Home / Forum / Hochzeit / Meine Schwester feiert ihren JGA ohne mich bin enttäuscht

Meine Schwester feiert ihren JGA ohne mich bin enttäuscht

8. März um 10:44 Letzte Antwort: 28. März um 20:59

Hallo 
ich würde gerne mal eure Meinung zu dem Thema hören.
Müsste allerdings etwas zurück greifen .
Im Vorfeld meine Schwester und ich hatten immer ein gutes Verhältnis ab und zu gab es auch streit seit einiger Zeit 2016 wurde ihre Tochter getauft da war ich schon sauer da ich zu dem Zeitpunkt im Krankenhaus lag und im 6 monat mein kind verloren habe sie wusste es und hat die Taufe nicht verschoben. Zumal wurde ich auch keine Taufpatin wo sie bei allen 3 kindern Patentante wurde. Sie nahm stattdessen ihre Freundin.
Das war ich sehr verletzt jetzt heiratet sie im Oktober und ihre Freundin wird auch Trauzeugin wo ich mich frage welchen stellenwert ich eigentlich bei ihr habe bin keine Patentante und auch keine Trauzeugin geworden.
So das nahm ich verletzt alles so hin !!! Aber ihre Freundin/ Trauzeugin plant den Junggesellenabschied und es wurde so geplantvdas ich nicht mit kann bin echt jetzt mega enttäuscht!!!
Sie planen 4 tage wegzufahren und zu feiern obwohl sie genau weiß das ich wegen der Kinder nicht mit kann .
Ich bin echt total sauer auf alkes und enttäuscht fühle mich richtig verletzt .
Was denkt ihr darüber?

Lg Nadine

Mehr lesen

8. März um 16:54

sie sollen also alle daheim bleiben weil du nicht weg kannst? 

Gefällt mir
9. März um 15:47
In Antwort auf user233778666

Hallo 
ich würde gerne mal eure Meinung zu dem Thema hören.
Müsste allerdings etwas zurück greifen .
Im Vorfeld meine Schwester und ich hatten immer ein gutes Verhältnis ab und zu gab es auch streit seit einiger Zeit 2016 wurde ihre Tochter getauft da war ich schon sauer da ich zu dem Zeitpunkt im Krankenhaus lag und im 6 monat mein kind verloren habe sie wusste es und hat die Taufe nicht verschoben. Zumal wurde ich auch keine Taufpatin wo sie bei allen 3 kindern Patentante wurde. Sie nahm stattdessen ihre Freundin.
Das war ich sehr verletzt jetzt heiratet sie im Oktober und ihre Freundin wird auch Trauzeugin wo ich mich frage welchen stellenwert ich eigentlich bei ihr habe bin keine Patentante und auch keine Trauzeugin geworden.
So das nahm ich verletzt alles so hin !!! Aber ihre Freundin/ Trauzeugin plant den Junggesellenabschied und es wurde so geplantvdas ich nicht mit kann bin echt jetzt mega enttäuscht!!!
Sie planen 4 tage wegzufahren und zu feiern obwohl sie genau weiß das ich wegen der Kinder nicht mit kann .
Ich bin echt total sauer auf alkes und enttäuscht fühle mich richtig verletzt .
Was denkt ihr darüber?

Lg Nadine

Nirgends steht, dass man die Schwester als Patentate und Trauzeugin nehmen muss.

 

Gefällt mir
10. März um 13:04
In Antwort auf user233778666

Hallo 
ich würde gerne mal eure Meinung zu dem Thema hören.
Müsste allerdings etwas zurück greifen .
Im Vorfeld meine Schwester und ich hatten immer ein gutes Verhältnis ab und zu gab es auch streit seit einiger Zeit 2016 wurde ihre Tochter getauft da war ich schon sauer da ich zu dem Zeitpunkt im Krankenhaus lag und im 6 monat mein kind verloren habe sie wusste es und hat die Taufe nicht verschoben. Zumal wurde ich auch keine Taufpatin wo sie bei allen 3 kindern Patentante wurde. Sie nahm stattdessen ihre Freundin.
Das war ich sehr verletzt jetzt heiratet sie im Oktober und ihre Freundin wird auch Trauzeugin wo ich mich frage welchen stellenwert ich eigentlich bei ihr habe bin keine Patentante und auch keine Trauzeugin geworden.
So das nahm ich verletzt alles so hin !!! Aber ihre Freundin/ Trauzeugin plant den Junggesellenabschied und es wurde so geplantvdas ich nicht mit kann bin echt jetzt mega enttäuscht!!!
Sie planen 4 tage wegzufahren und zu feiern obwohl sie genau weiß das ich wegen der Kinder nicht mit kann .
Ich bin echt total sauer auf alkes und enttäuscht fühle mich richtig verletzt .
Was denkt ihr darüber?

Lg Nadine

Weiß deine Schwester von den JGA-Planungen? Falls nicht, kannst du ihr das auch nicht vorwerfen sondern solltest mit der Trauzeugin reden. Die hat vermutlich noch keine Kinder und denkt vielleicht gar nicht darüber nach, dass nicht jeder einfach mal so tagelang irgendwo hinfahren kann.

Aus dem Grund gab es bei einer guten Freundin zwei JGA: einmal ein Wochenendtripp und kurz vor der Hochzeit noch einen Überraschungsmädelsabend bei ihr zu Hause, bei dem alle dabei sein konnten.

Dass du enttäuscht bist, dass sie dich nicht als Trauzeugin und/oder Patin ausgewählt hat, kann ich verstehen, aber es ist nun mal ihre Entscheidung. Hast du sie gefragt, weshalb sie besagte Freundin gewählt hat?

Gefällt mir
10. März um 15:19
In Antwort auf user233778666

Hallo 
ich würde gerne mal eure Meinung zu dem Thema hören.
Müsste allerdings etwas zurück greifen .
Im Vorfeld meine Schwester und ich hatten immer ein gutes Verhältnis ab und zu gab es auch streit seit einiger Zeit 2016 wurde ihre Tochter getauft da war ich schon sauer da ich zu dem Zeitpunkt im Krankenhaus lag und im 6 monat mein kind verloren habe sie wusste es und hat die Taufe nicht verschoben. Zumal wurde ich auch keine Taufpatin wo sie bei allen 3 kindern Patentante wurde. Sie nahm stattdessen ihre Freundin.
Das war ich sehr verletzt jetzt heiratet sie im Oktober und ihre Freundin wird auch Trauzeugin wo ich mich frage welchen stellenwert ich eigentlich bei ihr habe bin keine Patentante und auch keine Trauzeugin geworden.
So das nahm ich verletzt alles so hin !!! Aber ihre Freundin/ Trauzeugin plant den Junggesellenabschied und es wurde so geplantvdas ich nicht mit kann bin echt jetzt mega enttäuscht!!!
Sie planen 4 tage wegzufahren und zu feiern obwohl sie genau weiß das ich wegen der Kinder nicht mit kann .
Ich bin echt total sauer auf alkes und enttäuscht fühle mich richtig verletzt .
Was denkt ihr darüber?

Lg Nadine

Für mich klingt es so als würdest du das Verhältnis zwischen euch besser sehen als sie.

Ich verstehe, dass es dich verletzt, dass du weder Patentante noch Trauzeugin wurdest aber von ihrer Position aus ist es nicht ihre Pflicht.
VIelleicht wollte sie dich damals nicht damit belasten?

Vielleicht solltet ihr zwei euch mal richtig aussprechen.. er klingt als sei da viel was zwischen euch steht aber nie angesprochen wurde.

Gefällt mir
28. März um 20:59

Ich bin ehrlich: Meine Schwester und ich sind uns unheimlich nahe, aber ich verstehe total, warum man nicht seine Schwester als Taufpatin nimmt. Du bist ohnehin schon die Tante. Patentante ändert daran nichts. Ich finde es total schön dem Kind durch eine Taufpatin noch eine weitere Bezugsperson zur Seite zu stehen und da macht es einfach mehr Sinn, jemanden zu nehmen, mit dem das Kind nicht ohnehin schon verwandt ist. 

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook