Home / Forum / Hochzeit / Meine Traumhochzeit nachträglich

Meine Traumhochzeit nachträglich

26. November 2007 um 11:40

Hallo,

ich bin seit 1,5 Jahren verheiratet, aber auf eine sehr unglückliche Weise. Wir lieben einander überalles und ich dachte immer wir sind ein Traumpaar. Ich habe ihn nicht gedrängelt, aber ich bin keine Deutsche. Nach zwei Jahren als wir festgestellt haben, dass ich Probleme mit dem Visum kriege gab es für uns keine Möglichkeit ausser heiraten. Es wurde alles sehr schnell ratz-fatz gemacht und die ganze Organisation wurde von meine Schwiegermutter übernommen und mich hat keiner gefragt wie ich meine Hochzeit haben möchte. Meinen Mann war damals alles egal. Jetzt bin ich aber nicht glücklich, ich kann meine Ehe nicht geniessen weil sie für mich wie gezwungen ist. Und der wichtigste Tag meines Lebens ist an mir vorbei gegangen.

Ich spreche bei meinem Mann immer wieder die Idee dass wir nochmal heiraten sollen und zwar richtig. Ich würde gerne im Weiß heiraten und das alles wirklich erleben.

Er findet es aber als unmöglich und meine Mutter sagt auch dass die Gefühle werden niemals die gleiche sein..

Was denkt ihr?

Mehr lesen

26. November 2007 um 14:09

Alles hilft nicht
Liebe Seriema,

danke für deine nette Antwort. Problem ist, dass alles im moment ganz schön eskaliert ist. Ich habe ihn nach einem Monat nach unserer Eheschliessung das gesagt. Allerdings, er zögert mit dem kirchlichen Antrag (und den Antrag hat er mir eigentlich nie gemacht). Ich würde mir eines so sehr wünschen. Ich habe schon ihn tausend mal verlassen, ihn gebeten, ihn angeschriehen. Er macht es einfach nicht und vor allem ich weiß nicht was er selbst will. Klar will ich nichts, wenn er es so nicht will.

Problem ist ich habe mir meine Augen schon ausgeweihnt. Es ist schon ein Jahr rum und wir empfinden beide zu einander schon nur noch Schmerz. Ich will ihn nicht darum bitten, ich will dass er das selbst will. Alles hilft nicht. Er meinnt man kann es nicht wiederholen...

Ich weiss nicht mehr was ich tun kann, ich will nicht mehr so leben und so tun als ob nichts passiert ist.

(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2007 um 17:36

Viel Glück
Liebe Seriema,

ich wünsche Dir viel Glück für die Operation und eine baldige Erholung. Ich muss mich schämen, dass ich in Vergleich zu Dir so ein lächerliches Problem habe, und dass es mich so wahnsinnig macht, dass ich garnicht mehr leben möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2008 um 14:43

Er hat mir einen Antrag gemacht per Telefon
Ich wollte nur wissen was er will, er hat erst gesagt er will alles vergessen und weiter leben, unsere Ehe so akzeptieren will, dann hat er gesagt er würde gerne die Ringe tauschen einfach wo wir zwei mit einander sind. Und dann wollte er doch eine kirchliche Hochzeit... ich bin verwirrt ehrlich zu sagen und verstehe nicht was er will. Ich habe Angst und Eindrück dass er macht nur irgendwas um mich zu beruhigen.

Dann hat er mir einen Antrag gemacht und ich habe mich darüber gefreut und danach 1,5 Monaten kein Wort mehr darüber verloren. Und den Ring, den ich ihn zurück gegeben habe hat er mir auch nicht geschenckt wie ich ihn darum gebetten habe.

Ich dachte, dass er wird die Organisation der Hochzeit ansprechen, aber das hat er nicht getan die ganze Zeit. Ich habe neulig ihn nach dem Ring gefragt und habe ihn darum gebeten ihn mir zurückzugeben, er hatte ja eh nicht vor ihn mir zu schenken.

Ich bin ziemlich verwirrt, ich hatte Angst dass ich warte vergeblich und er hat unseres Problem mit diesem provisorischem Antrag geschlossen und es wird alles vergessen. Mittlerweile will ich keinen Antrag und keine Hochzeit mehr, weil ich sehe und glaube, dass es unsere Beziehungen nicht mehr retten kann. Ich glaube sogar ich habe keine Gefühle zu ihm mehr, keine Gefühle als Frau. Ich sehe ihn nur als mein Familienmitglied, aber es gibt keine romantische Gefühle zwischen uns mehr..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen