Home / Forum / Hochzeit / Meine Eltern kommen nicht zu unserer Hochzeit

Meine Eltern kommen nicht zu unserer Hochzeit

6. Januar 2016 um 0:11

Hallo,
ich bin völlig verzweifelt, ich weiss nicht mehr was ich tun soll...
Mein freund und ich wollen im August diesen Jahres heiraten.
Obwohl der Antrag und unsere Beziehung wundervoller nicht sein könnten kann ich mich nur bedingt auf unsere bevorstehende hochzeit freuen.
Ich habe seit Kindesbeinen an eine sehr schwierige Beziehung zu meinen eltern die vor allem durch meinen gewalttätigen vater geprägt war, und meine mutter die das alles mit angesehen hat.
sie haben auch in meinen jugendjahren sprich 18-20 Jahre alles getan um jeden kontakt zu freunden - Männern zu unterbinden und falls es doch herauskam das ich mich mit jemanden gut verstand mich seelisch tyrannisiert.
Ich bin daher mit 20 Jahren in einer nacht und nebel aktion mit einem rucksack bepackt von zu hause ausgebrochen mit dem versprechen meines vaters das wenn ich gehe, dass ich es vergessen könne meinen damals sechs jahre alten bruder sehen zu dürfen. Da für mich aber in körperlicher und sexueller hinsicht von diesem menschen gefahr zu erwarten war musste ich nach einem abend an dem er wieder versuchte mich zu schlagen gehen.

Danach habe ich mich zwei jahre durch meine Ausbildung geschlagen und habe das alles überlebt.
Auch innerhalb dieser jahre wurde ich per telefon terrorisiert und mir wurde völlig ohne grundlage der anwalt angedroht.
nach ca drei jahren wurde der kontakt langsam wieder hergestellt. Ich hatte vor allem dingen angst um meinen kleinen bruder, deswegen bin ich wieder in dieses haus gegangen um zu überprüfen ob alles noch in ordnung ist.
Ich meine, ich habe ja gesehen wie mein vater erziehungsmassnahmen oder das was er denkt was das ist vornimmt.
Im laufe der Zeit habe ich gedacht sie hätten sich vielleicht geändert, natürlich es gab auch aussreisser nach unten aber die basis war einigermassen erträglich.
also habe ich es gewagt ihnen von meiner bevorstehenden hochzeit zu erzählen. Zunächst waren sie, vor allem meine mutter sehr erfreut, mein vater schien das alles nciht so ernst zu nehmen.
dann kam der tag an dem wir das brautkleid aussuchen wollten, ich hatte meine mutter und meine trauzeugin dazu eingeladen.
Ich habe meine eltern also angerufen um meiner mutter mitzuteilen, wann der termin im geschäft ausgemacht worden ist. im laufe des gespräches hat sich mein vater eingemischt und gefragt warum er nicht mitdürfe, daraufhin habe ich ganz perplex und halb im scherz gesagt ich brauche jemanden mit geschmack für brautmoden.
das weitere telefongespräch verlief ereignislos, deswegen ahnte ich nichts böses.

als der termin gekommen war, rief mich mein vater zehn minuten bevor ich los fahren wollte an und erzählte mir meine mutter wäre krank und könne deswegen nicht mit fahren.
Vollkommen überrascht fragte ich was ihr denn fehlen würde, mein vater sagte sie wäre krank gemacht worden, und sagte er hätte sich wegen meiner frechen fresse mit ihr so gestritten, dass sie sich nun noch mal hingelegt habe.

danach ging der kontakt immer mehr in die brüche, weil ich zum einen sehr verletzt war das deswegen so ein termin der für mich sehr wichtig war einfach von meinem vater abgesagt wurde und zum anderen das meine mutter das einfach geschehen liess und dann nicht mal fragen konnte ob ich etwas gefunden habe.

nicht mal zu weihnachten hätten sie mich angerufen, da habe ich, als bis mittags nichts kam angerufen um zu fragen ob ich meinen kleinen bruder holen könnte und dann noch den nachmittag mit ihm verbracht.

Neujahr wurden von diesen personen auch noch das telefon ausgesteckt, und ans handy wurde auch nicht gegangen, alles um behaupten zu können das ich mich nicht gemeldet habe.

Als ich dann mit meinem verlobten vor zwei tagen noch sachen - alte bilderrahmen die ich restauriere - nach ankündigung an meinen vater abholen wollte, wurden wir im hausgang nicht mal gegrüsst. Nachdem wir alles verladen hatten wollte ich noch reingehen um wenigstens neujahrswünsche da zu lassen.

ich habe es dann nicht lassen können meine mutter zu fragen, nachdem sie mir vorwürfe gemacht hatte und ironisch " frohe weihnachten " gell gewunschen hatte, ob ich sie denn überhaupt nicht interessieren würde.
da ich in meinen job viel reise, sollte es sie wenn ich ihr schon sage das ich im ausland bin doch zumindest interessieren ob ich gut zurück bin oder dahingehend mal anrufen.
nichts dergleichen ist jemals passiert.
nachdem ich einiges davon ausgesprochen hatte.kam mein vater und warf mir gleich an den kopf das ich mich für die immunkrankheit meiner mutter ja auch nie interessiert habe und das mir alles ohnehin nur scheissegal sei und das sie deswegen nicht zur hochzeit kommen. ich habe daraufhin, weil auch einfach alles hoch gekommen ist einfach gesagt wunderbar so kann man sich geld sparen, das wurde dann herumgedreht in wir wollten euch ohnehin nicht dabei haben. mein vater hat genau danach gesagt er hole jetzt die polizei wenn wir jetzt nicht gehen würden, und das ich hysterisches vieh mich noch irgendwann umbringen würde mit meiner hysterie. ich habe daraufhin gesagt das wäre ein segen dann müsste ich euch nicht mehr ertragen und habe ihn mit diversen schimpfwörtern bedacht. als mein freund mich hinausbugsiert hat hat mein vater meinen freund noch die tür auf die schulter geworfen.

Zwei stunden später erhielt ich einen anruf das ich das restliche zeug das ich noch dort hätte abzuholen hätte und meinen schlüssel abgeben solle, und das noch im abgang mit der bezeichnung schlampe.

Ich habe meinen schlüssel abgegeben.
aber ich fühle mich so schlecht das ich es nicht einmal in worte fassen kann. ich kann mich gerade gar nicht fühlen, das worauf ich mich am meisten gefreut habe war, das mein kleiner bruder die ringe zum altar bringt... davon kann ich mich verabschieden.

Mehr lesen

14. Januar 2016 um 16:48

Ohjeeee
naja was soll ich dazu noch schreiben, ich glaub die Hochzeit ist gar nicht das Problem...glaub du und deine Eltern haben andere Ansichten.
Aber irgendwann ist man ja 18..entweder man hört auf die Eltern oder nicht. Vielleicht halten dann die Eltern zu einem oder aber nicht.
Wenn du denkst dass du das Richtige tust dann lass dich von deinen Eltern nicht ablenken und zieh es durch. Und denke du hast vor eine eigene Familie zu gründen und dann mach es und "beweise" deinen Eltern dass du nicht das bist für was sie dich halten.
Deine Eltern zu deiner Hochzeit "zwingen" könnte meiner Meinung nach in die falsche Richtung gehe.
Kopf hoch, jeder ist irgendwann alt genug selbst zu entscheiden was er tun soll..!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2016 um 14:09

Ich weiss das es das richtige ist, es trotzdem durchzuziehen
hallo, danke für deine liebe antwort... ich bin bereits 25 jahre alt und damit auch alt genug zu entscheiden.... ich suche momentan nur nach einer möglichkeit, dass mein kleiner bruder zu unserer hochzeit kommen darf... mir wäre das so wichtig. aber ich weiss das sobald ich durchblicken lasse das mir das wichtig ist mein vater noch eine möglichkeit sieht mich zu verletzen. es ist frustrierend ich drehe mich gedanklich im kreis, dazu kommt noch das ich nicht verstehen kann, warum eltern an diesem tag nicht bei ihrer tochter sein wollen. es ist sehr verletzend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kleiderordnung Gäste
Von: tad_12313463
neu
14. Januar 2016 um 18:05
Verbotene Heirat
Von: caryn_12736642
neu
4. Januar 2016 um 4:24
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen