Anzeige

Forum / Hochzeit

Name des Freundes annehmen

Letzte Nachricht: 10. Dezember 2023 um 18:13
mascha11
mascha11
02.12.23 um 21:28

Hallo,

ich heirate bald. Für mich stellt sich die Frage, ob ich seinen Namen annehme oder er meinen. Er hat einen kurzen, knackigen Namen,  der schön ist. Ich habe auch einen kurzen Namen. Mein Name bedeutet mir aber nicht so viel, da ich adoptiert bin. Mir wäre es egal.

Was meint ihr?

 

Mehr lesen

det92
det92
03.12.23 um 10:06

Das kommt auf die Region an, in der ihr lebt. Ich denke in einem hippen Kiez in Berlin ist dies etwas anderes, als in einem kleinen Dorf in Thüringen/Brandenburg/Sachsen(Anhalt)/Mecklenburg und einigen Regionen Bayerns. Da herschen eher traditionellere Vorstellungen. Wenn dort der Mann den Namen der Frau annimmt, wird dies belächelt. Manche zweifeln sogar die Führungsqualitäten des Mannes an.
Natürlich völlig bescheuert. Auch der Mann ist in so einer Situation Getriebener zwischen Erwartungen, Tradition, seinem eigenen Wunsch und dem der Verlobten.

Wenn ihr aus so einer Region kommt und es dir eh nicht so wichtig ist, dann tu ihm doch den Gefallen 🙂 Du nimmst ihm eine große Last ab.

Wenn ihr eh kurze Namen habt, kannst ja auch einen Doppelnamen führen. Das ist lautmalerisch einfacher wie bei lang-lang oder kurz-lang Kombinationen.

Gefällt mir

mascha11
mascha11
03.12.23 um 12:36
In Antwort auf det92

Das kommt auf die Region an, in der ihr lebt. Ich denke in einem hippen Kiez in Berlin ist dies etwas anderes, als in einem kleinen Dorf in Thüringen/Brandenburg/Sachsen(Anhalt)/Mecklenburg und einigen Regionen Bayerns. Da herschen eher traditionellere Vorstellungen. Wenn dort der Mann den Namen der Frau annimmt, wird dies belächelt. Manche zweifeln sogar die Führungsqualitäten des Mannes an.
Natürlich völlig bescheuert. Auch der Mann ist in so einer Situation Getriebener zwischen Erwartungen, Tradition, seinem eigenen Wunsch und dem der Verlobten.

Wenn ihr aus so einer Region kommt und es dir eh nicht so wichtig ist, dann tu ihm doch den Gefallen 🙂 Du nimmst ihm eine große Last ab.

Wenn ihr eh kurze Namen habt, kannst ja auch einen Doppelnamen führen. Das ist lautmalerisch einfacher wie bei lang-lang oder kurz-lang Kombinationen.

Vielen lieben Dank 💓.

 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
laurette120
laurette120
10.12.23 um 18:13

Als wir heirateten, waren meine Partnerin und ich nicht sicher, wessen Namen wir beide annehmen würden. Aber als Zeichen unseres Engagements nicht nur als Partnerinnen, sondern auch als verheiratete Frauen, wir machen beide; Ich habe ihre genommen, und sie meinen. Sie ist jetzt Schmidt-Broussard, und ich bin jetzt Broussard-Schmidt.

Gefällt mir

Anzeige