Home / Forum / Hochzeit / Nach Hochzeit,böse Schwiegereltern!

Nach Hochzeit,böse Schwiegereltern!

15. Februar 2007 um 11:40

Hebe ein echtes Problem!habe deswegen schonmal hier reingeschrieben.
Ich habe vor 1 1/2 Jahren den Mann meines Lebens geheiratet!Er hat für mich seine Frau und seinen heute 14 jährigen Sohn verlassen!
Mit meinen Schwiegereltern habe ich mich super verstanden...bis zum Tag unsrer Hochzeit!Da haben die sich aufgeführt wie die Letzten!Einen Tag später,hat mein Sch.vater meine Familie beleidigt und alles in den Dreck gezogen was mir wichtig ist!Noch einen Tag später hat er sich meinen Eltern gegenüber so verhalten,daß sie sich wie Menschen zweiter Klasse fühlten!Hatten von dem tag an keinen Kontakt,bzw nur sporadisch!Sind noch einige Sachen vorgefallen,die aber hier den Rahmen sprengen würden!Jedenfalls habe ich für mich entschieden,daß ich keinen Kontakt mehr mit diesen Menschen haben will!Ich bin im letzten Jahr einen Schritt auf die beiden zugegangen,wo ich dann zu hören bekam>:Ich habe eine Schwiegertochter und einen Enkelsohn!Ich war zu diesem Zeitpunkt im 5 Monat schwanger!Es war schrecklich.Nun ist unser Sohn geboren (2Monate alt!)und die Schwiegermutter rief an,sie würde den Kleinen gerne noch mal sehen!Hatten uns vor ein paar Wochen bei meiner Schwägerin getroffen,das war mir auch schon nicht recht!Nun wollte sie sich wieder mit uns dort treffen!ICh habe gesagt,daß ich mich ganz sicher nicht mein Leben lang dort mit denen treffen werde,damit sie das Baby sehen!Außerdemas das Baby auch zur Hälfte von mir ist und wenn sie mich nicht wollen,dann werden sie das Kind auch nicht sehen!Ich weiß,daß das hart ist,aber ich mache das jetzt 1 1/2 Jahre mit und irgendwann reicht es!Sie trauern immer noch der Ex Frau hinterher!Ich muß mir anhören,daß ich erst noch die Schwiegertochter werden muß(soll ich eien Mutprobe bestehen???),und das ich ja wohl mal einen Schritt auf die hätte zugehen können!!!!Bitte?ich war da und es hjat nichts gebracht!
habe diese ganzen Verletzungen satt
Nun sagt mein Mann ich könne das nicht allein entscheiden und schon gar nicht für unseren Sohn!Ich versteh schon,daß es für ihn schwierig ist!Anfangs hat er gesagt,wenn es eskaliert,dann gibt es eben keinen Kontakt mehr!Jetzt sagt er nur noch,daß es fürs Baby nicht toll ist ohne Großeltern in der Nähe aufzuwachsen1Meine Eltern leben 600km weit weg!
Ich hatte auch zu einem Großelternpaar keinen Kontakt und keinen Schaden!Außerdem kann er ja nichts vermissen,was er nie hatte!
Finde das alles ganz schrecklich,weil ich erstens ein Familienmensch bin,zweitens alles vor der Hochzeit sehr harmonisch war und drittens,ich das alles nicht versteh!!
Im Grunde ist es egal was ich mache!Bin eh die böse!
Will auch nicht,daß mein mann mit dem Baby allein fährt!Mich wollen sie nicht,aber das Baby???NÖ!
hat irgendjemand auch so bekloppte Schwiegereltern?Im Übrigen,sehe ioch diese Menschen nicht mehr als meine Schwiegereltern an!Dafür ist zu viel vorgefallen!
Hat jemand einen Rat???
Was man im Endeffekt macht,ist wohl falsch!Entweder fühle ich mich nicht wohl,oder die!!!

Mehr lesen

16. Februar 2007 um 10:54

Hallo, dresire!
Das ist wirklich übel was du da mitmachen musst! Kann man sofort verstehen, dass du deinen Kleinen ihnen vorenthälst! Zuesrt wird man so behandelt und dann soll man schön lieb und freundlich tun. Wirklich mies!

Doch wenn du sagst, dass vor der Hochzeit alles harmonisch war und du deine Schwiegereltern gemocht hast, vielleicht hast du dann jetzt durch eurer Kleinen eine Chance, dass eure Beziehung wieder in Ordnung kommt. Du schreibst doch, dass du es in der Zeit nach der Hochzeit immer wieder versucht hast, obwohl sie so mit deinen Eltern umgegangen sind. Das finde ich ganz arg charkterstark und klasse von dir. Vielleicht schaffst du es, ihnen all das Böse zu vergeben und sie mit deinem Kleinen zu besuchen. Wer weiß, was sich daraus entwickelt. Ich kann mir vorstellen, dass deswegen erst einmal trotzdem noch miese Sachen vorfallen, das ist dann wirklich eine Herausforderung für dich, jedesmal wieder neu auf sie zuzugehen. Doch ist das im Endeffekt nicht sogar leichter, als ihnen ständig aus dem Weg gehen zu müssen? Und ist es nicht für deinen Sohn wirklich schöner, es genießen zu können, Großeltern zu haben?

Mir geht es ähnlich, nur dass meine Schwiegereltern meinen Mann immer dermaßen fertig machen. Ich war auch schon an dem Punkt, dass ich meinem Mann gesagt habe, dass wir den kontakt abbrechen. Denn wie sie mit ihm umgehen, macht ihn oft so fertig, dass er Wochen braucht, um das zu verarbeiten. Hinzu kommt jetzt, dass sie oft an unserem Sohn (9 Monate) rummäckern: Er sei verzogen, ein "dreckiger Siach" usw. Dabei lieben sie beide, das weiß ich. Mir hilft es immer, wenn ich versuche, mich in sie hineinzuversetzen. Warum sind sie so? Was haben sie selbst schon erlebt? Mit ihren eigenen Eltern? Haben sie selbst immer die Liebe bekommen, die sie gebraucht hätten?
Ist aber trotzdem oft eine Überwindung, wieder zu vergeben und zu lieben. Ich habe aber die Hoffnung, dass ihr kaltes, hartes Herz irgendwann durch ein Wunder weich wird. Ich bete dafür. Ohne Gott hätte ich den Kontakt wahrscheinlich längst abgebrochen. Und dann kommen aber auch immer wieder Zeiten, in denen es wirklich "schön" mit ihnen ist. Wo man ganz normal miteinander umgehen kann.

Noch was anderes: Weißt du, ob sie die Ex von deinem Mann sehr lieb hatten? Mein Onkel wurde von seiner Frau verlassen. Jetzt hat er seit langem eine Freundin. Die ist so was von lieb und sympatisch, aber es ist einfach jemand anderer. Ich weiß, dass manche in unserer Familie Mühe mit ihr haben. Nicht wegen ihr, sondern weil da einfach eine andere vor ihr da war, die zuerst den Platz in unserern Herzen hatte. Die Ex von meinem Onkel hat sich zum Schluss sehr unfähr verhalten, besondres auch zu uns als Familie. Trotzdem ist sie die, die einfach zu meinem Onkel gehört (hat) und die wir liebten. Hoffentlich verstehst du, was ich meine. Die Neue ist wirklich sehr lieb und mein Onkel kann ja nichts dafür, dass er verlassen wurde. Er hat sogar um seine Ex lange gekämpft, doch sie wollte nicht und hat ihm das Herz gebrochen. Trotzdem ist sie in unserem Denken immer noch seine Frau. Ist schwierig zu erklären.
Ich kann mir eben vorstellen, dass es deinen Schwiegereltern ähnlich geht. Mit der Hochzeit wurde es eben ernst, nun ist es für die Ex deines Mannes für immer verbaut, zurückzukehren. Mit dir als Person muss das also gar nichts zu tun haben.
Falls du sie tatsächlich mit deinem Sohn besuchen solltest (kann aber wirklich verstehen, wenn du es nicht machst), vielleicht ergibt sich ja dann einmal die Möglichkeit, mit ihnen über das alles zu reden.

Ich wünsche dir sehr, dass sie dich wieder an ihr Herz lassen und die Größe haben, ihre Fehler einzugestehen und sich zu entschuldigen! Denn auch wenn du keinen Kontakt mehr mit ihnen hast, so sind sie doch immer bei dir gedanklich da und drücken auf dein Herz und engen es ein. Mal mehr, mal weniger, stimmts?

Ich drück dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 20:57

Huhu
Oh je deine Geschichte liest sich ja schrecklich...
Gestern Abend kam im TV eine Sendung zu diesem Thema drin und es ist ein sehr weit verbreitetes Phänomen, dass es Probleme zwischen Schwiegermutter und Ehefrau gibt und die wenigsten Männer sich da doch entscheiden können und ich muss sagen, ich bin entsetzt darüber.

Ich persönlich habe zum Glück ein super Verhältnis zu meinen Schwiegereltern, was aber auch daran liegt, dass mein Mann da absolute Grenzen setzt, die würde niemals auf die Idee kommen, so eine Show abzuziehen.

Wir bekommen jetzt auch ein Baby und ich kann dich absolut verstehen, solchen Leuten würde ich MEIN Baby nicht geben, und das hätten sie sich in ihrem erwachsenen Menschenversand vorher überlegen MÜSSEN!
Ich denke ohne eine Entscheidung ihrerseits würde für mich da gar nichts gehen!! Und das hätte auch der EHemann zu verstehen!
Auch wenn es deine Schwiegereltern sind und sie gezwungenermaßen nun auch deine Familie sind, du hast diesen Mann geheiratet und das heißt nicht, dass du dich von seinen Eltern behandeln lassen musst, wie es ihnen in den Kram passt! Du bist ja ein eigenständiger Mensch und bitte bleibe das auch, und lass dich nicht unterkriegen!!!!!

Wünsche Dir viiiiel ERfolg im Kampf und vergiss nicht, es geht sehr vielen Frauen so wie Dir!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2007 um 20:58
In Antwort auf meera_12570684

Huhu
Oh je deine Geschichte liest sich ja schrecklich...
Gestern Abend kam im TV eine Sendung zu diesem Thema drin und es ist ein sehr weit verbreitetes Phänomen, dass es Probleme zwischen Schwiegermutter und Ehefrau gibt und die wenigsten Männer sich da doch entscheiden können und ich muss sagen, ich bin entsetzt darüber.

Ich persönlich habe zum Glück ein super Verhältnis zu meinen Schwiegereltern, was aber auch daran liegt, dass mein Mann da absolute Grenzen setzt, die würde niemals auf die Idee kommen, so eine Show abzuziehen.

Wir bekommen jetzt auch ein Baby und ich kann dich absolut verstehen, solchen Leuten würde ich MEIN Baby nicht geben, und das hätten sie sich in ihrem erwachsenen Menschenversand vorher überlegen MÜSSEN!
Ich denke ohne eine Entscheidung ihrerseits würde für mich da gar nichts gehen!! Und das hätte auch der EHemann zu verstehen!
Auch wenn es deine Schwiegereltern sind und sie gezwungenermaßen nun auch deine Familie sind, du hast diesen Mann geheiratet und das heißt nicht, dass du dich von seinen Eltern behandeln lassen musst, wie es ihnen in den Kram passt! Du bist ja ein eigenständiger Mensch und bitte bleibe das auch, und lass dich nicht unterkriegen!!!!!

Wünsche Dir viiiiel ERfolg im Kampf und vergiss nicht, es geht sehr vielen Frauen so wie Dir!!!

LG

...Fehler....
nicht Entscheidung, sondern Entschuldigung!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2007 um 3:55

Ich kann über beide Seiten berichten
es ist spät, also Kurzversion.5

Mein erster Mann (1990 gestorben) hatte selber kaum Kontakt zu seinen Eltern. Meine damalige Schwiegermutter war eine richtig böse, versoffene Frau, sie ist verstorben als meine Tochter 6 Jahre alt war (sie hat ihre Oma nie kennengelernt) und ich musste nie meiner Tochter eine solche Oma präsentieren, worüber ich heut noch froh bin. Der Vater lebt noch... er kennt seine Enkelin (heute 18 Jahre) nicht, hat sie 1990 auf der Beerdigung seines Sohnes das vorletzte Mal gesehen. Vor ca. 3 Jahren haben wir ihn mal im Lidl getroffen, an der Kasse. Ich hab, gut erzogen wie ich bin, guten Tag gesagt, er hat sich angewidert umgedreht. Meine Tochter hat er völlig ignoriert. Sie hat gefragt, wer ist der komische Mann? DEIN OPA hab ich zu ihr gesagt, sie fühlte sich unwohl, weil er einfach weggeschaut hat. Sie hat kein Interesse ihn oder den Rest der Verwandschaft väterlicherseits kennenzulernen, obwohl ich sie nie beeinflusst habe. Eine Schwester meines ersten Mannes kennt sie, mehr nicht.

Nun bin ich wieder verheiratet, mein Mann ist 14 Jahre jünger als ich. Das heisst, meine Schwiegermama ist nur 6 Jahre älter als ich und Schwiegerpapa 7 Jahre. Ich hatte am Anfang meine Bedenken und mir war sehr unwohl, als er mich seinen Eltern (die sind geschieden) vorstellen wollte. Meine Schwiegermama ist eine gute Freundin für mich und ich möchte sie nicht missen. Mein Schwiegerpapa ist ein guter Kumpel und seine Lebensgefährtin ne Freundin. Allw haben mich und meine Tochter akzeptiert, als die Frau ihres Sohnes mit Kind und wir haben ein gutes Verhältnis. Ich hab alle 3 ins Herz geschlossen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2011 um 14:30

Hilfe brauch ich auch
ja ich versteh dich!...wir wollen in einem jahr heiraten,und ich bin gerad am zweifeln ob das eine gute idee ist.ich hab mich zwar immer darauf gefreut,und war mir immer sicher wenns um ihn ging,aber seine mutter treibt mich in den wahnsinn.und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.
seit wir zusammen wohnen kommt sie ständig vorbei,ca.6xwoche.und verändert ständig dinge im haushalt wie sie ihr besser gefallen.sie macht es sich hier richtig gemütlich.verschiebt einfach mal die möbel,faltet die wäsche um,hängt bilder auf....mischt sich in die erziehung von meinem sohn(aus vorheriger beziehung)...ich ahb ihr schon mehrfach gesagt das ich das nicht will.sie kam bereits schon mitten in der nacht in unser schlafzimmer reingeplatzt...ohne anzuklopfen...(sie wohnt nicht hier)null respekt.total einvernehmend.rücksichtslos.me in verlobter ist einzelkind,und sie hat angst ihn zu verlieren.und übertreibt es in einer tour.bin bereits schon in psychologischer behandlung.sie reagiert einfach nicht auf meine bitten.und intregiert.und manipuliert.mein verlobter meint sie meine es ja nur gut...und sieht nicht das ihre absichten nicht gutmütig sind.jetzt weiß ich nicht weiter....sie fällt mir immer in den rücken wenn ich meinem sohn was verbiete gibt sie ihms heimlich doch...will ihn aufhetzen.er ist gerade 3j geworden und versteht die welt nicht mehr.ich will sie nicht mehr mit ihm allein lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen