sondern nur als Bereicherung. Wobei diese Bereicherung etwas sehr Wertvolles ist, das ich nicht missen möchte, aber eben nicht bis zur Selbstaufgabe und Selbstverleugnung.
Ist halt ein langer Weg, der viel Zeit, Geduld und In-sich-Gehen erfordert. Besser geht frau diesen Weg auch nicht alleine ...
Ganz liebe Grüße + viel Kraft und Energie
Monika
PS: Eine Frau ohne Mann ist wie ein Fisch ohne Fahrrad

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 22:20
In Antwort auf janel_12049830

In eine intakte Beziehung kann keiner rein?????
Das ist für mich einfach eine ziemlich billige Rechtfertigung für die Geliebten, die sich in eine Beziehung reindrängen und für die PartnerInnen, die fremdgehen.

Eine gescheiterte Beziehung ist dann "gescheitert", wenn sie beendet ist.
Eine eingeschlafene Beziehung ist definitiv keine gescheiterte Beziehung sondern eben eingeschlafen.
Das Beziehungsleben ist nicht immer gleich, sondern wandelbar. Ganz besonders, wenn Kinder da sind, bleibt nun einmal wenig Zeit für die Paarebene, da entwickelt sich oft schnell eine pragmatische Liebe. Nur: die pragmatische Liebe, ist nicht unbedingt die schlechteste Art von Liebe. Sie hat halt eine andere Gefühlsqualität als die erste heiße Liebe. Aber (und nochmals gerade, wenn es Kinder gibt), ist z.B. Sicherheit, Verläßlichkeit und eine gewisse Stabilität in der Liebe nahezu unverzichtbar.Ich würde das nicht einfach zum Kapitel "Gewohnheit" ablegen.
Und ich weiß nicht, ob die "Geliebten" darauf so gerne verzichten. Weil woher kommt denn die so oft zitierte Verzweiflung bei den Geliebten? Vielleicht daher, dass sie in ihrer Rolle eben genau das - Sicherheit, Verläßlichkeit, Stabilität - nicht haben? Was erwarten sich denn die Geliebten von ihrer erhofften zukünftigen Beziehung? Ständiges Achterbahnfahren, Unbeständigkeit oder ewige Höhen,ewig anhaltendes heißes Begehren? (Kommt mir nicht sehr realistisch vor...) Und wenn sie sich nicht nur Höhen erwarten, sondern auch Ebenen und Tiefen, was dann? Sind sie dann in keiner intakten Beziehung mehr? Darf dann die neue Geliebte kommen, und sie sind dann die Betrogenen? Oder glauben sie, dass sie diesen Mann dann dazu bringen, dass er bereit ist an seiner Beziehung zu arbeiten? Kann sein, wenn er aus seiner alten Beziehung gelernt hat (und nicht weil die - ehemalige - Geliebte die "bessere" Frau ist). Kann aber auch sein, dass er nix gelernt hat, dann wird sie sich genauso die Zähne an ihrer nicht intakten Beziehung ausbeißen...

Was heißt denn schon intakte Beziehung?? Dass man immer in der ersten heißen Phase des Verliebtseins bleibt? Dass man immer gleich "attraktiv" für den Partner ist? Unabhängig von den äußeren Umständen, unabhängig davon, dass sich Menschen weiter- und anders entwickeln?? Wieviel Selbstverleugnung ist denn da dann dabei???

Für mich heißt intakte Beziehung, dass man eben versucht, sich den Veränderungen und Wandlungen in einer Beziehung gemeinsam (!!!) anzupassen. Kompromisse finden, mit denen beide gut leben können. Sich auch die Zeit zu geben, durch Tiefen miteinander durchzugehen und net einfach nur mit einer Affaire davonzurennen.

Liebe Sahummel, ich wünsche dir, dass es dir gelingt, auf DEINE Bedürfnisse zu achten!!! Vielleicht kommst du dann auch drauf, dass du dazu nämlich keinen Mann brauchst!! Frau kann das Leben auch ohne Mann genießen. Für die sexuellen Bedürfnisse braucht man ja net unbedingt eine Beziehung (und u.U. nicht einmal einen Mann).
Meine Erfahrung: Es klappt in einer Beziehung viel besser, wenn man den Mann nicht als Ergänzung braucht, sondern nur als Bereicherung. Wobei diese Bereicherung etwas sehr Wertvolles ist, das ich nicht missen möchte, aber eben nicht bis zur Selbstaufgabe und Selbstverleugnung.
Ist halt ein langer Weg, der viel Zeit, Geduld und In-sich-Gehen erfordert. Besser geht frau diesen Weg auch nicht alleine ...
Ganz liebe Grüße + viel Kraft und Energie
Monika
PS: Eine Frau ohne Mann ist wie ein Fisch ohne Fahrrad

Jawoll
Hallo Monika!

Du sprichst mir aus der Seele, genauso so ist es!!!!!
Da muss frau nur selbst drauf kommen.
Nachdem mein Mann mich und unsere zwei Kinder vor über zwei Jahren für eine Frau verlassen hat, die er eigentlich nicht kannte (seine Worte: "die Ehe war schon lange nix mehr), habe ich dies auch lernen müssen und ich bin noch nicht fertig damit. Für mich ist ein Mann "nur" noch eine Bereicherung, aber zum zufrieden und glücklich sein, brauche ich ihn nicht unbedingt )

Gruß
Eva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2011 um 20:47

So ähnlich geht es mir auch...seufz, traurig...
ich bin mit meiner Lebensgefärtin 18 Jahre zusammen, haben 2 süsse Töchter mit 7&9 Jahren, sie wollte einen kick ausprobieren und es mit 2 Männern machen, sie hat es arangiert und wir hatten es gemacht, sie ging total ab dabei, wobei sich danach herrausstellte das sie den typ vorher schon kannte.
Habe weil es läutete sms gelesen von ihrem Händy, da schrieb er sie soll sagen das sie noch arbeiten muss und sich um 19 uhr nackt in unseren Hobbyraum hinknien..., ich dachte ich lese nicht richtig, habe eine versteckte Kamera aufgebaut und vorsichtshalber alles aufgezeichnet.Doch siehe da, sie rief an und sagte sie muss länger arbeiten...,sah über Laptop wie sie es im Hobbyraum machten.
Ich fühle mich zur zeit das ich nichts mehr wert bin, verarscht ohne ende, ich kann nicht mehr.
Jetzt lese ich ihre emails, sie ist jetzt in Vaterstetten und trifft sich mit einen anderen Typ im Solarium, ich bin fertig.
Sorry das ich Euch damit belästige, aber ich musste es irgendwie los werden.
Gutes Neues
chris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen