Home / Forum / Hochzeit / Problem mit seinem trauzeugen

Problem mit seinem trauzeugen

26. Oktober 2013 um 19:16

Hallo zusammen!!
Habe ein kleines Problem.. Sgibt sicher wichtigers aber es belastet mich!
Wir heiraten nächstes jahr, geplant ist eine kleine feier.
Nun hat mein schatz seinen besten freund zum trauzeugen gewählt.. Aber ich kann mit dem absolut nichts anfangen (da er am anfang auch gegen unsere beziehung war)
Ausserdem hat der eine richtig hinterlistige freundin! Die will ich auch auf keinen fall im standesamt wie auch an der feier dabei haben!! Schon jetzt denke ich jedes mal "würde sie dazu wider etwas bemängeln?" Usw. Wisst ihr was ich meine? Es kann doch nicht sein das ich während meiner planung an ihre meinung denke?!
Nun widerum kann ich meinem schatz nicht sagen das er sein besten freund nicht als trauzeugen nehmen darf...!!
Er weis das ich es nicht toll finde aber er ist nicht bereit dazu ihn nicht als trauzeuge zu nehmen, was ich auch total verstehe!

Was soll ich machen?

Mehr lesen

28. Oktober 2013 um 13:59

Bestes Beispiel
um zu zeigen, dass man auch in einer ehe Kompromisse eingehen muss

An Deiner Stelle würde ich versuchen, mich mit dem Gedanken anzufreunden. Wenn es nun mal sein bester Freund ist, will er ihn natürlich auch als Trauzeugen. Oder ihr verzichtet beide auf Trauzeugen und heiratet ohne.

Aber selbst ohne Trauzeugen würdet ihr doch eure besten Freunde einladen + Partner? Dann wäre die Freundin also so oder so dabei. Ihre Meinung kann Dir doch auch echt egal sein. Soll sie doch meckern, ist nicht ihre Hochzeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2013 um 19:33
In Antwort auf knoepfli

Bestes Beispiel
um zu zeigen, dass man auch in einer ehe Kompromisse eingehen muss

An Deiner Stelle würde ich versuchen, mich mit dem Gedanken anzufreunden. Wenn es nun mal sein bester Freund ist, will er ihn natürlich auch als Trauzeugen. Oder ihr verzichtet beide auf Trauzeugen und heiratet ohne.

Aber selbst ohne Trauzeugen würdet ihr doch eure besten Freunde einladen + Partner? Dann wäre die Freundin also so oder so dabei. Ihre Meinung kann Dir doch auch echt egal sein. Soll sie doch meckern, ist nicht ihre Hochzeit

...
Ja wo du recht hast, hast du recht. Habe gestern nochmals mit ihm gesprochen und er sagte mir das er mich gut verstehen kann. Aber ich solle auch ihn verstehn - was ich auch mache.
Ja ich muss mich wohl oder übel mit dem gedanken abfinden

Meine hoffnung ist das die bis nächsten sommer nicht mehr zusammen sind hihi *grins*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen