Home / Forum / Hochzeit / Problem mit eheringen

Problem mit eheringen

30. Mai 2011 um 12:35

Ich hoffe hier ist jemand der ahnung hat und mir weiterhelfen kann. Ich würde gerne wissen wie "teuer" unsere ringe sein sollten das sie auch etwas taugen. Ich will nicht in 5 jahren überall gebrauchsspuren sehen. Unsere verlobungsringe haben wir günstig gehalten (100beide). Aber mir gehts auch nicht ums geld. Ich verstehe nur nicht warum man im inet (oder auch juwelier) mit so einer grossen preisspanne findet. Im inet gibts ja schon ab 50 (was nix gescheites sein kann). Ich dachte so mit ca 800-1000 fur beide müsste doch seinen zweck erfüllen? (ja,ich weiss,kommt ja auch auf das material an)
Was meint ihr? Bzw wovon sollten wir auf jeden fall die finger lassen? Hat jemand tipps?
Vielen dank schon mal im vorraus. Tut mir leid das ich so gar keine ahnunh habe. Ist mir ja selbst schon peinlich

Mehr lesen

30. Mai 2011 um 17:34

Danke
Für die flotte antwort. Ja wir wollen auch silberfarbene ringe. Das mit dem platin klingt gut, schon allein weil das widerstandsfähiger ist als silber. Bei 123gold hab ich auch schon mal gestöbert und die haben wirklich schöne ringe und treiben uns nicht in den ruin.
Dann kann ich ja ruhigen gewissens weiter dort schauen ob was dabei ist. Alles gar nicht so einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2011 um 3:00

Das stimmt alles
Hey,

ich rate ja allgemein zu einem niedrigen feingehalt- je mehr pures Gold (aber auch silber), desto weicher ist das material. falls euch aber jemand 333-gold andrehen will- das fällt offiziell gar nicht mehr unter gold, also aufpassen

bei den steinen rate ich einfach zu anderen Schliffen, muss ja nicht immer rund sein, oder? (bzw ein diamant der aufgrund eines fehlers keine 52 facetten hat ist auch billiger als ein perfekt geschliffener- selbst wenn er reiner ist)

ansonsten ein Tip: es gibt in JEDER Stadt einen Edelsteinhändler. schaut mal bei diesem rein wenn ihr Steine haben wollt- oft sind sie billiger als beim Goldschmied (dann solltet ihr aber etweder ringe anfertigen lassen oder euch vorher erkundigen ob man überhaupt steine einsetzten kann- ich mache es nicht bei jedem Ring)

THEORETISCH könnt ihr auch Edelstahlringe nehmen und diese vergolden lassen, muss aber nicht unbedingt billiger sein als echtes Gold (auf jeden Fall ist es aber stabiler) da edelstahl ziemlich fies in der bearbeitung ist.


ich rate dazu mal die 4 C eines Diamanten zu googeln, dann wisst ihr auch woher der preis kommt und könnt damit etwas anfangen.

(p.s: gelbe diamanten können richtig nett ausschauen und kosten deutlich weniger als weiße. andere farben sind dagegen richtig teuer)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2011 um 15:32

Aschaffenburg
Ist die nächste grosse stadt. Mir gehts schon etwas besser was die entscheidung angeht. Das ist sooo lieb von euch. Toll das sich leute da auskennen. Wir hatten angst was angedreht zu bekommen wenn man so gar nicht weiss auf was es ankommt. Bei 123gold kann man alle ringe noch selbst ändern. Bin begeistert was da alles möglich ist. Und wenn hier schon gute erfahrungen gemacht wurden freut mich das doppelt. zum juwelier werden wir dann auch noch gehen und uns mal anhören was es gibt. Das mit den gelben steinen ist auch ein suuuper tipp! Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2011 um 12:37


Also ich kann 123gold auch nur empfehlen. Wir waren vor 2 Wochen da und unsere Ringe können wir wohl am 24.06 abholen. Die Beratung war super in dem Laden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen