Home / Forum / Hochzeit / Reine Geschmacksache: Verlobt, betrogen... Heiraten? Ja o. Nein

Reine Geschmacksache: Verlobt, betrogen... Heiraten? Ja o. Nein

29. August 2012 um 7:45

Hey Leute


Ich möchte mal ein paar Meinungen hören zum Thema heiraten. Nur ist mein Fall eher speziell, wie ihr im Titel bereits lesen konntet.

Kurzfassung:
Seit bisschen mehr als 2 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen. Kurz nach dem Kennenlernen hielt er um meine Hand an. Seit dem sind wir verlobt. Im April letzten Jahres zogen wir zusammen. Leben also seit mehr als einem Jahr zusammen. Letztes Jahr betrog mich mein Verlobter, was ich dieses Jahr erfuhr. Und nun weiss ich seit ca 3 Monaten vom Betrug.

Fändet ihr es 'Selbstmord' aus dieser Situation heraus doch noch ans heiraten zu denken?
Was denkt ihr darüber?
Findet ihr es krank, dass ich ihm verzeihen und die Beziehung retten will?


Wenn ihr Fragen habt, fragt


LG

Mehr lesen

29. August 2012 um 8:33

Das kann niemand
für Dich entscheiden, aber für mich wäre es das Aus.

Das vertrauen wäre weg und ohne vertrauen gibts keine gesunde Beziehung.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2012 um 10:42

Krank
finde ich das nicht. aber abhängig machst du dich von ihm.
nur warum ? meinst du du hättest keinen besseren verdiehnt?
einen der dich liebt und nicht betrügt ?
ich würde den nicht heiraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2012 um 15:06

Danke für deine Antwort
Meine Kollegin deckte den Betrug auf. Komplizierte Geschichte. Aber sie erzählte mir von dem besagten Tag, dass er mit dieser Frau, ihr und ihrem Freund im Kino waren. Die beiden schmusten herum als wären sie zusammen. Meinte meine Kollegin. Damals kannte sie mich leider noch nicht, wusste nicht, dass es mich gab. Dieses Jahr lernte ich sie kennen und im Juni kam ihr der Tag wieder in den Sinn. Denn sie wusste ja, dass mein Verlobter und ich bereits seit mehr als 2 Jahren zusammen sind.

Nun, mein Verlobter hörte, worüber sie mit mir am Telefon sprach. (Sie wohnt nicht grad um die Ecke) Als ich ihn fragte, ob er mich betrogen hatte, meinte er vier Mal nein, beim fünften Mal ja. Aus Reflex verpasste ich ihm eine Ohrfeige. Weinte und er weinte auch. Er zitterte und meinte, Schatz bitte verlass mich nicht. Es ist schon lange vorbei mit der anderen. Es war letztes Jahr. Ich habe mich geändert für dich. Das wusste ich auch. Anfangs Jahr sorgte er sich mehr um mich, wir unternahmen viel. Bis im Mai war alles gut. Dann der Schock. Ich bat ihn an dem Abend, dass wir meine Kollegin abholen. Ich hielt es alleine nicht aus.
Wir holten sie und sie blieb 5 Tage bei uns. Er bemühte sich wirklich alles dafür zu tun mich nicht zu verlieren. Er weinte sehr und bat mich auf Knien an, verlass mich nicht.

Naja, letztes Jahr war das Horror-Jahr. Wir hatten viele Probleme was mit Treue und Ehrlichkeit zusammenhing. Wenn ich nicht stur geblieben wäre, hätte er sich nie geändert.

Momentan geht es bereits schon besser wieder in der Beziehung. Haben uns einiges überlegt, wie wir neuen Wind in die Beziehung bringen. Klappt auch sehr gut. Aber manchmal haben wir beide schwache Minuten, in denen alles wieder hochkommt. Aber eben, ich und er, wir brauchen noch Zeit um das zu verdauen.

Unsere Beziehung war von Anfang an schon sehr ernst und tiefgründig. Er gab mir so viel Gutes, auch wenn manchmal das Negative die Oberhand hatte. Mit meiner Familie war es ein Desaster. Ich hatte nie wirklich einen Vater, er war Alkoholiker. Durch meinen Freund bekam ich wieder einen Papa. Weil er merkte, dass ich bei meinem Freund geborgen bin. Es gibt so viele Dinge, die ich durch meinen Freund geschafft, bekommen und zurückerlangt habe. Mein Selbstvertrauen war am Ende. Heute geht es mir besser. Meinen Papa habe ich wieder. Seine Familie hat mich akzeptiert und sieht mich bereits als Schwiegertochter. Es gibt so viel Schönes. Ich kannte das durch meine anderen Ex-Freunde nicht.
Wenn ich ihn ansehe, dann fühle ich, dass er der Richtige ist, aber manchmal bin ich doch unsicher wegen den Gefühlen vom Betrug.
Zumindest haben mir viele Kollegen gesagt, gib nicht auf. Ihr passt zusammen, ihr seid füreinander geschaffen.

Und ich sage immer:
Du bist nie sicher vor einem Betrug, er kann dir überall und in jeder Situation passieren. Ob in einer normalen Beziehung, Verlöbnis, Ehe... etc. Manchmal schafft man es dies zu verhindern, wie du es geschafft hast. Aber manchmal ist es unaufhaltbar und trotzdem sollte man sich nicht gleich ins Boxhorn jagen lassen.

LG

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2012 um 15:10
In Antwort auf mai_11959300

Krank
finde ich das nicht. aber abhängig machst du dich von ihm.
nur warum ? meinst du du hättest keinen besseren verdiehnt?
einen der dich liebt und nicht betrügt ?
ich würde den nicht heiraten.

Du hast schon recht...
...und ich weiss, es klingt banal, aber trotz dem Betrug spüre ich irgendwie, dass er der Richtige ist. Ich hatte das Gefühl noch nie. Einen Mann, der mich von Kopf bis Fuss für sich gewonnen hat. Oben habe ich einen Kommi geschrieben, der genauer schildert, was ich meine. Möchte mich nicht wiederholen

Wenn man es so betrachtet, kann man immer etwas besseres haben. Aber ob das dann gut für einen ist, weiss man nie.

Lieben tut er mich schon. Er war letztes Jahr einfach nicht fähig damit umzugehen, dass mir Treue und Ehrlichkeit wichtig waren. Aber zu oft habe ich nun gesehen, dass man diese beiden Elemente in einer Liebe wirklich suchen kann. Es ist doof gesagt fast die Normalität in Beziehungen.
Und deshalb habe ich andere wichtige Dinge gesucht in der Beziehung und auch gefunden. Was er mir anderweitig gegeben hat, was andere nicht konnten.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2012 um 15:21

Danke...
... deine Antwort lässt mich glauben, dass meine Entscheidung nicht falsch ist, aber auch nicht richtig, sondern einfach für mich selbst Stimmen muss. Für mich und meinen Verlobten. Es ist ja ein Thema bei dem so viele Meinungen aufeinander prallen, die sich nun mal einfach nicht vertragen.

Deine Antwort ist wirklich nett, danke noch einmal
Sie ermutigt mich daran zu glauben, was mein Herz mir sagt

Dieses Jahr wollten wir eigentlich heiraten, haben es aber aufgeschoben wegen den Vorfällen, aber auch wegen der Gesundheit von mir und meiner Eltern.
Wir sagten uns, wir lassen uns Zeit und heiraten dann, wenn es uns besser geht, wenn es mir und meinen Eltern besser geht und die Situation sich beruhigt hat.
Nur witzig ist, (die Zufälle treffen immer mich in der blödsten Situation ) an der Hochzeit seiner Gotte/Tante fing ausgerechnet ich den Brautstrauss

Ich werde mir deinen Rat zu herzen nehmen und schauen, wie es sich weiterentwickelt. Zumindest glaube ich, dass es bereits auf dem richtigen Weg ist.

Das freut mich für die beiden ! Da sieht man, dass es trotz Betrug eine glückliche Ehe werden kann.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2012 um 15:24
In Antwort auf knoepfli

Das kann niemand
für Dich entscheiden, aber für mich wäre es das Aus.

Das vertrauen wäre weg und ohne vertrauen gibts keine gesunde Beziehung.

Da hast du recht
Und ich danke dir für deine Antwort.

Ja, das Vertrauen ist weg. Aber ich denke mit der Zeit und mit Geduld kommt es langsam wieder zurück. Zumindest möchte ich es versuchen.
Ich möchte nicht vor einem Scherbenhaufen stehen, der von unserer Beziehung ist, weil wir uns getrennt haben, und mir sagen müssen, ich habe es nicht wenigstens versucht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2012 um 16:30

Ja das ist so
Ich weiss nicht, viele meiner Kolleginnen beendeten nach einem Betrug gleich die Beziehung. Ich denke, dass war in vielen Fällen einfach eine Kurzschlussreaktion, die sie vielleicht hinterher bereuten.

Denn es könnte jedem passieren, dass man einen Ausrutscher hat. Kommt aber auch immer drauf an, wie gut man sich im Griff hat.
Durch meinen Vater meide ich Alkohol beispielsweise sehr. Aus diesem Grund könnte sich bei mir ein Ausrutscher niemals durch Alkohol ergeben.

Und weil ich eine sehr strikte und sture Frau bin, lasse ich mich auch nicht einfach so beeinflussen. Viele Kollegen meinten zu mir, mach Schluss mit deinem Freund.
Hätte ich auf diese gehört wäre ich schon seit 1 1/2 Jahren nicht mehr mit ihm zusammen

Nun, bisher verkrafte ich die Situation gut und kann viel Schabernack anstellen mit meinem Schatz. Lachen können wir auch wieder richtig herzhaft. Und in den Ferien waren wir auch schon miteinander seit ich das mit dem Betrug weiss. Alles lief soweit gut. Naja mal hier mal da Zankerei, aber völlig vermeidbar ist es ja nicht.

Eine Beziehung ohne gesunden Streit ist keine wirkliche Beziehung, weil einer von beiden einfach immer schweigt und alles in sich hineinfrisst, bis er explodiert.

Und ich bin keine, die auf dem Mund sitzt und alles über sich ergehen lässt

Ja, das ist mir auch durch den Kopf. Erst einmal versuchen, das in den Hintergrund zu stellen, vielleicht auch auf irgendeine Art vergessen (ich weiss, vergessen kann man es nicht wirklich) und dann schauen, ob es nach einer gewissen Zeit noch zwischen uns steht. Wenn doch, dann beende ich die Beziehung, komme was wolle.

Ich will mich ja nicht mein Leben lang kaputt machen

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2012 um 10:14

Na ja
wahrscheinlich wird er es wieder tun. finde es nach so kurzer zeit schon sehr krass betrogen zu werden. hat er nach so kurzer zeit schon kein bock mehr auf dich? scheint so,sonst hätte er dich nicht betrogen. eine ehe sollte ja im besten fall ein leben lang halten,und ehrlich gesagt hätte ich keine lust ständig zu grübeln ob er es wieder tut. hättest du alles was er braucht wäre er dir nicht fremdgegangen. also wird er doch immer nach dem suchen was du ihm nicht bieten kannst. das ist keine gute basis für eine ehe. du kannst ihm natürlich verzeihen und die beziehung retten,nur käme das nicht einem freibrief für zukünftige one night stands für ihn gleich? vielleicht denkt er: sie ist der liebste mensch den ich kenne,aber im bett gehts mir eben so gar nicht ab...also such ich mir dafür ne andere. wenn du das mitmachst kannst du nicht sehr viel von dir halten. und DU solltest doch an erster stelle kommen,oder? du sagstest letztes jahr betrog er dich,also nach ein wenig mehr als einem jahr. nach so kurzer zeit.... da sollte man eigentlich sooooo dermaßen verliebt sein dass man an keine andere auch nur denkt. und er schläft mit ner anderen???? also neee,mach schluss,der hats nicht anders verdient. du machst dich doch nur kaputt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2012 um 19:57

Kein Grund
Das ist zwar schon von August hier, aber ich bin erst seit kurzem hier angemeldet.

Für mich ist ein Seitensprung kein Grund zum Schluss machen.
Allerdings ist das immer eine sehr persönliche Einstellungssache.
Mein Freund hat mich, da waren wir noch kein Jahr zusammen das erste mal "betrogen".
Und ich ahnte es würde nicht das letzte mal gewesen sein.
Aber ich habe dann nicht weiter drüber nachgedacht.
Nach einer weiteren Situation (weiß gar nicht obs jetzt das zweite oder schon dritte mal war) lange drüber nachgedacht, ob ich bei ihm bleibe oder gehe.
Ich bin geblieben, denn ich liebe ihn.
Ich habe mich dann damit "arrangiert", dass mein Freund nicht der treueste ist.

Dies hat jetzt auch nichts mit Erniedrigung oder Selbstzweifeln oder mangeldem Selbstbewusstsein zu tun.
Im Gegenteil.
Es ist ok, für mich, wenn mein Freund mal einen Seitensprung hat, wir haben versch. Abmachungen darüber getroffen, z.B. er versucht es schon vor mir zu verbergen, wenn ich es jedoch rausbekomme und frage, ist er ehrlich gibt es zu, und bisher habe ich jeden Seitensprung irgendwann rausbekommen.

Wir planen inzwischen auch unsere Hochzeit (obwohl Verlobung erst noch folgt) und sind nu schon fast 7 Jahre zusammen (mit insgesamt 4 Ausrutschern seinerseits und einem Racheseitensprung meinerseits).

Es liegt aber immer an einem selber, ob man genug Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Liebe zum Partner hat, um ihm (oder auch ihr) einen oder gar mehr "Ausrutscher" zu verzeihen und damit ganz einfach zu leben.
In einer vorherigen Beziehung (lange lange vor meinem jetzigen Freund) war nach seinem Seitensprung sofort schluss.

All diejenigen, die irgendwie zweifeln, aber ihren Freund/Partner/Mann wirklich einfach so unendlich lieben, den kann ich nur sagen, Mädels, es ist/war nur Sex.
Die meisten Seitensprünge sind nur schnöder Sex, ohne große Gefühle und Gedanken.
Wenn euer Partner euch sagt, es tut ihm leid und er liebt euch, und ihr glaubt ihm das, dann verzeiht ihm.


LG
Destiny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest